Talentsuche und Talentfindung in Europa: EOC-Seminar im Oktober am DOI Berlin

Vom 12.-14. Oktober 2001 findet im Deutschen Olympischen Institut (DOI) in Berlin das 3. Technische Seminar des Europäischen Olympischen Komitees (EOC) statt. Das Thema des Seminars lautet "Organisation von Talentfindung und Talentförderung". Dieser Tage hat das EOC-Sekretariat die Europäischen Nationalen Olympischen Komitees eingeladen. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 100 Teilnehmern bei der dreitägigen Veranstaltung, die mit hochkarätigen Referenten aufwartet. Nachfolgend Auszüge des Programms:

 

 

 

Grundlagenreferate

 

Wissenschaftliche Modelle der Talentfindung (Prof. Dr. Hohmann, Deutschland)

 

Übergreifende physiologische Charakteristika der Kindheit (Prof. Bar-Or, Israel)

 

Talent und Soziale Entwicklung (Prof. R. Thomas, Frankreich)

 

Moderation: Prof. Dr. Digel, Deutschland

 

 

 

Darstellung ausgewählter Modelle

 

U.a. aus Deutschland, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Spanien, Schweden), Moderation: José-Maria Echevarria, Spanien

 

 

 

Workshops zu den Themen

 

Talentfindung - Alter und Kriterien, Moderator Prof. Erich Müller, Österreich

 

Vereinbarkeit Training und Schule, Moderator Pierre Guichard, NOK Frankreich

 

Sportliche Ausbildung aus Trainersich, Moderator M. Sturkenboom, NOK Niederlande

 

Organisation und Finanzierung, Moderator: Martin Benko, NOK Slovakia

 

 

 

Aktivensprecher Sergeij Bubka wird darüber hinaus zusammen mit EOC-Exekutiv-Komitee-Mitglied Gunilla Lindberg über den Entwicklungsweg herausragender Athleten berichten.

 

 

 



    Partner TEAM DEUTSCHLAND