100 Tage bis zu den Olympischen Spielen in Peking

Die Vorbereitungen der Athlet*innen und des DOSB für die Olympischen Spiele in Peking 2022 laufen auf Hochtouren.

In 100 Tagen werden die Olympischen Winterspiele in Peking eröffnet. Foto: picture-alliance
In 100 Tagen werden die Olympischen Winterspiele in Peking eröffnet. Foto: picture-alliance

Zum ersten Mal seit der aktuelle olympische Zyklus 1994 eingeführt wurde, finden die Olympischen Winterspiele mit nur einem halben Jahr Abstand zu den Sommerspielen statt. Diese außergewöhnliche Situation stellt das gesamte Team Deutschland vor die Herausforderung, innerhalb kürzester Zeit eine organisatorische Meisterleistung zu bewerkstelligen. 

Um insbesondere die Athlet*innen auf diesem Weg mitzunehmen und immer auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen, startet der DOSB heute, genau 100 Tage vor der Eröffnungsfeier am 4. Februar 2022 in Peking, wieder seine regelmäßig stattfindenden Team D-Calls. Bereits vor Tokio stieß diese Plattform auf sehr positives Feedback und war für den DOSB eine wertvolle Möglichkeit, die Athlet*innen auf direktem Wege über wichtige Themen rund um die Spiele aufzuklären sowie ihre Fragen zu beantworten. 

DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig, der in Peking zum dritten Mal Chef de Mission des Team Deutschland sein wird, sagt: „Nach jahrelanger Arbeit und mehr als eineinhalb Jahren Pandemie haben sich die Athlet*innen diese Spiele hart erkämpft und verdient. Wir sehen es als eine der Hauptaufgaben des DOSB, sie auf ihrem Weg nach Peking zu unterstützen und bestmöglich vorzubereiten, damit die Athlet*innen ihre persönlichen Bestleistungen abrufen können. Wie vor jeden Olympischen Spielen gilt für unsere Athlet*innen aber auch dieses Mal: Bestmöglicher Erfolg – aber nicht um jeden Preis! Die Team D-Calls, als eine wichtige Kommunikationsplattform, bieten uns die Möglichkeit, unsere  Athlet*innen immer aktuell zu informieren, ihre Fragen zu beantworten und ihre Anliegen und Sorgen zu hören.” 

Auch kritische Themen, wie etwa die Menschenrechtssituation im Gastgeberland, werden im Rahmen der Calls offen angesprochen, damit die Sportler*innen in jeglicher Hinsicht gut vorbereitet nach Peking reisen können. Ebenso werden die Playbooks und das Thema der Impfungen erneut eine wichtige Rolle in den Gesprächen einnehmen. Aufgrund der wertvollen Erfahrungen, die das Team Deutschland aus Tokio mitgenommen hat, sieht der DOSB die Vorbereitung insgesamt auf einem sehr guten Stand und ist zuversichtlich, dass das Team die Herausforderungen erneut hervorragend meistern wird. 

Nächster Stopp auf der #RoadtoBeijing ist am Mittwoch, 3. November, die offizielle Präsentation der Bekleidung des Team Deutschland in Düsseldorf. Die Veranstaltung wird nach einer rein digitalen Vorstellung vor Tokio wieder als analoges Event stattfinden, das einen persönlichen Austausch ermöglichen und ein erstes Olympia-Feeling vermitteln wird.

(Quelle: DOSB)


  • In 100 Tagen werden die Olympischen Winterspiele in Peking eröffnet. Foto: picture-alliance
    Olympische Ringe mit Logo Peking 2022 und Piktogrammen verschiedener Wintersportarten Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND