Das undefinedQualifikationssystem sowie das undefinedSport- und Wettkampfprogramm für die Einzelsportarten können im PDF-Format heruntergeladen werden.

Jeder Wettbewerb hat seine eigene festgelegte Altersgruppe. Dies sind entweder 15 bis 16-jährige (24 Wettbewerbe), 16 bis 17-jährige (11 Wettbewerbe) oder 17 bis 18-jährige (63 Wettbewerbe). In den Mannschaftsportarten Fußball, Handball, Volleyball und Hockey wird mindestens jeder Kontinent mit einem Nationalteam vertreten sein. Insgesamt können max. zwei Spielsportmannschaften (1 M / 1 W) pro Land insgesamt an den Start gehen.

Bei den Individualsportarten ist die Anzahl der Starter auf ein Maximum von 70 Athleten pro NOK festgelegt. Aufgrund neuer Qualifikationskriterien und eines neuen Wettkampfformats wird Basketball als Einzelsportart geführt. Insgesamt werden 35% „Team Officials“ pro NOK berechnet. Vor Ort wird das Sport-Equipment gestellt (Boote beim Kanu-Kayak und Rudern, Pferde, Dinghi und Boards für das Windsurfing im Segeln) ebenso Spielbälle für Training und Wettkampf.

Während der Youth Olympic Games werden Dopingkontrollen durchgeführt (Urin- und Bluttests). Dazu müssen die Athletinnen und Athleten nicht im jeweiligen nationalen Testpool bereits gemeldet/registriert sein.

Das Wettkampfprogramm beinhaltet neue innovative Formate, die auf die junge Zielgruppe abgestimmt sind. So wird zum Beispiel im Basketball die FIBA 33 Version gespielt. Die Teams bestehen aus insgesamt vier Personen; drei Feldspieler, ein Ersatzspieler sowie ein Trainer. Gespielt wird auf einem Basketball-Halbfeld auf nur einen Korb, zwei mal fünf Minuten. Ansonsten gelten die bestehenden Basketballregeln. Die Gewinnermannschaft ist jene, die als erste 33 Punkte erreicht bzw. nach Zeitablauf den höchsten Punktestand erlangt.

Auch in anderen Sportarten wurde der normale Wettkampfmodus leicht verändert. Der Moderne Fünfkampf wird z. B. ohne die Disziplin Reiten und somit nur als Vierkampf ausgetragen. In den Sportarten Bogenschießen, Reiten, Fechten, Schwimmen werden Mixed-Teams in unterschiedlichen Wettbewerben (u. a. Staffeln) an den Start gehen.

 
 

Olympia Partner

Olympia Partner