Gewalt gegen Frauen - nicht bei uns!

Die Frauen im DOSB und die Kampfsportverbände rufen die Kampfsportvereine auf und bitten sie, zum Internationalen Frauentag 2008 (08. März) Schnupperkurse zum Thema "Selbstbehauptung / Selbstverteidigung" für Frauen und Mädchen anzubieten.

Zum Hintergrund der Aktion

Frauen und Mädchen sind tagtäglich unterschiedlichsten Formen von körperlicher, psychischer und sexualisierter Gewalt ausgesetzt – besonders auch im sozialen Nahbereich. Viele dieser Übergriffe bleiben oft unbemerkt, weil betroffene Frauen aus Angst oder Scham schweigen. Häufig werden solche Gewalthandlungen aber auch tabuisiert, ignoriert oder bagatellisiert. Oder Außenstehende schweigen, weil sie nicht wissen, wie sie helfen können und / oder weil sie sich nicht in sogenannte „Privatangelegenheiten“ einmischen wollen.

Der Sport ist nicht besser oder schlechter als andere gesellschaftlichen Bereiche, sondern ein Spiegel der Gesellschaft. Daher sind die unterschiedlichsten Formen von Übergriffen auch ein Thema für den Sport.

„Der Sport hat den Frauen aber auch viel zu bieten, das wollen wir bekannter machen und nutzen“, sagt die DOSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung Ilse Ridder-Melchers. "Der Sport kann bei der Prävention und Intervention gegen Gewalt an Frauen und Mädchen wirkungsvolle Hilfen anbieten."

Sport steht für Fairness, gegenseitige Anerkennung und Toleranz. Sport stärkt durch konkrete Angebote unter anderem im Bereich Selbstbehauptung und Selbstverteidigung das Selbstbewusstsein und die Durchsetzungsfähigkeit und dient so auch der Gewaltprävention. Durch die im Sport erlebte Stärke werden Frauen motiviert, sich gegen Übergriffe zur Wehr zu setzen und sie zurückzuweisen.

  

Anregungen für die Praxis

  • Erfahrungsgemäß gibt es am Internationalen Frauentag verschiedene Aktivitäten. Daher sollten Sie ihr Angebot frühzeitig vor Ort abstimmen, damit sich die Veranstaltungen gegenseitig ergänzen.
  • Informationen über mögliche Kooperationspartner/innen erhalten Sie bei ihren kommunalen Gleichstellungsbeauftragte und Frauenbüros vor Ort.
  • Das Kursangebot sollte von Frauen geleitet werden.
  • Teilnahmegebühren sollten möglichst nicht erhoben werden.
  • Zum Zeitfenster: Die Schnupperkurse können rund um den 08.03.08 angeboten werden.
  •  Startet den Datei-DownloadSo könnte eine Übungsstunde aussehen.

Links und weitere Aktionen

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner