Kurzfilm "Sport und Biologische Vielfalt"

An dieser Stelle können Sie demnächst den Filmbeitrag "Sport und Biologische Vielfalt" ansehen.

DOSB-Veröffentlichungen zu Sport und Biologischer Vielfalt

        

Im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen DOSB-Projektes „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“ wurden eine Grundlagenbroschüre zum Themenfeld „Sport und Biologische Vielfalt“ verfasst und Ausbildungsmaterialien für das Qualifizierungssystem im Sport erarbeitet. Beide Materialien sind nun gedruckt und digital veröffentlicht worden und stehen den DOSB-Mitgliedsorganisationen sowie weiteren Interessierten innerhalb und außerhalb des Sports für ihre inhaltliche Arbeit zur Verfügung.

Download: "Sport und biologische Vielfalt. Grundlagen - Herausforderungen - Handlungsfelder"

Download: "Sport und biologische Vielfalt - Arbeitsmaterialien für das Qualifizierungssystem im Sport"

Ansprechpartner:
Deutscher Olympischer Sportbund
Karsten Dufft
069/6700-252
dufft(at)dosb.de

Gewinner des Förderwettbewerbs stellen Zwischenergebnisse vor

Die Projekte der Gewinner des DOSB-Förderwettbewerbs befinden sich bereits seit einigen Monaten in der praktischen Umsetzung. Im Informationsdienst SPORT SCHÜTZT UMWELT Nr. 112 wurden erste interessante Zwischenergebnisse der fünf Projekte vorgestellt:

Landessportbund Berlin e.V. (LSB Berlin) "SPORT-BIO-DIVERSITÄT"

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) "Pferde bewegen, biologische Vielfalt erkunden, erhalten und fördern - Biodiversitäts-QuickCheck in Pferdevereinen"

Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) "Evolutionäre Weiterentwicklung des VDST zur Unterstützung der Biodiversität"

Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen (TSV NRW) „Pilotprojekt ökologische Optimierung taucherisch genutzter Baggerseen“

Deutscher Turner-Bund e.V. (DTB) "DTB-Positionierung Orientierungslauf - im Einklang mit der Natur"

Der DOSB-Förderwettbewerb wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Projekt „Sport bewegt - Biologische Vielfalt erleben“

Sportausübung in der Natur bietet vielseitige Erlebnisse mit biologische Vielfalt. Foto: picture alliance

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) startete am 1. Februar diesen Jahres das neue Projekt „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“. Im Rahmen des Projektes sollen an der Schnittstelle zwischen Sport und Naturschutz durch Dialogprozesse praktische Ideen und Handlungsempfehlungen zum Thema „Sport und biologische Vielfalt“ entwickelt werden. Zu den zentralen Maßnahmen zählen eine Vernetzungstagung am 23./24.09.2013 in Berlin, die Ausschreibung eines Förderwettbewerbs sowie die Veröffentlichung einer Broschüre.

Ziel des Projektes ist es, im und durch Sport stärker für das Thema biologische Vielfalt zu sensibilisieren sowie innovative Impulse und Anregungen zu geben. Über den Sport lässt sich das Thema biologische Vielfalt in das Alltagsleben der Menschen transportieren und das gesellschaftliche Bewusstsein stärken. Um dies zu erreichen, bietet das Themenfeld Sport und biologische Vielfalt verschiedenste Anknüpfungspunkte.

Weitere Informationen im Initiates file downloadFlyer Sport und Biologische Vielfalt

DOSB-Fachforum zum Themenfeld „Sport und Biologische Vielfalt“

Am 11. September 2014 veranstaltet der DOSB in Mainz ein Fachforum zum Thema „Erhaltung der biologischen Vielfalt - gemeinsames Handlungsfeld von Sport und Naturschutz“. Referentinnen und Referenten werden zu diesem Thema aus der Praxis berichten, aber auch grundsätzliche Aspekte beleuchten und über das aktuelle DOSB Projekt „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“ informieren. Natürlich sollen auch der informelle Meinungsaustausch und das Netzwerken nicht zu kurz kommen.

Das DOSB-Fachforum findet von 14:00 – 16:00 Uhr in fußläufiger Entfernung vom diesjährigen Veranstaltungsort des Deutschen Naturschutztages im Gutenberg-Museum (Liebfrauenplatz 5, 55116 Mainz) statt. Das Programm zum Fachforum finden Sie Initiates file downloadhier.

