Taktiles Leitsystem am Standort Hannover

18.10.2017

Der Standort Hannover der Akademie des Sports verfügt nun über ein Taktiles Leitsystem und hat weitere Pläne zur Umsetzung von Barrierefreiheit.

Foto: LSB Niedersachsen

Laut UN-Behindertenrechtskonvention, Behindertengleichstellungsgesetz und dem Niedersächsischen Landesaktionsplan Inklusion muss es selbstverständlich sein, dass die Teilhabe von Menschen mit Behinderung nicht durch Barrieren eingeschränkt wird und Menschen mit Behinderung an jeden Ort gelangen können, den sie erreichen möchten-selbstbestimmt und ohne Hilfe.

Dies entspricht auch dem Inklusionsverständnis des LandesSportBundes Niedersachsen, der sich zum Ziel gesetzt hat, die aktive, gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung auf allen Ebenen zu fördern. Dazu gehört auch, Menschen mit und ohne Behinderung die Teilnahme an Angeboten der Akademie des Sports zu ermöglichen.

Im ersten Schritt wurde nun ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte und blinde Menschen installiert. Diese Maßnahme umfasst Aufmerksamkeitsfelder und Leitstreifen sowie einen Übersichtsplan in Punkt- und Pyramidenschrift im Eingangsbereich. Die Handläufe des Treppenaufgangs zum Toto-Lotto-Saal wurden mit Hinweisen in Punkt- und Pyramidenschrift versehen. Der Zugang zum TLS wurde ebenfalls mit einem Leitsystem versehen, außerdem befindet sich auch ein spezieller Übersichtsplan im 3. OG. Wichtige Türbeschilderungen wurden mit Punktschrift gestaltet.

Im nächsten Abschnitt folgen dann die weiteren Akademiebereiche, wie zum Beispiel der Zugang zu den Hörsälen und dem Gästehaus sowie die Installation einer induktiven Höranlage für schwerhörige Menschen im gesamten Veranstaltungsbereich.

 

Quelle: LSB Niedersachsen


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner