Grundsätze einer guten Verbandsführung

Der DOSB beachtet bei seiner Arbeit die Grundsätze für eine gute Verbandsführung. Am 27. November 2015 hat das Präsidium das neue Konzept „Good Governance – Gute Verbandsführung“ sowie DOSB-Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit verabschiedet, nachdem bereits seit Dezember 2013 der Ethik-Code gilt. Konzept und Verhaltensrichtlinien wurden in einem eineinhalbjährigen Beratungsprozess von der  Arbeitsgruppe Good Governance unter der  Leitung des DOSB in Zusammenarbeit mit der Führungs-Akademie, Transparency International Deutschland e.V. und dem Bundesministerium des Innern erarbeitet. Sie dienen dazu, die Handlungssicherheit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DOSB in allen Fragen von Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit zu erhöhen.

Ombudsstelle eingerichtet

Ein weiterer Meilenstein bei der Umsetzung des Good-Governance-Programms ist die Einrichtung einer Ombudsstelle des DOSB, der Rechtsanwalt Dr. Carsten Thiel von Herff als unabhängigen Vertrauensanwalt bestellt hat. Zudem steht Rechtsanwältin Kristina Brinker als ebenfalls unabhängige Vertrauensanwältin für spezifische Fälle zur Verfügung.     

Weitere Informationen zur DOSB Ombudsstelle hier >>>

Darüber hinaus  hat der DOSB eine Broschüre „Good Governance“ aufgelegt, die auch seinen  Mitgliedsorganisationen Vorschläge aufzeigt, wie Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit zeitgemäß und professionell verwirklicht werden können. Gleichzeitig wurden Muster-Verhaltensrichtlinien erstellt, die die Mitgliedsorganisationen dabei unterstützen, die bisher vorhandenen sowie neu einzubringenden Regeln leichter in eigene Richtlinien umzusetzen.  

Der von der Mitgliederversammlung gewählte Good-Governance-Beauftragte Jürgen R. Thuman berät das Präsidium und den Vorstand in den Fragen guter Verbandsführung. Der Good-Governance-Beauftragte übt seine Tätigkeit ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung aus. Er darf weder Mitglied des Präsidiums noch des Vorstand sein noch einem weiteren Gremium im Sinne von § 20 Abs. 1 der DOSB-Satzung angehören. Die Mitgliederversammlung des DOSB vom 6. Dezember 2014 in Dresden hat Jürgen R. Thumann erneut zum Good-Governance-Beauftragten des DOSB gewählt.

Jürgen R. Thumann ist Good Governance-Beauftragter des DOSB

Falls Sie sich direkt mit dem Good-Governance-Beauftragten in Verbindung setzen wollen, so nutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse:

Opens window for sending emailgood-governance-beauftragter(at)dosb.de

Jürgen R. Thumann Good Governance-Beauftragter des DOSB

Good-Governance Dokumente

DOSB-Dokumente

DOSB-Interessenregister (zur Zeit in Bearbeitung)

Initiates file downloadDOSB-Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit (12.10.2015)

Initiates file downloadGood Governance - Konzept des DOSB (7.10.2015)

Initiates file downloadDOSB Ethik Code (7.12.2013)

Initiates file downloadInformationen gegen Spielmanipulation

IOC-Dokumente

Initiates file downloadIOC-Erklärung zu Good Governance und dem Schutz sauberer Athleten

Good Governance Broschüre und Muster

Was ist eigentlich mit „Good Governance“ (sinngemäß übersetzt: Gute Verbandsführung) gemeint, und was gehört dazu? Mit der Beantwortung dieser Frage beginnt die vom DOSB erstellte Broschüre, um ein gemeinsames Verständnis in den Sportverbänden zu entwickeln.

Initiates file downloadMuster-Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit (12.10.2015)

Initiates file downloadGood Governance im deutschen Sport - Broschüre (1.10.2015)

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner