Ansporn und Anerkennung für zweifache Erfolge

Starke sportliche und schulische Leistungen fördern und auch belohnen – das ist das Anliegen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Daher laden der DOSB und der DSGV ausgewählte Eliteschüler des Sports einmal im Jahr zu einem mehrtägigen Workshop ein.

Die Teilnehmer wurden zuvor an ihren jeweiligen Standorten als Beste des Jahres ausgezeichnet. Die Einladung zum Workshop gilt folglich als Auszeichnung, schließlich gelten die jungen Athleten als Vorbilder im System der dualen Karriere, welches an den 43 Eliteschulen des Sports praktiziert wird und es den Nachwuchssportlern ermöglicht trotz des leistungssportlichen Erfolgs den schulischen nicht außer Acht zu lassen.

Die Workshops finden stets rund um ein sportliches Großereignis statt. Die Premiere führte die Athleten 2011 zur FIS Alpinen Ski WM nach Garmisch-Partenkirchen. Im Jahr 2012 reisten die Teilnehmer zu den ersten Olympischen Jugend-Winterspielen nach Innsbruck und 2013 zu der Kanu-Weltmeisterschaft nach Duisburg. 2014 standen die Schwimm-Europameisterschaften in Berlin auf dem Plan, 2015 fand der Workshop im Rahmen der Bob und Skeleton WM in Winterberg statt und in diesem Jahr ging es für die Teilnehmer/innen in die Heimat des IOC nach Lausanne.


Bilder: dpa/Picture-Alliance

Workshop 2016

Olympiamuseum Lausanne
(11.-13. März 2016)


Workshop 2015

Bob und Skeleton WM in Winterberg
(6.-8. März 2015)





Bild: Marc Gilsdorf