Präsidium schlägt Alfons Hörmann für Präsidentenamt vor

29.10.2013

Das DOSB-Präsidium wird der Mitgliederversammlung am 7. Dezember in Wiesbaden Alfons Hörmann als neuen DOSB-Präsidenten vorschlagen.

Das DOSB-Präsidium wird Alfons Hörmann auf der Mitgliederversammlung als neuen Präsidenten vorschlagen. Foto: picture-alliance

Diesen Beschluss fasste das Gremium in seiner Sitzung am Dienstag in Frankfurt/Main. Der 53 Jahre alte Hörmann soll Nachfolger von Thomas Bach werden, der am 10. September zum Präsidenten des IOC gewählt worden ist.

Bei seiner Wahl an die Spitze der größten Bürgerbewegung Deutschlands kann Alfons Hörmann auf die Unterstützung der drei Säulen des DOSB bauen: Spitzenverbände, Landessportbünde und Verbände mit besonderen Aufgaben haben sich in den vergangenen Tagen voll hinter die Kandidatur des aktuellen Präsidenten des Deutschen Skiverbandes (DSV) gestellt. Den Spitzenverbänden und den Landessportbünden hat sich Hörmann in Konferenzen bereits vorgestellt, bei den VmbA wird die Vorstellung Anfang Dezember erfolgen.

Der amtierende DOSB-Präsident Hans-Peter Krämer, der die Amtsgeschäfte von Thomas Bach nach dessen Rücktritt am 16. September übernommen und die Kandidatensuche koordiniert hatte, sagte nach der Beschlussfassung: „Mit Alfons Hörmann haben wir einen herausragenden Kandidaten für das Amt des DOSB-Präsidenten gefunden, der als DSV-Präsident und als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens über große Führungserfahrung verfügt. Er genießt im deutschen Sport breite Anerkennung, wie sich an der Unterstützung zeigt, die Spitzenverbände, LSBs und VmbA ihm zugesagt haben. Das Präsidium freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Die Wahl erfolgt laut DOSB-Satzung zunächst auf ein Jahr und wird von den 98 Mitgliedsorganisationen des DOSB, den zehn Präsidiumsmitgliedern und den 15 persönlichen Mitgliedern getroffen, die insgesamt über 485 Stimmen verfügen: 231 Stimmen haben die Olympischen Spitzenverbände, 162 die Landessportbünde, 47 die Nicht-Olympischen Spitzenverbände, 20 die Verbände mit besonderen Aufgaben (VmbA), 15 die Persönlichen Mitglieder und zehn die Präsidiumsmitglieder.

(Quelle: DOSB)

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner