„Von der Konzeption zur Umsetzung“ – 7. IOC-Weltkonferenz Sport und Umwelt

Die siebte Weltkonferenz zu Fragen von Sport und Umwelt wird vom 25. bis 27. Oktober 2007 in Peking stattfinden. Gegenwärtig laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Copyright IOC
Copyright IOC

Unter dem Titel „Von der Planung zur Umsetzung“ ist das genaue Programm nun auch im Internet einsehbar. Daraus gehen Expertisen, exemplarische Initiativen der Olympischen Bewegung, Nicht-Regierungsorganisationen, Sponsoren, Sportartikelindustrie und UN Gremien hervor. Am Schauplatz der Olympischen Spiele 2008  wird sich die Konferenz in einem ausgewiesenen Sitzungsteil auch den Herausforderungen und Chancen stellen, denen sich die Organisatoren dieses Ereignisses gegenübersehen.

Das Programm sieht drei große Plenar-Sessionen vor. Dabei stehen jeweils Vorträge vergangener und aktueller Organisationskomitees, Wirtschaftspartner und von Olympiateilnehmern im Mittelpunkt. In der abschließenden Plenarsitzung wird in einem dieser zentralen Kongressteile der dreimalige Olympiateilnehmer Dr. Roland Baar zum Thema „Athleten im Dienste von Sport und Umwelt“ referieren. Der fünffache Ruderweltmeister war als Mitglied der IOC-Athletenkommission neben Dr. Thomas Bach und Prof. Walther Tröger von 1996 bis 2004 drittes deutsches IOC-Mitglied, bevor seine Mitgliedschaft turnusgemäß endete. Als Mitglied der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKommission Sport und Umwelt ist der promovierte Maschinenbau-Ingenieur Baar heute weiterhin in maßgeblicher Funktion in die Arbeit des Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterIOC eingebunden.

In zahlreichen Parallelsessionen und Workshops werden auf dem Weltkongress Sport und Umwelt exemplarisch Initiativen von Internationalen Fachverbänden, Nationalen Olympischen Komitees, Nichtregierungsorganisationen, Organisatoren von Sportereignissen dargestellt. Dabei kommt u.a. auch Erwin Lauterwasser als Umweltberater des Internationalen Skiverbandes (FIS) zu Wort. Lauterwasser hat den deutschen Sport über viele Jahre hinweg als Vorsitzender der Kommission Umwelt beraten. Derzeit leitet er den Beirat Umwelt und Sport des Bundesumweltministeriums.

Thematisch steht neben den Olympischen Spielen Peking 2008, Fragen von Entwicklungsländern und Fallstudien auch der Sportstättenbau im Fokus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich über Umweltaspekte bei der Konstruktion von Sportstätten und lokalen Sportentwicklungsprojekten zu informieren.

Die Weltkonferenz wird vom IOC, den Organisatoren der Olympischen Spiele Peking 2008 in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) organisiert. Einige Restplätze sind für Interessierte noch verfügbar. Letzte Anmeldefrist ist der 31. August 2007. Die Registrierung erfolgt über Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.olympic.org/beijingconference .

Der Zeitplan des Kongresses ist auf folgender Seite im Internet einsehbar:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.olympic.org/common/asp/download_report.asp?file=en_report_1185.pdf&id=1185


  • Copyright IOC
    Copyright IOC

This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.