DOSB-Presse 2011

im Monat Dezember:

Ausgabe 50 - 52 (13.12.2011)

Die letzte Ausgabe des Jahres stellt 56 Sportlerinnen und Sportler vor, die zu den Jugend-Winterspiele 2012 in Innsbruck reisen. Die Sportjugenden in den Landessportbünden präsentieren Reiseangebote für den Sommer 2012. DOSB-Präsident Thomas Bach begleitet den Bundespräsidenten bei Staatsbesuchen durch vier Länder des Nahen Ostens. Die Rede von Christian Wulff auf der Mitgliederversammlung des DOSB in Berlin ist jetzt dokumentiert. Der DOSB veröffentlicht die Ergebnisse der Verbändeförderung „Klimaschutz im Sport“ und stellt die Broschüre zur Mitgliederentwicklung vor. Die Trampolin-Weltmeisterinnen Ana Dogodnaze und Jessica Simon sind Sportlerinnen des Monats. Höchste Ehrung gab es für die Behindertensportler Verena Bentele und Gerhard Schönfelder: Sie wurden mit dem Paralympic-Award ausgezeichnet. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros komplettiert diese letzte Ausgabe. Die DOSB-Presse Nr.1 im Jahr 2012 erscheint am 17. Januar.

Ausgabe 49 (06.12.2011)

Die aktuelle Ausgabe berichtet ausführlich von der 7. Mitgliederversammlung des DOSB in Berlin. Höhepunkt war der Auftritt des Bundespräsidenten, zu dessen Ehren ein Festakt dem parlamentarischen Teil der Tagung vorgeschaltet wurde. Für die Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck sind die ersten 28 Sportler nominiert worden. Freiwasserschwimmer Thomas Lurz wurde zum Weltschwimmer des Jahres gekürt. Die sechste Folge der Reihe „Klimaschutz im Sport“ beschäftigt sich mit einer Alpenquerung mit Mountainbikes im Zeichen des Klimawandels. Zum Thema Klimaschutz hat der DOSB jetzt eine Broschüre veröffentlicht. Verbandsjubiläen feiern in Kürze der Deutsche Fechter-Bund (100 Jahre) und der Verband für Modernen Fünfkampf (50 Jahre).

im Monat November:

Ausgabe 48 (29.11.2011)

Der DOSB hat sein Internetportal neu gestaltet. Es präsentiert sich übersichtlich und im neuen Design. Die Zeitschrift Leistungssport ist neuer Bestandteil des Auftritts. Alle Print-Ausgaben können hier künftig in einer Datenbank online abgerufen werden. In Berlin haben DOSB und Bundesfamilienministerium die Ergebnisse des Projekts „Bewegungsnetzwerk 50 plus“ vorgestellt und Vereine für ihre vorbildliche Arbeit ausgezeichnet. Mehr als 200 Verbandsärzte folgten der Einladung zur 27. DOSB-Tagung „Sportmedizin im Spitzensport“ in Oberursel. Die Anti-Doping-Arbeit in Deutschland gilt der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) als Vorbild, berichtet der „Compliance Report“ der WADA. Horst Köhler, Bundespräsident a.D. ehrte in Köln die Behindertensportler des Jahres. Der Kanusport wir paralympische Sportart. Sportpraktische Tipps aus den Vereinen runden die aktuelle Ausgabe ab. 

Ausgabe 47 (22.11.2011)

Wenn Vereine als Bildungspartner der Schulen auftreten, bietet der Ganztag für sie Chancen, so ein Fazit der Fachkonferenz Sport & Schule, organisiert von DOSB und dsj in Frankfurt. DOSB-Präsident Thomas Bach  betonte dort allerdings, den Sport in Ganztagsschulen könne es nicht zum Nulltarif geben. Ein Verbund von acht Berliner Hochschulen erhält vom DOSB in diesem Jahr das Prädikat „Hochschule des Spitzensports“.  Am 25. November geben der DOSB und die Kampfsportverbände wieder ihr Statement „Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns!“ zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ab. DOSB-Vizepräsident Hans-Peter Krämer hat bei der Jubiläumsfeier der DSM im Audi Sportpark in Ingolstadt die Bedeutung der Vermarktungsagentur des DOSB unterstrichen. Sportfischer und Angler wollen endgültig die Fusion ihrer beiden Verbände voranbringen. Auch der LSB Hessen will seine 34 Sportkreise durch Fusionen reformieren. Bis September 2012 soll der Prozess abgeschlossen sein. Der frühere Vizepräsident des  Deutschen Sportbundes, Georg Moldenhauer feiert in dieser Woche seinen 70. Geburtstag.

Ausgabe 46 (15.11.2011)

Erstmals wurde der deutsche Sport zu den Gedenkfeiern der Alliierten zum ersten Weltkrieg eingeladen. In Ypern/ Flandern legte DOSB-Präsident Thomas Bach gemeinsam mit den NOK-Präsidenten Großbritanniens, Belgiens und Frankreichs einen Kranz nieder. Der Weltverband des Breitensport TAFISA hat die „Sterne des Sports“ des DOSB mit dem „innovation award“ ausgezeichnet. Beim Runden Tisch gegen Gewalt im Fußball in Berlin wurden weitere Maßnahmen zur Prävention und Sicherheit beschlossen. Die EU ruft 2012 zum Europäischen Jahr für Aktives Altern aus. Auf dem Herbstseminar des Freiburger Kreises diskutierten die Teilnehmer über Probleme in der praktischen Arbeit der Sportvereine. DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers gratuliert dem Deutschen Frauenrat zum 60. Geburtstag. Eine ganze Reihe von Terminen im letzten Jahresdrittel beschließt diese Ausgabe der DOSB-Presse. 

Ausgabe 45 (08.11.2011)

Mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger gelten als medikamentenabhängig. Auch  Hobbysportler sind betroffen. Der DOSB, die Apothekerverbände und der ADAC warnen gemeinsam vor missbräuchlichem Umgang mit Medikamenten. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in London planen ein riesiges Kulturfestival mit vielen Weltstars während der Spiele in der britischen Metropole. Die Deutsche Sportjugend bietet in London wieder ein Olympisches Jugendlager an. Dafür können sich junge Sportler noch bis 31. Januar 2012 bewerben. Die Landessportbünde begrüßen die einheitliche Haltung der Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Monopol. Die sechste Folge der Reihe „Klimaschutz im Sport“ beschäftigt sich mit der Frage, wie klimaneutral Großveranstaltungen gestaltet werden können. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros beleuchtet wieder die verschiedensten Facetten europäischer Sportpolitik. Der deutsche Sport trauert um Gisela Bentz, eine starke Persönlichkeit und Pionierin des Sports in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg.

Ausgabe 44 (01.11.2011)

In Frankfurt endete die „Grünes Band“-Deutschlandtour 2011 und damit auch ein Jubiläumsjahr: Vor 25 Jahren wurden Vereine erstmals für ihr vorbildliche Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Damit sie auf hohem Niveau bleiben kann, sind gute Sportstätten wichtige Voraussetzung. In einer nun vorgelegten Studie alarmiert der DOSB über die mangelhafte Situation im Osten und vor allem Westen Deutschlands. Begrüßt hat der DOSB, dass sich die Ministerpräsidenten endlich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag verständigt haben. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder lobt  anlässlich der EU-Regionalkonferenz in Mainz die deutschen Sportvereine „als unentbehrliche Orte der Integration“. Das Interview mit der Ministerin ist dieser Ausgabe beigefügt ebenso wie ein Interview mit DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper über Leidenschaft und Begeisterung bei Special Olympics. Die Organisation für Sport von Menschen mit geistiger Behinderung feierte gerade in Berlin ihr 20-jähriges Bestehen.

im Monat Oktober:

Ausgabe 43 (25.10.2011)

DOSB-Generaldirektor Michael Vesper fordert bei den Münchener Medientagen Vielfalt in der Sportberichterstattung.  In Berlin erhält DOSB-Präsident Thomas Bach für seine langjährigen Verdienste zur Förderung der olympischen Werte den erstmals vergebenen Willibald-Gebhardt-Preis. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wird der Berliner CHAMPIONS CLUB mit mehr als 50 Weltklasse-Athleten, einem geschichtsträchtigen kleinen Segelschiff und dem repräsentativen CHAMPIONS CLUB an Bord der MS Deutschland vertreten sein. Die Deutsche Sportjugend beschäftigte sich im Hauptausschuss mit dem Thema „Junges Engagement“ und stieß mit der Konferenz zur Dopingprävention in Heidelberg auf großes Interesse. Für den Deutschen Engagementpreis kann noch bis zum 1. November 2011 abgestimmt werden. Auf der Kölner Sportstättenmesse FSB vergibt die IAKS Architekturpreise für Sportanlagen. Special Olympics Deutschland (SOD) feiert in dieser Woche sein 20-jähriges Bestehen, der SOD-Geschäftsführer Sven Alberecht formuliert dazu im Interview das Ziel der Organisation. Hotelreservierungen für die DOSB-Mitgliederversammlung am 3. Dezember 2011 in Berlin sind ab sofort möglich. Am 3. November veranstalten ABDA, ADAC und DOSB ein Symposium zu Medikamentenmissbrauch. 

Ausgabe 42 (18.10.2011)

Beim Fest der Begegnung in Dresden ist der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek zum Juniorsportler des Jahres gekürt worden. Bei gleicher Gelegenheit wurde der „Fair Play Preis des Deutschen Sports“ verliehen. Ebenfalls in Dresden nahmen die gewählten Aktivenvertreter bei ihrer DOSB-Vollversammlung  zum Anti-Doping-Kampf und dem Thema Duale Karriere Stellung. Der DOSB vermeldet Vermarktungserfolge: VW und Vattenfall sind neue Partner. Wie Migrantinnen in den Vereinssport als Sporttreibende und freiwillig Engagierte eingebunden werden können, soll die EU-Regionalkonferenz im November in Mainz zeigen. Der Deutsche Behindertensportverband ruft zur Sportlerwahl 2011 auf.  DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper spricht im Interview über die Ganztagsschulentwicklung und die Auswirkungen auf das organisierte Sportsystem. Die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ist zwar in Liquidation, kann sich aber noch über eine Auszeichnung freuen. Ihr Bewerbungsfilm wurde in Monaco als „Bester Sport-Trailer“ bewertet.

Ausgabe 41 (11.10.2011)

Die Athleten im Internationalen Olympischen Komitee haben beim IOC-Forum in Colorado Springs einen lebenslangen Olympiaausschluss für Dopingsünder gefordert. Nicht nur Doping, sondern auch Medikamentenmissbrauch ist eine Gefahr für Sportler. Davor warnen gemeinsam DOSB und Sportärzte. Eine Studie von Sporthilfe und Sporthochschule Köln hat herausgefunden, dass für 93 Prozent der jungen Deutschen die Spitzensportler Vorbilder sind. Der DOSB-Ethik-Preis wird an eine Persönlichkeit oder eine Gruppe vergeben, die sich in besonderer Weise um die Förderung der ethischen Werte im Sport verdient gemacht hat. Jetzt ist der Preis zum zweiten Mal ausgeschrieben. Im Wettbewerb des Lidl-Schüler-Fitnesscup wurde mit Harburg in Bayern die fitteste Klasse in Deutschland gefunden. Das Thema der Woche ist ein ausführlicher Rückblick auf die Bundeskonferenz Sportentwicklung in Seeheim-Jugenheim. Die fünfte Folge der zehnteiligen Serie „Klimaschutz im Sport“ beschreibt gelungene Kombinationen, wie Sportvereine dieses Ziel erreichen wollen.

Ausgabe 40 (04.10.2010)

Bundespräsident Wulff lud am Tag der Einheit Bürgerinnen und Bürger in die Villa Hammerschmidt nach Bonn ein. Zehntausende Menschen nutzen beim Deutschlandfest in der früheren Hauptstadt auch die Angebote von DOSB und LSB Nordrhein-Westfalen. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper nutzte die Sportjournalismus-Konferenz beim Deutschlandfunk in Köln, um für Vielfalt in der Sportberichterstattung zu werben. Diese Rede ist im Wortlaut ist in der aktuellen Ausgabe dokumentiert – ebenso wie die Reden des DOSB-Präsidenten Thomas Bach und des IOC-Präsidenten Jaques Rogge beim Festakt „30 Jahre Olympischer Kongress Baden-Baden 1981“. Neben den Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen nimmt der Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel wieder breiteren Raum ein. Der Ausblick auf die Bundeskonferenz Sportentwicklung in Darmstadt am 7./8. Oktober lässt spannende Diskussionen erwarten. Das Schwerpunktthema ist die Frage, ob die Sportorganisationen unter dem Dach des DOSB nicht den (Wettkampf-)Sport in der Gemeinschaft des Vereins und die Freude an der eigenen sportlichen Betätigung, wieder stärker fokussieren sollten.

im Monat September:

Ausgabe 39 (27.09.2011)

Überrascht hat es nicht wirklich: Auch in Westdeutschland wurde gedopt. Das ist das Ergebnis eines vom DOSB in Auftrag gegebenen Forschungsprojekts der Hochschulen in Berlin und Münster. DOSB-Präsident Thomas Bach und Münchens OB Christian Ude haben sich für eine erneute Bewerbung Münchens für Olympische Winterspiele ausgesprochen. Beim Familienfest des Bundespräsidenten in Bonn anlässlich des Weltkindertages und des Tags der deutschen Einheit präsentiert der DOSB einen Bewegungsparcours. Zum gleichen Zeitpunkt ruft er bundesweit Vereine auf, familienfreundliche Beispiele zu nennen, die in einer Publikation gesammelt und so als „good practise“ allen zugutekommen werden. Mission Olympic sucht wieder sportliche Initiativen aus ganz Deutschland. Das Thema „Freiwilligendienste“ bildet den inhaltlichen Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe, abgerundet mit Meldungen aus den Mitgliedsverbänden und Praxisbeispielen aus den Vereinen.

Ausgabe 38 (20.09.2011)

Unter dem Thema „Frauen, Sport und Medien“ fand in Stuttgart die 6. DOSB-Frauenvollversammlung statt. Bei diesem Anlass wurden u.a. die Gleichstellungspreise 2011 verliehen. In Köln startete der DOSB gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“. Die Deutschlandtour „Grünes Band“ zur Auszeichnung von 50 Sportvereinen für ihre vorbildliche Nachwuchsförderung beginnt in dieser Woche in Berlin. Mit seinem Kooperationspartner Aral ehrt der DOSB zehn Vereine für ihre Projekte zur Förderung des generationsübergreifenden und lebenslangen Sporttreibens. Das IOC hat den Bewerbungsprozess für die Olympischen Jugendspiele 2018 gestartet. Derweil berichtet die Juniorbotschafterin der Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012, Edith Schulze, von ihrer Teilnahme am Treffen der Botschafter aus aller Welt in der österreichischen Stadt, die vor allem das Kultur und Bildungsprogramm der Spiele unter die Lupe genommen haben. Und schließlich laufen die Planungen des DOSB für den Festakt 30 Jahre Olympischer Kongress in Baden-Baden auf Hochtouren.

Ausgabe 37 (13.09.2011)

Am vergangenen Wochenende feierte der Deutsche Behindertensportverband (DBS) seinen 60. Geburtstag, in Anwesenheit des Bundespräsidenten, der den Sport als Schrittmacher für Inklusion bezeichnete. In seiner Berliner Erklärung fordert der DBS noch mehr bürgerschaftliche Teilhabe und Rechte für behinderte Menschen. Der diesjährige Mission Olympic Wettbewerb endet mit dem Festival des Sports in Zwickau. Über 375 Einzelaktionen in 90 sportlichen Disziplinen – vom American Football bis zum Zweifelderball – können vom 16. bis 18. September auf mehr als 55 Veranstaltungsstätten ausprobiert werden. Die Frauen im DOSB laden vom 16. – 18. September zur Vollversammlung nach Stuttgart ein. Sportlerinnen, Journalistinnen, Politik und DOSB treffen dabei auf die rund 100 Delegierten aus den deutschen Sportorganisationen. Bei der Abschlussveranstaltung zur Initiative „Klimaschutz im Sport“ kündigte Generaldirektor Michael Vesper an, der DOSB werde sein Engagement für die Themen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ausweiten. Zur Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements (16. bis 25. September) haben sich bis jetzt mehr als 1.800 Akteure, darunter auch viele Sportvereine, registriert.

Ausgabe 36 (06.09.2011)

Die DOSB-Initiative „Klimaschutz im Sport“ ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. 16 Städte haben die Hürde zur Teilnahme am Mission Olympic Wettbewerb „Deutschlands aktivste Stadt 2012“ geschafft und dürfen sich offiziell „Kandidatenstadt“ nennen. Das Projekt „Doping in Deutschland“ stellt in zwei Workshops in Berlin weitere Zwischenergebnisse vor. Dopingprävention ist das Thema einer Konferenz, zu der die Deutsche Sportjugend nach Heidelberg einlädt. Die ersten Olympischen Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012 rücken näher: Journalisten können sich ab sofort akkreditieren, die Bewerbungsfrist für die dsj-academy während der Jugendspiele ist verlängert worden. Eine Studie der TU Dortmund kommt zu dem Ergebnis, dass das Engagement Jugendlicher nicht unter starker Internetnutzung leidet. Ergebnisse zum Qualitätsmanagement im Sportverband stellt das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) vor.

im Monat August:

Ausgabe 35 (30. 08.2011)

Die DOSB-Presse meldet sich aus der Sommerpause zurück und berichtet über Dirk Nowitzki, der von Bundespräsident Christian Wulff mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde. Das dsj-Vorstandsmitglied Martina Bucher erhielt für ihren Beitrag zur Begegnung und Verständigung,ebenfalls aus der Hand des Bundespräidenten, die Bundesverdienstmedaille . Im Interview stellt die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Elisabeth Pott, die Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." vor, die mit einem Eventareal bei den Festivals des Sports vertreten sein wird. Der Präsident und der Vizepräsident des Deutschen Hockey-Bundes, Stephan Abel und Ingo Wolf, sprechen mit der DOSB-Presse nach der Europameisterschaft in Mönchengladbach über Sport und Politik. Am 9. September feiert der Deutsche Behindertensportverband in Berlin sein 60-jähriges Bestehen und führt dazu gleich zwei Symposien durch. Die Führungs-Akademie bietet im am 6. September ein Seminar über „Rechte und Pflichten von Athleten und Verbänden“ an. Sportvereine und Seniorenbüros gehen nun, nach einem erfolgreichen Workshop, gemeinsam neuen Wege und die niedersächsische Stadt Lehrte sammelt fleißig Punkte beim Finale von Mission Olympic. Ideen von jungen Wissenschaftlern und Studenten sind beim Essay-Wettbewerb "Gesundheit 2050" gefragt. Außerdem bietet die DOSB-Presse wieder zahlreiche Termine für Tagungen und Seminare sowie gute Beispiele aus der Vereinspraxis.  

Ausgabe Nummer 31-34 (02. 08.2011)

Die DOSB-Presse legt mit dieser Ausgabe eine dreiwöchige Sommerpause ein. Von Sommerloch bei den Themen kann aber keine Rede sein. Beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) im türkischen Trabzon errang das deutsche Team 24 Medaillen. Die Studentin Edith Schulze wird Juniorbotschafterin der Olympischen Jugend-Winterspiele im Januar 2012 in Innsbruck. Die Mehrheit der deutschen Athleten tragen das von einigen Datenschützern kritisierte Dopingkontrollsystem mit. Das BMI gibt der NADA dafür fünf Millionen Euro extra. Gute Nachricht für die 91.000 Sportvereine: Sie können Softwarespenden von Microsoft erhalten. Auch Journalisten dürfen sich freuen. Der DOSB und der VDS schreiben wieder einen Preis aus - diesmal zum Thema "Sport für alle". Walter Schneeloch freute sich über das Bundesverdienstkreuz, das ihm aufgrund seiner herausragenden ehrenamtlichen Verdienste überreicht wurde.

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 30 (26.07.2011)

Die Olympischen Spiele 2012 werfen ihre Schatten voraus. Noch ein Jahr bis London: Der DOSB plant mit 400 plus X Athleten, die momentan noch in den Qualifikationswettkämpfen stecken. Derweil ist der Run auf die Eintrittskarten und Reisen für London 2012 ungebrochen. In Trabzon/Türkei hat das 11. Europäische Olympische Jugendfestival begonnen. Im 150. Jahr der deutsch-japanischen Freundschaft startete in Frankfurt der 38. Simultanaustausch zwischen Jugendlichen beider Länder. Die ersten Freiwilligen des neuen Bundesfreiwilligendienstes (BFD) beginnen in diesem Monat ihren Dienst in Sportvereinen und Sportverbänden. Freiwillige suchen noch die Organisatoren der Squash-WM in Paderborn. Was Freiwillige und Ehrenamtliche in den Sportverbeinen alles auf die Beine stellen, stellt die monatliche Serie "Vereinspraxis" in dieser Ausgabe vor. Nachrichten aus der europäischen Sportpolitik liefert wieder der Monatsbericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe Nummer 29 (19.07.2011)

Der Sportentwicklungsbericht 2009/2010 liegt vor und DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch bezeichnet die Sportvereine als "sozialen Kitt" unserer Gesellschaft, denn rund 8,8 Millionen Menschen engagieren sich dort. Erfolgreich verlief auch das Netzwerkprojekt "Mehr Migrantinnen in den Sport", dessen Dokumentation jetzt erschienen ist. Das Festival des Sports tourt trotz Regen durch die Finalstädte von Mission Olympic und erreicht nach dem baden-württembergischen Nürtingen das bayrische Geisenfeld. Ebenfalls in Deutschland unterwegs ist die Sportabzeichen-Tour, deren Finale am 18. August in Büsum stattfindet. Die Langlauf-Olympiasiegerin, Claudia Nystad, wird dabei sein und gab im Interview Auskunft über ihre Beziehung zum Deutschen Sportorden. In und um Berlin gibt es Ausstellungen zu den Themen "75 Jahre Olympisches Dorf" und "Sportverräter. Spitzenathleten auf der Flucht" sowie einen Gedenklauf zum 50. Jahrestag des Mauerbaus. Am Donnerstag eröffnet die Ausstellung "Fünf Ringe - Eine Idee" im Haus des Sports. Am selben Tag feiert die Deutsche Sportjugend im Rahmen des 150. Jubiläums der deutsch-japanischen Freundschaft auch ihren 38. Simultanaustausch im Frankfurter Römer, während der ehemalige Springreiter und Olympiasieger Hans Günter Winkler am 24. Juli seinen 85. Geburtstag feiert.

Ausgabe Nummer 28 (12.07.2011)

In Frankfurt trifft  sich das DOSB-Präsidium zur ersten Sitzung nach der Niederlage im Bewerbungskampf um die Olympischen Winterspiele 2018. Schwerpunktthema ist die Analyse der Bewerbung und die Frage, ob Deutschland erneut für Olympische Spiele kandidieren soll. „Nürtingen läuft nach Olympia“: Unter diesem Motto startet die zweite Finalstadt bei Mission Olympic in ihr Festival des Sports. Noch haben Vereine die Chance, sich beim Generationen-Wettbewerb „Aral und dein Verein“ anzumelden. Der DOSB und das Bundesfamilienministerium wollen (spitzen)sportliche und ehrenamtlich engagierte Familien auszeichnen. Das Grüne Band für vorbildliche Nachwuchsarbeit geht wieder an 50 auf diesem Gebiet besonders engagierte Vereine. Ab September beginnt die Auszeichnungstour von DOSB und Commerzbank für die Sieger. Für seine herausragenden Leistungen bei den NBA-Playoffs ist Dirk Nowitzki von den 3.800 durch die Sporthilfe geförderten Athletinnen und Athleten zum Sportler des Monats gekürt worden.

Ausgabe Nummer 27 (05.07.2011)

In Deutschland fiebern die Menschen der Entscheidung entgegen, ob Deutschland die Olympischen Winterspiele 2018 austragen darf. In München, Garmisch-Partenkirchen und am Königssee, den möglichen Austragungsorten, sind die zentralen Plätze für die große Feier hergerichtet. Die Berichterstattung der DOSB-Presseabteilung konzentriert sich auf diesen Tag der Entscheidung am 6. Juli, wenn die IOC-Mitglieder im südafrikanischen Durban den Ausrichter 2018 wählen. Die aktuelle Ausgabe der DOSB-Presse ist also kürzer als gewohnt. Weitere Themen sind: Mission Olympic startet stark im ostwestfälischen Delbrück. Das deutsche Team bei den Special Olympics beendet erfolgreich die Weltspiele. Für die Jugendspiele 2012 in Innsbruck sucht die dsj wieder Nachwuchsjournalisten. In der zweiten Folge über „Klimaschutz im Sport“ wird das erfolgreiche Umweltkonzept bei der Ski-WM 2010 näher vorgestellt.

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (28.06.2011)

„Nowitzki Superstar“ wurde in seiner Heimatstadt Würzburg triumphal empfangen. Einmal mehr sprach sich der NBA-Sieger für  Winterspiele 2018 in Deutschland aus. Der Fanflieger nach Durban, wo die Entscheidung 2018 fallen wird, ist prominent besetzt: der Bayerische Ministerpräsident und viele Sportbotschafter reisen mit. Über das Geschehen in Durban wird die DOSB-Presse in Sonderausgaben berichten. Einen weiteren Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe bildet die Berichterstattung über das dsj-Jugendevent in Burghausen: Ingo Weiss, Vorsitzender der dsj, zieht im Interview Bilanz. Die Sportjugend diskutierte über Prävention in der Doping-Problematik und der TSG Bergedorf wurde in Burghausen der  dsj-Zukunftspreis überreicht. Die Festivals des Sports  starten die diesjährige Tour im Rahmen von Mission Olympic im westfälischen Delbrück. Good-Practise-Beispiele aus dem Vereinsleben runden diese Ausgabe ab.

Ausgabe Nummer 25 (21.06.2011)

Endspurt für München 2018: Wenige Tage vor der Entscheidung am 6. Juli in Durban um die Vergabe der Olympischen Winterspiele und Paralympics 2018 ist die Bewerbergesellschaft nochmals auf großen nationalen Bühnen unterwegs. In München präsentiert sie zum Stadtgeburtstag einen Massentanz. Beim dsj-Jugendevent in Burghausen sucht München 2018  anlässlich des offiziellen Olympic Day am 23. Juni den Skisprung-Star von morgen. Für die deutsche Station (Berlin) bei der internationalen Freiwilligentour im Rahmen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit werden noch Sportvereine gesucht, die sich beteiligen möchten. Der Spendenaufruf des DOSB für die Opfer der Naturkatastrophe in Japan bewertet der Sozialforscher Eckhard Priller als „Initialzündung“ für einen „Dominoeffekt“. Mit der aktuellen Ausgabe startet der DOSB eine zehnteilige Artikelserie zum Vereinswettbewerb „Klimaschutz im Sport“, in der die Projekte der Siegervereine detailliert vorgestellt werden.

Ausgabe Nummer24 (14.06.2011)

Der Kommentar in dieser Ausgabe würdigt Dirk Nowitzki nach seinem Gewinn der amerikanischen Basketballmeisterschaft als einen der „wertvollsten Spieler des gesamten deutschen Sports“. 25.000 Besucher bei der großen Winter-Show in der Allianz-Arena haben im Endspurt die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2018 unterstützt. Unter dem Motto „Olympia 2018 in München: Wir sind dafür.“ setzte auch die DOG anlässlich ihrer 60. Geburtstagsfeier in Berlin ein Ausrufezeichen für die Bewerbung. In Hamburg und Bayreuth diskutierten Sportökonomen über Sportevents und Sportstätten. Das „knappe Gut Sportstätten“ war auch Thema eines LSB-Seminars in Kaiserslautern. Der LSB Baden-Württemberg möchte das russische Sportspiel Gorodki bekannter machen und konnte einen ersten PR-Aufschlag in der Sendung „Schlag den Raab“ als Erfolg verbuchen. Und schließlich erinnert die aktuelle Ausgabe an den 29. Januar 1921, als das Deutsche Sportabzeichen für Frauen genehmigt und öffentlich ausgeschrieben wurde. 

Ausgabe Nummer 23 (07.06.2011)

Der DOSB startete in der vergangenen Woche einen Aufruf an alle Mitglieder zur Organspende. Auf einer Pressekonferenz sprachen auch transplantierte Sportler. Zahlreiche ehemalige und aktive Wintersportler präsentieren ihre olympischen und paralympischen Sportarten am 11. Juni bei der großen Show für München 2018 „Stars, die Winterspiele und Du!“. Die Entscheidung über die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2018 senden ARD, ZDF und BFS am 6. Juli live. Die Sportabzeichen-Tour gastiert am 15. Juni in Schwalmstadt-Treysa unter dem Motto "Sportabzeichen für Menschen mit geistiger Behinderung". Zum Thema gibt der Vizepräsident von Special Olympics, Bernhard Conrads, ein Interview. Der Beirat der Aktiven befasste sich in seiner jüngsten Sitzung in Berlin mit Anti-Doping Management und Datenschutz, sowie der Dualen Karriere. Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind Klimaschutz und Frauen-Fußball. Außerdem gibt es in dieser Woche den Monatsberichts des EOC EU-Büros aus Brüssel und das Jugendforum.

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22 (31.05.2011)

Zum Tag der Organspende findet am 3. Juni 2011 ein Pressegespräch beim DOSB mit Sportlern, die den Verein "Sportler für Organspende" unterstützen statt. Der Parlamentarische Abend des DOSB in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalens in Berlin stand im Zeichen von München 2018. DOSB-Präsident Thomas Bach appellierte von dort an die Bundesregierung , Geräusche von spielenden und sporttreibenden Kindern nicht länger als Lärm einzustufen. Beim Evangelischen Kirchentag vom 1. bis 5. Juni 2011 in Dresden geht es mit dem Thema Fußball auch sportlich zu. Die Fußballnationalmannschaft ist offizieller Unterstützer von München 2018, die Bewerbungsgesellschaft unterstützt das dsj-Jugendevent in Burghausen und verlost Tickets für die Show "Stars, die Winterspiele und Du". Der Deutsche Handballbund engagiert sich für mehr Bewegung von Kindern, unter dem Motto: „Bewegungshits für Kinder“ hat der Arbeitskreis Kinder- und Schulhandball eine 110-seitige Broschüre für Kindergärten und Schulen erstellt. Ob der Deutsch-Japanische Simultanaustausch in diesem Jahr stattfindet ist noch offen, der Sportsoziologe Volker Rittner nimmt im Interview Stellung zur Katastrophe in Fukushima. Unter www.dosb.de kann jetzt der Qualifizierungsbericht der Sportorganisationen online abgerufen werden.

Ausgabe Nummer 21 (24.05.2011)

DOSB-Generaldirektor Michael Vesper wird Chef de Mission in London 2012, DOSB-Präsident Thomas Bach will gesetzliche Möglichkeiten gegen Wettbetrug überprüfen und DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch lobt bei der Sportabzeichen-Tour in Olpe den Sport als gelebte Integration. Bundespräsident Christian Wulff reist am 6. Juli nach Durban und wirbt für München 2018. Innsbruck 2012 sucht Juniorbotschafter und -botschafterinnen für die Youth Olympic Games. Die Deutsche Sportjugend hat bereits Volunteers für das dsj-Jugendevent in Burghausen gefunden. Im Themenbereich "Familie und Sport" unterstützen vier Familienbotschafter den DOSB. Im Jahr des Ehrenamts lädt der DOSB 2011 zu drei Veranstaltungen zum bürgerschaftlichen Engagements ein. Autor Andreas Müller stellt außerdem die verschiedenen Ehrenamtsnachweise in den einzelnen Bundesländern vor. Mit der "Goldenen Sportpyramide" der Deutschen Sporthilfe  wurde in Berlin Heide Ecker-Rosendahl ausgezeichnet. Ebenfalls in Berlin engagiert sich der Landessportbund weiter in Sachen Kinderschutz.

Ausgabe Nummer 20 (17.05.2011)

Die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ist diese Woche in Lausanne, um vor dem IOC zu präsentieren. Vorab konnte sie sich die Nutzungsrechte für eine Grundstück an der Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen sichern, so dass der Durchführung der Spiele nichts mehr im Wege steht. Die Kuratoriumsvorsitzende Katarina Witt trug sich in das Goldene Buch des Olympischen Museums in Lausanne ein. Die FrauenSportWochen sind schwungvoll im schleswig-holsteinischen Pinneberg gestartet und für das Thema "Familie und Sport" wurden jetzt fünf Modellprojekte der Mitgliedorganisationen ausgewählt, um neue Konzepte für mehr Familienfreundlichkeit im Sport zu entwickeln. Der Deutsche Basketball Bund schaltete eine "Datenbank Schulsport" frei und der Deutsche Golf Verband lädt am 29. Mai zum Schnuppertag ein. Außerdem lädt der DOSB alle Mitgliedsorganisationen ein, sich auf Facebook und Twitter mit dem DOSB zu vernetzen. Für Leistungssportler wird jetzt ein verpflichtendes Beratungsgespräch zum Thema „Duale Karriereplanung“ eingeführt. Außerdem stellt der Autor Friedhard Teuffel Tischtennisspieler Timo Boll im Porträt vor.

Ausgabe Nummer 19 (10.05.2011)

Bei einer Abstimmung über drei Bürgerentscheide in Garmisch-Partenkirchen erzielten am 8. Mai die Olympia-Befürworter eine klare Mehrheit. Damit erhält die Bewerbung um Olympische Winterspiele „München 2018“ eine starke Rückendeckung. Auch der zwei Tage später veröffentlichte Bericht der IOC Evaluierungskommission lobt das Konzept der Münchener Bewerbung. Fast zwei Millionen haben sich 2010 am „Fitnessorden für alle“ versucht, lautete die Botschaft zum Start der diesjährigen Sportabzeichen-Tour in Bargteheide. In Berlin feierten 3.000 Schüler das Finale von „Jugend trainiert für Olympia“. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zeichnet in Leipzig die Sieger ihres Akademischen Wettbewerbs „Olympismus in der modernen Welt“ aus. Die Preisträger im Wettbewerb um den dsj-Zukunftspreis stehen auch bereits fest, erfahren ihre Platzierung aber erst beim Jugendevent in Burghausen. Zur Prävention von sexuellem Missbrauch im Sport hat die Deutsche Sportjugend Materialien entwickelt, die auf www.dsj.de abrufbar sind.

Ausgabe Nummer 18 (03.05.2011)

Zum fünften Mal suchen DOSB und Coca-Cola im Rahmen des Wettbewerbs Mission Olympic Deutschlands aktivste Stadt: 2012 können sich auch Gemeinden bewerben. Der DOSB begleitet die neue Kampagne „Aral und dein Verein“, eine Aktion für Mobilität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat die Internetseite für den Fair Play Preis des deutschen Sports online geschaltet. DOSB-Präsident Thomas Bach ist in dieser Woche im Fernsehen und im Hörfunk zu Gast: in der Sendung „Wortwechsel“ im SWR und bei Antenne Bayern zum Thema München 2018. Die Bewerbung erfährt weiterhin breite Unterstützung: selbst die Schiedsrichter werben für München 2018. Der monatliche Bericht zum Sport in der EU kann in dieser Ausgabe nachgelesen werden. Interessierte an praktischer Vereinsarbeit finden hier wieder Good-Practise-Beispiele für ihr ehrenamtliches Engagement. 

im Monat April:

Ausgabe Nummer 16-17 (19.04.2011)

Das Präsidium des DOSB hat in Frankfurt/Main sein Arbeitsprogramm für die
Legislaturperiode bis 2014 vorgelegt. Es trägt die Überschrift „Zukunft gewinnen!“ Die Landessportbünde diskutierten auf ihrer Tagung in Bremen die zukünftige Gestaltung des Glücksspielstaatsvertrags. Ihre Forderung: Der gemeinnützige Sport muss bei Sportwetten angemessen beteiligt werden. Die Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen war mit fünf Millionen Euro Überschuss auch ein Glücksfall für die Bewerbung Münchens um die Olympischen Winterspiele  2018. Ein Glücksfall für den Breitensport in Deutschland war die Idee der Trimmspiele, die vor 40 Jahren in Frankfurt starteten. Spiel, Sport, Spannung und viel Musik bietet die Deutsche Sportjugend beim fünftägigen dsj-Jugendevent im Juni in Burghausen. Volunteers sind willkommen!

Ausgabe Nummer 15 (12.04.2011)

Mit einer gelungenen Präsentation hat die Bewerbungsgesellschaft München 2018 in London die Stärken der Olympiakandidatur für 2018 betont. Wie die IOC-Mitglieder entscheiden werden, erfährt die Sportwelt am 6. Juli aus Durban. Dort wird der Ausrichter für die Winterspiele 2018 bekanntgegeben. Interessierte können dabei sein. Der DOSB-Partner DERTOUR bietet eine Fanreise in die südafrikanische Metropole an. Nach dem Beschluss der Ministerpräsidenten, den Sportwettenmarkt neu zu regulieren, bleiben noch einige Fragen offen, kritisiert der DOSB. Die Sportabzeichen-Tour 2011 führt wieder durch zehn Städte und nimmt dabei besonders die Integration, den Familien- und Behindertensport in den Fokus. In einem Statement vor dem Sportausschuss des Bundestags hat DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch das Bekenntnis des DOSB zum Thema Umwelt- und Klimaschutz bekräftigt.

Ausgabe Nummer 14 (05.04.2011)

Eine Delegation der Münchner Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 ist zu Gast beim SportAccord in London und präsentiert ihr Konzept. Auch beim Berufswettbewerb des Sportjournalisten-Verbandes VDS Anfang der Woche stand Münchens Bewerbung im Mittelpunkt. Der Spiegel-Journalist Gerhard Pfeil ist dort mit dem DOSB-Preis „Olympia 2018“ ausgezeichnet worden. Im Saarland wurde der Hermann-Neuberger-Preis 2010 für erfolgreiche Jugendarbeit verliehen. Der LSB Berlin meldet Rekord-Mitgliederzahlen und der DFB freut sich über steigendes Interesse von Frauen, Mitglied im größten deutschen Spitzenverband zu werden. Die aktuelle Ausgabe bringt wieder den Monatsbericht des EOC-EU-Büros und Nachrichten aus der Vereinspraxis. Und schließlich erinnert Friedrich Mevert, passend zur momentanen Debatte in der Öffentlichkeit, an die Anfänge der Umweltpolitik im deutschen Sport vor 40 Jahren.

im Monat März:

Ausgabe Nummer 13 (29.03.2011)

Die Umweltkatastrophe in Japan berührt hierzulande viele Sportverbände und –vereine, die seit Jahren enge Beziehungen zum Sport in Japan pflegen. Auch der DOSB beteiligt sich mit der Deutschen Sportjugend, lädt 100 Jugendliche nach Deutschland ein und ruft zu Spenden auf. Die DOSB-Klimaschutz-Initiative ist „Ausgewählter Ort  2011“ im Land der Ideen. Für München 2018 beginnt die entscheidende Phase der Bewerbung. Nach den Reitern wird die NADA zukünftig auch die Pferde im Kampf gegen Doping kontrollieren. Der Bund Deutscher Radfahrer und der Landessportverband Schleswig-Holstein vermelden gestiegene Mitgliederzahlen. 33 Sportverbände bleiben Medienpartner von ARD und ZDF. Anhänger der neuen Medien können seit kurzem dem DOSB auf Twitter folgen und Nachrichten aus der Welt des Sports in Echtzeit abrufen.

Ausgabe Nummer 12 (22.03.2011)

Das Internationale Jahr der Wälder kommentiert Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in dieser Ausgabe und erklärt, warum die Natur der schönste Sportplatz der Welt ist. Der Präsident des Deutschen Turner-Bundes, Rainer Brechtken, erinnert an die ersten öffentlichen Turnplätze vor 200 Jahren auf der Berliner Hasenheide und skizziert dabei auch 200 Jahre soziale Verantwortung der Turnbewegung. Die Turn-EM in Berlin ist eines von vier Briefmarkenmotiven, die Bundesfinanzminister Schäuble vorstellt. Nicht an der freien Luft, sondern in Seminarräumen finden die Führungstalente Camps für Frauen statt, die der DOSB auch 2011 wieder anbietet. Im Jugendforum berichtet die dsj von der geplanten Einrichtung einer Onlineberatung gegen Rechtextremismus und einer Arbeitstagung der Jugendsekretäre, die sich mit der Prävention sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Sport beschäftigt haben.

Ausgabe Nummer 11 (15.03.2011)

Der DOSB ruft die Sportvereine auf, sich ab dem 5. Mai wieder an den FrauenSportWochen zu beteiligen. Bereits vom 14. bis 27. März finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Auch hierzu rufen dsj und DOSB ihre Mitgliedsorganisationen auf, sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen. Die Partnerschaft in den Städten und Gemeinden steht vor neuen Herausforderungen zwischen Großveranstaltungen, ehrenamtlichem Engagement und knappen Kassen. Zu diesem Thema hält Münchens OB Christian Ude am 4. April die Kölner Sportrede 2011. Erfreuliche  Ergebnisse zeigt eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA):  Nur noch 13 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren in Deutschland greifen zur Zigarette. Der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) erinnert daran, dass Sport wichtig ist für die geistige und körperliche Entwicklung. Gegenüber anderen Schulfächern wird ihm aber immer noch ein wesentlich geringerer Stellenwert in der Schule beigemessen.

Ausgabe Nummer 10 (08.03.2011)

Die Evaluierungskommission des IOC zeigte sich bei ihrem Besuch (1.- 4. März) in München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee beeindruckt von der Unterstützung der Athleten und der Politik für die deutsche Olympiabewerbung 2018. Neben Kanzlerin, Außen- und Verteidigungsminister war auch der neue für den Sport zuständige Bundesinnenminister Friedrich vor Ort und sicherte seine Unterstützung zu. Laut einer von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) veröffentlichten Umfrage befürworten 73 Prozent der deutschen Bevölkerung die Bewerbung. Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages am 8. März blickt der DOSB zurück auf die letzten 100 Jahre im Frauensport. DOSB-Vizepräsident Ridder-Melchers mahnt im Interview „mehr Frauen in Führungspositionen“ an. Die aktuelle Ausgabe Faktor Sport ist gerade mit dem Titelthema zum Dopingkontrollsystem erschienen. Eric Frenzel ist Sportler des Monats Februar und die Deutsche Sportjugend spürt „volle Unterstützung“ für das dsj-Jugendevent 2011.

Ausgabe Nummer 9 (01.03.2011)

In dieser Woche ist die IOC-Evaluierungskommission zu Besuch in München und nimmt das Bewerbungskonzept unter die Lupe. Mit der Metro Group steht der Bewerbungsgesellschaft ein weiterer starker Partner zu Seite und auch der Deutsche Alpenverein stellt sich hinter die Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen wurde bereits ein ausgereiftes Verkehrskonzept erprobt. In London sollen die Wettkampfstätten vor 2012 noch einmal getestet werden und in Altenberg treffen sich die Sportlerinnen und Sportler der Special Olympics zu ihren nationalen Winterspielen. Der DOSB stellt das Projekt "Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport" vor. Das Jugendforum und der Monatsbericht des EOC EU-Büros vervollständigen die DOSB-Presse.

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 8 (22.02.2011)

Sport und Natur sind oftmals eng verknüpft. So genießen viele Sportler die Aktivitäten in Wäldern, Bergen und Flüssen. Im Internationalen Jahr der Wälder sind daher alle Mitgliedsorganisation aufgerufen, sich mit besonderen Aktionen zu beteiligen. Der DOSB hat einen eigenen Vorschlag zum Glücksspiel-Staatsvertrag vorgelegt und beteiligt sich an der "Allianz für Bildung". Außerdem setzt er sich für sportfreundlichen Lärmschutz ein. Eliteschüler trafen sich mit DOSB-Präsident Bach in Garmisch-Partenkirchen. Dieser blickt zuversichtlich auf den Besuch der IOC-Evaluierungskommission in der kommenden Woche. Für die ersten Olympischen Winter Jugendspiele sucht Innsbruck noch freiwillige Helfer.

Ausgabe Nummer 7 (15.02.2011)

Das DOSB-Projekt „Mehr Migrantinnen in den Sport“ wurde bei der Bilanzveranstaltung in Berlin als Integrationsmotor gewürdigt. Ebenfalls in der Hauptstadt zeichneten DOSB-Präsident Bach und Bundesumweltminister Röttgen die Siegervereine im Klimaschutz-Wettbewerb des DOSB aus. Gewinnen können Sportvereine auch, wenn sie die Öffentlichkeit auf ihre Freiwilligenarbeit aufmerksam machen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich wieder bei der Aktionswoche des Bürgerschaftlichen Engagements im September. In Liberec (Tschechien) hat das Europäische Olympische Jugend-Winterfestival begonnen. Der DOSB ist mit einem kleinen, schlagkräftigen Team dabei. Der Sportwissenschaftler Helmut Digel nennt Gründe, warum aus seiner Sicht der grüne Protest gegen München 2018 nicht trägt.

Ausgabe Nummer 6 (08.02.2011)

Bundespräsident Christian Wulff hat in Berlin die „Sterne des Sports“ in Gold überreicht und plädierte bei dieser Gelegenheit für mehr Breitensport im Fernsehen. Das Staatsoberhaupt übernimmt auch die Schirmherrschaft für den dsj-Jugendevent in der letzten Juniwoche in Burghausen. Die dsj hat in dieser Ausgabe wieder ihr „Jugendforum“ mit verschiedenen News zum Jugendsport zusammengestellt. Das EU EOC-Büro bringt in seinem Monatsbericht aus Brüssel Meldungen zum sportpolitischen Geschehen auf europäischer Ebene. Für das weltweit größte Turnfest, die Gymnaestrada in diesem Jahr in Lausanne, haben sich 2.000 deutsche Turner angemeldet. DOSB-Präsident Thomas Bach fordert, dass das Einkommen aus der Übungsleiterpauschale im Sinne des Steuerrechts auf die Leistung des Sozialgesetzbuches II (SGB II) weiterhin anrechnungsfrei bleibt. Anna Schaffelhuber ist „Sportlerin des Monats“ Januar.

Ausgabe Nummer 5 (01.02.2011)

Mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger sind von Medikamenten abhängig. Aus diesem Grund wollen DOSB , ADAC und  Apothekerverbände gemeinsam aktiv werden und ihre Mitglieder, Patienten und die Öffentlichkeit über die Gefahren aufklären. Im Rahmen einer Festakademie in Tübingen verleiht der DOSB seinen Wissenschaftspreis. Die Vertreter der fünf Finalstädte im Wettbewerb Mission Olympic bereiteten sich in einem Workshop in Berlin auf ihre Festivals des Sports im Sommer vor. Anlässlich der FrauenSportWochen hat der DOSB mehrere Vereine für die hervorragende Berichterstattung in Wort und Bild prämiert. Am 16. Februar lädt das Brüsseler EOC EU-Büro zur EU-Sprechstunde in die Geschäftsstelle des DOSB nach Frankfurt ein. Unter dem Motto „Lernen von den Spielen“ haben die Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume (DOA), München 2018 und BMW Group Unterrichtsmaterialien entwickelt, um Schülern die Olympische Idee nahe zu bringen.

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 4 (25.01.2011)

Zukünftige Olympiasieger und -siegerinnen gehen oftmals aus den Eliteschulen des Sports hervor. Die in Erfurt öffnete am vergangenen Wochenende ihre Türen und empfing bekannte Sportler, Funktionäre und Gäste. Aber nicht immer lassen sich Schule und Sport so gut vereinbaren. So berichten Sportvereine bei Veranstaltungen in Köln und Mainz von ihren Erfahrungen mit der Ganztagsschule. Auch Vergangenes bleibt in der aktuellen Ausgabe nicht unberücksichtigt; die Deutsche Fußball Liga begeht am 27. Januar einen Erinnerungstag in Gedenken an die Opfer des Holocaust und des Nationalsozialismus und erinnert an den Austragungsort des ersten olympischen Basketballturniers. Der Vergangenheit gehört nun auch die sportliche Karriere von Gerd Schönfelder an. Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen paralympischen Athleten. Dazu zählt auch Manuela Schmermund, sie startet als Behindertensportlerin in der höchsten Mannschaftsklasse der Schützen. Außerdem bietet die DOSB-Presse wieder einen Überblick über die Vereinspraxis.

Ausgabe Nummer 1-3 (18.01.2011)

Die Themen der ersten Ausgabe der DOSB-Presse im neuen Jahr machen deutlich: Der Sport knüpft nahtlos an die Vielfalt der Aufgaben im alten Jahr an. Beim Neujahrsempfang des DOSB im Frankfurter Römer wurden der Eliteschüler des Sports und die Eliteschule des Sports im Jahr 2010 ausgezeichnet. Zudem erhielt der LSB Hessen den ersten Preis im DOSB-Wettbewerb „Klimaschutz im Sportverein“. Darüber hinaus stand der Neujahrsempfang ganz im Zeichen von Olympia 2018. Während die Olympische Familie bereits den Countdown für die Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012 zählt, reichte die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ihr Bid Book beim IOC in Lausanne ein. Eine große Mehrheit in Deutschland, so eine Umfrage des ZDF-Politbarometers, befürwortet Olympische und Paralympische  Winterspiele in München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee. In Berlin stellte das DOSB-Präsidium bereits das Olympia-Top-Team für die Sommerspiele in London 2012 vor. Sport und Politik gaben dort auch gemeinsam den Startschuss für eine Kampagne gegen Rechtsextremismus im Sport.

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner