20 Jahre Trainerpreis Baden-Württemberg

29.01.2016

Konfetti-Kanonen, roter Teppich und Standing Ovations: Am Mittwochabend feierte im Porsche-Museum der „Trainerpreis Baden-Württemberg“ sein 20-jähriges Jubiläum.

Alle Preisträger und Partner (v.li.): Bernd Pinkes (Sonderpreis BARMER GEK), Winfried Plötze (Landesgeschäftsführer BARMER GEK), Alfred Schmid (Ehrenpreis Lebenswerk), Andreas Stäbler (Trainer des Jahres), Anja Kratzer (Trainerin des Jahres), Andreas Stoch (Minister für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg), Lutz Meschke (stellv. Vorstandsvorsitzender Porsche AG), Dieter Schmidt-Volkmar (Präsident Landessportverband Baden-Württemberg), Eicko Schulz-Hanßen (Geschäftsführer Golf Club St. Leon Rot, nahm stellvertretend für Dietmar Hopp den Ehrenpreis des Landessportverbands entgegen); Foto: LSV Baden-Württemberg

Aus ganz Baden-Württemberg kamen Vertreter von Politik, Medien, Wirtschaft und Sport zusammen, um Baden-Württembergs beste Trainer des Jahres 2015 zu würdigen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten wurden rund 200 Trainerpreis-Statuen an Landes- und Bundestrainer vergeben.

Als Vorbilder für außerordentliches Engagement und sportliche Erfolge nahmen Weltmeistertrainer Andreas Stäbler und Anja Kratzer, Golftrainerin aus St. Leon Rot, den Trainerpreis Baden-Württemberg 2015 entgegen. Leichtathletiktrainer Alfred Schmid wurde von Kultusminister Andreas Stoch mit dem „Ehrenpreis Lebenswerk“ geehrt.

Für den emotionalsten Moment sorgte Bernd Pinkes, Preisträger des „Sonderpreises der BARMER GEK“ Bernd Pinkes. Trotz seiner im Jahr 2011 gestellten Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) steht er täglich am Beckenrand des Freiburger Westbades und gibt 11 Schwimmeinheiten pro Woche. Mit Tonny Fitterrer und Dörte Baumert trainiert er zwei große Olympia-Hoffnungen.

Im Rahmen der Preisverleihung vergab der LSV zum zweiten Mal einen Ehrenpreis an einen Sportfunktionär. Dietmar Hopp erhielt die Auszeichnung für seine Verdienste um den Jugendsport in Baden-Württemberg.

Comedian Herr Niels und Sandkünstlerin Natalya Netsely beeindruckten die rund 200 Gäste mit ihrer einzigartigen Kunst. Präsentiert wurde die Gala von Moderator Michael Antwerpes.

Opens external link in new windowWeitere Informationen zu den Preisträgern >>>

(Quelle: LSV Baden-Württemberg)


 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner