Britta Heidemann

geb. 22. Dezember 1982

Referentin und Diskutantin zum Themenfeld: Parallelen zwischen Fechtsport und Management, Beraterin, Referentin und Diskutantin zu chinabezogenen Themen

  • Olympiasiegerin im Degenfechten bei den Olympischen Spielen 2008, Peking
  • Silbermedaille im Degenfechten bei den Olympischen Spielen 2012, London
  • Silbermedaille mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen 2004, Athen
  • Mehrfache Medaillengewinnerin bei Welt- und Europameisterschaften sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft
  • Kuratoriumsmitglied und Engagement für die Bundesliga-Stiftung
  • Botschafterin der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung Köln
  • Mitglied des deutsch-chinesischen Dialogforums des Auswärtigen Amtes
  • Botschafterin des BMZ "Sport für Entwicklung"
  • Botschafterin der Stiftung Lesen
  • Persönliches Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund, seit 2016 im Präsidium
  • Mitglied der IOC Athletes' Entourage Commission
  • seit 2016 Mitglied der Athletenkommission des IOC
  • 2004, 2008, 2012 Silbernes Lorbeerblatt
  • 2008 Platz 2 Sportlerin des Jahres Deutschland
  • 2008, 2012 "Felix-Award" als NRW-Sportlerin des Jahres
  • 2009 „Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport“
 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner