Walter Schneeloch an der Spitze des SportBildungswerkes NRW

28.11.2017

DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch führt das neu gewählte Präsidium des SportBildungswerkes NRW an.

Walter Schneeloch ist DOSB-Vizepräsident, Präsident des LSB NRW und nun noch Präsident des SportBildungswerkes NRW. Foto: DOSB/Jörg Carstensen

Bei der Mitgliederversammlung am 25. November in Mülheim/Ruhr vollzog die 1975 gegründete Organisation (mit derzeit 38 Außenstellen) einen Schulterschluss mit dem Landessportbund NRW und besetzte nach dem Votum der Delegierten das insgesamt sechsköpfige Gremium paritätisch mit je drei Vertretern des LSB-Präsidiums sowie mit drei Mitglieds-Vertretern des SportBildungswerkes. Zur künftigen Führungsriege gehören somit neben LSB-Präsident Schneeloch auch Mona Küppers (LSB-Vizepräsidentin), Stefan Klett (LSB-Vizepräsident), Wolfgang Reinert (KSB Borken), Silke Stockmeier (Westfälischer Turnerbund) und Michael Wendt (SSB Bielefeld). Dieser Entscheidung war ein längerer Diskussionsprozess vorausgegangen. So betonte Walter Schneeloch: „Sport ist als Bildung gesetzlich anerkannt. Das ist ein Pfund, mit dem wir wuchern können. Wir haben aber bei weitem noch nicht alle davon überzeugen können. Vor allem noch nicht alle Politiker, die letztendlich über wesentliche Bildungsbudgets entscheiden.“

Gemeinsame Absicht sei es, in den nächsten Jahren alle Bildungsleistungen des organisierten Sports in der internen und externen Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und weiter zu stärken. „Unsere Vision für die Qualifizierung im Verbundsystem ist es, mit einer klaren Markenbildung und effizienten Organisations- und Anbieterstrukturen den Markt umfassender und ökonomischer als bisher bedienen zu können.“ Das SportBildungswerk soll sich - nach den Plänen des neuen Präsidiums - als integrierter Teil des Verbundsystems des organisierten Sports in NRW etablieren. „Denn Bildung ist und bleibt eine wesentliche und zentrale Antwort auf Zukunftsfragen - global und auch im Kleinen. Eigenverantwortliche Menschen, die sich aktiv in die Gemeinschaft einbringen und bereit sind, ihre Positionen immer wieder zu überprüfen, sind das Fundament von demokratischen Gesellschaften. Der Sport hat auf dem Feld so verstandener Bildung eine Menge beizutragen“, erklärte der bisherige Präsident Stefan Klett.

(Quelle: LSB NRW)

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner