DOSB-Presse 2012

im Monat Dezember:

Ausgabe 51-52 (18.12.2012)

In Baden-Baden sind die Sportler des Jahres 2012 geehrt worden. Robert Harting, Magdalena Neuner und der Deutschland-Achter haben das Rennen gemacht. Zu "Trainern des Jahres" wurden Ralf Holmeyer und Hans Melzer gekürt. Kurz vor Jahresende dreht sich im olympischen Sport das Trainerkarussell so schnell wie selten zuvor. Von Basketballern bis Schwimmern melden viele Verbände Trainerwechsel bzw. Neu-Verpflichtungen. DOSB-Präsident Thomas Bach betonte in einem Zeitungs-Interview,die Trainerfrage sei die große Herausforderung für den Leistungssport. Freiwillige Helfer können sich noch bis März für die Winterspiele in Sotschi 2014 bewerben. Das Deutsche Sportabzeichen ist zum 100-jährigen Geburtstag reformiert worden. Das trifft ebenso auf den gesamten Behindertensport zu. Der Sportverein "Kickfair" ist einer der Preisträger beim diesjährigen Deutschen Engagementpreis. Neues aus der europäischen Sportpolitik berichtet der monatliche Report des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 50 (11.12.2012)

Die Berichterstattung von der Mitgliederversammlung des DOSB am 8. Dezember in Stuttgart steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe. In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs forderte der DOSB mehr gesellschaftliche Anerkennung für den Sport. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Deutschen Sportabzeichens verabschiedeten die Delegierten eine Erklärung zum deutschen Fitnessorden. Zum gleichen Termin beschlossen die Europäischen Nationalen Komitees in Rom einen Testlauf für Europaspiele im Jahr 2015. Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs hat in Berlin Bilanz gezogen. Kindesmissbrauch, so Johannes-Wilhelm Rörig, erschüttere nach wie vor täglich unsere Gesellschaft. 523 Medaillen lautet die stolze Bilanz der Sportlerinnen und Sportler der nichtolympischen Verbände für das vergangene Jahr. Gute Nachricht für die Sportvereine: Die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) hat deutlich niedrigere Gefahrklassen festgelegt und entlastet dadurch den Sport mit fast 120 Mio. Euro.

Ausgabe 49 (04.12.2012)

Frohe Kunde kurz vor der DOSB-Mitgliederversammlung: Die Bestandserhebung belegt, dass der DOSB gegen den gesellschaftlich Trend auf Wachstumskurs bleibt. Das Gesetz gegen Doping im Sport wirkt: Das war das Ergebnis der Beratungen im Sportausschuss des Deutschen Bundestages über die Evaluierung des Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung des Dopings im Sport (DBVG). Der DOSB hat dazu nochmals Stellung genommen. Die größten Sommer- und Wintersportverbände haben in München über grundsätzliche strukturelle und inhaltliche Fragen des Leistungssports in Deutschland diskutiert. Die Dokumentation der Fachtagung „Aufgabe Ehrenamtsförderung – Perspektiven Ansätze Beispiel“'kann jetzt auf der Webseite der Führungs-Akademie des DOSB abgerufen werden. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung unterstützt eine wichtige Initiative an der Basis und ruft Pferdefreunde auf, in einer Online-Petition gegen die Einführung der Pferdesteuer im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf zu protestieren.

im Monat November:

Ausgabe 48 (27.11.2012)

2013 feiert das Deutsche Sportabzeichen 100. Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde der Fitnessorden modernisiert. Welche Neuerungen auf die Sportlerinnen und Sportler zukommen, erklären DOSB-Präsident Walter Schneeloch und Sportabzeichen-Prüfer Rolf Leeb im Interview. Zur Themenwoche "Gegen sexualisierte Gewalt im Sport" fand am 22. November ein Forum der dsj in Münster statt. Dort konnten sich die Mitgliedsorganisation über Möglichkeiten der Prävention informieren. Welche Initiativen es in den europäischen Nachbarländer gibt, darüber gab die Konferenz „Safer, better, stronger! Prevention of Sexual Harassment and Abuse in sports” am 20./21. November in Berlin Auskunft. In Köln wurden die Behindertensportler 2012 ausgezeichnet. Der DOSB-Wissenschaftspreis wird am 1. Februar 2013 an den Kölner Stefan Schneider verliehen und Bundespräsident Joachim Gauck überreicht am 29. Januar 2013 in Berlin den "Großen Stern des Sports". Das plattform-übergreifendes Sport-Sharing Netzwerk splink wurde in San Francisco mit einem Graphie Award ausgezeichnet. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper setzt sich dafür ein, dass die Rentenlotterie GlücksSpirale ihre gemeinnützige Arbeit stärker hervorheben darf.

Ausgabe 47 (20.11.2012)

Vom 19. bis 25. November informieren DOSB und dsj innerhalb der Themenwoche „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ auf ihren Web-Seiten über Maßnahmen zur Prävention von sexualisierter Gewalt. Auch die DOSB-Presse greift das Thema in einem Sonderteil auf. Für die DOSB-Mitgliederversammlung am 8. Dezember in Stuttgart stehen jetzt im Internet der Präsidiumsbeschluss sowie die Tagesordnung als Download zur Verfügung. DOSB-Präsident Thomas Bach begrüßt den WADA-Vorschlag für Vierjahres-Sperren und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper die zusätzlichen Spitzensport-Mittel im Bundeshaushalt. Beim Landessportbund Hessen fand die Sportstättenmesse "sportinfra" statt und eine Studie zeigt, dass der Wirtschaftsfaktor für Sportstätten 22,6 Milliarden Euro beträgt. Im Rahmen der "sportinfra" wurden zahlreiche Vereine von der Grünen Liga Berlin für Umwelt-Projekte ausgezeichnet. Eine Umfrage der Techniker Krankenkasse unter Freizeitsportlern zeigt, dass viele von ihnen auf Schmerz- und Erkältungsmittel zurückgreifen. Die Wanderausstellung "Tatort Stadion" klärt zum Thema Rechtsextremismus auf und ist seit zwei Jahren bundesweit unterwegs.

Ausgabe 46 (13.11.2012)

In Berlin haben DOSB und Familienministerium die Ergebnisse des Projekts „Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport“ vorgestellt. Ebenfalls in der Hauptstadt veranstaltete der DOSB das dritte Expertenhearing zur Weiterentwicklung des Schulsports. "Lernen in Bewegung" lautete das Motto des Hamburger Sportkongresses, der eine Rekordbeteiligung verzeichnen konnte. Der ehemalige Umweltminister Klaus Töpfer hielt die Kölner Sportrede zum Thema "Sport und Nachhaltigkeit". Unter diesem Motto war auch die diesjährige IOC-Trophy ausgeschrieben, die der DOSB dem Deutschen Alpenverein (DAV) auf dessen Vollversammlung in Stuttgart überreichte. Im November fanden in vielen Mitgliedsorganisationen des DOSB Wahlen statt, die in den meisten Fällen mit Bestätigungen des Präsidiums endeten. Auf der Wartburg in Eisenach konnten drei Vereine die Sportplakette des Bundespräsidenten entgegennehmen. Die Triathletin Anne Haug ist Sportlerin des Monats Oktober.

Ausgabe 45 (06.12.2012)

Münsteraner Wissenschaftler präsentierten in Berlin Ergebnisse des Forschungsprojekts „Doping in Deutschland von 1950 bis heute". Das Thema Doping und die Sportförderstrukturen in Deutschland beschäftigten auch die Bundestrainer bei ihrer Jahreskonferenz in Leipzig. DOSB und Coca-Cola Deutschland haben die sechs Finalisten des Mission-Olympic Wettbewerbs "Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt 2013" benannt. Das Deutsch-Französische Jugendwerk feiert mit zwei neuen Projekten 2013 seinen 50. Geburtstag. Mit einer Themenwoche „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ gehen DOSB und Deutsche Sportjugend (dsj) vom 19. bis 25. November 2012 in die Öffentlichkeit. Verteidigungsminister Thomas de Maizière stellt die Gründung einer Sportfördergruppe für Behinderte bei der Bundeswehr in Aussicht. Die sportpolitischen Entwicklungen auf europäischer Ebene behandelt wieder der monatliche Bericht aus dem EOC EU-Büro in Brüssel.

im Monat Oktober:

Ausgabe 44 (30.10.2012)

Der DOSB wird erst im November 2013 eine Entscheidung über die Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2022 fällen, erklärte das DOSB-Präsidium nach einer Sitzung in Frankfurt. Das Bundeskabinett will das Ehrenamt stärken. Den entsprechenden Gesetzentwurf hat der DOSB begrüßt. Der LSB Nordrhein-Westfalen bietet erstmals eine Online-Beratung und Diskussion zum Ehrenamt an. „AUF Leben – Fit und aktiv bis ins höchste Alter“ heißt ein neues Modellprojekt des DOSB und des Bundesfamilienmininisteriums, mit dem der Dachverband neue Zielgruppen im Sport der Älteren gewinnen möchte. Für seine Aktivitäten auf diesem Gebiet ist der DOSB zudem für den Deutschen Alterspreis nominiert. Die diesjährigen Festivals des Sports haben 200.000 Sportinteressierte besucht - ein anerkennendes Zeichen für die Vielfalt des Sports in den Vereinen. Was dort an Einfallsreichtum zu bestaunen ist, macht die DOSB-Presse monatlich mit der Rubrik "Vereinspraxis" öffentlich.

Ausgabe 43 (23.10.2012)

Die für den organisierten Sport so wichtige GlücksSpirale startet eine bundesweite Sonderauslosung mit der Gewinnchance auf ein Eigenheim und 66 Mittelklassefahrzeuge. DOSB-Präsident Bach sensibilisiert junge Menschen für das Thema Organspende. Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch diskutierte auf Einladung Bachs mit Eliteschülern des Sports in Tauberbischofsheim den Holocaust und das Olympia-Attentat 1972. Auf dem Berliner Alexanderplatz wurde nach insgesamt fünf Stationen das Finale der integrativen Fußball-Turnierserie um den Turkcell-Cup ausgetragen. Der DOSB und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) fordern ein Konjunkturpaket Sport, um den bundesweiten Sanierungsbedarf der Sportstätten von rund 42 Milliarden Euro abzubauen. Die Fans wird es freuen, dass zukünftig die Ligen im Basketball, Handball und Eishockey wieder regelmäßig in Sportschau und Sportreportage zu sehen sind.

Ausgabe 42 (16.10.2012)

Die Athletenvertreter von 62 Mitgliedsorganisationen im DOSB haben auf ihrer Vollversammlung in Bonn mehr Mitsprache in den Verbänden gefordert. Einen Bürgerentscheid für eine Olympiabewerbung 2022 in der bayerischen Landeshauptstadt will eine Münchner Initiative initiieren. DOSB-Präsident Bach sagt dazu, der Zeitpunkt für ein Bürgerbegehren sei Aufgabe der Stadtpolitik. Fünf Städte bewerben sich für die Olympischen Jugendspiele 2018. Der mehrfache Ruder-Weltmeister Roland Baar wird Ombudsmann der Nada für Datenschutz im Anti-Doping-Kampf. Die erfolgreiche Aktion "Alkoholfrei Sport genießen" geht in die Verlängerung, haben DOSB und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) jetzt entschieden. Die diesjährige DOSB-Arbeitstagung des Bereichs Sportentwicklung beschäftigte sich mit dem Thema Social Media. Eine Zusammenfassung ist in dieser Ausgabe nachzulesen.

Ausgabe 41 (09.10.2012)

Der Fair Play Preis des Deutschen Sports geht in diesem Jahr an das Ruder-
Duo Charlotte Arand und Barbara Karches, Tischtennis-Paralympics-Sieger Jochen Wollmert sowie den Verein fairplayer. Als Anerkennung für ihre sportlichen Leistungen hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière 120 Sportsoldaten eine Medaille überreicht. Sieben Vereine aus Franken sind im Rahmen der Deutschland-Tour "Grünes Band" mit dem Preis für vorbildliche Talentförderung ausgezeichnet worden. Nürnberg und Luckenwalde erweitern den Kreis der Eliteschulen des Sports in Deutschland auf insgesamt 41. Die Sportärzte in der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention haben in Berlin 100 Jahre Verbandsgeschichte gefeiert. In Bonn treffen sich die Athletenvertreter im DOSB zu ihrer Vollversammlung. Die Diskussion um die Zukunft des Spitzensports in Deutschland steht dabei im Mittelpunkt.

Ausgabe 40 (02.10.2012)

Die 7. Frauen-Vollversammlung des DOSB in Erfurt hat eine Quotenregelung beschlossen, die bei der Mitgliederversammlung des DOSB im Dezember in Stuttgart zur Abstimmung steht. die Gleichstellungspreise wurden nach Erfurt, Bremen und Oberwesel vergeben. "Die beste Förderung der Athleten hat oberste Priorität", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach beim Jahrestreffen Forum Sport der SPD in Berlin. Zuvor appellierte Bach an die Unionsfraktion, für die Aufnahme des Sports ins Grundgesetz zu stimmen. Auf der 5. Bundeskonferenz der Eliteschulen des Sports in Leverkusen läutete der DOSB einen neuen Zyklus für die Eliteschulen des Sports ein. Die Tour 2012 "Festival des Sports" endete nach sechs Stationen in Salzgitter. Zum Schluss ein Ausblick: Das Deutsche Sportabzeichen erfährt ab 2013 grundlegende Änderungen. Unter anderem gehört dann auch Seilspringen zu den neuen Prüfungsbestandteilen.

im Monat September: 

Ausgabe 39 (25.09.2012)

Der DOSB nimmt Stellung zur aktuellen Debatte um die Sportförderung: Christa Thiel, DOSB-Vizepräsidentin, und Rainer Brechtken, der Sprecher der Spitzenverbände im DOSB, beziehen sich auf eine Stellungnahme des Deutschen Tischtennis-Bundes. Die Deutsche Sportjugend (dsj) ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Fördermittelempfänger im Projekt „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ausgewählt worden. Der Deutsche Rugby-Verband baut mit einem neuen Konzept seine Förderung mit Blick auf die Olympischen Spiele aus und die Wassersportspitzenverbände plädieren für die Erhaltung der Bundeswasserstraßen auch für Kleinschifffahrt, Sport- und Freizeitverkehr. Der Weltklasse-Hürdenläufer Harald Schmid und das Judo J-Team NRW engagieren sich ehrenamtlich. Die 7. Frauen-Vollversammlung findet vom 28. bis 30. September in Erfurt statt. Die Deutschland-Tour zum Grünen Band startete in Berlin. An gleicher Stelle finden auch die Wettkämpfe für Jugend trainiert für Olympia statt. DOSB-Programm „Integration durch Sport“ hatte mit "Heimspiel" zu einer ungewöhnlichen Arbeitstagung nach Potsdam eingeladen. Thomas Bach gratuliert dem früheren Manager und Sportfunktionär Berthold Beitz zum 99. Geburtstag.

Ausgabe 38 (18.09.2012)

Das DOSB-Präsidium hat sich in seiner Sitzung  mit dem Abschneiden der Deutschen Olympiamannschaft bei den Spielen in London beschäftigt und erste Schlussfolgerungen auf dem Weg nach Sotschi 2014 und Rio 2016 formuliert. Die Deutsche Olympiamannschaft war zu Gast im Europa-Park bei der "Olympia Welcome Party" und stand den Fans auf Deutschlands größter Olympia-Autogrammmeile zur Verfügung. 2013 stehen in Deutschland sowohl die Kanu-Rennsport-WM als auch die Volleyball-EM der Frauen auf dem Programm, für letztere hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schirmherrschaft übernommen. Die Deutschlandtour zum Grünen Band startet am 19. September in Berlin. Am 8. November findet dort auch die Abschlusstagung des DOSB-Projekts "Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport" statt. Der DOSB ruft mit seinem Verbandswettbewerb 2012 die Mitgliedsorganisationen dazu auf, sich in mit Projekten und Aktionen zu bewerben, die sich in besonderer Weise um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen Gremien ihres Verbandes bemühen. Der Glücksatlas 2012 führt die Hamburger als glücklichste Menschen Deutschlands, daran hat auch der Sport einen erheblichen Anteil.

Ausgabe 37 (11.09.2012)

Für seine herausragende Auseinandersetzung mit der Erziehung zu Fairplay und werteorientiertem Sport erhielt der Sportsoziologe und Fanforscher Prof. Gunter A. Pilz am 6. September den DOSB-Ethikpreis in Hannover. Die Auszeichnung sei für ihn Motivation, “noch einen draufzulegen”, sagte Pilz in seiner Dankesrede. Mit einer bewegenden Feier haben Angehörige, Überlebende und Vertreter aus Sport, Politik und Religionsgemeinschaften am 5. September in München und Fürstenfeldbruck der Opfer des Terroranschlags bei den Olympischen Spielen 1972 gedacht. Der israelische NOK-Präsident Zvi Varshaviak und Ioc-Vizepräsident Thomas Bach sprachen sich dafür aus, sich zu erinnern und nicht zu vergessen. DOSB-Autor Helmut Digel erinnert noch einmal an die Olympischen und Paralympischen Spiele in London 2012 und stellt interessante Fakten zusammen. Der Deutsche Schützenbund trauert um seinen Präsidenten Josef Ambacher. Der DOSB war mit einem Bewegungsparcours beim Bürgerfest des Bundespräsidenten vertreten.

Ausgabe 36 (04.09.2012)

Zwei  Termine stehen im Mittelpunkt der DOSB-Presse: Die Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Attentates der Olympischen Spiele in München 1972 am 5. September und die Verleihung des DOSB-Ethikpreises an den Sportwissenschaftler Prof. Gunter A. Pilz am 6. September in Hannover. Pilz wird für seine Forschungen im Bereich der Fußball-Szene ausgezeichnet. Außerdem leitet er die neugegründete „Kompetenzgruppe Fankulturen und Sport bezogene Soziale Arbeit“ (KoFaS) an der Universität Hannover. Beim Mission Olympic-Wettbewerb um den Titel "Deutschlands aktivste Stadt" hat Troisdorf am vergangenen Wochenende reichlich Punkte gesammelt und auch das Festival des Sports löste in Kiel allerlei Sportbegeisterung aus. Beim Bürgerfest des Bundespräsidenten am 8. und 9. September ist der DOSB mit einem Bewegungsparcours im Schloss Bellevue vertreten. Noch bis zum 15. Oktober können sich Journalisten für eine Akkreditierung für die XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 beim DOSB anmelden.

im Monat August:

Ausgabe 35 (28.08.2012)

Am 29. August starten in London die Paralympischen Spiele. Die ARD berichtet im Internet via Livestream und der Radio Sender R4H sendet täglich aktuelle Berichte. Zur Fahnenträgerin für die Eröffnung wurde die blinde Schwimmerin Daniela Schulte bestimmt. Kurz vor Beginn der Spiele hebt die Sporthilfe die Prämien für die paralympischen Medaillengewinner an. An der Gedenkfeier für die Opfer und deren Angehörige sowie für die Überlebenden des Attentats auf die israelische Olympiamannschaft von 1972 am 5. September haben sich hochrangige IOC-Vertreter sowie Politiker aus Deutschland und Israel angekündigt. Gleich mehrere Stützpunktvereine des Programms „Integration durch Sport“ (IdS) nehmen in diesen Tagen Olympiastarterinnen und -starter in Empfang, darunter einige Medaillenträger. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des DOSB-Mentoring-Projekts „Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!“ trafen sich erstmals in Berlin. Die Sportabzeichen-Tour endete mit einer gelungenen Veranstaltung auf der Nordseeinsel Langeoog.

Ausgabe 34 (21.08.2012)

Die Olympischen Spiele in London 2012 sind Geschichte. Doch das nächste sportliche Highlight wartet bereits: Am 24. August findet auf der Nordseeinsel Langeoog das Finale der Sportabzeichen-Tour statt. Mit dabei sind auch ehemalige und aktuelle Spitzensportler wie der Olympiazweite im Zehnkampf Frank Busemann, die erfolgreiche Siebenkämpferin Jennifer Oeser, die zweifache Olympiasiegerin Heike Drechsler und der dreifache Olympia-Gewinner im Kanurennsport Andreas Dittmer. Ohne Förderung kein Spitzensport: Der DOSB lobt ausdrücklich das Engagement der Bundeswehr in der Spitzensportförderung und auch die Sparkassen-Finanzgruppe als Hauptförderer gibt der Deutschen Olympiamannschaft Rückendeckung. 60 Jugendliche sind nach erlebnisreichen Tagen aus dem Deutschen Olympischen Jugendlager in London zurückgekehrt. 87 Teilnehmer des deutsch-japanischen Simultanaustausches wurden in Frankfurt mit der Sayonara-Party verabschiedet. Mit dem Projekt "AUF (Aktiv und Fit) Leben" will der DOSB neue Zielgruppen für den Sport der Älteren zu gewinnen.

Ausgabe 33 (14.08.2012)

Die Olympischen Spiele in London sind Geschichte und mehr als 200 deutsche Athleten reisen mit der MS Deutschland nach Hause. In der Hamburger Hafen City findet für sie eine große Willkommensparty statt. Die Deutsche Sporthilfe zahlt für die Olympioniken insgesamt 1,25 Millionen Euro aus. Eines steht auch schon fest: Für die nächsten Spiele in Sotschi und Rio werden die deutschen Spitzensportler wieder mit adidas-Kleidung ausgerüstet. Alle, die noch das Sportabzeichen absolvieren wollen, können das mit einem Kurz-Urlaub auf Langeoog verbinden, wo am 24. August das Finale der diesjährigen Sportabzeichen-Tour gefeiert wird. Die Olympiateilnehmerin im Siebenkampf, Jennifer Oeser, gibt im Interview einen Vorgeschmack auf dieses Event. Und schließlich: Berlin ist im Mai 2013 Gastgeber der Weltsportministerkonferenz.

Ausgabe 32 (07.08.2012)

60 Jugendliche des Deutschen Olympischen Jugendlagers wohnen auf dem Campus der Universität Kent in Canterbury. Sie nutzen die Möglichkeit, die Olympischen Spiele hautnah zu verfolgen und nehmen an einem Kultur- und Bildungsprogramm teil. Dagegen genießen 70 Kinder aus dem japanischen Fukushima auf Einladung des DOSB noch bis zum 10. August ihre Ferien in Deutschland. Ein Hauch von Urlaub können Sportabzeichen-Interessierte erleben, wenn sie den Livestream zum Finale der Sportabzeichen-Tour auf der Insel Langeoog öffnen. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros liefert dazu den Kontrast: harte Fakten zur Sportpolitik aus Brüssel.

im Monat Juli:

Ausgabe 31 (31.07.2012)

Olympia in London prägt zurzeit die Berichterstattung auch in den DOSB-Medien. Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Ehrengaststatus bei der Eröffnungsfeier der Spiele genutzt, um die deutsche Olympiamannschaft im Olympischen Dorf zu besuchen. In einem Interview mit der DOSB-Presse betont das Staatsoberhaupt, der Sport gehöre in die Mitte der Gesellschaft. Aber auch nicht-olympische Themen finden den Weg in die aktuelle Ausgabe: 70 japanische Kinder aus der Umgebung von Fukushima erhalten bei einer sportlichen Erholungsfreizeit in Deutschland durch Spenden des DOSB/dsj die Möglichkeit, von den schrecklichen Ereignissen im März 2011 Abstand zu gewinnen. Die monatliche Rubrik "Vereinspraxis" beschäftigt sich dieses Mal mit Generationen übergreifenden Themen. Schließlich schildert der Olympiazweite von Atlanta im Zehnkampf, Frank Busemann, die Gründe, um einen "Sportabzeichen-Urlaub" auf der Insel Langeoog einzuplanen.

Ausgabe 30 (24.07.2012)

Nach der Urlaubspause meldet sich die DOSB-Presse mit einem thematischen Schwerpunkt zu den Olympischen Spiele in London zurück, die am 27. Juli eröffnet werden. Zum Auftakt hat auch der Bundespräsident seinen Besuch angekündigt. Aber auch der nicht-olympische Sport bewegt sich weiter. Das Grüne Band für ausgezeichnete Nachwuchsförderung wird wieder in einer Deutschland-Tour an 50 Vereine vergeben. Das Festival des Sports feierte in Sindelfingen Halbzeit und der Deutsche Schwimmverband tourt in den Sommerferien mit einer mobilen Schwimmstadt durch Deutschland. Bereits im Sommer startet der Deutsche Ski-Verband ein Projekt namens "ticket2nature". Der Soziologe Helmut Digel stellt in seinem Bericht zur Deutschen Schulsportstiftung fest, diese sei auf dem richtigen Weg.

Ausgabe 27 - 29 (03.07.2012)

Zur Erinnerung an den 40. Jahrestag des Olympia-Attentates 1972 wird in Fürstenfeldbruck eine zentrale Gedenkfeier für die Opfer des Terroranschlags am 5. September 1972 vorbereitet. Das DOSB-Präsidium tritt am 4. Juli zur dritten Olympia-Nominierung zusammen. ARD und ZDF planen für London ein umfangreiches "Live-Streaming". Zu London ist jetzt auch das Olympia-Magazin erschienen und die neue Ausgabe von "Faktor Sport" stellt die Olympischen Spiele in der britischen Hauptstadt ebenfalls in den Fokus. Nicht allein Olympia, sondern auch der Breitensport zieht Massen an: Beim Festival des Sports in Bochum machten 46.000 Besucher mit. Und haben DOSB und GIZ vereinbart, auf internationalem, entwicklungspolitischem Gebiet die Zusammenarbeit zu verstärken.

im Monat Juni:

Ausgabe 26 (26.06.2012)

Am 26. Juni 2012 fand in Berlin der 2. Deutsche Olympische Sportkongress statt. Dort hörten 250 Teilnehmer eindringliche Plädoyers für olympische Werte und die Bedeutung Olympias. Die Kommunikations-Expertin Prof. Miriam Meckel ermunterte, die Möglichkeiten der Sozialen Medien für sich zu nutzen. Außerdem wurde das Sport-Sharing-Netzwerk des DOSB "splink" vorgestellt. DOSB, der Deutsche Behindertensportverband und Audi besiegelten ihre Zusammenarbeit rund um die Olympischen Spiele und Paralympics bis 2016. 79 Athleten und Athletinnen wurde in der 2. Nominierungsrunde des DOSB für London 2012 berufen. Damit sind aktuell 164 Sportlerinnen und Sportler bereits nominiert. Am 24. August endet die diesjährige Sportabzeichen-Tour, erneut nach 2010, auf der Insel Langeoog. Beim Sportentwicklungsbericht liegt jetzt der Bundesbericht der 4. Befragungswelle vor. Partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Schule und Sport standen im Mittelpunkt der Tagung von DOSB und Kultusministerkonferenz (KMK).

Ausgabe 25 (19.06.2012)

In wenigen Wochen beginnen in London die Olympischen Spiele. Vorher stehen noch einige wichtige Termine auf dem Programm. So lädt der DOSB am 26. Juni zum Olympischen Kongress nach Berlin ein; dort wird erstmals auch das Internetprojekt "splink" vorgestellt. Wenige Tage später können Medienvertreter die ersten Olympioniken bei der Einkleidung der Deutschen Olympiamannschaft begleiten. Auch Kanuten und Wasserspringer präsentieren sich vor ihrer Abreise nach London noch einmal den Medien. Bei Gesprächen in Berlin setzten sich DOSB, DFB und DFL für eine Stärkung des gemeinnützigen Sports ein. Bei Dopingstraftaten wollen DOSB und Justiz künftig enger zusammenarbeiten. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper nahm mit einer DOSB-Delegation an der Commemoration Conference in Israel teil, dort wurde des 40. Jahrestages des Anschlages bei den Olympischen Spielen in München gedacht. Eine App der NADA informiert Sportler künftig auch unterwegs.

Ausgabe 24 (12.06.2012)

Magdeburg präsentierte sich für ein Wochenende als Zentrum für aktiven Sport in Deutschland. Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt war die vierte Station auf der Sportabzeichen-Tour und gleichzeitig Gastgeber des Festivals des Sports, das mit der Integration des „Olympic Day“ erstmals auch olympischen Charakter zeigte. In Berlin übergab Bundesinnenminister Friedrich das Silberne Lorbeerblatt für herausragende sportliche Leistungen an 116 Athletinnen und Athleten. Bei der Woche der Umwelt ebenfalls  in Berlin, eine Woche zuvor, besuchte Bundespräsident Gauck den Informationsstand des DOSB. Das Bundesamt für Justiz hat darüber informiert, dass jeder, der für ehrenamtliche Tätigkeit in einer gemeinnützigen oder vergleichbaren Einrichtung ein Führungszeugnis benötigt, dieses künftig grundsätzlich gebührenfrei erhält. Derweil fordert die Deutsche Sportjugend in einem Positionspapier, dass alle Interessenten, die einen Freiwilligendienst leisten möchten, diese Möglichkeit auch erhalten.

Ausgabe 23 (05.06.2012)

Erinnerung an 1972:  Der DOSB wird in diesem Jahr bei zahlreichen Veranstaltungen den israelischen Opfern des Terroranschlages bei den Olympischen Spielen in München würdig gedenken. In der ersten Nominierungsrunde des DOSB haben 85 Athleten das Olympiaticket für London erhalten. Am 5. Juni wäre Josef Neckermann 100 Jahre alt geworden. Zu seinem  Lebenswerk zählte neben seinem beruflichen und sportlichen Erfolg die Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Unterstützung von Spitzensportlern. Kurz vor dem Start der Fußball-EM informiert die Koordinierungsstelle Fanprojekte (KOS) darüber, wie sie die deutschen Fans in Polen und der Ukraine betreuen wird. Bundespräsident Joachim Gauck hat die Schirmherrschaft über das Int. Deutsche Turnfest 2013 in der Region Rhein-Neckar übernommen. Ein Artikel dieser Ausgabe befasst sich mit den Bestandserhebungen von 1991, 2001 und 2011 im Rückblick und geht der Frage nach, wie sich die Mitgliedsorganisationen des DOSB entwickelt haben.

im Monat Mai:

Ausgabe 22 (29.05.2012)

Der DOSB und die Stadt Hamburg planen für die Rückkehr der Deutschen Olympiamannschaft von den Sommerspielen in London eine große öffentliche Willkommensfeier in der Hansestadt. In Frankfurt gibt das Präsidium des DOSB die ersten Nominierten für London 2012 bekannt. Auch Lord Sebastian Coe, Olympiasieger und Organisationschef der Spiele in der britischen Hauptstadt, wird anwesend sein sein. Die Besucher der Internationalen Gartenschau (igs)  2013 in Hamburg können ein „ParkSport-Abzeichen“ im Rahmen des 100-jährigen Geburtstages des Deutschen Sportabzeichens absolvieren. Dieses und weitere Highlights sieht eine Kooperation zwischen DOSB und igs vor. 2013 wird zum fünften Mal Deutschlands aktivste Stadt gesucht. Ab sofort können sich Städte bewerben. Eine positive Bilanz kann Special Olympics Deutschland von den Spielen von Menschen mit geistiger Behinderung in München ziehen. Beim Frühjahrsseminar des Freiburger Kreises in Darmstadt wurde die zunehmend schwierige Lage der Sportclubs offenbar. Wie findig und kreativ Sportvereine heute sein müssen, verdeutlichen auch wieder die monatlichen Tipps aus der Vereinspraxis. 

Ausgabe 21 (22.05.2012)

Noch 100 Tage: Etwa 150 Athletinnen und Athleten und rund 100 Betreuer werden zu den Paralympischen Spielen 2012 nach London reisen. Ein Gespräch mit Bundesinnenminister Friedrich eröffnet eine Interview-Serie zu den Paralympics in London, die die DOSB-Presse publiziert. Mit der weltweiten Kampagne „Danke Mama“ zu den Olympischen Spielen London 2012 bedankt sich das Unternehmen Procter & Gamble (P&G) mit verschiedenen Aktionen bei allen Muttern und speziell bei den Muttern der deutschen Olympiateilnehmer für ihren Einsatz. Die World Games 2017 finden im polnischen Wroclaw (Breslau) statt. Rheinland-Pfalz feiert 50 Jahre Sportpartnerschaft mit Burgund. Krebs und seine Behandlungstherapien sind kein Grund auf körperliche Aktivität zu verzichten. Im Gegenteil: Bewegungsprogramme während oder direkt nach einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung sind hilfreich hat die  „Arbeitsgruppe Sport und Krebs“ am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Köln herausgefunden.

Ausgabe 20 (15.05.2012)

Bundespräsident Joachim Gauck traf sich mit DOSB-Präsident Thomas Bach zum Meinungsaustausch im Berliner Schloss Bellevue. Bereits zuvor hatte der neue Bundespräsident die Schirmherrschaft über den deutschen Sport übernommen. Am vergangenen Wochenende startete die Sportabzeichen-Tour in der Till-Eulenspiegel-Stadt Mölln. Eine Bilanz des vergangenen Jahres zeigt, dass sich rund zwei Millionen Sportlerinnen und Sportler am Sportorden versuchten. Vor allen Dingen junge Leute unterstützen Olympische Spiele in Deutschland, wie eine repräsentative Umfrage von Forsa und AWD beweist. Derweil wurde in Griechenland das Feuer zu den Spielen in London entfacht und ARD und ZDF stellen ihr Olympia-Programm vor. Fünf neue Mitglieder werden am 25. Mai bei der Verleihung der "Goldenen Sportpyramide 2012" der Sporthilfe in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Der DOSB zählt zu den Gründungsmitgliedern der neuen Interessenvertretung von Sportsponsoring-Anbietern. 

Ausgabe 19 (08.05.2012)

In Mölln beginnt in dieser Woche die Sportabzeichen-Tour 2012. Der DOSB schaut aber bereits auf 2013, wenn das Deutsche Sportabzeichen 100 wird. Zu diesem Anlass wurde jetzt ein Foto- und Geschichtenwettbewerb ausgeschrieben. Zum 20. Geburtstag haben viele ehemalige Athleten dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig gratuliert. Auf dem Deutschen Seniorentag in Hamburg war auch der DOSB mit einem Informationsstand präsent. An der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln startete der weiterbildende Studiengang zum Sportauslandsexperten, den der DOSB, das Auswärtige Amt und die DSHS ins Leben gerufen haben. Die Bahnradsportlerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte freuen sich über ihre Wahl zu „Sportlerinnen des Monats“ April. Interessante sportbezogene Meldungen aus Brüssel bietet wieder der monatliche Bericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe 18 (01.05.2012)

DOSB-Präsident Thomas Bach hat  Forderungen nach Verlegung der Fußball-EM  in der Ukraine zurückgewiesen: Der Sport müsse zwar politisch, aber auch neutral sein. 96 Ärzte, Physiotherapeuten und Sportpsychologen haben sich bei einem Vorbereitungsseminar in Eschborn auf ihre Betreuerrolle in der Deutschen Olympiamannschaft und Paralympic-Auswahl bei den Spielen in London einstimmen lassen. Im Fall Erfurt hat die NADA bekannt gegeben, dass eine UV-Behandlung des Blutes erst ab 2011 verboten ist. Das Fachforum Bildung hat in Berlin neue Impulse für Bildung und Qualifizierung in Sportvereinen und -verbänden gesetzt. Erfolgreich war auch der Auftakt der Führungstalente-Camps des DOSB in Berlin. Erfolg versprechend kündigen sich die Spiele geistig behinderter Menschen, der Special Olympics, an: 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisen zum Start am 20. Mai nach München. Und schließlich gratuliert der DOSB dem IOC-Präsidenten Jaques Rogge zum 70. Geburtstag.

im Monat April:

Ausgabe 17 (24.04.2012)

Weniger als 100 Tage vor den Olympischen Sommerspielen hat der DOSB in dieser Woche die Kleidung der Athletinnen und Athleten für London 2012 präsentiert. In Düsseldorf wurde zu diesem Anlass auch die Kampagne „Wir für Deutschland“ vorgestellt. Der DOSB und die Kirchen  trafen sich zu einer Konferenz zum Thema „Bildung ist mehr als Schule“ und forderten eine größere Anerkennung von Bildungsleistungen in Kirchen und Sportvereinen. Den Schulen bietet die DOA zu den Olympischen Spielen und Paralympics in London wieder  Unterrichtsmaterialien an, Beim Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt“ verstärken der DOSB und die Deutsche Sportjugend ihr Engagement. Anlässlich der Vorbereitung zum 100-jährigen Jubiläum des Deutschen Sportabzeichens im nächsten startet der DOSB ab 1. Mai einen Foto- und Geschichtenwettbewerb. Die Reihe „Vereinspraxis“ stellt wieder nachahmenswerte Projekte aus den Sportvereinen vor. Die Reitsportler trauern um Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer, der in dieser Woche am Rande eines Reitturniers überraschend im Alter von 65 Jahren verstarb.

Ausgabe 16 (17.04.2012)

Vorschau auf London: In Düsseldorf präsentieren Athletinnen und Athleten die Ausstattung der deutschen Olympiamannschaft zu den Sommerspielen in der britischen Hauptstadt. Eine Forsa-Umfrage bei deutschen Bürgern sieht Deutschland auf Platz fünf im Medaillenspiegel. Von den Paralympics wenige Wochen später berichten auch zehn Nachwuchsreporter. Der DOSB und der Verband Deutscher Sportjournalisten schreiben einen Journalistenpreis für „olympische Randgeschichten“ aus. Mit dem Deutschen Schulsportpreis 2011/2012 werden am 4. Mai  bewegungs-, spiel- und sportbezogene Projekte und Konzepte zur Förderung des Schulsports ausgezeichnet. Kirche und Sport laden zur Konferenz „Bildung ist mehr als Schule“ ein. Die Folge 9 aus der Serie „Sterne des Sports“ stellt den Verein „avendi team“ für sein Engagement im Bereich Integration vor. In dieser Ausgabe startet der DOSB mit einem Beitrag zu Bürgerbeteiligung in London 2012 eine neue Artikelserie zum Thema „Sport- und Stadtentwicklung“.

Ausgabe 14 - 15 (03.04.2012)

DOSB und Coca-Cola suchen im Mission Olympic Wettbewerb für 2013 wieder Deutschlands aktivste Stadt. Die Sparkassen-Finanzgruppe vergibt im Sportabzeichen-Wettbewerb jährlich 100.000 Euro an Deutschlands sportlichste Schulen, Sportvereine und Unternehmen. Die Eliteschule des Sports Berchtesgaden gibt beim „Tag der offenen Tür“ am 20. April einen Einblick in die Arbeit der Schule und des Internats. Die aktuelle Ausgabe des Magazins „Faktor Sport“ blickt nach London 2012 und fragt nach dem Erlebnisfaktor Olympia. Ehrenamtliche Tätigkeit darf nicht auf die Wochenhöchstarbeitszeit angerechnet werden, sagt der DOSB und reagiert auf entsprechende Meldungen aus der EU. Weitere interessante Nachrichten auf europäischer Ebene fasst der Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel zusammen. Von der Abschlusskonferenz des Projektes JETST! (Junges Engagement im Sport) hat die Deutsche Sportjugend nun die Dokumentation veröffentlicht. 

im Monat März:

Ausgabe 13 (27.03.2012)

Der DOSB will in London wieder in der Weltspitze mitmischen, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach bei einer Pressekonferenz nach der DOSB-Präsidiumssitzung in dieser Woche in Frankfurt. Der Journalist Gerhard Waldherr hat den 1. Preis im vom DOSB geförderten Berufswettbewerb des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) gewonnen. Die „Sterne des Sports“ des DOSB und des BVR wurden in Hamburg als „besonders gelungenes Sponsoringprojekt” vom Fachverband Sponsoring (FASPO) ausgezeichnet. Einen Erfolg kann der Deutsche Schützenbund verzeichnen: Die Waffensteuer in Bremen ist gescheitert. Auch in Schleswig-Holstein gibt es jetzt das „Rezept auf Bewegung“, meldet der Landessportverband. Der Deutsche Fußball-Bund schreibt erstmals den „Wissenschaftspreis“ aus. Die Bundeswehr lädt Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren  zum Event „Bw-Olympix 2012“ ein.

Ausgabe 12 (20.03.2012)

DOSB-Präsident Thomas Bach hat dem neuen Bundespräsidenten zur Wahl gratuliert. Joachim Gauck betont die Rolle des Sports für eine offene Zivilgesellschaft. Zwei neue, interessante Veröffentlichungen wurden in dieser Woche vorgestellt: Der DOSB präsentiert die Broschüre „Integration durch Sport“ und die Koordinationsstelle für Fanprojekte (Kos) die Broschüre „Unsre Kurve – Kein Platz für Rassismus“. Nominierungen für den Fair Play Preis können jetzt ebenso abgegeben werden wie Bewerbungen für das Grüne Band bis zum 31. März. Anlässlich des Weltwassertages 2012 bündeln drei Spitzensportverbände des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und Deutschlands größter Naturschutzverband ihre Kräfte und Erfahrungen, um eine bundesweite Aktion zur Müllbeseitigung und Müllvermeidung in Meer und Binnengewässern ins Leben zu rufen. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in London informieren über den Fackellauf ab 15. Mai durch Großbritannien. Derweil meldet Sotschi, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, von seinen Plänen, ein Public Viewing während der Spiele einzurichten.

Ausgabe 11 (13.03.2012)

Zu Beginn der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 12. März hat der Interkulturelle Rat in Deutschland eine Erklärung vorgestellt, die auch DOSB und dsj unterschrieben haben. Beide Organisationen beteiligen sich an Aktionen. Am Ende dieser Woche (18. März) wird der neue Bundespräsident gewählt. Auch Vertreterinnen und Vertreter des Sports gehören zur Bundesversammlung. Pläne des Finanzministeriums, die Bezüge des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) besteuern zu wollen, haben DOSB und dsj zurückgewiesen. Bereits im fünften Jahr hält der DOSB in Kooperation mit Kampfsportverbänden, Kampfsportvereinen und Frauenorganisationen Mädchen und Frauen mit kostenlosen Schnupperkursen in punkto Selbstbehauptung und Selbstverteidigung fit. Die aktuelle Ausgabe stellt die letzte Folge der zehnteiligen Serie „Klimaschutz im Sport“ vor. In der Reihe „Sterne des Sports“ geht es diesmal um die integrative Arbeit der Taekwondo Sharks aus Hamburg.

Ausgabe 10 (06.03.2012)

Rund 100 Milliarden Euro werden im Sport alleine in den Bereichen Sponsoring, Werbung und Medien jährlich umgesetzt. Die Zahlen gehen aus einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hervor. Über die europäische Dimension des Sports berichtet das EU-Parlament. An der Spitze des einkommen- und mitgliederstärksten Fachverbandes im DOSB gab es einen Wechsel: Neuer Präsident des DFB ist Wolfgang Niersbach. Ehrenurkunden für besondere Leistungen bei den Bundesjugendspielen können nach dem Rücktritt Christian Wulffs  vom höchsten Amt in der Bundesrepublik zurzeit nicht ausgehändigt werden. Das IOC fordert den Weltsport auf, Frauen stärker zu fördern und für Führungsämter zu qualifizieren. Gedanken dazu hat sich auch DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers anlässlich des Internationalen Frauentages gemacht. Besonders auszeichnungswürdige Ehrenamtliche können ab sofort für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen werden.

im Monat Februar:

Ausgabe 9 (28.02.2012)

Wie wollen wir zusammenleben? Bundeskanzlerin Angela Merkel bittet die Bürgerinnen und Bürger um Antworten auf diese Zukunftsfrage und ruft zum Bürgerdialog auf. Auch der Sport kann dazu viele Anregungen geben. Mit innovativen Projekten nimmt der DOSB an der „Woche der Umwelt“ teil. In der monatlichen Rubrik Vereinspraxis werden wieder vielfältige, kreative Initiativen der Sportvereine vorgestellt. Für sein Mentoringprojekt „Frauen an die Spitze“ sucht der DOSB junge ehemalige Spitzensportlerinnen. Die NADA hofft auf Signalwirkung durch den runden Tisch beim Bundesinnenminister, damit auch die Länder und die Wirtschaft sich finanziell stärker am Antidopingkampf beteiligen. Ein Leitfaden des DOSB soll Vereinen helfen, ihr eigenes Fitnessstudio zu planen. Vor dem Hintergrund einer Klage eines privaten Studiobetreibers gegen einen Sportverein stellt der Präsident des  Deutschen Turner-Bundes, Rainer Brechtken, die Unterschiede zwischen kommerziellen Studios und Fitnesszentren in Vereinen heraus. 150 Tage vor dem Beginn der Sommerspiele in London ist die Webseite der Deutschen Olympiamannschaft jetzt online.

Ausgabe 7 - 8 (14.02.2012)

Engagementpolitik auf vielen Ebenen: Das Bundesfamilienministerium hat zum Jahresanfang 2012 seine Online-Angebote zu diesem Thema auf der Website www.engagiert-in-deutschland.de zusammengefasst. Der DOSB und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Bagfa) wollen zukünftig freiwilliges Engagement gemeinsam gestalten und fördern. Dafür werden verstärkt Kooperationen von Sportvereinen mit Freiwilligenagenturen angestrebt. Die 18 mit dem  „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichneten Vereine stellt die DOSB-Presse in einer Serie vor. In dieser Ausgabe ist es die Sportvereinigung Ahorn. Die vorletzte Folge der Serie „Klimaschutz im Sport“ beschreibt gezieltes Energiemanagement in Sportvereinen. Erfreulicherweise ist der Drogenkonsum bei jungen Menschen zurückgegangen, meldet die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BzGA). Der Bund Deutscher Radfahrer veröffentlicht 5000 Touren für Radfahrer und der Hamburger Sportbund freut sich über ein kontinuierliches Wachstum seiner Mitgliederzahlen in den letzten zehn Jahren.

Ausgabe 6 (07.02.2012)

Im Mittelunkt der Berichterstattung in der heutigen Ausgabe steht die Verleihung der „Großen Sterne des Sports“ in Gold. 18 Vereine wurden in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre kreative, integrative und innovative Arbeit ausgezeichnet. Erstplatzierter Verein ist die MTG Horst aus Essen, die hier vorgestellt wird. In der vorigen Woche hat die Kanzlerin auch zum Integrationsgipfel der Bundesregierung nach Berlin eingeladen. Neben Politik und Migrantenverbänden nahm auch der DOSB daran teil. Eine ebenso erfolgreiche wie ungewöhnliche Integration erzählt die Geschichte von dem ersten türkischstämmigen Spieler in der Deutschen Eishockey-Liga, Sinan Akdag. Spitzensportler sollen zukünftig neben dem Sport auch besser die Grundlagen für ihre berufliche Karriere legen können. Das soll die neue Kooperation zwischen der Fernuniversität in Hagen und den Olympiastützpunkten in Deutschland ermöglichen.

im Monat Januar:

Ausgabe 5 (31.01.2012)

Beim Neujahrsempfang des DOSB in Frankfurt hat DOSB-Präsident Thomas Bach für die Olympischen Spiele in London eine „grandiose Mischung aus britischer Sporttradition und Innovation“ ankündigt. Im Kaisersaal des Rathauses zeichnete Bach zudem die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth mit der IOC-Trophy aus. Geehrt wurden dort auch vorbildliche Sportfamilien, zwei Eliteschüler und die Eliteschule des Sports. In seiner anschließenden Sitzung verabschiedete das DOSB-Präsidium die Athletenvereinbarung für London. Die Bundeskanzlerin wird bei der Verleihung des "Großer Stern des Sports" in Gold am 7. Februar in Berlin die Siegervereine prämieren. 18 Sportvereine stehen jetzt im Finale. Tipps aus der Vereinspraxis komplettieren die aktuelle Ausgabe.

Ausgabe 4 (24.01.2012)

Die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele sind am Sonntag in Innsbruck zu Ende gegangen. DOSB-Präsident Thomas Bach sprach von einer "gelungenen Premiere" und zieht im Interview Bilanz. DOSB, Bundesärztekammer und die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin legen ein einheitliches „Rezept für Bewegung“ vor, denn Bewegung stärkt Gesundheit und Wohlbefinden. Darüber hinaus hält die DOSB-Presse wieder zahlreiche wichtige Termine bereit. So steht am 31. Januar der DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer auf dem Programm, dort werden „Deutschlands engagierteste Spitzensportfamilie“ sowie „Deutschlands engagierteste Vereinsfamilie“ ausgezeichnet. Am 7. Februar wird in Berlin der "Große Stern des Sports" in Gold durch Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen. Die Auszeichnung kann erstmals per Livestream verfolgt werden. Im achten Teil der Reihe "Klimaschutz im Sport" wird der LSB Hessen als Vorreiter beim Thema Öko-Check vorgestellt. Mission Olympic hat die Initiativen des Jahres gekürt und für die Squash-EM in Nürnberg werden noch Volunteers gesucht.

Ausgabe 1 - 3 (17.01.2012)

Zurzeit laufen in Innsbruck die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele, an denen auch 57 deutsche Athletinnen und Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahren teilnehmen. DOSB-Präsident Thomas Bach schätzt die Spiele „als ein Fingerzeig für die Zukunft des Wintersports“ ein. Das Deutsche Sportabzeichen tourt auch 2012 wieder durch Deutschland. Zehn Gastgeberorte stehen jetzt fest. Bis 31. März können Sportvereine sich für das Grüne Band 2012 bewerben und damit ihre gute Nachwuchsförderung in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Zum DOSB-Projekt „Klimaschutz im Sport“ ist zu Beginn des Jahres die Dokumentation erschienen, die eine erfolgreiche Bilanz zieht. Die nicht-olympischen Verbände im DOSB melden ebenfalls eine stolze Bilanz von Erfolgen im letzten Jahr: 27 Verbände (ohne den Deutschen Behindertensportverband) errangen insgesamt 567 Medaillen. 

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner