Fachtagungen: Prävention sexualisierter Gewalt im Sport

In der 2. Jahreshälfte 2019 wird es bundesweit eine Reihe von Fachtagungen zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt im Sport für Sportverbände und -vereine geben.

Gleich sechs Fachtagungen befassen sich in diesem Jahr noch mit der Prävention sexualisierter Gewalt im Sport. Foto: DOSB/Thonfeld
Gleich sechs Fachtagungen befassen sich in diesem Jahr noch mit der Prävention sexualisierter Gewalt im Sport. Foto: DOSB/Thonfeld

Die Sportjugend Sachsen lädt am 31. August zum Fachtag „Kinderschutz im Sport“ mit dem Thema „Digitale Medien in der Sportwelt – Risiken und Chancen“ in die Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig ein. Mit diesem Fachtag will sich die Sportjugend Sachsen dem Themenfeld im Sportkontext nähern. Es wird auf die Grundbegriffe und Unterschiede speziell beim Thema sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien eingegangen und Schlagworte wie ‚Sexting‘, ‚Grooming‘ oder ‚Cybermobbing‘ erläutert.  Es werden Möglichkeiten erarbeitet, wie Trainer*innen in ihrem Sportalltag mit (vermuteten) Grenzverletzungen und Formen von sexualisierter Gewalt umgehen können. Anmeldungen können über das Bildungsportal des Landessportbundes Sachsen erfolgen.

„Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ ist auch am 7. September Thema beim Fachtag der Saarländischen Sportjugend. An der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken wird über Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und Gewalt gesprochen, um so mehr Handlungssicherheit für Mitarbeitende in Sportvereinen und -verbänden zu erreichen. Inhalte werden sein: Was wissen wir über sexualisierte Gewalt im Sport?, Was lernen wir aus den Stimmen der Betroffenen?, Was ist im Verdachtsfall zu tun?, Wie entwickle ich ein Schutzkonzept im Sportverband/-verein? Eine Anmeldung ist ab dem 6. August 2019 über das Online-Meldeverfahren des LSVS-Referats für Aus- und Fortbildung möglich. 

Ebenfalls am 7. September lädt der LSB Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Qualitätsbündnisses zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport zur Fachtagung „Grenzverletzungen – sexuelle Übergriffe – sexualisierte Gewalt Handlungssicherheit für Mitarbeitende im Verein/Bund/Fachverband“ nach Köln ein. Schwerpunkt der Fachtagung ist die Sicht der Kinder in der Vorbeugung. Was brauchen Kinder in der Präventionsarbeit? Thematisiert werden u. a. die Frage der sexuellen Entwicklung von Mädchen und Jungen sowie die Kultur des Hinsehens, der Umgang miteinander und der daraus resultierenden Regeln. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Außerdem lädt der LSB NRW zum 6. „Frauenpolitischen Salongespräch“ am 19. September in die Kubus Kunsthalle nach Duisburg ein. Um 18 Uhr geht es dort um das Thema „Hautnah an der Grenze – Grenzüberschreitung und sexualisierte Gewalt im Sport“. Anmeldungen werden bis 16. September erbeten. 

Die Hamburger Sportjugend veranstaltet am Freitag, 27. September 2019 von 13.00 bis 18.00 Uhr im Haus des Sports in Hamburg einen Fachtag zum Thema "Prävention sexualisierter Gewalt im Kinder- und Jugendsport". Die Fachtagung richtet sich an alle PSG-Ansprechpersonen aus Sportvereinen und -verbänden sowie am Thema Interessierte aus Hamburg. Auch Nicht-Hamburger*innen können sich anmelden und bekommen je nach Anmeldestand die Möglichkeit teilzunehmen. Anmeldeschluss ist der 20. September 2019.

Die Sportjugenden von Berlin und Brandenburg organisieren gemeinsam am Samstag, 26. Oktober 2019 in Berlin ihre vierte Regionalkonferenz zum Kinderschutz im Sport. Eingeladen sind die Vereins- und Verbandsvertreter*innen aus beiden Bundesländern, aber auch Gäste aus ganz Deutschland sind willkommen.

Die Reihe der Fachtagungen beschließt die Deutsche Sportjugend (dsj) im DOSB. Gemeinsam mit dem Landessportbund Thüringen und der Thüringer Sportjugend  veranstaltet sie am Samstag den 30. November 2019 in der Landessportschule Bad Blankenburg in Thüringen das alljährliche Forum zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“. Schwerpunkt ist der Umgang mit Fällen sexualisierter Gewalt im Sport (Intervention & Aufarbeitung). Darüber hinaus ist für Freitag, den 29. November vor Ort ein Einstiegsworkshop für neue Ansprechpartner*innen sowie ein  „Come Together“ am Abend geplant.

(Quelle: dsj)


  • Gleich sechs Fachtagungen befassen sich in diesem Jahr noch mit der Prävention sexualisierter Gewalt im Sport. Foto: DOSB/Thonfeld
    Frau schreibt an eine Tafel auf der Safe Sport steht und das DOSB-Logo zu sehen ist. Foto: DOSb/Thonfeld

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.