Vielseitigkeit: Krajewski gewinnt als erste Frau Gold im Einzel

Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski hat bei den Olympischen Spielen in Tokio als erste Frau Gold in der Einzelwertung gewonnen.

Julia Krajewski und ihr Pferd Amande de B`Neville sind auf Goldkurs im Parcours von Baji Koen Equestrian Park. Foto: picture-alliance
Julia Krajewski und ihr Pferd Amande de B`Neville sind auf Goldkurs im Parcours von Baji Koen Equestrian Park. Foto: picture-alliance

Die 32-Jährige aus Warendorf blieb am Montag im abschließenden Springen auf der Stute Amande de B'Neville ohne Abwurf. Mit insgesamt 26,00 Strafpunkten setzte sie sich vor dem Briten Tom McEwen auf Toledo de Kerser (29,30) und dem Australier Andrew Hoy mit Vassiliy de Lassos (29,60) durch. 

Michael Jung (Horb), der 2012 in London und 2016 in Rio Gold im Einzel gewonnen hatte, belegte mit Chipmunk den achten Platz (36,10). In der Teamwertung war die deutsche Equipe zuvor auf Platz vier hinter Großbritannien, Australien und Frankreich ohne Medaille geblieben.

Die deutschen Vielseitigkeitsreiter sammelten damit bei den vierten Olympischen Spielen nacheinander eine Einzelmedaille. In Peking triumphierte 2008 Hinrich Romeike, 2012 in London und vier Jahre später in Rio gewann Michael Jung Gold. In London holte zudem Sandra Auffarth Bronze.

(Quelle: SID)


  • Julia Krajewski und ihr Pferd Amande de B`Neville sind auf Goldkurs im Parcours von Baji Koen Equestrian Park. Foto: picture-alliance
    Julia Krajewski und ihr Pferd Amande de B`Neville sind auf Goldkurs im Parcours von Baji Koen Equestrian Park. Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND