Handball-Nationalmannschaft ist Sportlerin des Monats

Nachdem die Handball-Herren bei der WM eine Euphorie in ganz Deutschland entfachten, sind sie von den Sporthilfe-geförderten Athleten zu den Sportlern des Monats Januar gewählt worden.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach einem WM-Spiel in der Kölner Lanxess-Arena. Foto: picture-alliance
Die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach einem WM-Spiel in der Kölner Lanxess-Arena. Foto: picture-alliance

Auch ohne WM-Medaille hat das Team von Bundestrainer Prokop durch ihren Team- und Kampfgeist nachhaltig für Begeisterung gesorgt und erhielt 64,5 Prozent der Stimmen.

Platz zwei der Wahl belegt Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber (19,8%), die bei der Para-WM der alpinen Skifahrer fünf WM-Medaillen, darunter zwei goldene in der Abfahrt und im Super-G, gewann. Der ebenfalls mit zwei WM-Siegen dekorierte Rodel-Doppelsitzer um Toni Eggert und Sascha Benecken landet auf Rang drei (15,7%). 

(Quelle: Deutsche Sporthilfe)

Gewählt werden die „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.


  • Die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach einem WM-Spiel in der Kölner Lanxess-Arena. Foto: picture-alliance
    Die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach einem WM-Spiel in der Kölner Lanxess-Arena. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.