Der Deutsche Sportausweis expandiert

10.03.2012

Im Jahr 2011 wurden eine Million neue Ausweise ausgegeben. Aktuell besitzen damit rund zwei Millionen Menschen den Vorteilsausweis des deutschen Sports.

Besitzer des Sportausweis erhalten Sonderkonditionen und Preisnachlässe. Foto: Sportausweis

„Wir sind mit mehreren Verbänden in aussichtsreichen und substantiellen Gesprächen“, sagt der Geschäftsführer der Deutschen Sportausweis GmbH (DSA), Stephan Penz. Parallel dazu investiere die DSA in die Akquise attraktiver Angebote zusätzlicher Wirtschaftspartner. Wichtigste Ziele im Jahr 2012 seien die Steigerung der Markenbekanntheit sowie die flächendeckende Kommunikation der Vorteile des Sportausweises.

Etwa jeder vierte Deutsche ist in einem der 91.000 Vereine und rund 100 Sportverbände registriert. Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), Landessportbünde, Spitzenverbände und Vereine haben für diese Zielgruppe den Deutschen Sportausweis aufgelegt. „Das macht den Sportausweis zu einem lukrativen und reichweitenstarken Kommunikationskanal für Wirtschaftspartner. Und sowohl Sportler als auch Vereine profitieren von dem einmaligen System“, sagt Penz. „Der Sportausweis belohnt Vereinsmitglieder für ihr Engagement im Verein.“ Darüber hinaus erleichtere er den Vereinen und Verbänden als Wettkampfpass und Mitgliedsausweis die Administration, und Vereinsmitglieder erhalten mit dem Sportausweis bei ausgewählten Partnern Sonderkonditionen und Preisnachlässe von bis zu 70 Prozent, beispielsweise bei Sportartikeln und Sportreisen, Automobil, Hotel, bei Kultur- und Sportevents.

DOSB-Präsident Thomas Bach wirbt für das sportliche Vorteilssystem: „Beim Sportausweis behalten Vereine ihre Kompetenzen und erschließen sich neue Chancen für Kosten- und Zeitersparnis sowie Mitgliedergewinnung und -bindung“, sagt er.

Um den Sportausweis zu erhalten, melden die Vereine ihre Mitglieder bei der DSA Deutsche Sportausweis GmbH (www.sportausweis.de) an. Jedes Vereinsmitglied erhält daraufhin gratis seinen persönlichen Sportausweis, der mit Vereinsnamen, Verbandslogo – auf Wunsch auch mit dem des Vereins – individualisiert wird. „Unser Dreiecksmodell bietet sowohl Sportlern und Vereinen als auch Wirtschaftspartnern eine Win-win-Situation. Das macht uns hierzulande einzigartig“, sagt Stephan Penz. Der Sportausweis funktioniere als reichweitenstarker und geschlossener Channel mit eigener Kommunikation. „Wir bauen gezielte, individuelle und direkte Kommunikation zwischen den Partnern auf und senken so die Reibungsverluste.“

Als Gemeinschaftsprojekt von DOSB, Landessportbünden, Spitzenverbänden und Vereinen unterliegt der Deutsche Sportausweis strengsten Datenschutzrichtlinien. Sämtliche Regelungen entsprechen den deutschen Datenschutzbestimmungen und werden darüber hinaus unabhängig kontrolliert. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, und jedes Mitglied muss zunächst anonym und aktiv seine Einwilligung zur Datenverarbeitung für die Vorteilswelten geben.

Weitere Informationen finden sich unter www.sportausweis.de.

(Quelle: DSA)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner