Olympiasiegerin Karin Balzer verstorben

Hürden-Olympiasiegerin Karin Balzer ist am Dienstag (17.12.) im Alter von 81 Jahren verstorben.

Hürden-Olympiasiegerin Karin Balzer verstarb am 17.12.2019 im Alter von 81 Jahren. Foto: Imago
Hürden-Olympiasiegerin Karin Balzer verstarb am 17.12.2019 im Alter von 81 Jahren. Foto: Imago

Das teilten der Leichtathletik-Weltverband und der europäische Verband am Mittwoch auf ihren Webseiten mit. Für die DDR gewann Balzer 1964 in Tokio Gold über 80 m Hürden, acht Jahre später bei den Spielen von München sicherte sie sich über 100 m Hürden Bronze. 1968 in Mexiko-Stadt war Balzer Fahnenträgerin der DDR.

"Mit Karin Balzer hat uns nicht nur die bis heute erfolgreichste Hürdenläuferin der Sportgeschichte verlassen. Sie war zugleich Vorbild im Sinne des Fair Play, indem sie als Trainerin das Dopingsystem der DDR konsequent abgelehnt hat, obwohl ihr das nachweislich erhebliche Nachteile einbrachte. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten der Familie von Karin Balzer", würdigte DOSB-Präsident Alfons Hörmann die Verstorbene.

Balzer, geborene Richert, gewann neben olympischen Lorbeer dreimal EM-Gold unter freiem Himmel (1966, 1969, 1971) und sogar fünfmal in Folge in der Halle (1967 bis 1971). Insgesamt stellte sie sieben Weltrekorde auf, als erste Frau lief Balzer die 100 m Hürden unter 13 Sekunden. Ihr 1973 geborener Sohn Falk Balzer gewann 1998 EM-Silber über 110 m Hürden.

(Quelle: DOSB/Sport-Informations-Dienst, sid)


  • Hürden-Olympiasiegerin Karin Balzer verstarb am 17.12.2019 im Alter von 81 Jahren. Foto: Imago
    Hürden-Olympiasiegerin Karin Balzer verstarb am 17.12.2019 im Alter von 81 Jahren. Foto: Imago

This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.