Peking: zweite Goldmedaille für Team D am 3. Wettkampftag

Denise Herrmann hat sich zur Biathlon-Olympiasiegerin im Einzel gekrönt und dem deutschen Team in Peking die zweite Goldmedaille beschert. Die Tageszusammenfassung:

Strahlende Olympiasiegerin: Denise Hermann auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes; Foto: picture-alliance
Strahlende Olympiasiegerin: Denise Hermann auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes; Foto: picture-alliance

Die 33-Jährige aus Oberwiesenthal leistete sich im Klassiker über 15 km nur eine Strafminute und schaffte als erst zweite deutsche Wintersportlerin das olympische Double mit Medaillen in zwei verschiedenen Sportarten. 2014 in Sotschi hatte Herrmann Bronze mit der Langlauf-Staffel gewonnen. Für Team D ist es die dritte Medaille in China. Vanessa Voigt verpasste als Vierte eine Medaille nur knapp. Die 24-Jährige lag nur 1,3 Sekunden hinter der drittplatzierten Marte Olsbu Röiseland, Silber ging an die Französin Anais Chevalier-Bouchet.

SKISPRINGEN
Die Olympia-Zweite Katharina Althaus ist im Mixed-Wettbewerb der Olympischen Spiele wegen eines nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert worden. Damit ist das deutsche Team, zu dem auch Karl Geiger, Selina Freitag und Constantin Schmid gehören, schon nach dem ersten Durchgang ausgeschieden. Die DSV-Auswahl, die zuletzt viermal in Folge in dieser Disziplin den WM-Titel geholt hatte, lag bis zur Disqualifikation der Oberstdorferin noch auf Medaillenkurs. Aus Reihen der Deutschen herrschte großes Unverständnis. Herren-Bundestrainer Stefan Horngacher sprach von einem "Kaspeletheater", weil auch Japan, Österreich und Norwegen von Disqualifikationen betroffen waren. Gold ging souverän an Slowenien, dahinter holten sich die Athleten aus Russland sowie Kanada überraschend die weiteren Medaillen.

NORDISCHE KOMBINATION
Für den mit Corona infizierten Kombinierer Eric Frenzel ist in Peking noch kein Ende der Hotel-Isolation absehbar. Wie der Deutsche Skiverband mitteilte, sei ein am Sonntag genommener Test erneut positiv ausgefallen. Der CT-Wert beim 33 Jahre alten Rekordweltmeister habe sich aber verbessert. Beim ebenfalls infizierten und isolierten Kombinierer Terence Weber habe hingegen ein am Sonntag genommener Test ein negatives Resultat ergeben. Nach zwei negativen Tests mit einem Abstand von 24 Stunden darf eine infizierte Person während der Spiele von Peking die Isolation verlassen.

RODELN
Natalie Geisenberger greift zur Halbzeit des Rodelrennens in Yanqing nach ihrem nächsten Olympiasieg - auch, weil Weltmeisterin Julia Taubitz die Hoffnungen auf ihre erste Medaille schon begraben musste. Geisenberger führt nach zwei starken Läufen das Klassement an, Anna Berreiter liegt mit 0,208 Sekunden Rückstand überraschend auf Silberkurs. Die Debütantin profitierte dabei von gleich zwei Favoritenstürzen. Taubitz legte im ersten Lauf einen Bahnrekord vor und war damit auch stärker als Geisenberger, im zweiten Durchgang wurde ihr dann aber der schwierigste Teil der neuen Strecke zum Verhängnis: In der Ausfahrt der tückischen Kurve 13 kippte Taubitz vom Schlitten und liegt nun bereits gut 1,5 Sekunden hinter der Spitze und etwa eine Sekunde hinter dem Bronzerang.

SKI ALPIN
Der Schweizer Beat Feuz hat die alpine Abfahrt gewonnen. Der Weltmeister von 2017 siegte mit 0,10 Sekunden Vorsprung vor Altmeister Johan Clarey aus Frankreich, der im Alter von 41 Jahren und 29 Tagen nun der älteste alpine Medaillengewinner bei Olympia ist. Bronze ging an Matthias Mayer aus Österreich. Als bester Deutscher kam Romed Baumann auf Rang 13, Vizeweltmeister Andreas Sander und Josef Ferstl landeten auf den Plätzen 17 und 23. Dominik Schwaiger stürzte schwer und zog sich nach Angaben des Deutschen Skiverbandes (DSV) eine Prellung am linken Unterarm und Ellenbogen zu.

SKI ALPIN
Nach dem vorzeitigen Ausscheiden von Topfavoritin Mikaela Shiffrin hat Sara Hector die Goldmedaille im Riesenslalom gewonnen. Die 30 Jahre alte Schwedin siegte 30 Jahre nach dem Olympiasieg ihrer Landsfrau Pernilla Wiberg vor Federica Brignone aus Italien und Weltmeisterin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz. Emma Aicher beendete als einzige deutsche Starterin ihr Olympia-Debüt auf dem 21. Rang. Shiffrin, Riesenslalom-Olympiasiegerin 2018, war bereits im ersten Lauf am siebten Tor ausgeschieden.

EISSCHNELLLAUF
Die niederländische Eisschnelllauf-Ikone Ireen Wüst hat ihr Ausnahmetalent erneut unter Beweis gestellt und olympische Geschichte geschrieben. Die 35-Jährige gewann am Montag in Peking das 1500-m-Rennen, sie hat damit Gold bei fünf verschiedenen Winterspielen gewonnen - Rekord. Wüst verwies die Japanerin Miho Takagi und ihre Landsfrau Antoinette de Jong auf die Plätze. Insgesamt war es für Wüst der sechste Olympiasieg im Eisschnelllauf und die zwölfte Medaille. Michelle Uhrig aus Berlin belegte den 25. Rang.

EISKUNSTLAUF
Das Team aus Russland hat die erste Goldmedaille im Eiskunstlauf gewonnen. Zum zweiten Mal nach ihrem Triumph in Sotschi 2014 setzten sich die Favoriten im Mannschafts-Wettbewerb deutlich vor den USA und Japan durch. Das durch einen Coronafall geschwächte deutsche Team hatte sich nicht für das Finale qualifiziert und beendete den Wettbewerb auf Platz neun.

SLOPESTYLE
Snowboarder Max Parrot hat das erste Gold im Slopestyle für Kanada geholt. Der 27-Jährige, 2018 in Pyeongchang Zweiter, gewann nach drei Final-Durchgängen mit der Höchstpunktzahl von 90,96 Punkten. Su Yiming sicherte Gastgeber China mit Silber die erste Slopestyle-Medaille überhaupt. Parrots kanadischer Landsmann Mark McMorris wurde wie vor vier Jahren Dritter. Leon Vockensperger und Noah Vicktor hatten bei der Premiere deutscher Athleten in der erst seit acht Jahren olympischen Disziplin die Finalläufe verpasst.

SKI FREESTYLE
Ski-Freestyle-Star Eileen Gu hat bei den Olympischen Spielen in Peking mit etwas Mühe das Finale im Big-Air-Wettbewerb erreicht. Die 18 Jahre alte Doppelweltmeisterin, die gebürtig aus Kalifornien stammt, aber für China startet, wurde trotz eines Patzers beim zweiten Sprung am Montag auf der Anlage in Shougang Vierte. Die einzige deutsche Startern Aliah Delia Eichinger verpasste bei ihrem Olympia-Debüt als 18. den Einzug in den Medaillenkampf am Dienstag.

(Quelle: SID) 


  • Strahlende Olympiasiegerin: Denise Hermann auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes; Foto: picture-alliance
    Strahlende Olympiasiegerin: Denise Hermann auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes; Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND