Sport im Kino: Sportfreunde on Tour

11.02.2013

Vom 14. Februar an tourt der Dokumentarfilmer Knud Vetten, begleitet von den Hauptprotagonisten, mit einem besonderen Sportfilm durch verschiedene deutsche Städte.

Die Sportsfreunde in Kenia. Foto: de facto Medienagentur

„Sportsfreunde“ heißt sein Werk, das die aufrüttelnde Geschichte zweier kenianischer Marathonläufer erzählt.

Paul Muigai Thuo und Isaak Kiplagat Sang kommen nach Bitterfeld, vermittelt von Robert Hartmann, einem früheren Sportjournalisten und Kenner der kenianischen Läuferszene. Schon bald entwickelt sich eine skurrile Freundschaft zwischen den Kenianern und dem Ex-Boxer und Vorsitzenden des Bitterfelder Sportvereins, Peter Junge, der die beiden Afrikaner zu Ehrenmitgliedern im SV Bitterfeld 2000 machte. Seitdem laufen die beiden für den Verein bei Rennen vor allem in der Region – und wenn sie antreten, gewinnen sie auch.

Als Peter Junge seine beiden Schützlinge gemeinsam mit dem katholischen Pfarrer in Kenia besucht, ergreift die beiden Deutschen schon bald Ernüchterung und Sprachlosigkeit: Nach den letzten Präsidentschaftswahlen im Jahr 2007 kam es zu schweren bürgerkriegsähnlichen Unruhen in dem afrikanischen Land. Mehr als eintausend Menschen verloren ihr Leben, Hunderttausende wurden vertrieben. Auch die beiden kenianischen "Sportsfreunde" gehören zu den Opfern, mussten um ihr Leben fürchten, und Paul verlor seine Heimat.

Der Dokumentarfilm, so sagt sein Macher, sei ein Zeugnis scheinbar unüberwindbarer ethnischer Konflikte, die oft in Ratlosigkeit und Gleichgültigkeit mündeten. Aber er sei auch ein Dokument von Menschen mit großem Mut.

Vor dem Hintergrund der am 4. März 2013 erneut anstehenden Wahlen in Kenia soll dieser Film auch ein Appell gegen Gewalt sein, sagt Vetten. Dabei zeige „Sportsfreunde“ auch, wie sehr Sport über Ländergrenzen hinweg verbinde. „Und dass Freundschaft selbst dort existiert, wo man sie am wenigsten erwartet, aber am meisten braucht.“

Am 20. Februar beginnt um 20.00 Uhr eine Gala-Aufführung in Berlin in den Hackeschen Höfen. Am 3. März wird der Film in zwei Kinos in Frankfurt laufen.

(Quelle: de facto Medienagentur)

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner