Fachforum: Lehren und Lernen mit digitalen Medien

14.02.2013

Auf Einladung der DOSB-Vizepräsidentin für Bildung und Olympische Erziehung, Prof. Gudrun Doll-Tepper, treffen sich am 8. und 9. März die Bildungsverantwortlichen der Sportverbände zum jährlichen Fachforum Bildung.

Gudrun-Doll-Tepper (mitte) hat Experten zum Fachforum Bildung nach Frankfurt eingeladen. Foto: DOSB

Der Schwerpunkt des Fachforums im Lindner Hotel in Frankfurt am Main liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“. Dabei wird die Thematik sowohl inhaltlich als auch tagungsmethodisch umgesetzt: Neben den Fachreferaten gibt es diesmal im Vorfeld und im Nachgang der Veranstaltung jeweils eine kurze Online-Phase, was der Veranstaltung den Charakter einer „Blended Conference“, einem Wechsel zwischen Online- und Präsenzphasen, verleiht. Das Impulsreferat mit dem Titel „Sport mit `e´ – wie digitale Medien Kommunikation, Lehre und Training im Sport verändern“  hält Andreas Hebbel-Seeger, Professor für Medienmanagement an der MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Hamburg.

Um einen ersten Eindruck vom Fachforum zu bekommen, können sich Interessierte das Opens external link in new windowVideo von Hebbel-Seeger zu seinem thematischen Einstieg zum Fachforum hier anschauen.

Der Schwerpunkt des Fachforums wurde passend zu dem im letzten Jahr gestarteten SALTO-Projekt gewählt, welches dort präsentiert und diskutiert werden soll.  SALTO, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Europäischen Sozialfonds sowie der Europäischen Union, hat zum Ziel, ein Bildungsportal für den organisieren Sport in Deutschland zu erstellen, auf dem Informationen rund um das Thema Qualifizierung transparent gemacht werden.  Das Bildungsportal soll dazu beitragen, die Qualität im Qualifizierungssystem des organisierten Sports in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Trainer und Übungsleiter zu verbessern.

Auf dem Fachforum werden außerdem verschiedene Akteure außerhalb des Sports vorstellen, was sie im Bereich Lehren und Lernen mit digitalen Medien bereits erarbeitet haben und wie sie bei der Einführung der digitalen Medien vorgegangen sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, Beispiele aus den Bereichen Polizei, Schule, Hochschule, Unternehmen, Kirche sowie Erwachsenenbildung kennenzulernen und zu diskutieren.

Nach der Vorstellung und Diskussion der einzelnen Teilprojekte von SALTO wird Jochen Robes  (Bildungsberater und e-Learning Spezialist) passend dazu einen Vortrag zu „MOOCs (massive open online courses) – wie offenes und vernetztes Lernen funktionieren kann“ halten.

Weitere Informationen dazu gibt es unter www.weiterbildungsblog.de.

Der zweite Tag des Fachforums steht im Zeichen des Austauschs und Dialogs untereinander. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, eigene Themen in „Thementischen“ einzubringen und mit den Kollegen und Kolleginnen zu diskutieren.

Dr. Ulrich Iberer vom Institut für Bildungsmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg  trägt am zweiten Tag ein weiteres Impulsreferat zum Thema „Bildungsberichterstattung“  vor . Dieses Thema beschäftigt die Sportorganisationen derzeit auf unterschiedlichen Ebenen. Sowohl die Frage der Aufnahme des Sports in die offizielle Bildungsberichterstattung des Bundes und der Länder als auch der Aufbau eigener Berichterstattungen stehen hier auf der Agenda.

Erwartet werden in diesem Jahr Vertreter und Vertreterinnen aus den DOSB Mitgliedsorganisationen, den DOSB-Akademien, dem Institut für angewandte Trainingswissenschaften, der Bundeswehr und der Bundespolizei.

Initiates file downloadNähere Informationen zum Programm gibt es hier. >>>

(Quelle: DOSB)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner