NADA feiert 15-jähriges Jubiläum

16.01.2018

Die Stiftung Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) feierte am 16. Januar 2018 ihr 15-jähriges Jubiläum im Haus der Geschichte in Bonn.

Andrea Gotzmann spricht zu den Jubiläumsgästen. Foto: picture-alliance

Der Vormittag der Feier war vor allem Anlass, um auf den Beginn und die Entwicklung zurück zu blicken. Nach der Begrüßung durch die NADA-Vorstandsvorsitzende, Dr. Andrea Gotzmann, reflektierten Staatssekretär Hans-Georg Engelke (Bundesministerium des Innern), Staatssekretärin Andrea Milz (Sportministerkonferenz, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen), Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan, Veronika Rücker (Vorstandsvorsitzende Deutscher Olympischer Sportbund) und Silke Kassner (stv. NADA-Aufsichtsratsvorsitzende, Athletenkommission im DOSB) die Anfänge der NADA und den Werdegang bis zum heutigen Tage.

Waren es zu Beginn fünf hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Bonner Heussallee, sind fünfzehn Jahre später 36 Personen bei der NADA angestellt. Dies zeigt, wie vielfältig und umfangreich sich die Aufgaben der Stiftung entwickelt haben. Die NADA hat teils sehr bewegte Jahre erlebt und große Existenzsorgen bewältigen müssen. Heute ist die NADA durch die nachhaltige Unterstützung des Parlaments und des Bundesministeriums des Innern gut aufgestellt. Auch der organisierte Sport und die Bundesländer tragen zum operativen Geschäft der NADA bei.

In der Diskussionsrunde am Vormittag mit Sergey Khrychikov (Sport Konvention, Europarat), Michael Cepic (NADA Austria) und Dr. Andrea Gotzmann wurde die Entwicklung der Anti-Doping-Arbeit im europäischen Kontext thematisiert.

Der Nachmittag diente der kritischen Reflexion der aktuellen Anti-Doping-Themen. Mit den Gästen Dr. Lucienne Attard (National Anti-Doping Organisation Malta), Dr. Patrick Goh (Antidoping Singapur), Dr. Matthias Kamber (Antidoping Schweiz), Travis Tygart (U.S. Anti-Doping Agentur) und Paul Melia (Canadian Centre for Ethics in Sport) wurden Themen aus den Bereichen der Dopingkontrollen, Dopingprävention sowie medizinische und juristische Sachverhalte im internationalen Kontext diskutiert.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Marc Bator.

(Quelle: NADA)


 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner