Freiwilliges Soziales Jahr im Sport mit neuen Perspektiven

 

Zum Beginn des Ausbildungsjahrgangs 2002/2003 werden die Stellen zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) im Sport weiter ausgebaut. Die Einsatzstellen im

klassischen FSJ-Bereich erhöhen sich von bisher 42 auf ca. 60. Hinzu kommen bundesweit ca. 90 FSJ-Absolventen, die als anerkannte Kriegsdienstverweigerer anstelle des Zivildienstes ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport absolvieren.

Erstmals können sich auch die neuen Bundesländer und Vereine im Osten Berlins beteiligen. Dank der Förderung durch die Robert Bosch-Stiftung konnten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Ostberlin bis jetzt 8 FSJ-Stellen eingerichtet werden. Ohne diese zusätzliche Förderung wäre eine Beteiligung von Sportvereinen in den neuen Bundesländern zur Zeit nicht möglich gewesen.

Die Anzahl an FSJ-Bewerbungen im Sport übersteigt zur Zeit die vorhandenen Platzzahlen, so dass weitere Vereine und Verbände als neue Einsatzstellen dringend gesucht werden.



This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.