Grünes Licht für die Vierschanzentournee

27.12.2015

Trotz der milden Temperaturen in der Woche vor Weihnachten haben die Organisatoren der Vierschanzentournee jetzt Grünes Licht für die Ausrichtung der beliebten Skisprungserie gegeben.

Auch in diesem Jahr werden die Skispringer wieder das Publikum begeistern. Foto: picture-alliance

„An allen vier Orten können die Wettkämpfe wie geplant stattfinden“, erklärte Tourneepräsident Michael Maurer aus Garmisch-Partenkirchen am Mittwoch. In Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und in Bischofshofen konnte bereits ausreichend Schnee für die Belegung der dortigen Schanzen produziert werden. Dem Organisationskomitee für das Auftaktspringen in Oberstdorf fehlt laut seines Präsidenten Dr. Peter Kruijer, dem Vorsitzenden des SC Oberstdorf, noch eine Restmenge an Schnee für die endgültige Präparierung der Schattenbergschanze in der WM Skisprung-Arena. „Wir sind absolut auf der sicheren Seite und haben insgesamt drei Optionen, die wir in den nächsten Tagen je nach Bedarf ziehen werden“, so Dr. Kruijer. Die Vierschanzentournee beginnt am 28. Dezember mit der Qualifikation in Oberstdorf und endet mit dem großen Finale am 6. Januar in Bischofshofen.

Der Run auf die traditionsreiche Skisprung-Veranstaltung, die jedes Jahr weltweit mehrere hundert Millionen Menschen vor die TV-Bildschirme lockt, ist ungebremst. Angesichts der jüngsten Erfolge der deutschen Skispringer boomt der Ticketvorverkauf so stark wie schon lange nicht mehr. Auch in diesem Winter rechnen die Organisatoren mit über 100.000 Besuchern an den vier Tournee-Orten. Für das Bergisel-Springen in Innsbruck am 2./3. Januar haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: Erstmals gibt es einen speziellen Familienblock, der den Besuchern etwas mehr Platz bietet und daher auch ideal für Kinder geeignet ist. „Dieses Angebot kommt hervorragend an. Wer sich einen dieser Plätze sichern will, sollte seine Tickets unbedingt im Vorverkauf erwerben“, rät Alfons Schranz, der Vorsitzende des SC Bergisel und Präsident des Organisationskomitees in Innsbruck. In den vergangenen Jahren hatte es am Wettkampftag beim Bergisel-Springen jeweils nur noch Restkarten an der Tageskasse gegeben.

Für das Tourneefinale am Dreikönigstag in Bischofshofen sind laut Generalsekretär Johann Pichler noch ausreichend Karten in allen Kategorien verfügbar: „Wir freuen uns über den guten Zuspruch im Vorfeld und vor allem darüber, dass wir so früh wie selten nie nötigen Kubikmeter Schnee für unsere Veranstaltungen produzieren konnten.

Karten für das Wintersport-Highlight sind noch im Vorverkauf erhältlich. Unter www.vierschanzentournee.com können dieses online bestellt werden und bequem über den print@home-Ticketservice ausgedruckt werden.

(Quelle: Organisationskomitee Vierschanzentournee)

 Kategorie: Leistungssport, Mitgliedsorganisationen, Top News

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner