EYOF-Sommerspiele 2017 in Györ

Foto: EYOF

Die ungarische Stadt Györ richtete vom 22. bis 30. Juli 2017 die EYOF-Sommerspiele aus.

Gelegen im Westen Ungarns an der "Kleinen Donau" ist Győr die sechstgrößte Stadt des Landes. Die Stadt ist geprägt durch ein sich rasant entwickelndes Wirtschaft- und Kulturleben und bot viele Möglichkeiten für gemeinsame sportliche und kulturelle Erlebnisse und einen optimalen Rahmen für die Wettkämpfe und das Programm des European Youth Olympic Festivals 2017.

Das Team Deutschland war in den Sportarten Basketball, Handball, Judo, Kanu, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Tennis, Turnen und Volleyball vertreten. Insgesamt 96 Sportlerinnen und Sportlern  reisen nach Ungarn. Die Jüngste im deutschen Team war die 13 Jahre alte Schwimmerin Kim Kristin Krüger (SG Dortmund), der Älteste der 17 Jahre alte Turner Maurice Étienne Praetorius (KTV Chemnitz).

Deutschland belegte im Medaillenspiegel den sechsten Platz und gewann insgesamt fünfmal Gold, achtmal Silber und viermal die Bronzemedaille.

Initiates file downloadDeutsche EYOF Mannschaft

Initiates file downloadAlle deutschen Medaillengewinner

Opens external link in new windowZur offiziellen EYOF Györ 2017 Website (Englisch) 

Opens external link in new windowZur Facebook Seite EYOF Györ 2017

Opens external link in new windowZur offiziellen Website des EOC

 
 

Top Partner Team Deutschland

Top Partner Team Deutschland