Zeitschrift SpuRt diskutiert Kronzeugenregelung

Die Zeitschrift SpuRt beschäftigt sich in ihrer neuesten Ausgabe mit einem neuen Vorschlag in der Dopingbekämpfung

Neue Wege in der Dopingbekämpfung

Für eine Kronzeugenregelung in der Dopingbekämpfung plädieren die beiden Stuttgarter Rechtsanwälte Dr. Christoph Wüterich und Dr. Matthias Breucker in der aktuellen Zeitschrift für Sport und Recht (SpuRt, Heft 4/2002, Juli August).

 

Wüterich und Breucker gehen davon, dass der organisierte Sport vor der Einschaltung des Staates in die Dopingbekämpfung alle verfügbaren Mittel ausschöpfen müsse.

 

Die von ihnen durchgeführte Untersuchung stellt zunächst die Frage nach der Effektivität der im Kampf gegen Doping-Vergehen verwendeten Instrumente. Sie lenkt dann den Blick auf das Instrument einer Kronzeugenregelung und überprüft am Beispiel einzelner Regelwerke ihre Zulässigkeit bei der Ahndung von Dopingvergehen. Die Diskussion der mit einer Kronzeugenregelung möglicherweise verbundenen Probleme mündet in das Ergebnis eines konkreten Vorschlags, wie eine solche Regelung im Sanktionssystem der Sportverbände und ihrer Verbandsgerichte aussehen könnte.

 

Weitere Artikel der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift SpuRt beschäftigen sich u.a. mit der Verankerung des Sports im Gemeinschaftsrecht und aktuellen Fifa-Transferregelungen.

 

Die Zeitschrift Sport und Recht im Internet: www.spurt.de

 

 



Weitere Links:
Die Zeitschrift SpuRt im Internet



This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.