DOSB-Ehrennadeln für Hölz und von Moltke

08.12.2012

In Anerkennung ihrer Verdienste um den deutschen Sport hat der DOSB auf seiner Mitgliederversammlung in Stuttgart die Ehrennadel an Werner von Moltke und Hanns Michael Hölz verliehen.

Ehrennadeln und Urkunden für zwei verdiente Persönlichkeiten des Sports: von Moltke (li), Hölz (mit Urkunden). Es gratulieren Thomas Bach (re.), Christa Thiel und Walter Schneeloch. Foto: picture-alliance/Jan Haas

Die Laudatio auf Werner von Moltke, der 15 Jahre an der Spitze des Deutschen Volleyball-Verbandes stand, hielt die Vizepräsidentin für Leistungssport im DOSB Christa Thiel: Ein Mensch voller Energie, Kraft und unkonventioneller Ideen sei der ehemalige Leichtathlet und "vor allem immer nah an den Sportlern". Die Entwicklung des Volleyballsports in Deutschland habe von Moltke "auf so fabelhafte Weise vorangetrieben, mit der Qualifikation des Männerteams für London und der Goldmedaille im Beachvolleyball als Krönung auch für ihn", lobte Thiel.

Werner von Moltke initiierte 1984 den "Club der Besten", der für Athletinnen und Athleten längst zur Kultveranstaltung geworden ist. Die Einigung des deutschen Sports, von DSB und NOK, hat er mit erwirkt. Bevor von Moltke zum Volleyball kam, war er Deutscher Meister und Europameister im Zehnkampf und später Präsidiumsmitglied im Deutschen Leichtathletik-Verband.

In seiner Kölner Sportrede vor drei Jahren, sagte Hanns Michael Hölz, gerade in schwierigen Zeiten könne und müsse der Sport für Wirtschaft und Gesellschaft eine Vorbildfunktion übernehmen. Für diese Einstellung hielt Christian Breuer, Vorsitzender der Athletenkommission im DOSB, heute die Laudatio auf den ehemaligen Banker und amtierenden Präsidenten des Snowbord Verbandes Deutschland. "Er ging immer mit gutem Beispiel voran: Als Repräsentant der Deutschen Bank hat er viel getan für die verantwortungsvolle Verknüpfung von Wirtschaft und Sport."

Hölz gehörte seit der Gründung der Nationalen Anti-Doping Agentur im Jahre 2002 ihrem Kuratorium an, das er seit 2005 führte. Er brachte die Strukturreform der NADA auf den Weg und wurde als erster Vertreter der Wirtschaft Vorsitzender des Aufsichtsrates. Dem Sport über Jahrzehnte ehrenamtlich verbunden war Hölz als Vorsitzender des Skiverbandes Schwarzwald-Nord und des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar sowie im Deutschen Skiverband.

Hintergrund:

Die Verleihung der Ehrennadel, die in Stuttgart zum vierten Mal vergeben wurde, regelt Paragraph 4 der DOSB-Ehrenordnung. Sie „kann an Persönlichkeiten oder Organisationen aus dem organisierten Sport verliehen werden, die sich herausragende Verdienste um die Förderung und Entwicklung des Sports erworben haben“.

Initiates file downloadLaudatio Werner von Moltke

Initiates file downloadLaudatio Hanns Michael Hölz

Opens external link in new windowInformationen über die bisherigen Preisträger gibt es hier >>>

(Quelle: DOSB)

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner