Hamburg richtet Box-WM 2017 aus

13.10.2015

Erstmals seit 1995 findet wieder eine Box-WM in Deutschland statt. Neben Hamburg hatten sich Sotschi und Taschkent beworben.

Hamburg freut sich auf spannende Kämpfe bei der Box-WM 2017. Foto: DOSB

Hamburg freut sich auf spannende Kämpfe bei der Box-WM 2017. Foto: DOSB

Den Zuschlag erhielt der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) heute in Doha (Katar), wo zurzeit die Box-Weltmeisterschaft der Männer stattfindet. Mit Taschkent (Usbekistan) und Sotschi (Russland) hatten sich neben Hamburg zwei Städte aus Ländern beworben, die als klassische Hochburgen des Boxens gelten.

„Das ist ein großartiger Erfolg für den deutschen Boxsport dank der überzeugenden Bewerbung des DBV, von Hamburg und unserer Agentur Schillinger und Pankratz“, sagte DBV-Sportdirektor Michael Müller zur Vergabe der WM an die Hansestadt. DBV-Präsident Jürgen Kyas ergänzte: „Jetzt haben wir die Chance, gemeinsam mit Hamburg Werbung für Olympia 2024 zu machen.“

Unterstützung für die Hamburger Olympia-Bewerbung erhofft sich auch Michael Neumann, Senator für Inneres und Sport der Stadt Hamburg. „Diese Entscheidung ist ein großer Erfolg für den Hamburger Sport. Einmal mehr hat sich gezeigt, wie wichtig und Erfolg versprechend das Konzept kompakter Sportgroßveranstaltungen ist. Wir haben jetzt die große Chance, der Welt im Jahr 2017 zu zeigen, was wir können“, sagte er, nachdem der Boxweltverband AIBA seine Entscheidung bekanntgegeben hatte. 

Zur WM im Sommer 2017 empfängt Hamburg voraussichtlich 500 bis 600 Boxer. Ausgetragen werden die Titelkämpfe in den Hamburger Messehallen. Sie sind auch für die Box-Wettbewerbe bei möglichen Olympischen Spielen in Hamburg im Jahr 2024 vorgesehen.

(Quelle: Deutscher Boxsport-Verband, Sport-Informations-Dienst)


 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner