Radsprinterin Kristina Vogel in UCI Athletenkommission gewählt

13.04.2017

Kristina Vogel und Kenny De Ketele (Belgien) sind die neuen Repräsentanten des Bahnradsports in der Athletenkommission der Union Cycliste Internationale (UCI).

Kristina Vogel während dem Sprint bei den Olympischen Spielen in Rio 2016. Foto: picture-alliance

Radsprinterin Kristina Vogel hatte in ihrer Spitzensportkarriere schon oft Grund zum Jubel. Foto: picture-alliance

Gewählt wurden die zwei Sportler bei der diesjährigen Bahnrad-WM in Hong Kong. Vogel und De Ketele traten gegen neun weitere Kandidaten an - fünf Männer und vier Frauen – und konnten sich deutlich mit 43,36 Prozent bzw. 29,59 Prozent der Stimmen durchsetzten. Insgesamt beteiligten sich 56,97 Prozent der in Hong Kong teilnehmenden Athleten und Athletinnen an der Wahl.

Zuvor wurden bereits Katerina Nash (Tscheschien) und Simon Zahner (Schweiz) zu den Vertretern des Cyclocross Radfahrens bei den Cyclocross Weltmeisterschaften 2017 in Bieles, Luxemburg in die UCI Athletenkommission gewählt.

Die Wahlen sind Teil einer umfassenden Erneuerung der UCI Athletenkommission, die seit Beginn 2017 umgesetzt wird. Mit dem neuen Wahlsystem wird die Mitgliederanzahl der Athletenkommission von 13 auf 16 Mitglieder ansteigen, jeweils eine Frau und ein Mann pro Disziplin. Die Wahlen in die Kommission werden, in Annäherung an das Wahlsystem der IOC Athletenkommission, alle vier Jahre bei den Disziplin-spezifischen Weltmeisterschaften stattfinden.

Die Erneuerung der Kommission mit dem Fokus auf eine breitere Repräsentation von Radsport-Disziplinen wurde ein Jahr nach einer gründlichen Prüfung der UCI Kommission ins Leben gerufen.  Anstoßgeber war UCI Präsident Brian Cookson, der seit 2013 im Amt ist.

Opens external link in new windowWeitere Informationen zur UCI >>>

(Quelle: DOSB/UCI)


 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner