DOSB-Projekt: fit und aktiv bis ins hohe Alter

30.10.2012

Der DOSB wird zum Start seines neuen Projektes „AUF (Aktiv Und Fit) Leben“ mit dem Deutschen Turner-Bund (DTB) und dem Landessportbund Berlin als Modellprojektpartner zusammenarbeiten.

Beim Projekt "Fit und aktiv bis ins höchste Alter" arbeiten Kommunen und Sportvereine zusammen. Foto: picture-alliance

Ausgewählt wurden die Partner gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Im ersten Teilprojekt  „AUF Leben – Fit und aktiv bis ins höchste Alter“ setzte sich der Deutsche Turner-Bund mit seiner Projektkonzeption knapp gegen den Hamburger Sportbund durch. In dem ausgewählten Projekt sollen in fünf Beispiel-Kommunen in so genannten „Tandems“ aus Kommune und Sportverein attraktive Angebote für die Zielgruppe der Hochaltrigen sowie für deren pflegende Angehörige entwickelt werden. Dazu gehören Angebote wie Parksport, verschiedene Bewegungsgruppen für Hochaltrige und für Menschen mit Demenz. Darüber hinaus werden umfangreiche Materialien zum Aufbau solcher Bewegungsgruppen im Rahmen von kommunalen Netzwerken in einem Service-Ordner zusammengestellt, um auch über die fünf Beispiel-Kommunen hinaus weitere Netzwerke zu initiieren.

„AUF Leben – Übergänge erfolgreich gestalten“ lautet der Titel des zweiten Teilprojektes, bei dem sich der Landessportbund Berlin gleich gegen zwei andere Bewerber behaupten musste, den Deutschen Betriebssportverband und den Landessportverband Schleswig-Holstein. Der LSB hat sich zum Ziel gesetzt, in einer Vielzahl von Kooperationen aus Sportvereinen und Betrieben zielgruppengerechte Angebote für Menschen zu entwickeln, die sich in der Übergangsphase von Erwerbstätigkeit zum Ruhestand befinden. Insbesondere sollen interessierte Vereine und Betriebe zusammengebracht werden, um dann über die betriebliche Gesundheitsförderung vielfältige Angebote zu entwickeln. Inhalt sollen neben Gesundheits- und Fitnesskursen auch sportartspezifische Angebote sein. Damit möchte man vor allem auch Männer ansprechen. Ein weiterer wichtiger Baustein stellt zudem die Motivation zum ehrenamtlichen Engagement im Sportverein dar, welches eine attraktive Beschäftigung nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben sein kann.

Beide Teilprojekte beginnen ihre Arbeit im Januar 2013 und haben eine Laufzeit von zweieinhalb Jahren. Der DOSB wird regelmäßig über die Opens external link in new windowMaßnahmen zur Gewinnung neuer Zielgruppen im Sport der Älteren berichten.

(Quelle: DOSB)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner