Jetzt bewerben: Deutscher Engagementpreis 2012

01.03.2012

Heute startet die Nominierungsphase für den Deutschen Engagementpreis. Die ganze Sportfamilie ist aufgerufen bis zum 31. Mai Vorschläge einzureichen.

Ab sofort können Bürger und Bürgerinnen Vorschläge für den Deutschen Engagementpreis abgeben. Foto: Deutscher Engagementpreis

Die Bundesfamilienministerin, der Generali Zukunftsfonds und das Bündnis für Gemeinnützigkeit rufen die Bevölkerung auf, bis zum 31. Mai ihre persönlichen Heldinnen und Helden für den Deutschen Engagementpreis 2012 unter www.deutscher-engagementpreis.de vorzuschlagen. Den Anfang macht Tennisprofi und Stifter Michael Stich: Er nominiert die Bürgerstiftung Hamburg. „Rund 300 Hamburgerinnen und Hamburger setzen sich in der Bürgerstiftung mit Geld, Zeit und mit vielen guten Ideen für meine Wahlheimat ein. Vor allem Jugendliche aus sozial benachteiligtem Umfeld bekommen durch die Projekte der Stiftung ganz neue Chancen“, begründet Michael Stich seine Nominierung.

Um den Deutschen Engagementpreis kann man sich nicht selbst bewerben. Ob ehrenamtlicher Vereinsvorstand, engagiertes Unternehmen oder Nachbarschaftsinitiative: Die Bürgerinnen und Bürger bestimmen, wer nominiert wird. Seit 2009 wird die bundesweite Auszeichnung jährlich in den Kategorien Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Einzelperson, Wirtschaft und 2012 in der Schwerpunktkategorie Engagement vor Ort verliehen. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträger, die Anfang Dezember 2012 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben werden. Alle Nominierten nehmen zudem am Auswahlverfahren für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis teil. Im Oktober wählen die Bürgerinnen und Bürger den Gewinner aus einer Vorauswahl von zehn Finalisten auf der Website des Deutschen Engagementpreises.

In diesem Jahr wird mit einer Schwerpunktkategorie das Engagement vor Ort besonders gewürdigt, um dessen Wert und Vorbildcharakter stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. „Gerade der Einsatz für das unmittelbare Umfeld zeigt Ideenreichtum und sorgt für Zusammenhalt in der Gesellschaft. Um die Herausforderungen unserer Zeit, wie den demografischen Wandel, zu bewältigen, ist das freiwillige Engagement unerlässlich“, erklärt Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. „Menschen, die unsere Welt im Kleinen verbessern, können für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger Großes bewirken.“

Weitere Informationen unter: www.deutscher-engagementpreis.de

(Quelle: Projektbüro Deutscher Engagementpreis c/o Bundesverband Deutscher Stiftungen)

 
 

Breitensport Partner

Breitensport Partner