Vereine für DOSB-Projekt Attraktives Ehrenamt im Sport gesucht

06.05.2013

Für das neue DOSB-Projekt „Attraktives Ehrenamt im Sport“, können sich Sportvereine, Kreis-/Stadtsportbünde zusammen mit Freiwilligenagenturen und Seniorenbüros gemeinsam bewerben.

Ältere Menschen für das Ehrenamt gewinnen ist Ziel des Projektes. Foto: LSB NRW

In den Tandem-Projekten sollen beispielhaft Konzepte und Maßnahmen entwickelt werden, wie Ehrenämter attraktiv gestaltet und weiterentwickelt werden können, um Funktionsträger/innen in der 2. Lebenshälfte für Sportvereine zu gewinnen und zu binden.

Zum Start des Projektes sind alle Interessierten eingeladen, am Auftaktworkshop am 1. Juli 2013 in Frankfurt am Main teilzunehmen. Hier werden u.a. aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse diskutiert und konkrete Möglichkeiten für die Tandemarbeit erarbeitet. Interessierte können außerdem Kontakte zu potentiellen Partnern knüpfen und weitere Einzelheiten zum Bewerbungsprozess erfahren. 

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement sind für alle Sportvereine in Deutschland essentiell. Jedoch ist hier zunehmend ein Fachkräftemangel festzustellen. „Gerade die Gewinnung und Bindung ehrenamtlicher Funktionsträger/innen auf Vorstandsebene stellt viele Vereine seit einiger Zeit vor enorme Schwierigkeiten“, sagt Walter Schneeloch, DOSB-Vizepräsident Breitensport/Sportentwicklung. „Dies belegen die letzten Sportentwicklungsberichte eindeutig. Und genau an diesem Punkt setzt der DOSB mit seinem neuen Projekt an. Wir wollen beispielhaft aufzeigen, wie eine erfolgreiche Ehrenamtsförderung mit Blick auf die Zielgruppe älterer Menschen auf Vereinsebene aussehen kann.“

Der DOSB, seine Mitgliedsorganisationen sowie die Bundesarbeitsgemeinschaften der Seniorenbüros und der Freiwilligenagenturen begleiten den Bewerbungsprozess der Tandems intensiv und bieten allen Interessierten Unterstützungsmöglichkeiten an. Eine entsprechende Ausschreibung für die Tandem-Projekte inklusive einer Liste der Auswahlkriterien wird im Juni unter www.ehrenamt-im-sport.de veröffentlicht und in den Kanälen der Verbände sowie aller Partner des Projektes gestreut. Die Antragstellung erfolgt bis zum 1. Oktober 2013.

Insgesamt werden in dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Robert-Bosch-Stiftung und dem Generali Zukunftsfonds unterstützten Projekt sieben Tandems aus Sportvereinen und Freiwilligenorganisationen (Seniorenbüros und Freiwilligenagenturen) mit jeweils 18.500 Euro für die Laufzeit von ca. zwei Jahren (November 2013 bis Januar 2016) gefördert. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf 511.695 Euro.

Weitere Informationen gibt es bei Florian Kaiser, Telefon 069 / 6700 261, fkaiser(at)dosb.de

(Quelle: DOSB)

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner