Olympiasiegerin Rebensburg beendet Karriere

Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet überraschend ihre Karriere.

Vor zehn Jahren, bei den Olympischen Spielen in Vancouver, gewann Viktoria Rebensburg die Goldmedaille im Riesenslalom. Jetzt beendet die Olympiasiegerin ihre Sportkarriere. Foto: picture-alliance
Vor zehn Jahren, bei den Olympischen Spielen in Vancouver, gewann Viktoria Rebensburg die Goldmedaille im Riesenslalom. Jetzt beendet die Olympiasiegerin ihre Sportkarriere. Foto: picture-alliance

Die 30 Jahre alte Goldmedaillengewinnerin im Riesenslalom von 2010 teilte ihren Entschluss am Dienstag in den Sozialen Netzwerken mit. Die Erkenntnis, dass sie nicht mehr "mein Topniveau" erreichen könne, sei bei den vergangenen Schneetagen "und in den letzten Monaten" gereift, sagte Rebensburg in dem eineinhalbminütigen Video. "Von klein auf war es immer mein Anspruch und mein Ansporn, um Siege mitzufahren, aber dem Anspruch kann ich jetzt nicht mehr gerecht werden." Daher sei es "unausweichlich, diese Entscheidung zu treffen".

"Für uns", sagte DSV-Alpinchef Wolfgang Maier dem SID, "ist das ein Worst-Case-Szenario, wenn die Galionsfigur in einer noch dazu schwierigen Phase wegfällt". Zugleich zeigte er "großes Verständnis" für Rebensburgs Erkenntnis.

Deutschlands beste Skirennläuferin war in ihrer Spezialdisziplin außerdem noch bei den Olympischen Spielen 2014 zu Bronze sowie bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2019 zu Silber gefahren. Im Weltcup gewann sie 19 Rennen sowie dreimal den Riesenslalom-Weltcup (2011, 2012, 2018).

(Quelle: SID)


  • Vor zehn Jahren, bei den Olympischen Spielen in Vancouver, gewann Viktoria Rebensburg die Goldmedaille im Riesenslalom. Jetzt beendet die Olympiasiegerin ihre Sportkarriere. Foto: picture-alliance
    Vor zehn Jahren, bei den Olympischen Spielen in Vancouver, gewann Viktoria Rebensburg die Goldmedaille im Riesenslalom. Jetzt beendet die Olympiasiegerin ihre Sportkarriere. Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND