Rechtsfragen

Der Natursport unterliegt einer ausgeprägten Regulierung. Europäische Bestimmungen, Bundes- und Ländergesetze, Verordnungen sowie weitere Regelungen sind für den Sport in Natur, Landschaft und Wald sowie in der Luft und auf bzw. im Wasser einerseits von hoher Bedeutung. Andererseits bilden diese Rechtsgrundlagen eine sehr komplexe, mitunter auch unübersichtliche Situation.

Der DOSB hat daher Bemühungen auf Bundesebene im Zeitraum 2006 bis 2009 unterstützt, die vielen historisch gewachsenen und verstrickten Vorschriften des Wasser-, Naturschutz- und Umweltrechts zu bereinigen und in einem Gesetzbuch zusammenzuführen. Dieses Vorhaben ist leider gescheitert. Die zahlreichen Stellungnahmen und Positionen des DOSB in diesem Zeitraum im Hinblick auf die Weiterentwicklung eines sportfreundlichen Umweltrechts sind im Archiv dokumentiert.

Zentrale Vorschriften auf Bundesebene für den Sport in der Natur sind das Bundesnaturschutzgesetz, das Wasserhaushaltsgesetz und das Waldgesetz (teilweise in 2009 informiert).

Weitere Informationen:

www.kuratorium-sport-natur.de

www.bmub.bund.de

www.gesetze-im-internet.de

www.bfn.de

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner