Schwerpunktsportarten

Die Anerkennung der Bundesstützpunkte-Nachwuchs und Bundesstützpunkte geht mit der Benennung der Schwerpunktsportarten eines Bundeslandes durch den DOSB einher. Die Kriterien sind im DOSB-Stützpunktkonzept festgelegt. Schwerpunktsportarten werden durch das jeweilige Bundesland zur Nachwuchsentwicklung besonders gefördert. In Sportarten ohne Bundesstützpunktsystem kann in Absprache mit dem DOSB eine sportartspezifische Förderstruktur im Sinne einer Schwerpunktsportart entwickelt werden.

Die Festlegung der Schwerpunktsportarten erfolgt auf Grundlage folgender Kriterien:

  • Ergebnisse und Festlegungen aus den Zielvereinbarungen zwischen DOSB und Spitzenverband,
  • leistungssportlicher Strukturplan des Spitzenverbandes,
  • stabile Nachwuchsentwicklung am Standort,
  • Stützpunktstrukturen auf Landesebene,
  • adäquater Trainerstab (Bund/Land/Olympiastützpunkt/Verein),
  • leistungssporttreibende Vereine,
  • Anbindung an bestehende Eliteschulen des Sports und/oder universitäre Verbundsysteme, 
  • Entwicklung bzw. Fortschreibung des Regionalkonzepts.

Die Anerkennung als Schwerpunktsportart ist grundsätzlich Voraussetzung für die Förderung im Rahmen der Trainingsstätten, der OSP-Trainermischfinanzierung sowie der Häuser der Athleten. Über die abschließende Festlegung der abgestimmten Schwerpunktsportarten werden alle Partner und das BMI durch den DOSB informiert.

 

Initiates file downloadSchwerpunktsportarten nach Spitzenverbänden

Initiates file downloadSchwerpunktsportarten nach Bundesländern


 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner