Engagementpreis für Einsatz während der Hochwasserkatastrophe

24.06.2013

Die Organisatoren des Deutschen Engagementpreises vergeben drei Sonderpreise für bürgerschaftlichen Einsatz gegen die Flut und ihre oftmals existenzbedrohenden Folgen.

Für die Fluthelfer gibt es beim Deutschen Engagementpreis drei Sonderpreise zu gewinnen. Foto: picture-alliance

„Viele Tausend Bürgerinnen und Bürger, gemeinnützige Organisationen und Initiativen stemmen sich gemeinsam gegen die Flut und unterstützen die betroffenen Menschen – zupackend, mitfühlend und aufopferungsvoll“, sagt die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder. „Ihr Einsatz macht unsere Gesellschaft freundlicher und einfach auch ein Stück weit menschlicher und trägt insgesamt zum Zusammenhalt in der Gesellschaft bei.“ „Hier zeigt sich die Kraft der Bürgergesellschaft. Dieser Einsatz verdient unsere Anerkennung“, ergänzt Christoph Zeckra, Gesamtverantwortlicher des Generali Zukunftsfonds. Das Bundesfamilienministerium und der Generali Zukunftsfonds, gemeinsame Förderer des Deutschen Engagementpreises, dotieren die drei Sonderpreise mit jeweils 5.000 Euro.

Wer die Sonderpreise erhält, darüber entscheidet die Jury des Deutschen Engagementpreises im September. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember in Berlin statt.

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen zivilgesellschaftlichen Verbände in Deutschland, verleiht den Deutschen Engagementpreis seit 2009 in den Kategorien Einzelperson, Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung und Wirtschaft. Schwerpunktkategorie des Jahres 2013 ist „Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen“. Die Jury bestimmt im September die Preisträger und wählt 15 Finalisten für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis aus. Über dessen Gewinner entscheiden die Bürgerinnen und Bürger im Oktober per Online-Abstimmung auf www.deutscher-engagementpreis.de.

Die Sonderpreise zur Hochwasserkatastrophe werden nun zusätzlich zu den bestehenden Kategorien ausgelobt.

(Quelle: Projektbüro Deutscher Engagementpreis)

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner