Olympia: ARD zufrieden mit Einschaltquoten

„Mit den Übertragungen und dem Zuschauerinteresse sind wir sehr zufrieden“, sagte Olympiateamchef Wolf-Dieter Jacobi vom federführenden Mitteldeutschen Rundfunk.

Olympiasiegerin Maria Riesch im Fokus der TV-Berichterstattung, Copyright: picture-alliance
Olympiasiegerin Maria Riesch im Fokus der TV-Berichterstattung, Copyright: picture-alliance

Die 8,92 Millionen Zuschauer in der Spitze bei Maria Rieschs Rennen in der Damen-Abfahrt bedeuteten den absoluten ARD-Spitzenwert zur Halbzeit der Spiele. Durchschnittlich erreichte der Wettkampf ein Publikum von 7,08 Millionen (20,9 Prozent Marktanteil), womit er sich sogar gegen die zeitgleiche Berichterstattung der Fußball-Champions-League durchsetzte.

Als Quotenrenner entpuppten sich wie erwartet auch Biathlon und
Skispringen: Am ersten Wettkampftag verfolgten 7,3 Millionen Zuschauer
(23,5 Prozent Marktanteil) den zweiten Platz von Magdalena Neuner beim
Sprintrennen, bereits zuvor hatten durchschnittlich 7,52 Millionen (24
Prozent Marktanteil) den „Königen der Lüfte“ zugeschaut.

„Bereits in den Wochen vor den Olympischen Spielen war ein ansteigender
Trend und damit das zunehmende Interesse für den Wintersport zu
verzeichnen“, stellte Jacobi fest, dessen Sender erstmals für die Fernseh-,
Hörfunk- und Online-Übertragung der Olympischen Spiele verantwortlich
zeichnet.


  • Olympiasiegerin Maria Riesch im Fokus der TV-Berichterstattung, Copyright: picture-alliance
    Olympiasiegerin Maria Riesch im Fokus der TV-Berichterstattung, Copyright: picture-alliance

This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.