Gleichstellungspolitische Themen bei DOSB-Mitgliederversammlung

18.12.2017

Gleichstellungspolitische Themen waren über den alljährlich vorzulegenden Gleichstellungsbericht hinaus zur 14. Mitgliederversammlung des DOSB in Koblenz vielfach präsent.

Dr. Petra Tzschoppe, Alfons Hörmann und Dr. Karin Fehres (v.li.) informierten über gleichstellungspolitische Themen. Foto: DOSB

So fand am 1. Dezember 2017 in Koblenz erstmals im Rahmen der Gremiensitzungen eine eigenständige Beratung der Delegierten, die den DOSB im Deutschen Frauenrat (DF) vertreten, statt. Thematischer Schwerpunkt ihres Treffens war das Thema Ehrenamt, dieses wollen die Delegierten gemeinsam mit anderen Mitgliedsorganisationen des DF als Themenschwerpunkt in die Mitgliederversammlung des DF im Juni 2018 einbringen und dabei die große Expertise des DOSB nutzbar machen. Die Diskussion wurde seitens der DOSB-Geschäftsstelle begleitet von Dr. Karin Fehres, Vorstand Sportentwicklung, und Boris Rump, zuständiger Referent im DOSB für das Thema Ehrenamt im Sport. Ausgehend von einem gemeinsamen Grundverständnis von freiwilligem Engagement bzw. Ehrenamt geht es dabei zum einen um entsprechende Rahmenbedingungen und zum anderen um die angemessene Beteiligung von Frauen auf allen Ebenen und in verschiedenen Bereichen. Auch der Präsident des DOSB, Alfons Hörmann, nutzte die Gelegenheit, sich über das Mitwirken der Sportorganisation im DF zu informieren und seine Unterstützung anzubieten.

Bereits traditionell zugehörig zu den Gremiensitzungen ist die „Offene Sitzung Frauen und Gleichstellung“. Diese ist an alle Delegierten und Gäste der DOSB-Mitgliederversammlung adressiert, die an gleichstellungspolitischen Themen im Sport interessiert sind. Dr. Petra Tzschoppe, DOSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, gab in dieser Sitzung einen kurzen Überblick über die zentralen Ergebnisse des aktuellen DOSB-Gleichstellungsberichtes. Weiterhin berichtete sie über wesentliche Aktivitäten des zurückliegenden Jahres, zu denen insbesondere die Arbeit zu den „Strategischen Eckpunkten zum Themenfeld Gleichstellung im DOSB bis 2020“ gehörte, die im September 2016 von der 11. DOSB-Frauen-Vollversammlung beschlossen worden waren.
DOSB-Präsident Alfons Hörmann und DOSB-Vorstand Sportentwicklung Dr. Karin Fehres informierten über die anstehenden Themen der 14. Mitgliederversammlung. Dazu gehörte auch das Leitbild des DOSB, das am nächsten Tag einstimmig von den Delegierten beschlossen wurde. In den darüber geführten, intensiven Diskussionsprozess hatte sich auch die Frauenvollversammlung aktiv eingebracht. Alfons Hörmann dankte den Frauen für ihr Engagement und zeigte sich erfreut über weitere Frauen in Führungspositionen. So gratulierte er ausdrücklich der neu gewählten Präsidentin des Deutschen Seglerverbandes, Mona Küppers.

Über internationale Aktivitäten zum Thema Gleichstellung im Sport setzte Prof. Gudrun Doll-Tepper die ca. 40 Anwesenden in Kenntnis. Sie informierte in dem Zusammenhang über die aktuelle Initiative des IOC „Gleichstellung in der Olympischen Bewegung“.

Ein Höhepunkt der diesjährigen „Offenen Sitzung“ war die Übergabe der Zertifikate an die Mentees des DOSB-Mentoring-Programms. Gemeinsam mit Alfons Hörmann gratulierte Dr. Petra Tzschoppe den Absolventinnen zum erfolgreichen Abschluss des Programms: Beide wünschten ihnen für ihre weiteren Karriereschritte viel Erfolg verbunden mit der Zusage, sie auch weiterhin nach besten Kräften zu unterstützen.

(Quelle: DOSB)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner