Delegation reist zu Special Olympics World Winter Games 2017

15.03.2017

Die Deutsche Delegation für die Special Olympics World Winter Games 2017 ist an diesem Dienstag in München offiziell verabschiedet worden und nach Österreich gereist.

Bei den Special Olympics World Winter Games 2017 treten Athleteninnen und Athleten auch im Schneeschulauf an. Foto: GEPA pictures/Special Olympics

Bei den vom 14. bis 25. März 2017 in Graz, Schladming und Ramsau stattfindenden Weltwinterspielen für Menschen mit geistiger Behinderung gehen für Special Olympics Deutschland (SOD) 72 Athletinnen und Athleten und zwei Unified Partner an den Start.

Die Weltwinterspiele werden am 18. März im Planai-Stadion in Schladming offiziell eröffnet. Vom 14. bis 16. März dient das Host Town Programm der Akklimatisierung, dem Kennenlernen von Land und Leuten und auch dem Training vor den Wettbewerben. Es werden mehr als 2.700 Athletinnen und Athleten sowie Unified Partner aus 107 Ländern erwartet. Österreich ist nach 1993 zum zweiten Mal Ausrichter von Special Olympics World Winter Games. Neun Sportarten werden ausgetragen, ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt das Angebot der Winterspiele.

„Wir wollen als sechstgrößte Delegation im Verbund der mehr als 100 teilnehmenden Nationen diese Weltwinterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung im Sinne der Selbstbestimmung und Teilhabe aktiv mitgestalten“, sagte Bettina Schilling, Vizepräsidentin von Special Olympics Deutschland.

Weitere Informationen finden sich auf der Veranstaltungs-Website www.austria2017.org und auf der Website von Special Olympics International www.specialolympics.org.

(Quelle: SOD)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner