Tag 11 in Peking: Kompletter Medaillensatz für Bobfahrer

Francesco Friedrich führte in Yanqing einen historischen deutschen Dreifachsieg bei den Zweierbobs an. Es war für das Team D aber auch ein Tag der knapp verpassten Medaillen.

Schwarz-Rot-Gold auf dem Siegertreppchen (v.li.): Die Silbermedaillengewinner Johannes Lochner und Florian Bauer aus Deutschland, die Goldmedaillengewinner Francesco Friedrich und Thorsten Margis und die Bronzemedaillengewinner Christoph Hafer und Matthias Sommer jubeln bei der Siegerehrung. Foto: picture-alliance
Schwarz-Rot-Gold auf dem Siegertreppchen (v.li.): Die Silbermedaillengewinner Johannes Lochner und Florian Bauer aus Deutschland, die Goldmedaillengewinner Francesco Friedrich und Thorsten Margis und die Bronzemedaillengewinner Christoph Hafer und Matthias Sommer jubeln bei der Siegerehrung. Foto: picture-alliance

Der deutsche Fahnenträger Francesco Friedrich hat sein drittes Olympia-Gold gewonnen. Der Bob-Dominator aus Oberbärenburg führte bei den Winterspielen in China nach vier Läufen im Zweier-Schlitten einen historischen deutschen Dreifacherfolg vor dem Stuttgarter Johannes Lochner und Christoph Hafer aus Bad Feilnbach an. Am kommenden Wochenende startet Friedrich zudem im Vierer. 2018 in Pyeongchang hatte er Gold in beiden Schlitten gewonnen.

SKI ALPIN
Kira Weidle hat im Abfahrtsrennen der Olympischen Spiele die angestrebte Medaille verpasst. Während Corinne Suter aus der Schweiz ein Jahr nach ihrem Sieg bei der WM auch in Peking zu Gold fuhr, belegte die Vizeweltmeisterin wie zuvor Lena Dürr im Slalom den undankbaren vierten Platz. Ihr Rückstand auf die drittplatzierte Italienerin Nadia Delgado betrug 0,14 Sekunden. Suter siegte vor Sofia Goggia aus Italien. Die Olympiasiegerin von 2018 war trotz einer schweren Knieverletzung, die sie drei Wochen zuvor bei einem Sturz in Cortina d'Ampezzo erlitten hatte, an den Start gegangen.

BIATHLON
Die deutschen Biathleten haben die erhoffte Medaille in der Staffel in einem dramatischen Finale knapp verpasst. Startläufer Erik Lesser in seinem letzten Olympiarennen, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Nawrath mussten sich über 4x7,5 km mit Rang vier begnügen. Nawrath vergab mit einer Strafrunde beim letzten Stehendschießen sogar die Chance auf Gold und kämpfte danach noch mit Eduard Latypow auf der Schlussrunde um Bronze, doch er musste den Russen ziehen lassen. Gold ging an Norwegen um Sprint-Olympiasieger Johannes Thingnes Bö, Silber an die Franzosen um Einzel-Champion Quentin Fillon Maillet.

KOMBINATION 
Die olympische Erfolgsserie der deutschen Kombinierer ist gerissen. Beim Sieg des Norwegers Jörgen Graabak sorgte Manuel Faißt als Vierter für das beste DSV-Ergebnis. Silber ging an Jens Luraas Oftebro aus Norwegen vor dem Japaner Akito Watabe. Zweitbester Deutscher wurde Normalschanzen-Olympiasieger Vinzenz Geiger als Siebter, Julian Schmid wurde Zehnter. Die deutschen Kombinierer gingen somit erstmals seit 2010 in einem olympischen Wettkampf leer aus.

EISHOCKEY
Der Traum von einer erneuten Olympia-Medaille ist für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft früh geplatzt. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm unterlag im Play-off der Winterspiele in Peking der Slowakei mit 0:4 und verpasste damit das Viertelfinale. Nach der Silbersensation 2018 in Pyeongchang fliegt die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes diesmal mit leeren Händen nach Hause.

SKI FREESTYLE
Ski-Freestyle-Star Eileen Gu hat nach ihrem Olympiasieg im Big-Air-Wettbewerb einen weiteren Triumph bei den Winterspielen in Peking knapp verpasst. Die favorisierte 18 Jahre alte Doppelweltmeisterin, die gebürtig aus Kalifornien stammt, aber für China startet, gewann im Slopestyle-Wettbewerb Silber. Mathilde Gremaud aus der Schweiz flog zu Gold, Bronze ging an die Estin Kelly Sildaru. Die einzige deutsche Starterin Aliah Delia Eichinger hatte das Finale als 17. verpasst.

SNOWBOARD
Snowboarderin Annika Morgan hat in ihrem zweiten Wettbewerb in Peking eine weitere Top-Acht-Platzierung knapp verpasst. Drei Tage nach ihrem 20. Geburtstag kam sie im Finale des Big-Air-Wettbewerbs in Shougang nach zwei Stürzen auf den zehnten Rang. Im Slopestyle war Morgan Achte geworden. Den Olympiasieg sicherte sich die Österreicherin Anna Gasser, die bereits bei der Premiere vor vier Jahren in Pyeongchang triumphiert hatte. Silber gewann Slopestyle-Olympiasiegerin Zoi Sadowski-Synnott aus Neuseeland, Bronze ging an die erst 17 Jahre alte Japanerin Kokomo Murase.

(Quelle: SID)


  • Schwarz-Rot-Gold auf dem Siegertreppchen (v.li.): Die Silbermedaillengewinner Johannes Lochner und Florian Bauer aus Deutschland, die Goldmedaillengewinner Francesco Friedrich und Thorsten Margis und die Bronzemedaillengewinner Christoph Hafer und Matthias Sommer jubeln bei der Siegerehrung. Foto: picture-alliance
    Schwarz-Rot-Gold auf dem Siegertreppchen (v.li.): Die Silbermedaillengewinner Johannes Lochner und Florian Bauer aus Deutschland, die Goldmedaillengewinner Francesco Friedrich und Thorsten Margis und die Bronzemedaillengewinner Christoph Hafer und Matthias Sommer jubeln bei der Siegerehrung. Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND