Schwimmbad in Bremen vor Schließung

15.01.2014

Wieder steht ein öffentliches Schwimmbad vor der Schließung. Diesmal ist das Unibad in Bremen betroffen. Der Landessportbund Bremen fordert von der Politik ein Bäder-Konzept.

Foto: picture-alliance

Der LSB hat ebenso wie der Landesschwimmverband Bremen (LSVB) und alle Wassersport-Interessierten in Bremen aus den Medien von der Ankündigung des Senators für Inneres und Sport erfahren, das Unibad in Bremen nicht zu sanieren. Diese Ankündigung stelle einen schweren Schlag für den Wasser- wie auch für den Schulsport in Bremen dar, würde sie doch perspektivisch das Ende dieser Wettkampf- und Sportstätte bedeuten. Sie träfe zudem nicht nur den Schwimmsport mit dem Wegfall der einzigen wettkampftauglichen 50-Meter-Bahn in der Stadtgemeinde Bremen, sondern ebenso alle übrigen Wassersport betreibenden Vereine, Verbände und Sportlerinnen und Sportler.

Der LSB hätte es begrüßt, die Zukunft des Unibades zunächst gemeinsam mit allen Beteiligten zu diskutieren, um danach einvernehmlich zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen. An dieser dialogorientierten Linie will der Landessportbund Bremen auch weiterhin festhalten und wird am Donnerstag gemeinsam und solidarisch mit dem Landesschwimmverband in das Gespräch mit dem Senator für Inneres und Sport gehen.

Der Landessportbund fordert Politik und Verwaltung auf, jetzt schnell - wie schon im vergangen Jahr besprochen - ein gemeinsam von allen Beteiligten getragenes und in sich stimmiges Bäderkonzept für die Stadtgemeinde Bremen vorzulegen.

(Quelle: LSB Bremen/DOSB)


 
 

Sport für Alle Partner

Sport für Alle Partner