Sportjugend NRW wirbt für zusätzliche Freiräume fürs Ehrenamt

07.05.2015

Unter dem Motto „Freiräume für jeden! Freiräume für dich?“ hat die Sportjugend des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (LSB) ihre groß angelegte „Freiräumer-Tour“ durchs Bundesland begonnen.

Mit der "Freiräumer-Tour" weist die Sportjugend NRW auf die Problematik der veränderten Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen hin. Foto: LSB NRW

Auf den rund 50 Stationen – die der auffällig gestaltete Tourbus von Gütersloh über Oberhausen bis Herford und Düsseldorf bis Ende Juni anfährt – werde mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf die Problematik der veränderten Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen hingewiesen, heißt es in einer Mitteilung der Sportjugend. Diese Veränderungen machten ein ehrenamtliches Arbeiten – gerade im Sport – immer schwieriger.

Entscheidungsträger aus der lokalen Politik werden sich vor Ort, wie zum Beispiel beim „Moonlight-Shopping“ in Soest oder beim „Tag des Paderborner Sports“, mit den engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen austauschen.

„Bildungspolitische Reformen wie das Thema Ganztag als große Herausforderung, das verkürzte Abitur oder die veränderten Bachelor- und Masterstudiengänge wirken sich spürbar auf die zeitlichen Ressourcen junger Menschen aus“, sagte LSB-Präsident Walter Schneeloch, unterstützt vom Sportjugend-Vorsitzenden Rainer Ruth.

Ausgangspunkt dieser ungewöhnlichen Kampagne war das Jugendevent der Sportjugend NRW im Herbst 2014. Die Verantwortlichen hatten sich zunächst das Ziel gesetzt, mindestens 15.000 Unterstützer/innen für eine partizipierende Jugendpolitik in NRW zu gewinnen sowie den Sport vor Ort als Bildungsakteur zu präsentieren und zu platzieren. Als sichtbare Maßnahme wurden aber bereits rund 17.300 (Stand 1. Mai) unterschriebene handliche Spielzeug-Bausteine erfolgreich gesammelt.

„Schon vor Tour-Beginn ist es uns im letzten halben Jahr gelungen, das eigentliche Ziel weit zu übertreffen und viele Unterstützerinnen und Unterstützer für diese wichtige Kampagne zu gewinnen. Die Steine werden sinnbildlich für die jugendpolitischen Visionen genutzt und auch weiterhin auf den kommenden Etappen gesammelt – um letztlich damit an der eigenen Zukunft erfolgreich zu bauen,“ erläuterte LSB-Vorstand Martin Wonik.

Informationen zu den einzelnen Tour-Daten gibt es unter Telefon 0203 7381-930 oder 0203 7381-852.

(Quelle: LSB NRW)

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner