Den Inhalt dieser Seite:

Außerordentlicher DSB-Hauptausschuss verabschiedet Jahresabschluss

20.05.2006

Wenige Stunden vor der Gründung der neuen Dachorganisation des Sports hat der Deutsche Sportbund noch einmal einen außerordentlichen Hauptausschuss in Frankfurt einberufen. Die Versammlung als letzte Amtshandlung kurz vor der Auflösung war als Anforderung des Registergerichts für einen gemeinnützigen Verband notwendig geworden, um einen korrekten Jahresabschluss für 2005 zu ermöglichen.

Schatzmeister Prof. Dr. Wallenhorst bei seiner letzten Amtshandlung (Foto: DSB-Archiv)

Der Hauptausschuss billigte den vorgelegten DSB-Jahresabschluss einstimmig. Im Jahr 2005 konnte der DSB sein eingeplantes Defizit von 2,1 Millionen Euro deutlich unterschreiten. Es lag bei nur noch 400.000 Euro. Für dieses Jahr wäre wieder ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt worden. Allerdings musste der DSB zwei Sonderrückstellungen von 800.000 Euro vornehmen.

 

Anschließend begannen im Internationalen Kongress-Zentrum in Frankfurt die Aktivitäten zur Gründung des Deutschen Olympischen Sportbundes.

 

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner