IOC startet #BecomeTheLight-Kampagne

22.11.2017

Im Vorfeld der Olympischen Spiele im PyeongChang 2018 startet das IOC die weltweite Kampagne "Become the light", die die "olympischen Werte" vermitteln soll.

#Becomethelight spendet Strom zur Beleuchtung des Mahama-Flüchtlingslager in Ruanda durch sportliche Aktivität. Screenshot: www.olympicchannel.com/light

In der IOC-Markenkampagne #BecomeTheLight (Werde das Licht) für die Olympischen Winterspiele PyeongChang 2018 werden nicht nur die Olympischen Werte von Exzellenz, Freundschaft und Respekt promotet, sondern es wird auch Strom zur Beleuchtung des Mahama-Flüchtlingslager in Ruanda/Afrika durch sportliche Aktivität von Menschen aus aller Welt erzeugt. Dabei kooperiert das IOC mit UNHCR, dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen.

Wer sich für die Kampagne auf dem Olympic Channel (www.olympicchannel.com/light) registriert und sportlich aktiv ist, der spendet damit seine Energie für die Kampagne. Das IOC wird diese Energie in nachhaltige Solarstrom-Lösungen für die Beleuchtung des Mahama-Flüchtlingslagers umwandeln.

Die Inhaber der TV-Rechte für die Olympischen Spiele können die Spots der Kampagne auf ihren Plattformen nutzen. Darüber hinaus gibt es die Spots auf dem Olympic Channel (www.olympicchannel.com/light) und in den sozialen Netzwerken zu sehen. Die offiziellen Hashtags sind #BecomeTheLight und #WithRefugees.

(Quelle: IOC)


 
 

Top Partner Team Deutschland

Top Partner Team Deutschland