Paralympics in Peking eröffnet

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat die 13. Paralympischen Winterspiele von Peking eröffnet.

Die Mannschaft aus Deutschland mit den Fahnenträgern Anna-Lena Forster (Monoski) und Martin Fleig (Para-Biathlon) zieht ins Stadion ein. Mit der Eröffnungsfeier beginnen in Chinas Hauptstadt Peking die Winter-Paralympics. Foto: picture-alliance
Die Mannschaft aus Deutschland mit den Fahnenträgern Anna-Lena Forster (Monoski) und Martin Fleig (Para-Biathlon) zieht ins Stadion ein. Mit der Eröffnungsfeier beginnen in Chinas Hauptstadt Peking die Winter-Paralympics. Foto: picture-alliance

Xi sprach um 21.02 Uhr Ortszeit die traditionelle Begrüßungsformel, 30 Minuten später entzündete Para Leichtathlet Li Duan das Paralympische Feuer. An der Spitze der deutschen Mannschaft trugen Monoskifahrerin Anna-Lena Forster und Biathlon-Spezialist Martin Fleig die Fahne ins Nationalstadion. Deutschland marschierte vor den Augen von IPC-Chef Andrew Parsons als drittletztes Team ein.

In der chinesischen Hauptstadt stehen bis zum 13. März insgesamt 78 Entscheidungen in sechs Sportarten auf dem Programm. Insgesamt nehmen an den Spielen in Peking nach dem Ausschluss russischer und belarussischer Athleten 564 Sportler aus 46 Nationen teil, auch die Ukraine stellt ein 20-köpfiges Team. Für Deutschland gehen 17 Athletinnen und Athleten an den Start, dazu kommen fünf Guides.

(Quelle: SID)


  • Die Mannschaft aus Deutschland mit den Fahnenträgern Anna-Lena Forster (Monoski) und Martin Fleig (Para-Biathlon) zieht ins Stadion ein. Mit der Eröffnungsfeier beginnen in Chinas Hauptstadt Peking die Winter-Paralympics. Foto: picture-alliance
    Die Mannschaft aus Deutschland mit den Fahnenträgern Anna-Lena Forster (Monoski) und Martin Fleig (Para-Biathlon) zieht ins Stadion ein. Mit der Eröffnungsfeier beginnen in Chinas Hauptstadt Peking die Winter-Paralympics. Foto: picture-alliance

Partner TEAM DEUTSCHLAND