Auch in Tokio soll es ein olympisches Boxturnier geben

Boxen soll seinen Platz bei den Olympischen Spielen Tokio 2020 behalten, die Anerkennung des Internationalen Boxverbandes AIBA durch das IOC wird jedoch suspendiert.

Bei den Olympischen Spielen in Rio gewann Artem Harutyunyan (l.) Bronze. Foto: picture-alliance
Bei den Olympischen Spielen in Rio gewann Artem Harutyunyan (l.) Bronze. Foto: picture-alliance

Diesen Vorschlag machte die IOC-Exekutive der IOC-Session, die im Juni in Lausanne tagt (24. bis 26. Juni 2019). Die IOC-Exekutive tagte in der vorigen Woche in Lausanne.

Der Vorschlag basiere auf den Empfehlungen einer Untersuchungskommission, die sich sechs Monate lang die Situation der AIBA angeschaut und einen Bericht vorgelegt habe, teilte das IOC mit. Die Kommission war von der Exekutive im November 2018 eingesetzt worden, „da es ernsthafte Probleme bei der AIBA auf dem Gebiet der Finanzen, der Verbandsführung, der Ethik und im Kampfrichterwesen gibt“.

„Wir wollten die Athleten schützen. Sie sollen ihren olympischen Traum verwirklichen können. Zugleich haben wir die notwendigen Konsequenzen für die AIBA gezogen, die auf den Empfehlungen der Untersuchungskommission beruhen“, sagte IOC-Präsident Thomas Bach. Der AIBA werde nach den Olympischen Spielen Tokio 2020 zudem ein Weg zurück angeboten. „Aber dafür braucht es weitere fundamentale Veränderungen“, sagte Bach.

Statt der AIBA soll eine spezielle Task Force das Box-Turnier von Tokio sowie die vorausgehenden Qualifikationen beaufsichtigen. In Tokio wird es 286 Quotenplätze für Athletinnen und Athleten im Boxen geben, bestätigte die IOC-Exekutive. Entscheidungen fallen in acht Gewichtsklassen bei den Männern und fünf bei den Frauen. Dies sei der nächste Schritt zur Geschlechtergerechtigkeit, nachdem es bei den Olympischen Spielen London 2012 und Rio 2016 noch jeweils zehn Männer-Gewichtsklassen und drei Frauen-Gewichtsklassen gegeben hatte.

Mehr Informationen gibt es online

(Quelle: IOC)


  • Bei den Olympischen Spielen in Rio gewann Artem Harutyunyan (l.) Bronze. Foto: picture-alliance
    Im Halbfinale des Olympischen Boxturniers kämpfen in der Klasse bis 64 Kg Artem Harutyunyan aus Deutschland (l.) und Lorenzo Sotomayor Collazo aus Aserbaidschan. Foto. picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.