Interessierte aus Sport- und Naturschutzorganisationen werden um Kontaktaufnahme bis zum 3. September 2014 mit Projektleiter Karsten Dufft (dufft@dosb.de) gebeten.

Das DOSB Projekt „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“ wird vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Biologische Vielfalt: Gewinner des Förderwettbewerbes stehen fest

Der Verband Deutscher Sporttaucher konnte den Wettbewerb mit "Evolutionäre Weiterentwicklung des VDST zur Unterstützung der Biodiversität" für sich entscheiden. Foto: VDST/Thomas Heckmann

Im Rahmen des DOSB-Förderwettbewerbs „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“ stehen nun die Gewinner fest. Folgende Projekte der Mitgliedsorganisationen werden bis Dezember 2014 umgesetzt und dabei mit jeweils bis zu 15.000 Euro gefördert:

- Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) - "Pferde bewegen, biologische Vielfalt erkunden, erhalten und fördern - Biodiversitäts-QuickCheck in Pferdevereinen" 
- Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) - "Evolutionäre Weiterentwicklung des VDST zur Unterstützung der Biodiversität" 
- Deutscher Turner-Bund e.V. (DTB) - "DTB-Positionierung Orientierungslauf - im Einklang mit der Natur"
- Landessportbund Berlin e.V. (LSB Berlin) - "SPORT-BIO-DIVERSITÄT" (in Kooperation mit den Vereinen SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. und S.C. Minerva 1893 e.V.)" 
- Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen (TSV NRW) – „Pilotprojekt ökologische Optimierung taucherisch genutzter Baggerseen“

DOSB Vizepräsident Walter Schneeloch zum Ergebnis des Förderwettbewerbs: „Der DOSB ist sowohl in quantitativer, aber insbesondere in qualitativer Hinsicht sehr zufrieden mit dem Ergebnis des Wettbewerbs. Sowohl organisationspolitisch wie auch thematisch war ein breites Spektrum vertreten. Die Bewerbungen decken zudem alle von uns als sinnvoll erachteten Themenfelder („Sporträume und biologische Vielfalt“, „Naturverträgliche Ausübung der (Natur-)Sportarten“, „Verbandsstrategische Ansätze“, „Bildung und Kommunikation“) ab. Ich bin nun gespannt auf die praktische Umsetzung der Projekte und neugierig welche verallgemeinerbaren Erkenntnisse sich für die Auseinandersetzung mit dem gesellschaftspolitisch bedeutsamen Thema Erhaltung der biologischen Vielfalt für unsere Mitgliedsorganisationen ergeben.“

Der DOSB hatte im Herbst 2013 im Rahmen seines vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums geförderten Projektes den Förderwettbewerb „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“ ausgerufen. In dem bundesweiten Ideenwettbewerb wurden beispielhafte und innovative Projekte zum Schutz der Natur in den Sportverbänden gesucht. Es gingen 19 Bewerbungen ein. Die Bewerber kamen aus sieben Spitzenverbänden, drei Landessportbünden, zwei Landesfachverbänden, zwei regionalen Sportbünden, einer Natursportorganisation sowie vier Vereinen. Die Bewerbungen der Vereine konnten aus formalen Gründen im weiteren Auswahlprozess nicht berücksichtigt werden.

Die Auswahl der Gewinnerprojekte erfolgte anhand der Kriterien „Thematischer Bezug und Relevanz“, „Modellcharakter und Transferfähigkeit“ und „Neuartigkeit / Innovation“ durch eine fachkundige Jury. Diese setzte sich aus Prof. Dr. Franz Brümmer (DOSB Präsidialausschuss), Achim Haase (Landessportbund NRW), Kerstin Hille (Projektträger im DLR), Helmut Opitz (Naturschutzbund Deutschland), Catharina Stolz (Kuratorium Sport & Natur) zusammen.

Der Wettbewerb ist Teil des im Rahmen des Bundesprogramms „Biologische Vielfalt“ laufenden Projektes „Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben“, das vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert wird.

Weitere Informationen:
www.biologischevielfalt.de/bp_pj_sport_bewegt.html

Quelle: DOSB

Förderwettbewerb „Sport bewegt - Biologische Vielfalt erleben“ gestartet

Der DOSB lädt alle Sportverbände ein, sich mit innovativen Projektideen zum Thema „Sport und biologische Vielfalt“ zu bewerben! Bis zum 25. November 2013 können die Bewerbungen anhand eines Bewerbungsbogens und Ausgabenplans beim DOSB eingereicht werden. Die besten Projektideen werden mit bis zu 15.000 € für die Umsetzung gefördert. Die Gewinnerprojekte werden von einer Jury im Dezember 2013 ausgewählt und gehen von Januar bis Dezember 2014 in die Umsetzung.

Themenschwerpunkte des Wettbewerbs sind:
I Sporträume und Biologische Vielfalt
I Naturverträgliche Ausübung der (Natur-)Sportarten
I Verbändestrategische Ansätze
I Bildung und Kommunikation

Auch innovative Projektideen zu weiteren Themen können gerne eingereicht werden. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen des Wettbewerbes finden Sie hier.

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungsbogen
Ausgabenplan

Ansprechpartner im DOSB:
Karsten Dufft
E-Mail: dufft(at)dosb.de
Tel.: 069/6700 252

Gefördert durch:
                                                  
  
                     

"Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Diese Website gibt die Auffassung und Meinung des Zuwendungsempfängers des Bundesprogramms wieder und muss nicht mit der Auffassung des Zuwendungsgebers übereinstimmen."

Endspurt beim Fotowettbewerb „Klick in die Vielfalt 2014“

Der Lieblingsplatz eines Kletterers mit atemberaubendem Blick auf die Saarschleife. Foto: Jörg Zeidelhack

Bei dem diesjährigen Fotowettbewerb "Klick in die Vielfalt 2014" sucht die Geschäftsstelle der UN-Dekade Biologische Vielfalt Fotos von Lieblingsplätzen in der heimischen Natur. Noch bis zum 31. Juli 2014 sind Hobby-Fotografinnen und Fotografen eingeladen, ihre Bilder unter www.un-dekade-biologische-vielfalt.de online einzureichen.

Es gibt Orte in der Natur, an denen man sich besonders wohlfühlt. Dort kann man die Seele baumeln lassen, bei sportlichen Aktivitäten den Kopf frei bekommen oder einfach nur die Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Landschaften beobachten – am Meer, in den Bergen oder in der Naturoase im urbanen Bereich. "Für den Fotowettbewerb suchen wir Fotos von Menschen an genau solchen Plätzen", erklärt Dr. Ute Magiera, Projektleiterin der UN-Dekade-Geschäftsstelle. "Wir suchen Fotos, die die positive Beziehung der Menschen zu ihren Lieblingsplätzen in der Natur auf kreative und fotografisch anspruchsvolle Weise widerspiegeln", so Ute Magiera weiter. Freunde oder Familienmitglieder können als Fotomodelle fungieren und zeigen, was die Fotografinnen und Fotografen mit ihrem Lieblingsplatz in der Natur verbindet. Ob Jung oder Alt – alle Alters- und Gesellschaftsgruppen genießen ihren Lieblingsplatz in der Natur.

"Vielfalt nutzen – die Angebote der Natur" lautet das Schwerpunktthema der UN-Dekade Biologische Vielfalt für die Jahre 2013 und 2014. Mit dem Fotowettbewerb wird eine bildhafte Umsetzung dieses Themas angestrebt, die zeigt, wie die biologische Vielfalt bei uns in Deutschland Plätze schafft, an denen der Mensch vom Alltag abschalten und die Natur in ihrer Schönheit auf sich wirken lassen kann. Die beiden UN-Dekade-Botschafter und Profi-Naturfotografen Norbert Rosing und Florian Möllers wählen aus allen Einsendungen 30 Fotos aus, die ausgezeichnet werden. Die Bilder werden auf der Webseite der UN-Dekade Biologische Vielfalt präsentiert und mit jeweils 100 Euro prämiert. Eine kompetente Fachjury wählt im Anschluss aus diesen Fotos zwei Siegerfotos aus, die mit einem Preisgeld von je 500 Euro gewürdigt werden.

Weitere Informationen zu dem Fotowettbewerb:
www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/2319.html.

Quelle: Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt

 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner