Ältere Ausgaben der DOSB-Presse

DOSB-Presse 2017 

im Monat Dezember

Ausgabe 51-52 (19.12.2017)

Der Kommentar zieht, passend zu unserer letzten Ausgabe des Jahres, Bilanz und wirft einen Blick nach vorn. Zum Beispiel auch in die digitale Zukunft. Eines ist schon klar: Die Sportorganisationen und Vereine stellen sich weiter dieser Entwicklung. Wir wünschen uns allerdings, dass sie ihre in 200 Jahren gewachsenen und bewährten Werte dabei nicht aus den Augen lassen.  
Sie lesen darüber hinaus Meldungen und Berichte zur Wahl von Jürgen Wagner zum DOSB-Trainer des Jahres, zu einer Auszeichnung für das Projekt "Sport und Entwicklung", das den Peace and Sport Award gewann, oder auch zum Programm der Sportabzeichen-Tour 2018, die über zehn Etappen vom Wattenmeer bis ins mittelalterliche Franken nach Dinkelsbühl führt. 
Zudem finden sich Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen und zahlreiche Lese-Tipps, die vielleicht noch die eine oder andere Anregung für ein sportbetontes Weihnachtsgeschenk bieten.

Ausgabe 50 (12.12.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Jubiläumsfeier des DOSB für „20 Jahre Sport für Ältere“ am 11. Dezember in Frankfurt. Eine der wichtigsten Erkenntnisse lautet: Es ist nie zu spät, anzufangen und mit Sport und Bewegung etwas Gutes für Körper und Geist zu tun. Darüber hinaus lesen Sie weitere Meldungen und Berichte über die Jubiläumsfeier, über die Preisverleihung im Fotowettbewerb "Mein Leben im Verein" oder auch einen Beitrag über Willi Daume, der heute vor 25 Jahren als Präsident des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland abtrat. Zudem finden sich Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen, Lese-Tipps und den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 49 (05.12.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Klimaschutz, zu dem auch der Sport beitragen kann und muss; denn Klimaschutz ist Aufgabe und Ziel für uns alle. Ein Schwerpunkt der Berichte und Meldungen ist die 14. Mitgliederversammlung des DOSB am 2. Dezember in Koblenz. Darüber hinaus stellen wir neue Partner des DOSB vor, berichten von der jüngsten Tagung der Verbandsärzte im DOSB zum Thema "Sportmedizin im Spitzensport" oder auch von einem Handball-Entwicklungsprojekt in Papua-Neuguinea. Zudem finden Sie Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen und einige Lese-Tipps.

im Monat November

Ausgabe 48 (28.11.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Duden und der Frage: Wie hält es dessen neueste, die 27. Auflage mit dem Sport? Unser Fazit: Zwischen den Veränderungen und rund 5000 Neuaufnahmen zwischen "chillen", "Tüddelkram" und "Work-Life-Balance" taucht auch der Sport auf, doch es gibt Luft nach oben. Zum Beispiel finden wir zwar noch die altbekannten Abkürzungen "DSB" und "DTSB", doch den "DOSB" suchen wir vergebens. Weiter berichten wir über Fanreporter Philipp, der Team Deutschland auf den Weg nach PyeongChang begleitet, über das neue Leitbild für Sportpersönlichkeiten in der "Hall of Fame" des deutschen Sports oder auch über die Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der beim Forum „Werte des Sports“ einen glaubwürdigen Spitzensport forderte. Wir rufen zu Vorschlägen für den Fair Play Preis des Deutschen Sports auf und veröffentlichen ein Interview mit dem Schauspieler Adnan Maral, der zur Jury unseres Foto-Wettbewerbs "Mein Leben im Verein" gehört. Darüber hinaus finden Sie Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 47 (21.11.2017)

Der Kommentar widmet sich dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, der am 25. November begangen wird. Der Sport kann dabei helfen, zum Beispiel mit dem Vereinswettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt“, dessen Gewinner am Montag ausgezeichnet wurden. Diese Vereine haben wie viele Sportvereine auch Angebote, durch die sich Mädchen und Frauen als stark, durchsetzungsfähig und selbstbestimmt erfahren - damit sie aus dem „#metoo“, das in diesen Tagen so oft beklagt wird, ein „mit mir nicht“ machen. Wir berichten darüber hinaus ausführlich über die Preisverleihung des Vereinswettbewerbs „Starke Netze gegen Gewalt“, über den Kongress „Integration durch Sport“, über die Gewinner des dsj-Zukunftspreises 2017 oder auch über den Olympic Channel, der uns mit vielen sehenswerten Beiträgen auf dem Weg nach PyeongChang 2018 begleitet. Unter dem Titel „Wider das Vergessen“ erinnern wir mit unserem Online-Beitrag anlässlich des Volkstrauertags an das Attentat bei den Spielen von München 1972. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe 46 (14.11.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem oft schwierigen Dialog zwischen Sportwissenschaft und Sportorganisationen. Beide hätten sich zu weit voneinander entfernt, so heißt es. So muss es aber nicht sein - wenn der Dialog so gelingt wie bei der jüngsten Themenkonferenz in Frankfurt. Darüber hinaus berichten wir über den einvernehmlichen Beschluss der Vollversammlung der Vereinten Nationen, die zum Olympischen Frieden für PyeongChang 2018 aufrufen, über die Auszeichnung "Spitzensportliche Betriebe 2017" oder auch über den Startschuss zum Olympischen Jugendlager in PyeongChang. Wir weisen auf den Integrationskongress am kommenden Freitag in Frankfurt hin, mit einem Interview mit Cacau, dem früheren Fußball-Nationalspieler, der jetzt Integrationsbeauftragter des DFB ist. 
Zudem finden Sie wieder viele Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 45 (07.11.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Weltklimakonferenz, die am Montag in Bonn begonnen hat. Denn unabhängig davon, wie die Verhandlungen in Bonn ausgehen werden, eins ist sicher: Alle gesellschaftlichen Akteure haben eine Verantwortung, ihren Teil zum Klimaschutz beizutragen – auch der Sport. Darüber hinaus gehen wir auf die Vorstellung der Bekleidung für das Team Deutschland in PyeongChang 2018 "Unser Team. Der Look." ein. Wir stellen noch einmal die Forderung des DOSB nach einem Bundesförderprogramm für Sportinfrastruktur vor. Und wir präsentieren die erste Folge einer Serie "Was steht im Sportentwicklungsbericht 2015/2016?" Zudem fassen wir wieder zahlreiche Meldungen, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen zusammen.

im Monat Oktober

Ausgabe 43-44 (25.10.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Initiative des DOSB, die weltweit einzigartige Graswurzelorganisation des Vereinssports als immaterielles Weltkulturerbe anerkennen zu lassen. Scharenweise pilgern asiatische oder amerikanische Delegationen nach Deutschland, um dem Phänomen „German Sportverein“ auf den gesellschaftlichen Grund zu gehen. Warum nicht aus der offensichtlichen Tugend eine UNESCO-Marke machen und sich die Wertschätzung gelebter Werte auch mit Brief und Siegel bestätigen lassen? Darüber hinaus finden Sie Berichte und Meldungen vom Hauptausschuss der Deutschen Sportjugend in Neubrandenburg, eine Vorschau auf die Sportstättenmesse FSB in Köln oder die bevorstehende Präsentation der Abschlussberichte zum Projekt „Safe Sport“, das sich u.a. der Prävention von sexualisierter Gewalt in Sportvereinen und –strukturen widmet. Zudem gibt es wieder Nachrichten, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 42 (17.10.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Miteinander von Sport und Sozialer Arbeit. Bewegung, Spiel und Sport tun den Menschen und der Gesellschaft gut - dieser Satz ist längst Allgemeingut. Und doch haben Sport und Soziale Arbeit noch nicht so, wie es wünschenswert wäre, zusammengefunden. Die Aufgabe, guten und erfolgreichen Sport gerade für junge Menschen zu organisieren, verfolgt zunächst grundsätzlich andere Ziele. Deshalb ist es höchste Zeit, sagt der Autor, die Kräfte auf einem gemeinsamen Handlungsverständnis zu bündeln und auch gemeinsam zu entfalten - für die Entwicklung einer weltoffenen, demokratischen und sozialen Gesellschaft. Darüber hinaus finden sich Berichte und Meldungen beispielsweise zur Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an erfolgreiche Deaflympics- und World-Games-Athleten; Bundespräsident und DOSB-Schirmherr Frank-Walter Steinmeier, dessen Rede wir dokumentieren, überreichte im Schloss Bellevue die höchste deutsche Sportauszeichnung. 100 Tage vor den Olympischen Winterspielen in PyeongChang wird das Outfit der Athletinnen und Athleten von Team Deutschland präsentiert; der DOSB lädt zur Präsentation ein. In einem längeren Beitrag erinnern wir an das Wartburg-Fest 1817 - einen Meilenstein der Vereinssportbewegung. Zudem finden sich viele Nachrichten, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 41 (10.10.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich - unter umgekehrten Vorzeichen - mit der Geschlechterquote, die seit 2014 in der DOSB-Satzung festgeschrieben ist: Gremien sind danach mit mindestens 30 Prozent Frauen zu besetzen - und eben auch Männern. Die 12. Frauen-Vollversammlung hat bei der Berufung von Arbeitsgruppen deutlich gemacht: Das Einbeziehen von Männern ist unerlässlich - nach dem Motto "Quotenmann - na und?!" Darüber hinaus finden Sie Berichte und Meldungen von der 12. Frauen-Vollversammlung in Bremen, von der Verleihung des Gleichstellungspreises oder auch von der ersten diesjährigen Auszeichnung von Vereinen mit dem Nachwuchsförderpreis "Grünes Band". Zudem gibt es wieder Nachrichten, Tipps und Termine aus den Mitgliedsorganisationen.

im Monat September

Ausgabe 39-40 (26.09.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich zum Abschluss der Deutschland-Tour 2017 mit dem Deutschen Sportabzeichen. Der Sportorden ist dabei auch zu einem beliebten Wettbewerb mit vielen geworden. Doch bei aller Versportlichung bleibt er trotzdem das, was er immer schon war: eine individuelle sportliche Herausforderung, bei der der Vergleich mit sich selbst die Grundlage ist. Darüber hinaus finden Sie Berichte und Meldungen zum Beispiel über den Besuch von Präsidium und Vorstand beim DOSB-Schirmherrn, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, über die letzte Station der Sportabzeichen-Deutschland-Tour 2017 in Brandenburg oder auch über die gelungene Bundestrainer-Konferenz in Potsdam. Zudem gibt es Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Tipps und Termine sowie Lesehinweise.

Ausgabe 38 (19.09.2017)

Der Kommentar erinnert sechs Tage vor der Bundestagswahl noch einmal an den Wahlaufruf, den DOSB-Präsident Alfons Hörmann an die 27 Millionen Mitglieder in den über 90.000 Sportvereinen gerichtet hat. Vereins- und Demokratiebewegung in Deutschland haben eine gemeinsame Geschichte. Es ist die basisdemokratische Organisationsform „Verein“, die historisch-genetisch die DNA unserer Demokratie darstellt. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Berichte zur 131. IOC-Session in der vorigen Woche, zur Hauptversammlung der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft oder auch zur Ausschreibung des DOSB-Wissenschaftspreises 2017/2018. Zudem finden Sie weitere Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps und Terminhinweise.

Ausgabe 37 (12.09.2017)

Der Kommentar greift abermals das Thema "Digitalisierung und Sport" auf - aus aktuellen Anlässen. Verschiedene Kongresse und Foren bereichern derzeit die Diskussion, welche Folgen die Entwicklung für den Sport haben wird. Der Sport ist immer dabei. Denn nicht zuletzt geht es dabei auch um die Fragen der Grenzen zwischen leibhaftigem und digitalem Sport, um Selbst- und Fremdsteuerung, um Sport als Wirtschafts- oder Kulturgut. Darüber hinaus finden Sie weitere Meinungsbeiträge: DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat die Mitglieder der mehr als 90.000 Sportvereine aufgerufen, bei der Bundestagswahl am 24. September von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Dazu passt eine Übersicht, wie die Parteien auf die Wahlprüfsteine des DOSB geantwortet haben. Einer dieser Punkte aus dem Positionspapier des DOSB lautet "Infrastruktur von Sportdeutschland modernisieren". Dazu fordert der DOSB ein Bundesprogramm von jährlich mindestens 500 Millionen Euro. Aus der Deutschen Sportjugend schließlich kommt der Hinweis, dass bei der Qualitätssteigerung in Kitas, die die Bundesregierung fördern will, die Bewegungsangebote nicht vergessen werden dürfen. 
Zudem finden Sie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und viele Tipps und Terminhinweise.

Ausgabe 36 (05.09.2017)

Der Kommentar, zuvor als Leitartikel im Informationsdienst "Sport schützt Umwelt" erschienen, beschäftigt sich mit der Forderung, dass unsere Städte in Zukunft mehr hochwertige Grünflächen und urbanes Grün brauchen - nicht nur, aber eben auch, um mehr Sport und Bewegung für alle Alters- und Zielgruppen zu ermöglichen. Denn: Mehr Grün und mehr Sport sind zentrale Erfolgsfaktoren für mehr Lebensqualität in unseren Kommunen. Darüber hinaus machen wir auf den Ausschreibungsbeginn für den Deutschen Schulsportpreis aufmerksam oder auch auf ein Modellprojekt des LSB Hessen, das die "Tägliche Sportstunde" mit Vereinshilfe testet. In einem Nachruf erinnern wir an den früheren dsj-Geschäftsführer Wolfram Ochs, der am 1. September gestorben ist.

im Monat August

Ausgabe 35 (29.08.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den Forderungen, die der Sport in sieben Feldern vor der Bundestagswahl am 24. September an die Politik richtet. Denn der Sport hat die Kraft, die Gesellschaft zu stärken - unter optimalen Bedingungen. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, den Sport und Sportdeutschland zu stärken. 
Darüber hinaus finden Sie weitere Berichte und Meldungen beispielsweise zur Deutschland-Tour des Sportabzeichens, über weitere Stellen für Sport-Inklusionsmanager/innen oder auch zum kulturellen Austausch mit Hilfe des Sports. 
Zudem finden Sie wieder viele Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und Terminhinweise sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros. 

Ausgabe 34 (22.08.2017)

Der Kommentar weist auf den literarischen Herbst hin, der auch in der Belletristik hin und wieder einige sportliche Szenen bereithält. Darüber hinaus kündigen wir beispielsweise einen Höhepunkt der diesjährigen Sportabzeichen-Tour an: das Insel-Duell zwischen Norderney und Langeoog, über das auch das ARD-Morgenmagazin berichten wird. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und Terminhinweise, insbesondere auf viele Tagungen in den kommenden Wochen. 

im Monat Juli

Ausgabe 30-33 (25.07.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem ewig jungen Thema: Fair Play. Anlass geben dazu die World Games derzeit in Breslau. Denn hier zeigen Sportarten, die eher nicht im Rampenlicht stehen, dass die ungeschriebenen Regeln des anständigen Umgangs miteinander ihre Bedeutung noch nicht völlig verloren haben. Aus gegebenem Anlass heben wir ein Beispiel aus den Wettbewerben der Lebensretter besonders hervor - sozusagen unter dem Motto: Rettet das Fair Play. Darüber hinaus berichten wir von der Eröffnung des Europäischen Olympischen Jugend-Festivals in Györ, von der neuen Struktur der Olympiastützpunkte in Baden-Württemberg oder auch von den jüngsten Europäischen Betriebssportspielen in Gent. Darüber hinaus finden Sie weitere Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und Hinweise auf Termine.

Ausgabe 29 (18.07.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem Jubiläum und einem ganz besonderen Sportfest: den Bethel atletics der von Bodelschwingschen Stiftungen Bethel in Bielefeld. Die Einrichtung, die jährlich rund 230.000 kranke Menschen an verschiedenen Standorten in Deutschland versorgt, feiert in diesem Jahr 150. Geburtstag. Und schon zum 21. Mal nutzte sie jetzt auch den Sport, um das selbstverständliche Zusammenleben, das gemeinsame Lernen und Arbeiten aller Menschen in ihrer Verschiedenheit zu fördern. In weiteren Meldungen und Berichten verfolgen wir den Besuch der Bundeskanzlerin im Bundesleistungszentrum Kienbaum, das jetzt Olympisches und Paralympisches Trainingszentrum Deutschland heißt. Wir berichten von der außerordentlichen Session des Internationalen Olympischen Komitees, bei der wichtige Entscheidungen für die künftige Vergabe Olympischer Spiele fielen. Und wir fassen das jüngste Dormagener Gespräch "Mehr Aufmerksamkeit für den Spitzensport" der Konrad Adenauer Stiftung zusammen, an dem auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Athletensprecher Max Hartung teilnahmen. Außerdem lesen Sie Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen und den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 28 (11.07.2017)

In diesen Tagen, da die Vergabe der Olympischen Spiele 2024 und wohl auch 2028 vorbereitet wird, bescheinigt der Kommentar der Olympischen Bewegung eine gute Konstitution. Sie sei sogar kraftvoller denn je. Davon zeugten auch die Reihe anderer Multisportereignisse dieser Wochen: die EYOF in Györ, die World Games in Breslau, die Makkabi-Spiele in Israel und andere mehr. All diese Veranstaltungen seien auch geeignet, der globalen Friedenssehnsucht eine Plattform zu bieten, um die es sich nach Kräften zu streiten lohne. Wir berichten über die Partnerschaft mit Deutscher Bahn und der Schenker Deutschland AG, die das Team Deutschland auf dem Weg zu den Olympischen und Paralympischen Spielen 2018 und 2020 begleiten werden. Wir stellen das Jugend Team Deutschland vor, das mit 96 Athletinnen und Athleten im Alter von 13 bis 17 Jahren zum European Youth Olympic Festival nach Györ reist. Und wir berichten in einem Interview über den Antrittsbesuch von Jutta Cordt, der neuen Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), beim DOSB. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen sowie einen besonderen Lesetipp: In 13 Kurzbesprechungen stellen wir neueste Literatur über das Laufen vor. 

Ausgabe 27 (04.07.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem "ZiviZ-Survey", einer Analyse der Zivilgesellschaft, die der Stifterverband regelmäßig vorstellt. Was der Sport dazu beitragen kann, ist längst bekannt. Doch der "ZiviZ-Survey" gibt Gelegenheit, diese Gewissheiten im Vergleich mit anderen Akteuren der Zivilgesellschaft zu spiegeln - und durch einen Blick über die eigenen Grenzen hinweg eine klarere Sicht auf die eigene Arbeit zu erhalten. Was also kann der Sport von anderen lernen? Zum Beispiel. die eigene Politikfähigkeit im Auge zu behalten.

Darüber hinaus gehen wir in einem eigenen Schwerpunkt Gesundheit eingehend auf das "Rezept für Bewegung" ein. Wir stellen die Platin-Auszeichnung vor, die der DOSB an diesem Dienstag für seinen Neubau erhalten hat. Wir berichten, dass der Bundestag ein Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen beschlossen hat, und dokumentieren die Rede, die IOC-Präsident Thomas Bach in der vorigen Woche bei den Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen zum Thema "Politik und Sport – Getrennte Welten oder zwei Seiten einer Medaille?" hielt. 

Wir erinnern an Paul Falk, den Eiskunstlauf-Olympiasieger von 1952, der am 20. Mai im Alter von 95 Jahren verstarb. Die Deutsche Sportjugend trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden Norbert Petry, der am 28. Juni mit 86 Jahren starb.  
Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen sowie Lesetipps.  

im Monat Juni

Ausgabe 26 (27.06.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Wahlhearing des DOSB in der vorigen Woche in Berlin. Dabei wurde deutlich, dass im Verhältnis zwischen Sport und Sportpolitikern durchaus noch Verbesserungspotenzial steckt. Entscheidend für die nächsten Jahre sind allerdings die Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl: Dort muss es auf der Basis von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung gelingen, Verbesserungen der Rahmenbedingungen für den Sport zu erreichen. Wir dokumentieren das Positionspapier des DOSB zur Bundestagswahl 2017 und berichten von der Vorstellung der künftigen Vorstandsvorsitzenden des DOSB, Veronika Rücker. Ausführlich präsentieren wir das World Games Team Deutschland, das Ende Juli bei den Weltspielen der nichtolympischen Sportarten in Breslau antritt. Sie finden weitere Meldungen über die Verleihung des DOSB-Preises PRO EHRENAMT an Aydan Özoguz oder auch über den Abschluss des jüngsten Mentoring-Projekts des DOSB. 
Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.  

Ausgabe 25 (20.06.2017)

Der Kommentar wirft einen Blick auf die Tektonik des Weltsports: Einiges ist in Bewegung geraten, nicht nur in der Sportpolitik. Zunehmend mischen Global Player der digitalen Wirtschaft mit. Da heißt es: Wachsam bleiben. Wir machen auf das Wahlhearing des DOSB am kommenden Donnerstag in Berlin aufmerksam, das wir per Livestream übertragen, wir beobachten die jüngsten Stationen der Sportabzeichen-Tour und wir geben Rat, was beim Sporttreiben in diesen heißen Sonnentagen besonders zu beachten ist. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.  

Ausgabe 24 (13.06.2017)

Der Kommentar zieht Bilanz des bunten Turnfestes in Berlin, das auch wieder Ort der Reflexion und der Erinnerung war. Zum Beispiel an Friedrich Ludwig Jahn, nicht als im Museum thronender Turnvater, sondern als erfolgreicher Entwickler unseres (turnerisch-sportlichen) Vereinswesens. Wir berichten ausführlich über das dsj-Jugendevent "jugend macht sport!" im Rahmen des Turnfestes, wir fassen die Beschlüsse der IOC-Exekutive zur Doppelvergabe der Spiele 2024 und 2028 zusammen, und wir gratulieren Prof. Hugo Budinger, dem Gründungsdirektor der Trainerakademie, nachträglich zum 90. Geburtstag. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen sowie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

im Monat Mai

Ausgabe 22-23 (30.05.2017)

Der Kommentar greift das Projekt "Berlin turnt bunt!" auf, mit dem Vereine und Verbände der Hauptstadt aufgerufen sind, die ganze Vielfalt des Berliner Sports anlässlich des Internationalen Deutschen Turnfestes vom 3. bis 10. Juni in der Stadt zu präsentieren. Es zeigt sich: Berlin hat viele sportliche Gesichter. Und damit das so bleibt, bricht der Autor auch noch eine Lanze für die Leichtathletik-Aktion "Rettet das Berliner Olympiastadion". Wir berichten zudem ausführlich über den Start der diesjährigen Sportabzeichen-Tour am Pfingst-Wochenende in Berlin und die Feier des 50. Gründungstages der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Dazu dokumentieren wir auch die Rede, mit der der DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper der Stiftung im Namen von Sportdeutschland gratulierte. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 21 (23.05.2017)

Der Kommentar feiert die Zustimmung des Deutschen Bundestages zur Reform der SALVO, der Sportanlagenlärmschutzverordnung, als Schritt in die richtige Richtung. Doch das Thema wird auf der Tagesordnung des DOSB bleiben. Denn die SALVO schreibt eine Ungleichbehandlung sportaktiver Kinder fort. Die Diskussion wird also weitergehen. Zudem finden Sie Berichte über die Jubiläumsveranstaltungen "10 Jahre DOA". Wir dokumentieren dazu auch die Festrede, die FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube zum Thema "Werte in Sport, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft" im Frankfurter Römer hielt. Wir weisen auf das Jubiläum "50 Jahre Deutsche Sporthilfe"am kommenden Freitag hin und würdigen den Olympiasieger im Springreiten, Alwin Schockemöhle, der am 29. Mai sein 80. Lebensjahr vollendet. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.  

Ausgabe 20 (16.05.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Berufsbild der Sportlehrer: Laut einer aktuellen Umfrage sind sie besonders glücklich bei und mit ihrer Arbeit. Das scheint Meldungen zu widersprechen, nach denen es aktuell und künftig an Sportlehrern mangelt. Was wiederum daran liegen könnte, dass es mancherorts an nachhaltigen Konzepten zur Ausbildung fehlt. Wir berichten über die Initiative kulturelle Integration, zu der  auch der DOSB gehört: Sie hat heute in Berlin ihre 15 Thesen „Zusammenhalt in Vielfalt“ vorgestellt und anschließend Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht, als Beitrag für eine weltoffene Gesellschaft. Wir werfen einen Blick zurück auf das Symposium Nachwuchsleistungssport, zu dem IAT und DOSB in der vorigen Woche nach Leipzig eingeladen hatten. Und wir stellen vor, wie Eurosport im kommenden Jahr von den Olympischen Winterspielen aus PyeongChang berichten will. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.  

Ausgabe 19 (09.05.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich anlässlich des Kongresses der Allianz für Weltoffenheit mit dem Leitthema "Gemeinsam für gelebte Demokratie". Was kann der Sport dazu beitragen? Eine ganze Menge. Zwar ist auch er nicht konfliktfrei; denn in seinen Vereinen spiegelt sich das gesamte politische Meinungsspektrum der Gesellschaft wider. Aber auch der neue Schirmherr des DOSB, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, sagt: "Der Sport bringt Menschen zusammen, er stiftet Identität und ermöglicht Teilhabe. Damit ist er unverzichtbarer Bestandteil unseres demokratischen Miteinanders." In dieser Ausgabe finden Sie zudem Berichte über die Vorstellung der PotAS-Kommission, die ein wichtiger Schritt für die Verwirklichung der Leistungssportreform ist, oder auch über das Leipziger Symposium von IAT und DOSB zum Nachwuchsleistungssport. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.  

Ausgabe 18 (02.05.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit jener Parallelwelt, die unter dem Kürzel Esports eine dynamische Entwicklung erlebt: Die Deutsche Fußballliga ist seit Jahren am virtuellen Ball, den führenden Vereinen Schalke 04 und VfL Wolfsburg schließen sich immer mehr Bundesligisten an, und das Asiatische Olympische Komitee hat für 2022 die Electronic Games in sein Programm aufgenommen – wie und welche, das ist noch offen. Aber es gilt, die Aktivitäten sehr aufmerksam zu verfolgen und Neues zu erproben. Darüber hinaus finden sich beispielsweise Berichte und Meldungen über die Anhörung im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, die sich mit möglichen Konsequenzen aus dem sogenannten McLaren-Report über Staatsdoping in Russland beschäftigt hat. Wir dokumentieren Stellungnahmen des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann und der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA). Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

im Monat April

Ausgabe 17 (25.04.2017)

Der Kommentar beschäftigt sich mit sportlichen Frühlingsgefühlen. Der Weihnachtsspeck ist hoffentlich schon längst weg. Vom Osterspaziergang sind wir zurückgekehrt. Jetzt gilt erst recht: „Bewegung hält uns gesund!“ 
Darüber hinaus finden sich Berichte und Meldungen über die neu zusammengestellten Kommissionen des IOC, in die Präsident Thomas Bach auch wieder 16 deutsche Expertinnen und Experten eingeladen hat, oder auch über die neuen Beratungsgremien, die den DOSB bei seiner gleichstellungspolitischen Arbeit unterstützen. Zudem machen wir ausführlich auf eine Münchner Ausstellung über jüdische Identitäten im Sport aufmerksam: "Never walk alone". Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

Ausgabe 15-16 (11.04.2017)

Der Kommentar nimmt die ersten schönen Frühlingstage zum Anlass, über mehr Bewegung, zum Beispiel auf dem Schulweg nachzudenken. Vor allem Eltern werden ermuntert, ihre Kinder nicht bis zur Schultür vorzufahren. Zudem berichten wir ausführlich über die Broschüre zum abgeschlossenen Projekt „Zugewandert und Geblieben“ unter dem Dach von „Integration durch Sport“ oder über die Initiative „Sicherheit im Sport“, die bekannter werden soll.  Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

Ausgabe 14 (04.04.2017)

Der Kommentar nimmt den Berliner Werbeslogan "Wer Bus fährt, schont seine Schuhe" als Signal, um selbst mal wieder über den besonderen Stellenwert von (mehr) Bewegung, Spiel und Sport im Alltag nachzudenken und die eigenen „Schonungs-Gewohnheiten“ auf den Prüfstand zu stellen. Zudem berichten wir ausführlich über den Startschuss zum Vereinswettbewerb "Sterne des Sports" 2017, über die Diskussion des Sportausschusses des Deutschen Bundestages über die Vergabe von Sportgroßereignissen oder auch über die Vereinsapp "Sportdeutschland". Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

im Monat März

Ausgabe 13 (28.03.2017)

Diesmal finden Sie gleich zwei Kommentare zu zwei wichtigen Themen vor: Der eine stellt nach einer Diskussion im Sportausschuss des Deutschen Bundestages fest, dass Sport und Politik den Kampf gegen sexualisierte Gewalt als gemeinsames Anliegen verstehen. Der andere Text bringt die ausführliche Berichterstattung zum Verhältnis von Umwelt und Sport auf den Punkt: Sport ist Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft. Wir berichten zudem ausführlich über das Dialogforum 2017 von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt und das anschließende DOSB-Fachforum über Sportraumentwicklung oder auch über die Sitzung des Sportausschusses zum Thema “Sexualisierte Gewalt”. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen  und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 12 (21.03.2017)

Der Kommentar nimmt die Verleihung des Fair Play Preises des DOSB und des Verbands Deutscher Sportjournalisten an Nico Kovac im Rahmen der Biebricher Schlossgespräche zum Anlass, über dieses bestimmte sportliche Verhalten nachzudenken, das über die bloße Einhaltung von Regeln hinausgeht. Denn es gilt: Nicht nur drüber reden, sondern Fair Play leben! Daran sollen Fair Play Preise immer wieder erinnern. Sie sind deshalb so zeitgemäß wie eh und je.
Wir berichten zudem ausführlich über die Diskussion beim 5. Biebricher Schlossgespräch, über die Verabschiedung des Schirmherrn des deutschen Sports, Bundespräsident Joachim Gauck, oder auch über das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT), das 25 Jahre alt wird. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 11 (14.03.2017)

Der Kommentar nimmt die Diskussion des 3. Gesundheits- und Präventionspolitischen Abend in der vorigen Woche in Berlin auf und geht den Fragen nach, warum Bewegung das mächtigste Medikament der Welt ist, in Deutschland trotzdem nicht ausreichend rezeptiert wird, und was wir dafür brauchen. Wir berichten zudem ausführlich über die gesundheitspoltische Diskussion in Berlin, wir stellen das neue “Team Deutschland” vor, und wir porträtieren den deutschen Jahrhundertsprinter Armin Hary, der in der kommenden Woche 80. Jahre alt wird. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 10 (07.03.2017)

Der Kommentar befasst sich mit dem 8. März, an dem seit 1911 alljährlich weltweit gleiche Rechte für Frauen eingefordert werden. Hat dieser Tag immer noch seine Bedeutung? Er hat – auch im Sport. Denn es  bleibt viel zu tun – zum Beispiel die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen auch in Führungspositionen und im Trainerinnenberuf umzusetzen. Wir berichten zudem über eine neue bundesweite Kooperation zwischen Olympiastützpunkten und der Hochschule IUBH, veröffentlichen ein Interview mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der morgen Gast beim 3. Gesundheits- und Präventionspolitischen Abend in Berlin ist, und wir porträtieren den früheren Gewichtheberpräsidenten Wolfgang Peter, der am 11. März 90 Jahre alt wird. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen sowie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

im Monat Februar

Ausgabe 9 (28.02.2017)

Der Kommentar befasst sich mit unserer Bäderlandschaft, um die es nicht gut bestellt ist. Eine aktuelle Studie besagt, dass 50 Prozent aller Bäder in Deutschland überholungsbedürftig sind. Renovieren wird teuer, aber andererseits wird die lebensnotwendige Grundfähigkeit Schwimmen mehr und mehr in den Hintergrund gedrückt. Der Kommentator lobt deshalb Initiativen wie Bäderallianz Deutschland oder Pro Bad. Denn: Betriebsfähige Bäder sind ein Beitrag zur Daseinvorsorge. Wir berichten zudem über eine neue Eliteschule des Sports in München, laden zum 3. Gesundheits- und Präventionspolitischen Abend in Berlin ein und stellen eine lesenswerte Dokumentation über eine Ausstellung zu den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen vor. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 8 (21.02.2017)

Der Kommentar befasst sich mit einem Thema, das zwar im Sport bereits an vielen Stellen gelebt wird, aber in dem es auch hier durchaus Nachholbedarf gibt: Inklusion. Immer noch gibt es viele Barrieren – an Sportstätten und in Köpfen. Die neuen Sport-Inklusionsmanager/innen, die sich jetzt erstmals zum Erfahrungsaustausch trafen, setzen sich dafür ein, sie Schritt für Schritt weiter abzubauen und dadurch beizutragen, dass gemeinsames Sporttreiben keine Ausnahme bleibt, sondern selbstverständlicher wird. Wir berichten zudem über das vereinfachte Antragsverfahren für zwei Siegel bei SPORT PRO GESUNDHEIT, über den diesjährigen Auftakt der DOSB-Aktion “Starke Netze gegen Gewalt” oder auch über die gemeinsamen Handlungsempfehlungen von DOSB und Kultusministerkonferenz zum Schulsport. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 7 (14.02.2017)

Der Kommentar befasst sich mit der Gemengelage des Gefälles zwischen Klein- und Großvereinen, Veränderungen in den Sportgewohnheiten und damit wachsender kommerzieller Konkurrenz für die gemeinnützigen Vereine. Wie ist die Einheit des Vereinssports auch unter neuen sozialen, medialen und ökonomischen Herausforderungen zu sichern? Wir berichten über den neuen DOSB-Ressortleiter Verbandsmanagement und Sportlichen Leiter bei Olympischen Winterspielen, Thomas Kurschilgen. Wir gratulieren Heide Ecker-Rosendahl zum 70. Geburtstag, und wir erinnern an den 1987 gestorbenen ehemaligen DSB-Präsidenten Willi Weyer, der am 16. Februar 100 Jahre alt geworden wäre. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 6 (07.02.2017)

Der Kommentar befasst sich damit, wie schnell und kreativ Vereine das Internet-Zeitalter aufgenommen haben. Doch um in der fortschreitenden Kommunikationsgesellschaft am Ball zu bleiben, ist weiter Beweglichkeit gefordert. Der Autor hält die Frage, welche Rolle der Vereinssport in einer digitalisierten Welt spielt, für mindestens genau so wichtig wie die Ausgestaltung der Leistungssportreform. Wir berichten über den Aufruf des DOSB zum Mitmachen bei der Aktion “Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen” und stellen den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros vor. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

im Monat Januar

Ausgabe 5 (31.01.2017)

Der Kommentar befasst sich mit Nachhaltigkeitspolitik. Der Sport komme kaum vor, sagt Gastautor Prof. Günther Bachmann und geht der Frage nach, wie das zu ändern sei. Wir berichten ausführlich über den Neujahrsempfang des DOSB am Montag in Frankfurt, dokumentieren die Reden und stellen die Sieger der Wahl “Eliteschüler des Sports 2016” vor. Außerdem präsentieren wir die Gewinner des DOSB-Wissenschaftspreises 2015/2016, der am Freitag in Frankfurt verliehen wurde. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 4 (24.01.2017)

Der Kommentar befasst sich mit der Auszeichnung der Bundessieger des bedeutendsten Ehrenamtspreises “Sterne des Sports” in Berlin: Hier werden einmal im Jahr die an der Vereinsbasis arbeitenden Menschen ins Rampenlicht gerückt – als Respekt und Dank und um das Bewusstsein der Öffentlichkeit dafür zu schärfen, wo die Werte des Sports gelebt und an Kinder und Jugendliche weitervermittelt werden. Darüber hinaus berichten wir beispielsweise ausführlich über die Preisverleihung “Sterne des Sports in Gold” und stellen die Bundessieger vor. Wir berichten über die Verleihung der Ehrenmedaille, der höchsten Auszeichnung des DOSB, an dessen Schirmherrn, Bundespräsident Joachim Gauck. Außerdem finden Sie eine Zusammenfassung der öffentlichen Anhörung im Bundestag über SALVO, die geplante Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

Ausgabe 3 (17.01.2017)

Der Kommentar befasst sich mit den zahlreichen Tagungen im und über Sport, zu denen Verbände, Kommunen und andere (auch hochschulische) Einrichtungen einladen. Dabei wird genauer ermittelt, was nützlich und möglich ist, damit Sportlerinnen und Sportler noch erfolgreicher werden. Oder wie der Sport ganz allgemein das Leben der Menschen bereichern kann. Doch um eines muss es immer gehen: um Überlegungen für einen humanen Sport. Darüber hinaus berichten wir beispielsweise vom Neujahrsempfang des Bundespräsidenten: Zu den geladenen 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern, die sich um das Gemeinwohl in unserem Land besonders verdient gemacht haben, gehörten auch wieder Ehrenamtliche aus dem Sport. Zudem stellen wir ein neues digitales, mehrsprachiges Spielewörterbuch der DJK vor, das den Sport gerade mit Kindern und Jugendlichen unter Geflüchteten erleichtert. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 1-2 (10.01.2017)

Der Kommentar gibt einen Ausblick auf das Sportjahr 2017: Es ist kein olympisches, aber dennoch eines, das den Sport mit all seinen Facetten und Werten zeigt – und Gründe genug, sich täglich für die Wahrung dieser Werte einzusetzen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Toyota, den neuen Partner der deutschen Olympiamannschaft vor. Wir machen auf die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs “Sterne des Sports” in Berlin mit Bundespräsident Joachim Gauck aufmerksam, und wir stellen die neueste Ausgabe der Zeitschrift “Leistungssport” vor. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen und Hinweise zu Terminen. 

im Monat Dezember

Ausgabe 51-52 (20.12.2016)

Der Kommentar beleuchtet Nationalitätenwechsel von Sportlerinnen und Sportlern. Wie ist das “Vagabundieren” einzuordnen? Darüber hinaus stellen wir Ihnen den Trainer des Jahres vor: Reiner Kießler, Cheftrainer des Deutschen Kanu-Verbandes, wurde am Sonntagabend im Rahmen der Wahl zum “Sportler des Jahres” ausgezeichnet. Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Trainer und brachte allein aus Rio sieben Medaillen mit nach Hause. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

Ausgabe 50 (13.12.2016)

Der Kommentar befasst sich mit den Sportmöglichkeiten von Studierenden an deutschen Universitäten, die vielfältig und gut sind und gerne zum Stressabbau genutzt werden. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich den verschiedenen Stellungnahmen zum zweiten Teil des McLaren-Reports zum Doping in Russland oder auch den Abschluss des DAV-Klimaprojektes. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

Ausgabe 49 (06.12.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Reform des Leistungssports in Deutschland, die bei der 13. DOSB-Mitgliederversammlung am Samstag in Magdeburg mit überwältigender Mehrheit beschlossen wurde. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. weiteren Themen, die in der Mitgliederversammlung zur Sprache kamen, zum Beispiel Ehrungen, der Preisverleihung “Starke Netze gegen Gewalt” oder der Olympiabilanz des Sportausschusses des Deutschen Bundestages. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

im Monat November

Ausgabe 48 (29.11.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Frage: Wird es bald zwei getrennte Sportwelten geben – eine reale und eine digitale, eine Sportwelt 4.0 sozusagen? Wie so oft ist die Konstellation komplexer als das eindeutige 4:0 im sportlichen Wettkampf. Und sie geht auch weit über das Thema E-Sport hinaus. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der Preisverleihung an Sportvereine, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzen, der Ausschreibung des Fair Play Preises des Deutschen Sports oder auch einem Projekt des DOSB mit der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, das ehrenamtlich Engagierten neue Berufschancen bietet. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

Ausgabe 47 (22.11.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem Begriff „Fly sein“, dem Jugendwort des Jahres 2016: Es könnte geradezu eine zeitgemäße Einladung (nicht nur) für Jugendliche sein, es mal wieder mit dem Sport zu versuchen, um hier “etwas besonders zu erleben”. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise dem Hinweis, dass der Bund auch im kommenden Jahr vereinseigene Sportstättensanierungen fördert, und in diesem Zusammenhang der Rede von DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch, der konkrete und förderpolitische Ansätze für eine zeitgemäße Sportstättenpolitik nennt. Außerdem machen wir auf ein umfangreiches Werk zum Gedenken an Glaubenszeugen aufmerksam, die Gewaltopfer der NS-Zeit wurden. Darunter sind auch einige, die mit der Deutschen Jugendkraft (DJK) verbunden waren. Wir wollen im Sinne des Herausgebers helfen, ihr Lebensbeispiel “dem Vergessen zu entreißen”. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

Ausgabe 46 (15.11.2016)

Der Kommentar befasst sich mit einem Begriff, der in der aktuellen Diskussion um eine Leistungssportreform eine wichtige Rolle spielt, den aber kaum jemand richtig zu fassen bekommt: Duale Karriere. Hier steht der humane Spitzensport noch vor einigen Herausforderungen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der Verleihung der Auszeichnung “Spitzensportliche Betriebe 2016”, der 40. Sitzung der Sportministerkonferenz, die die Leistungssportreform unterstützt, oder auch dem Gedenken an die jüdische Tennisspielerin Nelly Neppach. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und einige Lesetipps.

Ausgabe 45 (08.11.2016)

Der Kommentar befasst sich mit einem Jubiläum: Der organisierte Sport ist in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden; Hamburg feiert das derzeit anlässlich des Geburtstages der Hamburger Turnerschaft von 1816, der als ältester Turnverein gilt. Ganz nebenbei: Auch das freiwillige Engagement im Sport feiert damit einen besonderen Jahrestag – wieder einmal ein schöner Anlass für eine Würdigung. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der Verleihung des Nachwuchsförderpreises “Grünes Band”, das derzeit an 50 Vereine überall in Deutschland vergeben wird, oder auch des Multiplikatoren-Treffens der Deutschen Olympischen Akademie in Hamburg, bei dem intensiv über Wert und Erbe Olympischer Spiele diskutiert wurde. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 44 (01.11.2016)

Der Kommentar befasst sich mit aktuellen Bewegungen, die auch mit diffuser Berufung auf “das Volk” Fremdenfeindlichkeit schüren. Der Sport ist daran nicht beteiligt. Im Gegenteil: Nicht nur leisten fast 30.000 Vereine täglich aktiv Hilfe für Aufnahme und Förderung von Flüchtlingen. Offensichtlich, so das Fazit des Autors, machen Internationalismus des Wettkampfsports und konstitutive Offenheit der Vereine gegen Parolen und Praxis fremdenfeindlicher Kräfte immun.Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der Medaillenparty von DOSB und Sporthilfe für die Sieger von Rio und der Überreichung des Silbernen Lorbeerblattes durch Bundespräsident Gauck an die Medaillengewinner. Zudem gratulieren wir vorab “Uns Uwe” Seeler zum 80. Geburtstag. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

im Monat Oktober

Ausgabe 43 (25.10.2016)

Der Kommentar befasst sich mit einer richtig guten Idee: „In die Zukunft der Jugend investieren – durch Sport.” So lautet das Motto der Deutschen Sportjugend, dem sie sich auch unter neuer Führung gekonnt und mit großer Verantwortung widmen wird. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der Vollversammlung der Deutschen Sportjugend, die Jan Holze zum Nachfolger des langjährigen Vorsitzenden Ingo Weiss wählte, oder auch einer Diskussion, in der sich das Projekt “Integration durch Sport” auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert hat. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

Ausgabe 42 (18.10.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Spitzensportreform und der jüngsten Diskussion der Spitzenverbände und Landessportbünde über den Entwurf des Konzepts: Bei allen Bedenken und Wünschen, die dabei deutlich wurden – diese Gespräche setzten ein hoffnungsvolles Zeichen der Geschlossenheit des deutschen Sports. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich dem zweitägigen Treffen von Vertretern/innen der Spitzenverbände und LSB in Frankfurt, oder auch dem Projekt “Integration durch Sport”, das sich auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB, Hinweise zu Terminen und einen ganzen Strauß von Geburtstagsgrüßen.

Ausgabe 41 (11.10.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem Thema Trainerinnen und Trainer, das in der bereichsübergreifenden DOSB-Konferenz “Schlüsselfigur Trainer/in” in Hannover von rund 200 Teilnehmer/innen über verschiedene Ebenen von der Basis bis zur Spitze, aus verschiedenen Sportarten und aus allen Perspektiven behandelt wurde.  Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise dem Gleichstellungspreis, der ebenfalls im Bereich Trainer/in ausgeschrieben war, und an Ulla Koch, Cheftrainerein des Deutschen Turner-Bundes, vergeben wurde und der Frauen-Vollversammlung, bei der sich der Anspruch „Potenzial von Frauen im Sport besser nutzen“ als Leitmotiv durchzog. Darüber hinaus finden Sie weitere Nachrichten aus dem DOSB sowie Hinweise zu Terminen.

Ausgabe 40 (04.10.2016)

Der Kommentar befasst sich mit einem Jubiläum: Die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) wird 40 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern? Auf jeden Fall ein Grund zur Bestandsaufnahme und zu Fragen: Gibt es “die” Sportwissenschaft eigentlich noch? Und vor allem: Wohin will sie? Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise der neuen Serviceplattform für das Gütesiegel SPORT UND GESUNDHEIT, dem Abschied des Turner-Präsidenten Rainer Brechtken und anderen Veränderungen in den Mitgliedsorganisationen. Darüber hinaus gibt es weitere Nachrichten aus dem DOSB, Hinweise zu Terminen und Lesetipps.

im Monat September

Ausgabe 39 (27.09.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Zukunft des Schulsports – aus gegebenem Anlass: In Bremen wurde der Lehramtsstudiengang Sport abgeschafft. Der Autor erinnert in diesem Zusammenhang an den “Aufruf zum Handeln” des Memorandums zum Schulsport aus dem Jahr 2009. Es wäre an der Zeit, sich des Auftrags neu zu vergewissern. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise mit der Forderung einer Verbändeallianz, der auch der DOSB angehört, an Bundeskanzlerin Angela Merkel, beim Klimaschutzplan 2050 deutlich nachzubessern. Zudem finden Sie wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 38 (20.09.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der vom Stifterverband veröffentlichten Sonderauswertung Sport des ZiviZ-Surveys, die der DOSB in Auftrag gegeben hat. Auch diese Untersuchung zeigt: Trotz aller Herausforderungen ist der gemeinwohlorientierte Vereinssport weiterhin der mit Abstand größte Bereich des Dritten Sektors. Aber die Zahlen belegen auch: Der Wertewandel hin zu mehr Autonomie und Individualisierung im Engagement macht ein Umdenken in den Vereinen notwendig. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise dem DOSB-Ethikpreis 2016, der an Prof. Gerhard Treutlein verliehen wurde, oder auch mit dem Abschluss der Paralympischen Spiele in Rio.
Außerdem gibt es wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 37 (13.09.2016)

Der Kommentar befasst sich mit den beeindruckenden Zahlen des Social-Media-Auftritts der Deutschen Olympiamannschaft: Über ihre digitalen Kanäle und Plattformen während der Olympischen Spiele in Rio hat sie mit rund 2800 Beiträgen mehr als 85 Millionen Menschen erreicht. Aber das war es nicht allein: Denn die Wirkung reicht auch nach innen. Die Athletinnen und Athleten treiben nicht nur voller Leidenschaft Sport, sondern sie reden auch darüber, mit Fans und untereinander. Rio hat gezeigt: Das Gemeinschaftsgefühl “Wir für Deutschland” lebt. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich beispielsweise dem DOSB-Ethikpreis 2016, der am kommenden Freitag an Prof. Gerhard Treutlein verliehen wird. Zudem gibt es wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 36 (06.09.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Entwicklung, wie sich Sportvereine und -verbände unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes gesellschaftspolitisch geöffnet haben und in bemerkenswertem Umfang – und über die Sportaktivität hinaus – zur Lebensqualität in Deutschland beitragen. Aber die Herausforderungen nehmen zu. Deshalb fordern die Autoren: Sportorganisationen und die Organisationen des Umweltschutzes müssen zukünftig politischer und strategischer kooperieren. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich vor allem und aus vielen verschiedenen Blickwinkeln den Paralympischen Spielen, die an diesem Mittwoch in Rio de Janeiro eröffnet werden. Zudem finden Sie wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps.

im Monat August

Ausgabe 35 (30.08.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem Ehrenamt, das demnächst vom Bundespräsidenten und auch beim Deutschen Engagenmentpreis wieder besonders gewürdigt wird. Unser Autor kommt zum Schluss: Schön, wenn es immer mal wieder prominente Plattformen gibt, wo dieser einzigartige Schatz auch des organisierten Sports öffentlichkeitswirksam gezeigt wird. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. den Paralympics in Rio de Janeiro im Besonderen und dem Behindertensport im Allgemeinen sowie weiteren Bilanzen der Olympischen Spiele. Zudem finden sich wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 34 (23.08.2016)

Der Kommentar befasst sich mit ganz persönlichen, nicht nur sportlichen Erfahrungen, die Teilnehmer des Deutschen Olympischen Jugendlagers sammeln konnten. Vor allem in einem hat sich Autor Benny Folkmann bestätigt gefühlt: Sport überwindet Grenzen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Willkommensfeier in Frankfurt, wo auch Bundespräsident Joachim Gauck und Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Heroes de Janeiro begrüßten. Zudem gehen wir auf die vorläufigen Bilanz der Deutschen Olympiamannschaft bei den Spielen in Rio de Janeiro ein. Zudem gibt es wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 33 (16.08.2016)

Der Kommentar befasst sich mit jenen besonderen Geschichten, die Athleten schreiben können, auch wenn sie keine Medaillen gewinnen. Auch das kann so viel wert sein wie Gold, Silber oder Bronze. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Zwischenbilanz der Deutschen Olympiamannschaft bei den Spielen in Rio de Janeiro, der Arbeit des Aktionsbündnisses “Rio.Bewegt.Uns.” in Brasilien oder auch der Verleihung des Deutschen Schulpreises. Zudem bietet de DOSB-Presse wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 32 (09.08.2016)

Der Kommentar befasst sich mit einem Thema, das gerne abgedroschen genannt wird – es sei denn, einer wie Martin Kaymer entdeckt es: Wie der Weltklassegolfer von Olympia und den Werten des Sports schwärmt, ist jedenfalls ein Glücksfall. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Auftakt der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und dem Deutschen Olympischen Jugendlager nahe des Corcovados. Zudem finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie olympische Lesetipps.

im Monat Juli

Ausgabe 28 - 31 (12.07.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Inklusion im Sport. Beim Tourstopp des Deutschen Sportabzeichens in Fulda war auf hervorragende Weise zu sehen, wie der Sport als Motor für Inklusion wirken kann. Menschen mit und ohne Behinderungen versuchten sich gemeinsam mit- und nebeneinander am Sportorden und feierten ein großes Fest der Inklusion. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der dritten Nominierungsrunde des DOSB für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und dem Start ins aktuelle DOSB-Mentoring-Programm mit 13 ehemaligen Spitzensportlerinnen. Zudem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 27 (05.07.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem inneren Schweinehund, der uns so oft vom guten Vorsatz der regelmäßigen sportlichen Betätigung abhält. Natürlich komme es sehr darauf an, sich regelmäßig zu bewegen und gesund zu ernähren, sagt die Autorin, empfiehlt aber zugleich, das Hauptziel nicht aus dem Auge zu verlieren: im Einklang mit sich zu leben und mit Herz und Verstand die richtigen Entscheidungen zu treffen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Parlamentarischen Abend des Deutschen Sports, der diesmal in der Botschaft Brasiliens in Berlin auf die Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio einstimmte. Zudem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

im Monat Juni

Ausgabe 26 (28.06.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem britischen Referendum über den sogenannten Brexit. Ein erster, wenn auch etwas spekulativer Blick auf die möglichen Auswirkungen auf den Sport zeigt: Die Bedingungen für den britischen und deutschen Sport werden sich wohl nicht grundsätzlich verändern. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der zweiten Nominierungsrunde für die deutsche Olympiamannschaft in Rio. Nachdem weitere 143 Athletinnen und Athleten benannt sind, stehen nun 187 der insgesamt wohl 440 Teilnehmer fest. Wir werfen zudem einen Blick zurück auf den Olympic Day, den in Köln die Rekordzahl von 3000 Schülerinnen und Schülern feierten, und wir gratulieren vorab dem Sportlehrer und Anti-Doping-Kämpfer Hansjörg Kofink zum 80. Geburtstag. Zudem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen. Unser Lesetipp stellt weitere elf Fußball-Bücher vor – Lektüre auch für die spielfreien EM-Tage.

Ausgabe 25 (21.06.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Verleihung des Deutschen Schulsportpreises 2015/2016 am vorigen Freitag in Berlin. Dabei hat sich gezeigt: Nicht nur die großartigen Projekte der Sieger belegen, dass sich Teilhabe und Vielfalt im Schulsport, das Thema des Preises, reichhaltig gestalten lassen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. noch einmal dem Deutschen Schulsportpreis, der jüngsten Etappe der Deutschland-Tour des Deutschen Sportabzeichens in Ravensburg, die zum Sportfest der Inklusion wurde, oder auch den 50 Jugendlichen, die am Deutschen Olympischen Jugendlager in Rio teilnehmen. Zudem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 24 (14.06.2016)

Der Kommentar befasst sich mit der Wahl der DOSB-Vertreterin Mona Küppers zur Vorsitzenden des Deutschen Frauenrates. Das unterstreiche die Rolle des DOSB als Interessenvertreter von rund zehn Millionen Mädchen und Frauen, sagt Autorin Petra Tzschoppe. Auch über seine Themen könne der DOSB viel zum Selbstverständnis des Deutschen Frauenrates beitragen: So lange es Diskriminierung aufgrund des Geschlechts und geschlechtsspezifische Gewalt gibt, sind wir unverzichtbar. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem jüngsten EuGH-Urteil, das den Verein stärkt, weil es staatliche Beihilfen für den gemeinnützigen Sport bestätigt. Wir stellen noch einmal den Deutschen Engagementpreis vor, für den auch rund 50 Sportprojekte nominiert sind. Zudem gratulieren wir vorab dem Reitlehrer, Trainer und Ausbilder Paul Stecken zum 100. Geburtstag. Zudem finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen. In einem umfangreichen Lesetipp stellen wir elf Titel vor, die zur Fußball-Europameisterschaft passen – das Richtige für spielfreie Tage.

Ausgabe 23 (07.06.2016)

Der Kommentar befasst sich mit dem Olympischen Flüchtlings-Team, in dem bei den Spielen in Rio zehn Athletinnen und Athleten starten können, die aus ihrer Heimat flohen. Damit setzt das IOC ein starkes Zeichen, das Flüchtlingen weltweit Mut macht. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem BGH-Urteil im “Fall Pechstein”, der “Woche der Umwelt”, die der Bundespräsident am Dienstag in Berlin eröffnete, oder dem Auftakt der diesjährigen Deutschland-Tour des Deutschen Sportabzeichens. Zudem gratulieren wir vorab dem Box-Olympiasieger von 1956, Wolfgang Behrendt, zum 80. Geburtstag. Darüber hinaus finden sich wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

im Monat Mai

Ausgabe 22 (31.05.2016)

Der Kommentar kritisiert, dass der Sport in den Gesetzgebungsverfahren der Länder oft übersehen werde. Der Sport müsse systematischer in die Verbändeanhörungen einbezogen werden, fordert Gastautor Professor Franz Brümmer, Vorsitzender des Kuratoriums Sport und Natur. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der ersten Nominierungssitzung für die Deutsche Olympiamannschaft, auf der die ersten 44 Athletinnen und Athleten in sechs Sportarten für die Spiele in Rio benannt wurden. Zudem finden sich wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps zu neuerer Lektüre für Läufer und Freunde des Basketballs.

Ausgabe 21 (24.05.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einer besonderen Tabelle des Sports – mit dem Medaillenspiegel, über dessen Existenzberechtigung gerne gestritten wird. Unser Autor plädiert für eine Anpassung. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Feier zum zehnjährigen Bestehen des Dachverbandes des deutschen Sports, mit dem ersten Treffen der 50 Teilnehmer des Deutschen Olympischen Jugendlagers in Rio oder auch dem EU-Projekt SCORE, mit dem mehr Trainerinnen im Sport gewonnen werden sollen. Wir gratulieren zwei Geburtstagskindern: Prof. Helmut Altenberger zum 70. und Werner von Moltke zum 80. Zudem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie die ersten zehn Lesetipps zu neuerer Lektüre für Läufer.

Ausgabe 19-20 (10.05.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einigen Beispielen aus unterschiedlichen Politikfeldern, die auf EU-Ebene diskutiert werden und Einfluss auf den Sport haben. Sie zeigen: Der organisierte Sport muss in Europa seine Stimme erheben, wenn er seine Position erhalten will. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2016 am 3. Juni in Berlin, an dem auch Bundespräsident Joachim Gauck teilnimmt, oder dem neuen Co-Partner der deutschen Olympiamannschaft, EDEKA, der damit seine Zusammenarbeit mit dem DOSB fortsetzt. Zudem finden sich wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 18 (03.05.2016)

Der Kommentar widmet sich dem ersten Sportverbändeforum, das in der vorigen Woche zahlreiche Impulse für die künftige Verbandsarbeit gab – nun gilt es, den Mut und die Aufbruchstimmung, die an den zwei Tagen in Köln zu spüren waren, in den Alltag mitzunehmen und umzusetzen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Aktionsbündnis “Alkoholfrei Sport genießen”, das Sportverbände und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gemeinsam gestartet haben, oder auch der 8. Kölner Sportrede, die die nordrhein-westfälische Sportministerin Christina Kampmann zur Sportförderung hielt. Zudem finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

im Monat April

Ausgabe 17 (26.04.2016)

Der Frühling hat derzeit eine Pause eingelegt. Deshalb versucht der Kommentar an diesen kalten Tagen ein wenig erwärmenden Duft von frischer Frühlingsfitness zu verbreiten: ein kleiner Ratgeber für diejenigen, die verschiedene Formen fitnessfördernder Bewegungsaktivität in ihren Alltag einbinden möchten. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Präsentation des Outfits der Deutschen Olympiamannschaft und Paralympcis-Mannschaft für Rio. Außerdem wurde ihm Rahmen der Fashion-Show in der Messe Düsseldorf das Deutsche Haus für die Spiele präsentiert. Zudem finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 16 (19.04.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem großen gesellschaftlichen Thema Inklusion – in Leichter Sprache. So fasst er auch die Ergebnisse des DOSB-Inklusionskongresses am vorigen Wochenende in Frankfurt zusammen. Mit Inklusion können alle gewinnen – einfach anfangen! Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. noch einmal ausführlich dem Inklusionskongress, der Einladung zur Präsentation des Outfits der Deutchen Mannschaften für die Olympischen Spiele und die Paralympics sowie des Deutschen Hauses in Rio oder auch der Geschichte der bislang letzten gelungenen deutschen Olympiabewerbung: Vor 60 Jahren vergab das IOC die Spiele an München. Zudem gratulieren wir dem langjährigen Autor der DOSB-PRESSE, Friedrich Mevert, zum 80. Geburtstag. Außerdem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 15 (12.04.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Olympia-Kampagne „Rio bewegt.Uns.“ Wenn dort die Medaillen verliehen werden, soll es auch außerhalb der Stadien Gewinner geben. Dafür haben sich Sport-, Jugend- und Erwachsenenverbände, Träger der Bildungsarbeit und Akteure weltkirchlichen Handelns sowie Partner in Brasilien zusammengeschlossen. Auch der DOSB ist dabei. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Thema Integration, vor allem zwei Reportagen. Die eine beschreibt den Start zweier Projekte von DOSB und dsj. Der zweite Text zeigt eindringlich den schwierigen Weg, den die Künstlerin und Tänzerin Rajyashree Ramesh über Jahrzehnte nahm, um in Deutschland ihre neue Heimat zu finden. Außerdem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe 14 (05.04.2016)

Der Kommentar geht abermals auf den dritten Kinder- und Jugendsportbericht und dessen Empfehlungen ein und fragt: Kann das erweiterte Führungszeugnis im Sport wirklich ein erster Schritt zum Kinderschutz sein? Die Autorin meint, dass diese Forderung in der Praxis der Sportvereine und -verbände zu viele, auch völlig ungelöste Fragen aufwerfe. Dabei gerate das eigentliche Anliegen, den Schutz von Kindern zu verbessern, leicht aus dem Blick. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Nachwuchsjournalisten-Preis, den der DOSB jetzt neu ausschreibt – diesmal zum Thema Olympische Werte. Außerdem gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus dem DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

im Monat März

Ausgabe 12-13 (22.03.206)

Im Kommentar geht es zum Abschluss unserer kleinen Serie um den neuen Kinder- und Jugendsportbericht. Die Folgerungen daraus werden hoffentlich zu einem besseren Sport für die nächsten Generationen führen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem bemerkenswerten Auftritt der 18 Jahre alten Schwimmerin Ysra Mardini vor der Weltpresse in Berlin; sie floh aus ihrer Heimat Syrien und versucht nun bei den Wasserfreunden Spandau, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Außerdem finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps und den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 11 (15.03.2016)

Im Kommentar geht es darum, Frauen und Mädchen stark zu machen: Wie jedes Jahr am 8. März ist der Internationale Frauentag für den DOSB auch Anlass, gegen Gewalt an Frauen einzustehen und die Sportvereine bundesweit aufzurufen, sich zu beteiligen. Der Aufruf hat von seiner Dringlichkeit über die Jahre nichts verloren. Nach wie vor belegen Studien: Das Ausmaß von Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist immer noch unfassbar! Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. den neuen eigenen Sportpiktogrammen, die der DOSB für Sportdeutschland entwickelt hat, oder auch der neuen Ausgabe des Infodienstes „Sport schützt Umwelt“, die sich mit Generationengerechtigkeit beschäftigt. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps. Und wir gratulieren dem langjährigen Präsidenten des Deutschen Sportlehrerverbandes, Olaf Lawrenz, zum 85. Geburtstag.

Ausgabe 10 (08.03.2016)

Im Kommentar geht es um Fair Play – sehr wünschenswert, aber unter Umständen ganz schön schwierig zu verwirklichen. Eine Voraussetzung vor allem ist wichtig: Alle, die mit Sport zu tun haben, ob auf oder außerhalb des Spielfeldes, müssen sich an die eigene Nase fassen und ihrer Verantwortung gerecht werden. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Fair Play Preis des Deutschen Sports, der in Wiesbaden im Rahmen der 4. Biebricher Schlossgespräche vergeben wurde, der Allianz für Weltoffenheit, der auch der DOSB angehört und die viele neue Verbündete gefunden hat, oder auch dem Athletenteam aus Flüchtlingen, das vom Internationalen Olympischen Komitee nach Rio entsandt werden soll. Darüber hinaus gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 9 (01.03.2016)

Im Kommentar geht es um Sporträume: Ob nun regelkonforme Sportstätte oder öffentlich zugängliche Fläche, Sporträume sind die Grundlage des Sports. Doch sie leiden in den Kommunen unter einem Sanierungsstau von insgesamt 42 Milliarden Euro. Was ist zu tun? Der DOSB empfiehlt eine “Nationale Allianz” aller Beteiligten. Es geht darum, Lebensqualität zu verbessern. Und wer starke Kommunen will, braucht auch starke Sporträume. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Fair Play Preis des Deutschen Sports, der am kommenden Donnerstag in Wiesbaden einem Tauziehclub und einer jungen Übungsleiterin verliehen wird. Das DOSB-Projekt “Zugewandert und Geblieben”, das ältere Migrantinnen und Migranten für Sport begeistert, zieht Bilanz. Und im Interview sprechen zwei Psychologinnen über ihre Untersuchungen, welche sportliche Betätigung hilft, das Verhalten bei ADHS besser zu steuern. Darüber hinaus gibt es viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

im Monat Februar

Ausgabe 8 (23.02.2016)

Im Kommentar zieht YOG-Reporter Tim Zillmer ein positives Fazit der 2. Olympischen Jugend-Winterspiele in Lillehammer. Er empfiehlt: Auch die „großen“ Spiele dürfen von den „kleinen“ lernen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Fazit der deutschen Mannschaft und weiteren Themen rund um die Spiele in Lillehammer. Zudem hat der DOSB eine Ombudsstelle eingerichtet: Sie steht hauptamtlichen Mitarbeitern/innen, ehrenamtlichen Funktionsträgern/innen und Geschäftspartnern/innen des DOSB zur Verfügung, aber auch außenstehenden Dritten, die einen Hinweis mit Bezug zum DOSB geben können. Eine weitere Meldung berichtet über die Verfahrenskostenhilfe, die Athleten oder Betreuer im Rahmen eines Verfahrens in Anti-Doping-Angelegenheiten vor dem Deutschen Sportschiedsgericht beantragen können. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 7 (16.02.201)

In einem Gastkommentar schreibt IOC-Präsident Thomas Bach über das Besondere der Olympischen Jugend-Winterspiele, die am vorigen Freitag in Lillehammer eröffnet wurden: Ziel sei es, junge Menschen aus der ganzen Welt zu begeistern und sie dazu zu inspirieren, eine aktive Rolle in der Gesellschaft zu spielen – im Sport, im Beruf und darüber hinaus. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der deutschen Mannschaft in Lillehammer, der Suche nach der „integrierenden Sportstadt“, einem Wettbewerb, zu dem die Stiftung „Lebendige Stadt“ und der DOSB aufrufen, oder auch der international viel beachteten DOSB-Website „Green Champions“, die nun auch auf Englisch beispielhaft nachhaltige und umweltfreundliche Planungen für Sportveranstaltungen vorstellt. Darüber hinaus gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen. Als Lesetipp stellen wir neuere Bücher zum Thema „Skifahren“ vor.

Ausgabe 5-6 (02.02.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem jüngsten, großartigen Sportwochenende – aus Sicht der Social Media: Denn diese Tage waren zwar ein Höhepunkt für den Leistungssport in Sportdeutschland – aber ebenso für die Art und Weise, ihn in Facebook und Twitter zu feiern. Alles unter dem Motto #WirfuerD. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der deutschen Mannschaft (und der Mannschaft hinter der Mannschaft) für die 2. Olympischen Winter-Jugendspiele, dem Startschuss für den “Anstoß 2016”, die Aufgaben- und Effizienzanalyse des DOSB, oder auch der Meldung, dass der DOSB zu den Ausstellern gehört, die bei der „Woche der Umwelt“ am 7. und 8. Juni im Park des Schlosses Bellevue ihre innovativen Ideen und Projekte zur Nachhaltigkeit vorstellen können. Darüber hinaus gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen. Außerdem startet eine Serie, in der ausgewählte Themen des jüngsten Kinder- und Jugendsport-Berichts vorgestellt werden.

im Monat Januar

Ausgabe 4 (26.01.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Bundesfinale der “Sterne des Sports” an diesem Dienstag in Berlin. Dieser wichtigste deutsche Breitensportwettbewerb hat wieder gezeigt: Die Vereine stellen sich den besonderen Herausforderungen in einer turbulenten Zeit – und nutzen ihre Chancen in einer Gesellschaft im Wandel. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. den Gewinnern der “Sterne des Sports” in Gold, die Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin überreichte, dem ersten Treffen der Deutschen Jugend-Olympiamannschaft vor den Spielen in Lillehammer, oder auch dem umfangreichen Jahresprogramm der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 3 (19.01.2016)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem wichtigsten gesellschaftspolitischen Thema dieser Tage: der Lage der Flüchtlinge in Deutschland, genauer: in Sportdeutschland. Der Sport heißt die Flüchtlinge willkommen und steht hier im Notfall zur Verfügung; doch dauerhaft benötigt er die Sporthallen – auch, um aktive Integration umzusetzen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Neujahrsempfang des DOSB im Frankfurter Römer, der Nominierung der 44 jungen Athletinnen und Athleten für die 2. Olympischen Jugend-Winterspiele in Lillehammer oder auch dem Gedenktag des deutschen Fußballs für die Opfer des Nationalsozialismus – “Nie wieder!”. Darüber hinaus gibt es wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 1-2 (12.01.2016)

Der Kommentar in unserer ersten Ausgabe 2016 schlägt einen Bogen von den olympischen Höhen des Jahres in Lillehammer und Rio zur Basis, zu den Vereinen, denen die meisten Spitzensportler tief verbunden bleiben. Das geht bei olympischen oder paralympischen Feiern manchmal unter. Aber dieses olympische und paralympische Jahr bietet wieder die Chance zu zeigen, dass das eine ohne das andere nicht existieren kann. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem größten Breitensportpreis “Sterne des Sports”, der Ende Januar in Berlin vergeben wird. Dabei gibt es erstmals auch einen Publikumspreis. Darüber hinaus erinnern wir an den erfolgreichsten aller Bundestrainer, den Kunstradtrainer Heinz Pfeiffer, der am Silvestertag im Alter von 83 Jahren verstarb. Und wir werfen einen Blick in die olympische Geschichte auf den Beschluss des IOC vor 50 Jahren, die Ära der deutsch-deutschen Mannschaften zu beenden. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Lesetipps sowie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

im Monat Dezember

Ausgabe 51-53 (15.12.2015)

Der Kommentar in unserer letzten Ausgabe 2015 beschäftigt sich mit diesem besonderen Sportjahr im Zeichen von Sommermärchen und Alpträumen. Das Motto für 2016 kann danach nur lauten: Wir müssen die verletzliche Seele des Sports, seine Werte und das identitätsstiftende und integrative Potenzial von Bewegung und Begegnung auch und gerade angesichts berechtigter Zweifel und Bedenken mit vereinten Kräften schützen. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. mit Kongressen und Projekten zu den Themen Willkommenskultur, Inklusion und Ehrenamt. In einem weiteren Interview stellen wir das Mentoring-Projekt „Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!“ vor. Und wir gratulieren dem langjährigen adh-Generalsekretärs Till Lufft zum 75. Geburtstag. Darüber hinaus finden Sie wieder Hinweise und Hintergründe zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen. Die nächste Ausgabe der DOSB-PRESSE erscheint am 12. Januar 2016.

Ausgabe 50 (08.12.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Darmstädter Sport-Forum-Thema “Sport und Bewegung als Medizin”. Bis sie wirkt, dauert es noch. Denn eine lebenslange Bewegungskarriere gründet auf Disziplin, Ausdauer und Wissen.
Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. ausführlich mit der 12. Mitgliederversammlung des DOSB in Hannover, wir dokumentieren auch die Rede des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann, stellen die neue Webseite “Duale Karriere” vor und gratulieren Prof. Gertrud Pfister zum Siebzigsten. Darüber hinaus finden Sie wieder Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Hintergründe sowie Lesetipps.

Ausgabe 49 (01.12.2015)

Der Kommentar behandelt den sportlichen Umgang mit einer Niederlage: Denn der Sport akzeptiert selbstverständlich, dass Hamburg eine Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele 2024 abgelehnt hat – aber er richtet den Blick auch wieder nach vorn. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Preisverleihung an Vereine, die sich gegen Gewalt an Frauen engagieren. Wir berichten vom fachlichen Austausch, zu dem sich 270 Verbandsärzte getroffen haben. Und wir fassen die Ergebnisse des Sportkongresses Inklusion „Jeder ist willkommen“ in Frankfurt zusammen. Darüber hinaus gibt es wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Hintergründe sowie Lesetipps.

im Monat November

Ausgabe 48 (24.11.2015)

Wie geht es eigentlich dem Schulsport? Die Daten und Erkenntnisse der letzten Untersuchung, “Sprint-Studie” genannt, sind zehn Jahre alt. Also sagt der Kommentar: Wer sich für einen besseren Schulsport hierzulande stark machen will, hat die Frage, ob wir eine neue Schulsportstudie brauchen, schon mit einem kräftigen Ja beantwortet. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der jüngsten bundesweiten Meinungsumfrage, die wachsende Zustimmung zu Olympia belegt. Wir zeigen, wie das IOC Flüchtlingsprojekte in Sportdeutschland fördert. Und wir senden Geburtstagsgrüße an zwei Legenden des Sports: an Walter Demel zum 80. und an Bernhard Kempa zum 95. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Hintergründe sowie Lesetipps.

Ausgabe 47 (17.11.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Frage: Was kann der Sport bewirken in diesen Tagen der Trauer und der Erschütterung? Selbst nach der Absage des Länderspiels an diesem Dienstag in Hannover gilt: Besser als der Sport kann kaum ein anderer Teil der Gesellschaft helfen, geistige und geografische Grenzen zu überwinden. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Öffnung des Programms “Integration durch Sport” nun auch für Flüchtlinge, der geplanten Zusammenarbeit von DOSB, Deutschem Frauenrat und der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024 oder auch dem Nachwuchsförderpreis “Grünes Band”, dessen Deutschland-Tour in Karlsruhe Station machte. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen, Hintergründe sowie Lesetipps.

Ausgabe 46 (10.11.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Glaubwürdigkeit und dem Good-Governance-Konzept, das der DOSB im Oktober verabschiedete. In turbulenten sportpolitischen Zeiten gilt mehr denn je: Der organisierte Sport muss dringend, konsequent und klar den Weg der Transparenz und Glaubwürdigkeit gehen. Die richtigen Wegweiser dafür gibt es längst. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem DOSB-Projekt „AUF (Aktiv und Fit) Leben“; auf dessen Abschlussveranstaltung wurden die Preisträger des DOSB-Wettbewerbes „Wie kommen Ältere in Bewegung?“ geehrt. Die Deutsche Olympische Akademie Willi Daume stellt ihr neues Unterrichtsmaterial „Olympia ruft: Mach mit!“ für Rio 2016 vor, das diesmal im Dreierpack erscheint. „Rio bewegt. Uns“ heißt eine Initiative katholischer Institutionen, die anlässlich der Spiele auch den Blick auf die Menschen und Lebenssituationen in der brasilianischen Stadt lenken wollen. Der DOSB unterstützt die Aktion. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps und auch den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 45 (03.11.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Kunst des kreativen Jubels im Sport: Erlaubt ist, was gefällt. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der Bilanz der Kölner Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen (FSB), wo der DOSB nicht nur die Pläne der Hamburger Bewerbung 2024 vorstellte, sondern gemeinsam mit dem LSB Nordrhein-Westfalen auch das Projekt Sport im Park, das dafür wirbt, städtische Grünflächen noch systematischer als Sportraum zu nutzen. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

im Monat Oktober

Ausgabe 44 (27.10.2015)

Der Kommentar plädiert dafür, noch mehr junge Menschen ins Olympia-Boot der Bewerbung Hamburg 2024 zu holen: Bei Olympischen und Paralympischen Spielen kommen schließlich alle Generationen zusammen und begeistern sich für eine Sache – aber die Jugend zählt zur wichtigsten Gruppe. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Konzept „Good Governance – Gute Verbandsführung“ und den Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit, die das DOSB-Präsidium am 27. Oktober 2015 verabschiedet hat, dem Hinweis des DOSB auf milliardenschweren Sanierungsstau bei den Sportstätten in Deutschland oder auch dem Sportentwicklungsbericht 2013/14, dem wir uns in der sechsten und letzten Folge unserer Serie widmen. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 43 (21.10.2015)

Der Kommentar setzt sich mit dem Sportentwicklungsbericht auseinander, den wir in einer Serie vorstellen: Er erweist sich immer mehr als ein wichtiges und zunehmend genutztes Instrument für eine zukunftsfähige Ausrichtung des organisierten Sports. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der gemeinsamen Absichtserklärung von NABU, Zukunftsrat, DOSB und Hamburger Senat, die sich für nachhaltige Olympische Spiele einsetzen wollen, der Athletenvollversammlung am Wochenende in Hamburg, die u.a. auch im Zeichen Olympias stand, oder auch der Aktion “Breites Band des Willkommens”, mit der Wohlfahrtsverbände, Menschenrechtsorganisationen, Kultur und auch der Sport ein Zeichen dafür setzen, dass Flüchtlinge auch weiterhin in Deutschland willkommen sind. Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 42 (13.10.2015)

Der Kommentar behandelt noch einmal das Thema „25 Jahre Deutsche Einheit – 25 Jahre Einheit des Sports“ und lobt die Art der Diskussion bei einer Veranstaltung in Freyburg nahe Naumburg/Saale: nüchtern-realistisch und doch zielgerichtet auf die Verwirklichung der Einheit im sportlichen Alltag. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. der gelungenen Präsentation des Masterplans der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024, dem gemeinsamen Papier von Bundeswirtschaftsminister und DOSB zum Thema TTIP, oder auch der jüngsten LSB-Konferenz, die Positionspapiere zur Unterstützung der Olympiabewerbung und zum Thema “Sport und Flüchtlinge” verabschiedete.
Darüber hinaus finden Sie wieder viele Hinweise zu Terminen und Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps.

Ausgabe 41 (06.10.2015)

Am Anfang stehen Kommentar und Bericht zur Festveranstaltung anlässlich des 25jährigen Jubiläums zur Einheit im Sport am 1. Oktober im Schloss Biebrich in Wiesbaden. Weitere Hauptbeiträge thematisieren Masterplan und Sportstättenkonzept für Olympische und Paralympische Spiele in Hamburg sowie die Bundestrainerkonferenz, die in Hannover zum Schwerpunktthema Nachwuchs diskutierte. Weitere Meldungen und Berichte widmen sich u.a. dem Europäischen Volleyball-Verband als neuen Partner des EOC EU-Büros, dem Forum “Sport und Kommunen” des Landessportverbandes und der kommunalen Landesverbände Schleswig Holstein, der Hauptversammlung der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft und der Veranstaltungsreihe “Mehr Frauen in Führungspositionen des Sports” des LSV Baden-Württemberg. Wertvolle Tipps und Hilfestellungen gibt es zur Gestaltung einer Vereins-App und Terminhinweise etwa zur aktuellen Deutschlandtour des “Grünen Bandes”. In der Rubrik “Hintergrund und Dokumentation” wird einmal mehr der Sportentwicklungsbericht 2013/2014 zum Thema. Darüber hinaus kommen dort Dagmar Freitag zum Thema “Inklusion” sowie Walter Schneeloch zum Thema “Starker Sport – Starke Kommunen” zu Wort.

im Monat September

Ausgabe 40 (29.09.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem dritten Olympiagipfel von Frauen aus verschiedenen Gesellschaftsbereichen, der der DOSB-Frauen-Vollversammlung am vorigen Wochenende vorgeschaltet war: Die Veranstaltung kann als Musterbeispiel gewertet werden, wie Vielfalt in die Bewerbung Hamburg 2024 einfließen kann. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte über die Vorstellung eines gemeinsamen Papieres von Bundeswirtschaftsminister und DOSB, dass der gemeinnützig organisierte Sport in Deutschland nicht Gegenstand der Verhandlungen zum Freinhandelsabkommen TTIP ist, über einen Besuch beim Projekt “Zugezogen und Geblieben” bei der Tvg. 1893 Essen-Holsterhausen oder auch über Heide Franz vom TV Eberstadt, die mit 72 Jahren ihre Übungsleiter-Lizenz erwarb. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

Ausgabe 39 (22.09.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Tag der Stiftungen und weist auf die große Zahl von Initiativen hin, die den Sport mit vielfältigen Themen in ihrem Stiftungszweck verankert haben. Das kommt dem Sport selbst zugute – aber letztendlich uns allen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte über den Start der Deutschland-Tour des Nachwuchsförderwettbewerbs “Das Grüne Band”, über verschiedene Initiativen, wie Sport Flüchtlingen hilft, oder auch zur Bundestrainerkonferenz in der nächsten Woche in Hannover, die sich vor allem dem Nachwuchsleistungssport widmet. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

Ausgabe 38 (15.09.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem Schlagwort der Stunde: Willkommenskultur. Und er kommt zum Schluss: Sportdeutschland füllt diesen Begriff mit Leben – aber es muss auch Gelegenheit dazu bekommen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte über das Thema “Sport hilft Flüchtlingen”, über die offizielle Anmeldung der Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 oder auch zu einer Veröffentlichung unter neuem Namen: Aus “Faktor Sport” wird “Sportdeutschland – das Magazin”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

Ausgabe 37 (08.09.2015)

Der Autor des Kommentars denkt über das Nachdenken im Sport nach: Gerade einige sportwissenschaftliche Veranstaltungen im September geben reichlich Gelegenheit dazu. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. über das Thema “Sport hilft Flüchtlingen”, über die Rolle des Deutschen Sportabzeichens in der Europäischen Woche des Sports oder auch über “Frauen als Schlüssel zur Problemlösung für Vereine” – die DOSB-Vizepräsident Petra Tzschoppe äußert sich dazu im Interview. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Lesetipps. 

Ausgabe 36 (01.09.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich damit, wie der Sport in der aktuellen Flüchtlings-Situation handelt, und stellt fest: Hilfsbereitschaft und Organisationskraft beispielsweise der Vereine sind beeindruckend – und sie haben ihre Geschichte. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. darüber, wie der DOSB ein Zeichen gegen Diskriminierung und Fremdenhass setzt, darüber, wie der neue, der fünfte, Sportentwicklungsbericht die Sportvereine als stabile Größe in einer sich immer schneller wandelnden Gesellschaft beschreibt, und auch über den ersten DOSB-Stipendiaten des Jenaer MBA-Studienganges Sportmanagement. Schließlich finden Sie auch wieder Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp.

im Monat August

Ausgabe 35 (25.08.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Generation 65+, deren Vertreter neuesten Daten zufolge immer aktiver und fitter werden – vielleicht, weil sie einst mit der Trimm-Dich-Bewegung aufgewachsen sind? Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zum Thema Integration durch Sport, beispielsweise über erste Daten aus einer das Projekt begleitenden Untersuchung, zur Europäischen Woche des Sports oder auch einen Beitrag aus unserer Interviewreihe zum Mentoring-Projekt “Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!“. Zudem erinnern wir in einem Nachruf an Carl-Jürgen Diem, den Pionier der Lauftreffs, der am 10. August verstorben ist. Schließlich finden Sie auch wieder Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 34 (18.08.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem gerade veröffentlichten Dritten Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht. Darin wird u.a. gefordert, gerade in den ganztägig arbeitenden Schulen tägliche Sport- und Bewegungsgelegenheiten zu schaffen – am besten in Kooperation mit den dafür idealen Bildungspartnern, den Sportvereinen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zum Besuch des Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe beim DOSB-Projekt “Zugewandert und geblieben” in Köln-Chorweiler oder auch ein Interview mit dem CDU/CSU-Fraktionsbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Uwe Schummer, zum Thema Inklusion.  Zudem erinnern wir in einem Nachruf an den Ehrenpräsidenten des Deutschen Fußball-Bundes, Gerhard Mayer-Vorfelder, der am Montag verstorben ist. Schließlich finden Sie auch wieder Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 33 (11.08.2015)

Der Kommentar bricht eine Lanze für die Schiedsrichter, die jedes Wochenende überall im Land auf Dorfplätzen oder in Sporthallen ihre Arbeit verrichten, ehrenamtlich. Haben sie nicht auch Gold verdient? Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur neuen Webseite der Deutschen Olympiamannschaft, die nach ihrem Relaunch ein Jahr vor den Spielen in Rio schon olympiareif ist, über die Sportlegenden, die junge Athleten bei den Olympischen Winter-Jugendspielen in Lillehammer 2016 unterstützen, oder auch die zum Kommentar passende Geschichte über unsere Schiedsrichter, “Die Unverzichtbaren”. Schließlich finden Sie auch wieder Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 32 (04.08.2015)

Der Kommentar weist auf Rio hin: Genau ein Jahr vor den Spielen hat der olympische Endspurt begonnen – auch für die deutschen Athletinnen und Athleten, die sich für die wohl deutlich über 400 Teilnehmer große Deutsche Olympiamannschaft qualifizieren wollen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zu den Erwartungen an die Deutsche Olympiamannschaft für Rio 2016, zur Vergabe der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 an Peking oder auch zur deutschen Bilanz beim 13. European Youth Olympic Festival in Tiflis. Außerdem stellen wir die neue Pressesprecherin des DOSB vor: Ulrike Spitz wird zum 1. September Christian Klaue nachfolgen. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps.

im Monat Juli

Ausgabe 31 (28.07.2015)

Der Kommentar wünscht erholsame, aber auch bewegte Sommerferien: Das Angebot des Sports ist auch für die schönsten Wochen des Jahres groß – nicht nur, aber auch in den Vereinen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zu den ersten Eckpunkten und Ideen zur Nachhaltigkeit bei Hamburgs Olympia-Bewerbung, zur ersten Europäischen Woche des Sports im September oder auch ausführliche Hinweise auf die Europäischen Maccabi-Spiele, die erstmals in Deutschland stattfinden und an diesem Dienstag in Berlin eröffnet werden. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel, den letzten vor der Sommerpause.

im Monat Juni

Ausgabe 27-30 (30.06.2015)

Der Kommentar argumentiert gegen den Vorschlag, die Bundesjugendspiele abzuschaffen: Denn die Vielfalt des Angebots biete das Potenzial, tolle Sport- und Spielfeste durchzuführen und in angemessenen Inszenierungen auch alle mitzunehmen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Bilanz der ersten Europäischen Spiele in Baku. Dazu gehört auch eine Übersicht, warum die Spiele auch in Sachen Social Media und digitaler Kommunikation ein Fingerzeig Richtung Zukunft waren. Drittens dokumentieren wir die Langfassung eines Beitrags über die Spiele von Baku, den der DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper, auch Mitglied der EOC-Exekutive, für die ZEIT verfasst hat. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 26 (23.06.2015)

Der Kommentar wirft 25 Jahre nach der Wiedervereinigung einen Blick in die Mitgliederstatistik des deutschen Sports. Die Jubiliäumsbotschaft lautet: Das Wachstum hält seitdem an. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Halbzeitbilanz der Deutschen Mannschaft bei den ersten Europäischen Spielen in Baku, über die Aufnahme des DOSB in den TTIP-Beirat oder auch den fünften Teil der Artikelreihe des Projekts „Zugewandert und Geblieben“. Außerdem erinnern wir an den “Trimm-Vater der Nation” Jürgen Palm, der jetzt 80 Jahre alt geworden wäre. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp zu einer Auswahl neuerer laufliterarischer Bücher.

Ausgabe 25 (16.06.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den ersten Europäischen Spielen Baku 2015 und den Fragen zu Menschenrechten, Meinungs- und Pressefreiheit in Aserbaidschan. Damit hat sich der DOSB vor den Spielen intensiv auseinander gesetzt, in vielen Gesprächen mit Menschenrechtsgruppen, der Bundesregierung, aber auch mit Vertretern der aserbaidschanischen Regierung. Und nun zeigt der Sport in Baku, was er zu leisten im Stande ist. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Vergabe des dsj-Zukunftspreises, dessen Gewinner zeigen, wie Inklusion funktioniert, zur Vergabe des Deutschen Schulpreises, der auch Bezüge zum sportlichen Profil zeigt, oder auch über den Olympic Day in Köln, bei dem Sport-Asse die Olympische Idee vermitteln. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp zu einem biographischen Roman über Friedrich Ludwig Jahn.

Ausgabe 24 (09.06.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Deutschen Sportabzeichen, dessen Deutschland-Tour sich in diesem Jahr auch dem Thema Inklusion widmet: ein weiteres Beispiel, wie der Sport zur Verwirklichung dieser großen gesellschaftlichen Aufgabe beiträgt. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Deutschen Mannschaft für die ersten Europaspiele, die am Freitag in Baku beginnen, zur Statistik 2014 des Deutschen Sportabzeichens oder auch zum DOSB-Mentoring-Programm “Mit dem gemischten Doppel an die Spitze”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einen Lesetipp zur Biographie über den Weitspringer Luz Long, Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 1936, dessen Foto mit Jesse Owens bis heute Symbol für Freundschaft und Fairness ist.

Ausgabe 23 (02.06.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Soziallotterien, dem Thema Spielsucht und dem daraus resultierenden absurden Umstand, dass beispielsweise die GlücksSpirale nicht mehr damit werben darf, dass sie Gutes tue. Fazit: Hier stoßen konkurrierende gute Absichten frontal zusammen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zum Start der DOSB-Sportabzeichen-Tour 2015, die in diesem Jahr auf Inklusion setzt, zur Beteiligung des DOSB am Ergänzenden Hilfesystem für Opfer sexualisierter Gewalt oder auch einen Beitrag, der Bilanz des Mentoring-Projekts “Mit dem gemischten Doppel an die Spitze” zieht. Schließlich finden Sie auch wieder Lesetipps und viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

im Monat Mai

Ausgabe 22 (26.05.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Beschluss des Bundes, der Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele 2024 insgesamt 30 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Das macht endgültig klar: Es ist ein Projekt von nationalem Interesse. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Beteiligung der Athletinnen und Athleten an den Marketingerlösen der ersten Europaspiele in Baku, zur ehemaligen Rennrodlerin Saskia Langer, die als Juniorbotschafterin zu den Jugendspielen 2016 nach Lillehammer fährt, oder auch zum jüdischen Sport in Deutschland nach 1945: Vor 50 Jahren wurde Makkabi gegründet, der jüdische Turn- und Sportverband Deutschlands. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Terminhinweise aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 21 (19.05.2015)

Der Kommentar bricht eine Lanze für die ganz besonderen und einzigartigen Leistungen, die der Bildungsort Zivilgesellschaft (zum Beispiel der Sport) bereitstellt. Die Autorinnen werben deshalb um Wohlwollen und ein offenes Ohr bei den Vertretern der formalen Bildungsinstitutionen. Denn “Bildung geht uns alle an”. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Vergabe der Europaspiele 2019 an die Niederlande, zur Turn-WM 2019, die in Stuttgart stattfindet, oder auch zum offiziellen Sportabzeichen-Shop, der nun online ist. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 20 (12.05.2015)

Der Kommentar befasst sich mit dem 8. Mai 1945 und der Frage, was dieses Datum für die Sportvereine bedeutet. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Geschäftsführung der zu gründenden Bewerbergesellschaft für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Hamburg, über die Tour des Deutschen Sportabzeichens in diesem Jahr, über den Europäischen Abend des Sports in der vorigen Woche in Brüssel oder auch über eine Grundsatzrede des DOSB-Vizepräsidenten Walter Schneeloch zur zentralen Bedeutung des Sports für Städte und Gemeinden. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie (Lese-)Tipps und Termine.

Ausgabe 19 (05.05.2015)

Der Kommentar befasst sich mit dem Thema „Sport und Gesundheit“ und dem Entwurf eines Präventionsgesetzes: Der Sport kann sich freuen – er ist nun bald ein gesetzlich verankerter Partner, der mit seinen spezifischen Angeboten zur Lösung der gesamtgesellschaftlichen Aufgaben Gesundheitsförderung und Prävention beitragen soll. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. vom zweiten „Gesundheits- und präventionspolitischen Abend“ des DOSB in Berlin, über die GlücksSpirale, die zu ihrem 45. Jubiläum verkündet hat, die Hamburger Bewerbung um Olympische und Paralympische Spiele zu unterstützen, oder auch zu den Kommissionen, die der DOSB-Vorstand zu seiner Beratung eingesetzt hat. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps und Termine.

im Monat April

Ausgabe 18 (28.04.2015)

Der Kommentar befasst sich mit dem Thema „Kommune und Sport“ und stellt fest: Wenn kommunale Intelligenz und intelligenter Sport zukünftig noch besser miteinander harmonieren, dann werden beide dadurch mit Sicherheit weiter gestärkt. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Nominierung der Deutschen Mannschaft für die ersten Europaspiele in Baku, über den gelungenen Beitrag des Sports zum Entwurf des Präventionsgesetzes oder auch zum jüngsten Bildungsforum des DOSB in Potsdam. Zudem lesen Sie einen Beitrag über ein weiteres Beispiel für den Erfolg des Projektes „Zugewandert und Geblieben“ (ZuG). Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps und Termine.  

Ausgabe 17 (21.04.2015)

Der Kommentar befasst sich mit dem Thema „Sport und Patriotismus“ und fragt, ob es nun für Hanseaten zur patriotischen Pflicht gehöre, Hurra für Olympia zu schreien.  Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Verleihung des DOSB-Journalisten-Preises, zur Veröffentlichung der Verhaltensregeln für Olympia-Bewerber oder auch zum DOSB-Projekt Sportdeutschland. Wir gratulieren vorab Prof. Klaus Willimczik zum 75. und gedenken des am Montag verstorbenen Werner Zimmer, Saarlandbotschafter und „Mister Sportschau“. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps und Termine.

Ausgabe 16 (14.04.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit sportlichen Frühlingsgefühlen: Im vielfältigen Angebot insbesondere in unseren Sportvereinen ist für jeden etwas dabei, um auch über den Lenz hinaus fit zu bleiben. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028. Wir dokumentieren die Rede des Ersten Bürgermeisters Hamburgs, Olaf Scholz, auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung des DOSB. Zudem veröffentlichen wir die nächste Folge über beispielhafte Umsetzungen im DOSB-Projekt “Zugewandert und Geblieben – ZuG”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps aus der Vereinspraxis und den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

im Monat März

Ausgabe 13-15 (24.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Führungsstrukturen: Jeder Verband, so sagt Gabriele Freytag, Direktorin der Führungs-Akademie des DOSB, muss dabei seinen eigenen Weg finden – und die richtigen Personen für Haupt- und Ehrenamt. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028, zum Beschluss der Außerordentlichen Mitgliederversammlung in der Paulskirche und zu Reaktionen in den Mitgliedsverbänden. Wir dokumentieren die Rede von Alfons Hörmann und die Begründung für den Vorschlag des DOSB-Präsidiums. Zudem veröffentlichen wir die letzte Folge der Serie “Preisgekrönte Wissenschaftsbeiträge”: ein Beitrag zum Thema “Anerkennung und Missachtung im Sportunterricht”. Und wir gratulieren dem ersten DOSB-Ethikpreisträger Prof. Hans Lenk zum 80. Geburtstag. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps. Die nächste Ausgabe erscheint am 14. April 2015.

Ausgabe 12 (17.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Olympiabewerbung: Das DOSB-Präsidium schlägt Hamburg als Bewerber um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/28 vor – aber damit ist Berlin kein Verlierer. Sollte die Hansestadt die große Idee verwirklichen, wären wir alle Gewinner – auch die scheinbar Unterlegenen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zu den Beratungen über die Olympiabewerbung in Berlin und Hamburg; wir dokumentieren die Rede, mit der DOSB-Präsident Alfons Hörmann den Vorschlag Hamburg bekanntgab, und berichten über die ersten Beratungen, bei denen Politik und Sport eine Reform der Leistungssportstrukturen auf den Weg gebracht haben. Zudem veröffentlichen wir die vierte Folge der Serie “Preisgekrönte Wissenschaftsbeiträge”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps.

Ausgabe 11 (10.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Frauenquote: Der Bundestag hat sie jetzt für die Aufsichtsräte von Großunternehmen beschlossen. Diesen „Kulturwandel“ hat der DOSB für den organisierten Sport bereits eingeleitet. Doch hier wie dort gilt: Die Quote muss als Motivation und Verpflichtung zugleich verstanden werden, Gleichstellung konsequent umzusetzen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zur Veröffentlichung der Umfrageergebnisse zum Thema Olympiabewerbung in Berlin und Hamburg, zur Veröffentlichung der Kriterien für die Auswahl einer deutschen Bewerberstadt oder auch zur DOSB-Aktion “Starke Netze gegen Gewalt”, die nun auch von der Lebenshilfe unterstützt wird. Darüber hinaus dokumentieren wir ein Informationsschreiben für die Verbände zum Thema Mindestlohn. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen, den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel sowie Veranstaltungstipps und eine Rezension des neuen Buches des früheren wissenschaftlichen Leiters des Deutschen Olympischen Instituts in Berlin, Prof. Sven Güldenpfennig.

Ausgabe 10 (03.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema ehrenamtliches Engagement: Es steht nicht gut um die Bereitschaft, freiwillig Aufgaben und Ämter zum Beispiel in unseren Sportvereinen zu übernehmen. Vieles hat sich schon getan und ist auf den Weg gebracht, doch weitere Hilfe ist nötig. Und eines darf nicht fehlen: Es muss auch Spaß machen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zum Informationstreffen des DOSB mit dem IOC zur Agenda 2020 und zur geplanten Olympiabewerbung, zum Aufruf, sich als Juniorbotschafter für die Olympischen Jugendspiele 2016 zu bewerben, oder auch Teil zwei der Serie zu preisgekrönten sportwissenschaftlichen Arbeiten. Prof. Helmut Digel erinnert an den verstorbenen Sportwissenschaftler und einstigen DSB-Vizepräsidenten Prof. Ommo Grupe. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Veranstaltungs- und Lesetipps.

im Monat Februar

Ausgabe 9 (24.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem großen Thema Inklusion: Der Sport geht da längst mit besten Beispielen voran – das erkennt nun auch die Sportwissenschaft. Außerdem lesen Sie u. a. weitere Meldungen zur Inklusion, nämlich zur Veröffentlichung des neuen Strategiekonzepts und zu der neuen Fotoserie “Sport und Inklusion”, außerdem Berichte zur neuesten Regelung beim Thema “Sport und Mindestlohn” oder auch zu verschiedenen Stellungnahmen des Sports zum Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes. Wir stellen Teil eins einer neuen Serie zu preisgekrönten sportwissenschaftlichen Arbeiten vor und den nächsten Beitrag der Artikelreihe zum Projekt „Zugewandert und Geblieben“. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 7-8 (10.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit jener Zeit, als der Schulsport noch Leibesübungen oder Turnen hieß – und die Kleidung der Schüler einheitlich war. Nun legt eine Untersuchung nahe, dass diese Art der Konformität durchaus ihr Gutes habe: Ungleichheit könne gedämpft werde, Wohlbefinden und Unterrichtatmosphäre ließen sich in positiver Hinsicht steigern. Ob das Zukunft hat? Außerdem lesen Sie u. a. ausführliche Meldungen zur Stellungnahme des DOSB zum Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes, über den neuen Olympia Partner Zurich Versicherungen sowie über einige nachahmenswerte Beispiele aus der vielschichtigen Vereinslandschaft. Zudem finden Sie wieder viele Nachrichten, Tipps und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 6 (03.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem größten Breitensportwettbewerb des deutschen Sports, den “Sternen des Sports”: Die 17 Vereine, die zum Bundesfinale nach Berlin reisen durften, wurden als wahre Mutmacher geehrt, wie es auch Bundespräsident Joachim Gauck lobte. Außerdem lesen Sie u. a. ausführliche Meldungen zur Vergabe der Goldenen Sterne des Sports, die Porträts der drei erstplatzierten Vereine, eine Meldung zur Vergabe des DOSB-Preises Pro Ehrenamt an BVR-Präsident Uwe Fröhlich oder auch über das Europäische Jugend-Olympia-Festival in Vorarlberg und Liechtenstein. Außerdem gratulieren wir Erika Dienstl und Sepp Lenz zum Geburtstag. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen und Lesetipps.

im Monat Januar

Ausgabe 5 (27.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Bildungssystem des organisierten Sports, das zwar erfolgreich ist, aber bislang nicht Gegenstand der Bildungsforschung war. Ein erster Schritt sollte die Aufnahme in den Bildungsbericht sein. Außerdem lesen Sie u. a. Meldungen zur morgigen Vergabe der Goldenen Sterne des Sports: Bundespräsident Joachim Gauck wird die 17 Finalisten in Berlin mit Deutschlands wichtigsten Breitensportpreis, vergeben vom DOSB und den Volksbanken und Raiffeisenbanken, auszeichnen. Wir verweisen noch einmal auf den “Erinnerungstag im deutschen Fußball – !Nie wieder” und präsentieren die letzte Folge der Serie “Sportpolitische Dokumente” von Friedrich Mevert. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen und Tipps aus der “Vereinspraxis”.

Ausgabe 4 (20.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem immer schon beliebten, aber zunehmend populären Zusammenspiel von Gesang und Sport – auch das ein sicherer Beleg für die wachsende Akzeptanz und Bedeutung des Kulturguts Sport. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen rund um den Neujahrsempfang des DOSB, über die Vergabe des DOSB-Wissenschaftspreises und auch zum “Erinnerungstag im deutschen Fußball – !Nie wieder”.
Zudem finden Sie wieder viele Tipps und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und zu Veranstaltungen rund um den Sport.

Ausgabe 1-3 (13.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit guten Vorsätzen, zu denen im Sinne eines gesunden neuen Jahres auch ein Pakt des Sports mit sich selbst gehören sollte – vielleicht nach dem leicht umgewandelten Jugendwort des Jahre 2014 “Läuft bei mir!”. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen über wichtige Termine des Sports in diesem Jahr, über die Vergabe des DOSB-Wissenschaftspreises, zum DOSB-Trainer des Jahres Norbert Loch oder auch ein Editorial, das IOC-Präsident Thomas Bach zum Jahreswechsel in verschiedenen Zeitungen zur Reformagenda 2020 veröffentlichte. Zudem finden Sie wieder viele Tipps und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

im Monat Dezember

Ausgabe 51-52 (16.12.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Schnelllebigkeit des Sportgeschehens und dass im Durchlauferhitzer des Zeitgeistes durch Reizüberflutung und Dauerkonsum jedes noch so exquisite Menü letztlich zum Fast Food verkomme. Da muss die Frage “Wer friert uns diesen Moment ein?“ rhetorisch bleiben. Oder wir beantworten sie uns selbst – mit guten Vorsätzen fürs neue (Sport-) Jahr. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zur Vergabe des Preises Pro Ehrenamt an Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, ebenso zur Tagung der Verbandsärzte, zum DOSB-Projekt “Mit dem gemischten Doppel an die Spitze” und zum beliebten Bewegungskalender der Deutschen Sportjugend. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 50 (09.12.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Mitgliederversammlung des DOSB und der Reform-Session des IOC und stellt fest: Aus Fragezeichen wurden Ausrufezeichen, und die Aufbruchstimmung im Sport macht Mut. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu beiden Veranstaltungen in Dresden und Monaco, ebenso zum Grünen Band, zum Deutschen Engagementpreis und zur neuen Ausgabe des DOSB-Magazins “Faktor Sport”, und wir geben unter dem Titel “Bücher fürs Fest” Lesetipps zu Biografien aus dem Sport. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 49 (02.12.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Jubiläum “25 Jahre Integration durch Sport”: Integration ist ein nie endender Prozess, der sich dennoch beschleunigen lässt – indem Erfahrung genutzt und Wissen gestreut wird. Das ist auch nötig; denn die verstärkte Immigration verändert und erweitert die Anforderung auch an dieses Bundesprogramm. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Ole Bischofs Kandidatur für das Amt des DOSB-Vizepräsidenten Leistungssport, weitere Hinweise zur Mitgliederversammlung am 6. Dezember, zu neuen Zahlen aus der jüngsten Bestandserhebung des DOSB oder auch weitere beispielhafte Geschichten zum Thema Integration. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

im Monat November

Ausgabe 48 (25.11.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Frankfurter Erklärung der jüngsten Sitzung der Konferenz der Landessportminister: Er lobt, wie die Minister damit für den Sport in die Offensive gehen – nun müsse der Anspruch ihrer Erklärung nur noch Wirklichkeit werden. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Neuigkeiten vom Deutschen Sportabzeichen, einem Wettbewerb unter Studenten und einem digitalen Prüfermodul aus Hamburg, darüber hinaus beispielhafte Geschichten zu “25 Jahre Integraton durch Sport” und zum Thema Inklusion. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 47 (18.11.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den 40 Vorschlägen, die IOC-Präsident Thomas Bach für den Reformprozess seiner Olympischen Agenda 2020 vorgestellt hat: Das war eine gute Nachricht – auch für die Pläne des DOSB, sich für die Spiele 2024 und gegebenenfalls 2028 zu bewerben. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zur Reform der Olympischen Bewegung, zum geplanten Anti-Doping-Gesetz oder auch zum Thema “Integration durch Sport”. Hier stellen wir beispielsweise ein Projekt in Dortmund vor. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 46 (11.11.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Fähigkeit, sich schwimmend im Wasser zu bewegen. Das gehört laut DSV-Leitbild zu unserer Kultur, aber die Zahl der Nichtschwimmer wächst. Allerdings gibt es deshalb auch immer mehr Initiativen, die dafür sorgen sollen, dass das Schwimmen(lernen) nicht baden geht. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Themen wie “25-Jahr-Feier des Bundesprogramms Integration durch Sport”, “Zeit für Bewegung! Partnerschaften für Familie in der Kommune” oder “Ottmar Hitzfeld ist Walther-Bensemann-Preisträger 2014”. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

Ausgabe 45 (04.11.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Aufbruchstimmung, die der alte bzw. neue Vorstand der Deutschen Sportjugend bei der Vollversammlung in Berlin verbreitet hat: Die Sportjugend gestaltet die Gesellschaft von morgen mit. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Themen wie “Vereinte Nationen erkennen Autonomie des Sports und des IOC an”, “Einladung zur Feier 25 Jahre Integration durch Sport” oder auch eine Geschichte aus Paraguays Hauptstadt Asuncion, wo das Deutsche Sportabzeichen schon eine Tradition hat. Zudem finden Sie wieder Tipps und Termine sowie Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen.

im Monat Oktober

Ausgabe 44 (28.10.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich der Beschlussempfehlung des DOSB-Präsidiums, eine Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 voranzutreiben, und kommt zum Ergebnis: Die Herausforderung, gemeinsam mit der Bevölkerung ein Konzept zu erarbeiten, ist groß – aber die Spiele sind ein lohnendes Ziel. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Themen wie “Olympische Agenda 2020 des IOC”, “Ingo Weiss bleibt dsj-Vorsitzender” oder auch “Fußball-Botschafter Holger Obermann hilft in Nepal”. Zudem finden Sie wieder Tipps aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 43 (21.10.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit Meldungen aus Berlin, wo Sport an den Schulen offenbar Mangelfach geworden ist und dringend Sportlehrer gesucht werden. Der Grund ist hausgemacht: Das Institut für Sportwissenschaft an der FU Berlin 1990 zu schließen, gilt heute als bildungspolitische Fehlentscheidung – und sollte anderen Bundesländern als Warnung dienen. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zum Themen wie “Sportförderung: Im Curling droht schmerzhafter Einschnitt”, “Sportdeutschland.TV erhält die Sendelizenz” oder auch die nächsten Beiträge unserer Serien “25 Jahre Programm Integration durch Sport” und “Sport bewegt – biologische Vielfalt erleben”. Zudem finden Sie wieder Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und zahlreiche Tipps und Terminhinweise.

Ausgabe 42 (14.10.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich aus Sicht des Sports mit den jüngsten Spartipps des Bundes der Steuerzahler für Kommunen und kommt zum Schluss: Wer das Kostensenken zum wichtigsten Leitziel erklärt, negiert nicht nur jeden politischen Gestaltungswillen, sondern verkennt auch die hohe Bedeutung von Sport für die Zukunft von Deutschlands Städten und Gemeinden. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zum Themen wie “Start der Praktikantenbörse für Unternehmen und Spitzensportler”, “Warschauer Symposium gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus im Fußball” oder auch ein Interview des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann mit dem Sport-Informations-Dienst.

im Monat September

Ausgabe 40-41 (30.09.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem jüngsten Kinderwertemonitor des UN-Kinderhilfswerks UNICEF, der wieder einmal die starke Rolle der Vereine in der Wertevermittlung hervorhebt. Das Fazit: Wer diesen Beitrag des Sports erhalten will, muss die Vereine und das Ehrenamt stärken. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zum Themen wie “Bundesfinale des Wettbewerbs Jugend trainiert”, “Die wesentlichen Änderungen des Nationalen Anti-Doping-Codes 2015” oder auch die Vorstellung eines weiteren Teilprojekts zum Thema “Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben”. Zudem finden Sie wieder Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und zahlreiche Tipps und Hinweise aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 39 (23.09.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Diskussion um fehlende Fernsehübertragungen beispielsweise von der jüngsten Volleyball-WM, verweist auf den Online-Dienst von Sportdeutschland.TV und schließt: Die Angebote sind da – Sportfans müssen sie nur auch aktiv nutzen und weiterempfehlen. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zum Themen wie “Karten für Rio 2016 gibt es schon für 13 Euro”, “Unterzeichnung des Übereinkommens gegen Manipulation von Sportwetten”, “DOSB-Projekt macht ehrenamtliche Vorstandsarbeit attraktiver”, eine Ankündigung zum 40. Jahrestag der Gründung des Freiburger Kreises oder auch die Vorstellung eines Teilprojekts zum Thema “Sport bewegt – Biologische Vielfalt erleben”. Zudem finden Sie wieder Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen, dazu Tipps und Terminhinweise sowie im Anhang den Informationsdienst “Sport und Umwelt”.

Ausgabe 38 (16.09.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der allgemeinen Wertschätzung der Sportvereine und fragt: Wissen die Vereine eigentlich selbst, welche Werte sie bieten? Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen von verschiedenen Tagungen des DOSB in der vorigen Woche in Berlin: zu Beschlüssen des Präsidiums, zur Verleihung des DOSB-Ethikpreises, zu den Vollversammlungen der Frauen und der Athleten-Vertreter sowie zum traditionellen DOSB-Kongress Sportentwicklung, der diesmal unter dem Motto stand „Mut zur Wertschätzung! Was Vereinssport leistet.“ Zudem finden Sie wieder Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen, dazu Tipps und Terminhinweise.

Ausgabe 37 (09.09.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Broschüre der Bundesregierung zum Jubiläum 25 Jahre Deutsche Einheit und meint: Es wäre angemessen gewesen, wenn der Einigungsbericht auch das Engagement des Sports in einem Kapitel gewürdigt hätte. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen zu Themen wie “Bürgerfest des Bundespräsidenten”, “Experten-Hearing zur Prävention sexualisierter Gewalt”, “Vor dem Finale der Sportabzeichen-Tour in Duisburg” oder auch “Wir gehen baden – eine Berliner Ausstellung zum Thema Wasser und Schwimmen”.

Ausgabe 36 (02.09.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den 2. Olympischen Jugendspielen in Nanjing und kommt zum Ergebnis: Es war ein großartiges olympisches Fest – aber es hat auch gezeigt, dass es weiter viele offene Fragen gibt. Außerdem lesen Sie Berichte und Meldungen zu Themen wie “Berlin und Hamburg beantworten den DOSB-Fragenkatalog zu einer möglichen Olympiabewerbung”, “Letzte Stationen der Sportabzeichen-Tour 2014” oder auch “Die letzten gesamtdeutschen Olympiamannschaften – Wiedersehenstreffen der Medaillengewinner von 1964”. Zudem finden Sie viele Tipps und Terminhinweise, zum Beispiel auf fünf Veranstaltungen des DOSB in Berlin.

im Monat August

Ausgabe 25 (26.08.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der bequemen Ausrede “Man müsste mal wieder..”: Nicht “man”, nein, “wir”, nämlich Du und ich müssten mal wieder – zum Beispiel sich bewegen. Außerdem lesen Sie Berichte und Meldungen zu Themen wie “Zwischenbilanz der Olympischen Jugendspiele in Nanjing”, “Sport statt Pillen: Diabetiker profitieren von erfolgreicher Kooperation” oder auch “Tokio 1964: Der letzte Auftritt einer gesamtdeutschen Mannschaft”. Zudem finden Sie Tipps und Hinweise aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 34 (19.08.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der zunehmenden Zahl an “Lauflüstlingen”, die sich ganz neuen Veranstaltungsformen zuwenden – und damit auch zum Fragezeichen für Sportorganisationen werden. Darüber hinaus finden Sie unter anderem Berichte und Meldungen zu den Olympischen Jugendspielen, die in Nanjing/China begonnen haben; wir stellen die neue DOSB-Broschüre “Nahrungsergänzungsmittel” vor und erinnern an den früheren Mittelstreckenläufer und Makkabiade-Teilnehmer Franz Orgler, der am 22. August 100 Jahre alt wird.

Ausgabe 33 (12.08.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Bildungsbericht der Bundesregierung: In der Ausgabe 2014 werden erstmals auch Sportvereine als Bildungsorte beschrieben. Einen Schwerpunkt dieser Ausgabe bilden die Olympischen Jugendspiele vom 16. bis 28. August in Nanjing. An diesem Dienstag hat sich die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft auf den Weg gemacht. Wir stellen die letzten Veränderungen vor, porträtieren einen Athleten, der bei den Jugendspielen erstmals Olympia-Atmosphäre schnupperte und zwei Jahre später Olympiasieger wurde. Wir geben Medienhinweise zu den Spielen, zum Beispiel auf Sportdeutschland.TV (vormals splink.tv), das mit den Jugendspielen startet. Und wir weisen darauf hin: “NADA schult Jugend-Olympioniken mittels E-Learning-Programm”. Außerdem finden Sie u.a. den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 32 (05.08.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Programm “Integration durch Sport” und zeigt: Sogar besonders gute Beispiele für das gesellschaftliche Zusammenwachsen belegen, dass auch im Sport Integration ein mühsamer Prozess bleibt. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte beispielsweise zur Deutschen Jugend-Olympiamannschaft für die Olympischen Jugendspiele im August in Nanjing, zu zwei neuen Eliteschulen des Sports oder auch zur Deutschland-Tour des Deutschen Sportabzeichens. Außerdem finden Sie viele Tipps und Hinweise aus der Vereinspraxis.

im Monat Juli

Ausgabe 28-31 (08.07.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Wachstumsbranche Sport: Zum Sport kann man zwar niemanden zwingen – immer nur einladen; aber diese Einladung kommt offenbar immer besser an. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte beispielsweise zur Nominierung der Deutschen Jugend-Olympiamannschaft für die Olympischen Jugendspiele im August in Nanjing, zur Vergabe des Nachwuchsförderpreises Grünes Band an 50 Sportvereine, zum Wettbewerb Mission Olympic und der damit verbundenen Frage “Wer wird Deutschlands aktivste Stadt 2014?” oder auch ein Interview zum kommenden Tour-Stopp des Deutschen Sportabzeichens auf den Inseln Norderney und Langeoog. Außerdem lesen Sie den Monatsberichts des Brüsseler EOC EU-Büros.

Die DOSB-PRESSE verabschiedet sich damit in die Sommerpause. Die nächste Ausgabe erscheint am 5. August 2014.

Ausgabe 27 (01.07.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der neuesten Ausgabe des Sportentwicklungsberichtes über die Sportvereine in Deutschland und greift eine besondere Zahl heraus: Jeder sechste Verein unter den insgesamt mehr als 91.000 ist älter als 100 Jahre alt. Auch das ist ein besonderer Gewinn für die Gesellschaft. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte beispielsweise zur nächsten Etappe der diesjährigen Tour des Deutschen Sportabzeichens Kiel, wo das Thema Inklusion im Mittelpunkt steht; dazu haben wir auch ein Interview geführt mit den Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes und von Special Olympics Deutschland. Wir betrachten die Statistik des Sportabzeichens im Jahre 2013, blicken zurück auf den Parlamentarischen Abend des Sports in Berlin und geben Ratschläge der Sportärzte zum Thema Männergesundheit weiter: “Bewegung wirkt wie ein Medikament”.

im Monat Juni:

Ausgabe 26 (24.06.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Deutschen Schulsportpreis, der an diesem Montag unter dem Motto “Feste des Schulsports” vergeben wurde: Seit zehn Jahren bereichert der Wettbewerb das Schulleben – und ist dabei selbst zu einem “Fest des Schulsports” geworden. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte beispielsweise zu den nächsten Etappen der diesjährigen Tour des Deutschen Sportabzeichens in Gießen und Kiel, zum Finalevent von Mission Olympic in Sandersdorf-Brehna oder auch zum “Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung”. Sie finden wieder viele Hinweise und Beispiele aus der VEREINSPRAXIS und dazu LESETIPPS, zum Beispiel zum neuen Sportentwicklungsbericht, der jetzt zum Download bereitsteht.

Ausgabe 25 (17.06.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den Fanfesten, die spätestens seit dem ersten WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalelf wieder Zehntausende in ihren Bann ziehen – und wo die gemeinschafts- und wohl auch friedenstiftende Kraft des Sports sichtbar wird. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte zum Beispiel zu diesen Themen: “Die Deutsche Olympiamannschaft unterstützt die Fußball-Nationalelf”, “DOSB veröffentlicht Bericht der Steiner-Kommission”, “Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2014” oder auch Teil vier unserer Artikelserie zu “25 Jahre Projekt Integration durch Sport”.

Ausgabe 24 (10.06.2014)

Der Kommentar geht der Frage nach, wie Städte ihre besondere Marke stärken können: Eine Antwort ist der Sport mit seinen neuen Netzwerke, die er mit Kommunen und deren Marketing knüpft. Wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft weisen wir auf die kulturelle Seite des beliebten Sportgeräts hin: Wir beleuchten sie mit Hinweisen auf aktuelle Ausstellungen und mit vielen neuen Lesetipps. Darüber hinaus lesen Sie Meldungen und Berichte beispielsweise zu den Themen “Deutsche Sportlotterie kann im September starten”, “Bewerbungen für Sportgroßereignisse”, “Trimmy bringt Bewegung in die Unternehmen” oder auch ein Interview mit Karl Kardinal Lehmann, dem Bischof von Mainz: “Kirche darf im Sport nicht abseits stehen”.

Ausgabe 23 (03.06.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der jüngsten Tagung der Bundestrainer: Nur durch ein Investment in die Zukunft wird der Sport weiterhin in der jetzigen Breite in der Weltspitze vertreten sein. Darüber hinaus lesen Sie Berichte und Meldungen u.a. zu den Themen “Bundestrainer sind sich einig: Der deutsche Sport braucht Perspektiven”, “Die neue Ausgabe des DOSB-Magazins Faktor Sport ist erschienen”, “Gericht verwirft Antrag eines Fitnessstudio-Betreibers auf Amtslöschungsverfahren” oder auch neue Beiträge aus der Reihe “25 Jahre Programm Integration durch Sport”.

im Monat Mai

Ausgabe 22 (27.05.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem Blick in die Zukunft: Der Sport weiß, wie Inklusion funktionieren kann – aber auch, woran es noch mangelt. Darüber hinaus lesen Sie u.a. “DOSB baut Teile seines Hauptsitzes neu”, “DOSB legt Berlin und Hamburg Fragenkatalog zur Olympiabewerbung vor”, “Das Sportabzeichen geht zum zehnten Mal auf Deutschland-Tour” oder auch ein Interview mit der Volleyball-Spielerin Margareta Kozuch. Mehrere Beiträge widmen sich dem “Thema: Inklusion”. Außerdem finden Sie Neues aus der “Vereinspraxis” und viele “Lesetipps”.

Ausgabe 21 (20.05.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Bedürfnis, Pokale und andere Siegerpreise einmal in Händen zu halten – und seien sie auch Fälschungen. Darüber hinaus lesen sich u.a. “Abschied von DOSB-Ehrenpräsident Manfred von Richthofen”, “DOSB-Präsident Alfons Hörmann hält die 7. Kölner Sportrede”, “Jugend trainiert für Olympia und Paralympics: Kritik an Streichung der Bundesförderung nimmt zu” oder auch “50 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr – auch der Sport gehört dazu.”

Ausgabe 20 (13.05.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem besonderen Sportfest, das kommende Woche in Düsseldorf beginnt: die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Sie werden wieder Lebensfreude und Optimismus verbreiten – und ganz nebenbei ein weiterer Impuls für Inklusion sein. Darüber hinaus lesen Sie u.a. “Prämien für Sotschi-Gewinner übergeben”, “GEMA gewährt Sondertarif für Public Viewing” oder eine Vorschau auf die 7. Kölner Sportrede, die diesmal DOSB-Präsident Alfons Hörmann hält.

Ausgabe 19 (06.05.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Situation der Sportwissenschaft in Deutschland – und kommt zum Schluss: Sie muss sich noch mehr um den populären Sport kümmern, denn ohne ihn geht es nicht. Darüber hinaus lesen sich u.a. einen Nachruf auf den verstorbenen DOSB-Ehrenpräsidenten Manfred von Richthofen sowie Meldungen und Berichte zu den Themen „GEMA gewährt Sondertarif zu Public Viewing während der Fußball-WM“, „Aktion Sportler gegen Hautkrebs geht weiter“, “Vier neue Mitglieder für die Hall of Fame des deutschen Sports” oder auch den ersten Beitrag einer neuen Artikelserie aus Anlass des Jubiläums “25 Jahre Integration durch Sport”.

im Monat April

Ausgabe 18 (29.04.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Situation der Trainerinnen und Trainer in Deutschland. Es geht um mehr Geld, aber auch darum, ihren Stellenwert in der Gesellschaft zu erhöhen – das kann schon beim Verein an der Ecke beginnen. Darüber hinaus lesen Sie u.a. Meldungen und Berichte zu den Themen „DOSB-Präsident Hörmann zu einer Olympiabewerbung: Akzeptanz der Bürger ist entscheidend“, „Gomez Islinger ist Juniorbotschafterin bei den Olympischen Jugendspielen“, über die Schwimmbad-Situation in den Kommunen oder auch über die erste Stiftungsprofessur “Paralympischer Sport” an der Deutschen Sporthochschule. Zudem finden Sie neue Tipps und Hilfen aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 16-17 (15.04.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den Nationalen Spielen von Special Olympics Deutschland im Mai in Düsseldorf: Auch dabei wollen die 4.800 Teilnehmer gewinnen; aber es geht auch um Inklusion und das Motto: „Erst gemeinsam sind wir stark“. Darüber hinaus gibt es u.a. Meldungen und Berichte zu den Themen „DOSB fördert Journalistenpreis zum Nachwuchsleistungssport“, „Reaktionen auf die Deutsche Sportlotterie“ oder auch den Beitrag des dritten Preisträgers des VDS-Berufswettbewerbs 100 Jahre Deutsches Sportabzeichen mit dem Titel „Auf dem Weg zur Mission Gold“. Außerdem in dieser Ausgabe der Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 15 (08.04.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem einzigartigen Fest aller Völker, den Olympischen Spielen, und kommt zum Schluss: Wir brauchen sie noch – ohne sie wäre die Welt ärmer. Außerdem lesen Sie u. a. Meldungen und Beiträge von der Klausurtagung des Präsidiums des DOSB, über Ehrungen von Olympiateilnehmern aus Bundespolizei und Bundeswehr oder auch Nachrichten aus den Mitgliedsorganisationen. Am kommenden Samstag (12. April) wird die einstige Hochspringerin Gretel Bergmann 100 Jahre alt, die als Jüdin nicht an den Olympischen Spielen 1936 teilnehmen durfte; wir erzählen ihre Geschichte.

Ausgabe 14 (01.04.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem UN-Youth Leadership Camp in Kienbaum: In diesem Bundesleistungszentrum geht es nämlich um Beides – um Spitzenathleten und um die Verantwortung für Partner in Entwicklungsländern. Außerdem lesen Sie Meldungen und Beiträge zu den Themen “DOSB feiert den ersten Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden mit Projekten in der ganzen Welt”, “Werner Langmaak gewinnt den DOSB-Journalistenpreis” oder “Der Sport ist ein Politikum”. Der Lese-Tipp weist auf Veröffentlichungen zum Thema Sport und insbesondere Fußball in Ost- und Mitteleuropa hin.

im Monat März

Ausgabe 13 (25.03.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Start in die neue Laufsaison – seit 50 Jahren heißt es: Laufen verbindet. Außerdem lesen Sie Meldungen und Beiträge zu den Themen “DOSB und GEMA schließen neuen Gesamtvertrag”, “Die Sieger des Förderwettbewerbs: Biologische Vielfalt erleben” oder “Schutz von Kindern und Jugendlichen im europäischen Sport verbessern”. Außerdem bietet die DOSB-Presse neue Tipps und Hinweise aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 12 (18.03.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Forderung in einigen Bundesländern, zur neunjährigen Gymnasialzeit zurückzukehren. Niedersachsen macht den Anfang – auch zur Freude der Sportvereine. Meldungen und Beiträge zu den Themen “Rückkehr der erfolgreichen Deutschen Paralympischen Mannschaft”, “IOC lädt zur öffentlichen Debatte über Agenda 2020 ein”, eine weitere Folge in der Vereinsserie “Sterne des Sports” und einen Lesetipp zum Thema “Dem Leben Sinn geben – auch mit Sport?” vervollständigen die aktuelle Ausgabe.

Ausgabe 11 (11.03.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den Kommunen und kommt zum Schluss: Sportentwicklung und Stadtentwicklung gehören zusammen – das jüngste Projekt in Bielefeld könnte Beispiel für viele sein. Außerdem in der aktuellen Ausgabe Meldungen und Berichte zu den Themen “Bewegung gegen Krebs: Deutsche Krebshilfe und DOSB starten Informationskampagne”, “Start der Aktion: Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!” oder auch den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

im Monat Februar

Ausgabe 9-10 (25.02.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Bilanz der Olympischen Winterspiele in Sotschi – den Spielen der Athleten. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu den Themen “Bundespräsident Gauck begrüßt die Deutsche Olympiamannschaft in München”, “Bilanz des DOSB: Wir haben unser Ziel nicht erreicht” oder auch den Beitrag von Prof. Helmut Digel zur Berichterstattung über die Spiele von Sotschi.

Ausgabe 8 (18.02.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Halbzeitbilanz der Deutschen Olympiamannschaft und entdeckt in Sotschi Frühlingsgefühle. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu den Themen “Willkommensfeier für die Deutsche Olympiamannschaft in München”, “Die Etappen der zehnten Sportabzeichen-Tour 2014” oder auch als Lese-Tipp einen Hinweis auf die neue Ausgabe des Sportgeschichte-Blattes “SportZeiten” mit dem  Themenschwerpunkt “DDR-Sport und Medien”.

Ausgabe 7 (11.02.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Schulpolitik in den Bundesländern und lobt den hessischen Weg. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu den Themen “Aktueller Prüfkatalog für das Qualitätssiegel SPORT PRO FITNESS”, “Projekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung” oder “Gesucht: Sportlerinnen fürs Mentoring-Projekt” sowie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros.

Ausgabe 6 (04.02.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit den Olympischen Winterspielen, die am kommenden Freitag in Sotschi eröffnet werden. Die Erwartungen sind groß – aber vor allem die Vorfreude, dass der Sport nun endlich beginnt. Außerdem gibt es das Neueste über die Deutsche Olympiamannschaft auf ihrem Weg nach Sotschi, dazu Meldungen und Berichte aus den Mitgliedsorganisationen. Des weiteren gratulieren wir den Geburtstagskindern Walther Tröger, IOC-Ehrenmitglied, und Manfred von Richthofen, Ehrenpräsident des DOSB.

im Monat Januar

Ausgabe 5 (28.01.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Frage “Warum treiben Menschen Sport?” Offenbar tun die meisten hier etwas um der Sache willen, was ihnen irgendwie gut tut. Und warum? Weil es Spaß macht. Meldungen und Berichte zum Neujahrsempfang des DOSB, zur Ehrung des Eliteschülers und der Eliteschule des Sports des Jahres 2013 sowie das Neueste über die Deutsche Olympiamannschaft auf ihrem Weg nach Sotschi sind ebenfalls in der aktuellen Ausgabe enthalten.

Ausgabe 4 (21.01.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Bildung und der neuen DOSB-Broschüre “Das habe ich im Sport gelernt” und kommt zum Ergebnis: Die Bestandsaufnahme des sportlichen Bildungsangebotes ist Pflichtlektüre für alle, die an Antworten auf die Zukunftsfrage Bildung arbeiten. Außerdem gibt es unter anderem Meldungen und Berichte zum Olympia-Special des DOSB-Magazins “Faktor Sport”, das jetzt erstmals am Kiosk angeboten wird, über die Vorbereitung der deutschen Volunteers, die bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi eingesetzt werden, oder auch zur Aktion ”! Nie wieder”, mit der der Fußball an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Der Lesetipp weist auf Hans Lenks Buch über das “Wunder von Rom” hin, den Olympiasieg des Ruderachters 1960 hin.

Ausgabe 1-3 (14.01.2014)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Siegerehrung der “Sterne des Sports” und kommt zum Ergebnis: Die Bandbreite der Themen, in denen sich Sportvereine gesellschaftlich engagieren, ist enorm – das zu unterstützen, wird für die Politik immer wichtiger. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zum Nachwuchsförder-Wettbewerb “Grünes Band”, zum Coming Out des Fußballprofis Thomas Hitzlsperger oder auch Porträts der drei erstplatzierten Vereine bei “Sterne des Sports”. Außerdem haben wir viel Wissenswertes und Informatives zu den Olympischen Winterspielen unter der Überschrift “Auf dem Weg nach Sotschi” gesammelt.

im Monat Dezember:

Ausgabe 51-52 (17.12.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der Wahl der “Sportler des Jahres” und kommt zum Ergebnis: Diese erfolgreichen Sportstars sind alle auf ihre Weise Vorbilder – und damit wichtig für den Sport und die Gesellschaft. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu “anfeuern.de”, einer Aktion zur Unterstützung der Deutschen Olympiamannschaft, darüber hinaus zu einer Studie, die zeigt “Die Deutschen lieben ihren Verein”, oder auch über rheinland-pfälzische “Friedensbotschafter für den Sport”.

Ausgabe 50 (10.12.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema “Tag des Ehrenamtes” und kommt zum Ergebnis: Den unzähligen im Hintergrund wirkenden ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Sport müsste man eigentlich jeden Tag danken. Außerdem lesen Sie unter anderem ausführliche Meldungen und Berichte zur 9. Mitgliederversammlung des DOSB in Wiesbaden sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros. Zum Tode des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela lesen Sie Auszüge aus der Laudatio des 1997 an Mandela verliehenen Internationalen Welt-Fairplay-Preises.

Ausgabe 49 (03.12.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema “Sport im Koalitionsvertrag” und kommt zum Ergebnis: Nicht nur im eigenen Kapitel, sondern auch im Kleingedruckten finden sich Ansatzpunkte für den Sport. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu Themen wie “Bundesinnenminister Friedrich verleiht Fair Play Preis des Deutschen Sports”, “Olympische Jugend-Winterspiele betreten Neuland” oder “Wie gelingt Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport”. Wir stellen die App “Wir für Deutschland” der Deutschen Olympiamannschaft vor und geben Tipps zu Gesundheit und gegen Medikamentenmissbrauch.

im Monat November:

Ausgabe 48 (26.11.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema “Sexualisierte Gewalt”: Autorin Ilse Ridder-Melchers wirbt für ein “Klima der Aufmerksamkeit”.Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu Themen wie “EOC-Vollversammlung in Rom”, “Vollversammlung der Athletenvertreter” oder “Papst Franziskus über den Sport”. Wir geben Tipps und Best-Practice-Beispiele in unserer monatlichen Reihe Vereinspraxis und weisen im Lesetipp auf eine Studie zum Thema “Sport im Nationalsozialismus” hin.

Ausgabe 47 (19.11.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema G8 und Ganztagsschule und kommt zu dem Schluss: Nicht nur die Sportvereine sind davon betroffen, aber es ist für die Politik dringend an der Zeit, über Lösungen nachzudenken, um gerade die viel gelobte Jugendarbeit im Sport nicht zum Auslaufmodell werden zu lassen. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu Themen wie “Sechs Kandidaten für die Olympischen Winterspiele 2022”, “WADA veröffentlicht neuen Anti-Doping-Code”, “IOC kündigt mehr und bessere Dopingtests für Sotschi an”, “Gemeinsames Zeichen gegen sexualisierte Gewalt” oder als Lesetipp auch einen Hinweis auf eine Neuauflage des “Lehrbuchs zur Schwimmkunst” von GutsMuths.

Ausgabe 46 (12.11.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Bürgerentscheid gegen eine Olympiabewerbung München 2022 und kommt zu dem Schluss: Es wäre eine große Chance gewesen zu zeigen, wie nachhaltige Spiele veranstaltet werden können – aber der Sport respektiert selbstverständlich die demokratischen Spielregeln. Außerdem lesen Sie unter anderem Meldungen und Berichte zu Themen wie “WADA veröffentlicht neuen Anti-Doping-Code”, “IOC-Präsident Bach ruft zu Olympischem Frieden auf”, “Leichtathletik sucht Volunteers für Team-EM” oder auch “Sportliches Training für Krebspatienten”; darüber hinaus finden Sie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros zu europäischen Themen des Sports.

Ausgabe 45 (05.11.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Sportentwicklung und kommt zu dem Schluss: So reizvoll es ist, dass wir im Sport zumeist nicht wissen, wie es ausgeht – der Sport tut gut daran, seine Zukunft ins Visier zu nehmen, um auf den Wandel angemessen reagieren zu können. Außerdem lesen Sie unter anderem vorbereitende Meldungen auf den kommenden Sonntag, wenn Bürgerinnen und Bürger in München, Garmisch-Partenkirchen und den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land darüber abstimmen, ob sie eine Olympiabewerbung 2022 befürworten; darüber hinaus finden Sie Berichte über die vier Finalisten von Mission Olympic, über die Vorbereitungen des Deutschen Olympischen Jugendlagers, einen Text zum 100. Geburtstag von Albert Camus, der “Fußballspiel als existenzielles Erlebnis” wahrnahm, und schließlich eine Erinnerung an den 9. November 1938, der auch “Das Ende des jüdischen Sports in Deutschland” bedeutete.

im Monat Oktober

Ausgabe 44 (29.10.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Inklusion – und kommt zu dem Ergebnis, dass der Sport bei diesem Thema Vorläufer in der ganzen Gesellschaft sein könnte. Außerdem lesen Sie unter anderem Berichte aus der Präsidiumssitzung des DOSB an diesem Dienstag, Tipps und Termine zu Veranstaltungen, Ratschläge aus der Vereinspraxis oder auch Interviews zu den Themen Deutsches Sportabzeichen und Integration. Der Lesetipp weist auf neue Lehrwerke der Sportwissenschaft hin.

Ausgabe 43 (22.10.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der jüngsten Fachkonferenz Sport & Schule und kommt zu dem Schluss: einen Königsweg bei diesem Thema gibt es nicht. Außerdem lesen Sie unter anderem einen Nachruf auf den am Wochenende verstorbenen Ulrich Feldhoff, der viele Jahre an der Spitze des Kanu-Weltverbandes und des Deutschen Kanu-Verbandes stand und Ehrenmitglied des DOSB gewesen ist. DOSB-Präsident Hans-Peter Krämer bezeichnet ihn in der DOSB-Presse als “Gestalter und Wegweiser”. Darüber hinaus berichten wir natürlich ausführlich über die Fachkonferenz Sport & Schule und viele weitere Themen.

Ausgabe 42 (15.10.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit der jüngsten Bundeskonferenz Sportentwicklung in Berlin und kommt zum Ergebnis: Im Verein ist Sport meistens immer noch am schönsten. Außerdem lesen Sie unter anderem einen ausführlichen Bericht über die Bundeskonferenz, eine Zusammenfassung des Expertengesprächs im Bundesinnenministerium über Dopinggesetzgebung oder auch einen Rückblick auf 50 Jahre Volkslauf in Deutschland. Außerdem finden Sie den Monatsbericht des Brüsseler EOC EU-Büros des Sports.

Ausgabe 41 (08.10.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Älterwerden: Gesund altern – natürlich mit Sport. Außerdem lesen Sie unter anderem über die 8. Frauen-Vollversammlung des DOSB, über die Tagung der Bundestrainer, den Nachwuchs-Förderpreis “Grünes Band” und ein Interview mit DOSB-Vizepräsident Schneeloch über die Kooperation von Sport und Stadtentwicklung.

Ausgabe 40 (01.10.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Ja der DOSB-Mitgliedsverbände zu einer Bewerbung München 2022 um Olympische und Paralympische Winterspiele: Ein starkes Signal des Sports, eine historische Chance zu nutzen. Außerdem lesen Sie über den ersten Gleichstellungspolitischen Kongress des DOSB, den Nachwuchs-Förderpreis “Grünes Band”, Mission Olympic” oder auch über Neuwahlen in Sachsen und bei der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft.

im Monat September

Ausgabe 39 (24.09.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit einem besonderen Jubiläum – 50 Jahre moderne Laufbewegung in Deutschland. Außerdem lesen Sie über die Suche nach Projekten zum Schutz der Natur im Sport, über das Mission-Olympic-Finale zwischen Montabaur und Lübz oder auch Hinweise zum ernsten Thema “Sport und plötzlicher Herztod”. Außerdem finden Sie in dieser Ausgabe nützliche Tipps und Beispiele aus der “Vereinspraxis”.

Ausgabe 38 (17.09.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Aufruf des amtierenden DOSB-Präsidenten Hans-Peter Krämer zur Bundestagswahl – Wählen gehen! Hauptthema dieser Ausgabe ist die zweigeteilte Präsidiumssitzung an diesem Montag und Dienstag, der Rücktritt von Thomas Bach, die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin und auch Bachs Antwort auf den offenen Brief der Initiative “Wir gegen Doping”. Außerdem berichten wir von der Abschlussveranstaltung der Sportabzeichen-Tour 2013 beim Bundespräsidenten oder auch von den Erfolgen des Sports in der Entwicklungshilfe. Außerdem veröffentlichen wir das Wahlprogramm des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach.

Ausgabe 37 (11.09.2013)

Nicht nur der Kommentar beschäftigt sich mit der Wahl des DOSB-Präsidenten Thomas Bach ins Amt des IOC-Präsidenten. Dazu bietet die DOSB-PRESSE aktuelle Berichte aus Buenos Aires, ein Porträt, ein Interview mit Bach und die Dokumentation seiner Dankesrede an die 125. IOC-Session. Daneben geht die DOSB-PRESSE aber auch auf weitere Themen ein. Das Deutsche Sportabzeichen und Mission Olympic gehören dazu. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Kongress “Junges Engagement” der Deutschen Sportjugend. Dazu äußert sich der Soziologe Prof. Sebastian Braun auch im Interview.

Ausgabe 36 (03.09.2013)

Wie steht es um die Sportwissenschaft, insbesondere um Teildisziplinen wie die Sportgeschichte? Damit wird sich der nächste Hochschultag “Sportwissenschaft grenzenlos?!” der dvs beschäftigen. Der Kommentar beklagt das drohende Verschwinden dieses Faches und kommt zum Schluss: Sportwissenschaft ohne Sportgeschichte wäre eine fatale Grenzüberschreitung. Am Freitag beginnt in Buenos Aires die 125. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees. Wir weisen auf die wichtigsten Entscheidungen hin, insbesondere auf die Wahl des neuen Präsidenten. Weitere Themen dieser Ausgabe sind “DOSB verlängert Ausrüsterverträge für Sotschi und Rio”, “Prävention von sexueller Gewalt in Vereinen: Der Beauftragte der Bundesregierung zieht eine erste Bilanz” oder auch “Junges Engagement: Sport ist beliebtestes Handlungsfeld für Jugendliche”. Außerdem gratulieren wir dem früheren Generalsekretär des DSB, Norbert Wolf, zum 80. Geburtstag und weisen auf zahlreiche Termine und Veranstaltungen hin und geben einige Lesetipps.

im Monat August

Ausgabe 35 (27.08.2013)

Am 6. April, jenem Tag an dem 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen begannen, würdigen die Vereinten Nationen die Sportbewegung künftig mit einem Internationalen „Tag des Sports für Entwicklung und Frieden“.
Gutes Beispiel dafür wozu der Sport imstande ist, sind die 40. Kanu-Weltmeisterschaften, die aktuell in Duisburg beginnen. Unter den Sportlerinnen und Sportler aus 78 Nationen – sind 150 Behindertensportlerinnen- und -sportler die für die Idee der Inklusion werben. Fernab des Spitzensports dokumentiert das Kapitel Vereinspraxis in der DOSB-Presse einmal mehr unvergessliche Erlebnisse und wegweisenden Ereignisse mit dem Sport. Beim Jahresempfang des LSV-Schleswig-Holstein hat LSV-Präsident Tiessen dazu aufgerufen, alles dafür zu tun, Menschen für ein sportlich aktives Leben zu begeistern. Eine Möglichkeit dazu, bietet die Sportabzeichen-Tour, die am 30. August am Ostseestrand in Travemünde gastiert. Die vorliegende DOSB-Presse berichtet exemplarisch von zahlreichen weiteren, unmittelbar bevorstehenden Festtagen des Sports.

Ausgabe 34 (20.08.2013)

Das Thema Sexualität im Sport verursachte am Rande der Leichtathletik-WM in Moskau und mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi rege Debatten über Menschenrechte, Meinungsfreiheit und Wertvorstellungen im Sport. Ihnen begegnet die DOSB-Presse mit Fragen und Antworten zum russischen Homosexuellen-Gesetz. Weitere aktuelle Beiträge gelten dem deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch, der Sportabzeichen-Tour und dem Gleichstellungspolitischen Sportkongress des DOSB. Mitgliedsverbände wie der LSB-Sachsen, Deutscher Basketball-Bund und DKB-Handball-Bundesliga berichten über Neuerungen und Faceliftings ihrer elektronischen Medien. Dem bürgerschaftlichen Engagement heranwachsender gelten Meldungen aus den Landessportbünden Bremen und Nordrhein Westfalen. Unter Tipps und Termine weist der SWR auf ein Porträt von Thomas Bach hin, das er am 1. September unter dem „Thomas Bach persönlich – ein Leben für Olympische Spiele“ im Fernsehen ausstrahlen wird. Mit dem 44. Deutsche Sportärztekongress, dem 23. IAKS Kongress und der 9. Woche des bürgerschaftlichen Engagements stehen in den kommenden Wochen Traditions-Veranstaltungen an, auf die man genauso gespannt sein darf.

Ausgabe 33 (13.08.2013)

Erneut stehen Fragen und Antworten zur Doping-Studie am Anfang. Der DOSB ruft dazu auf, den von ihm initiierten kompletten Forschungsbericht zur Studie „Doping in Deutschland“ zu veröffentlichen. Der Kommentar beschäftigt sich heute mit dem Thema Schulsport. Passend dazu finden sich in der Dokumentation erwähnenswerte Denkanstöße aus lokaler Sicht. Zahlreiche Berichte unseres aktuellen Newsletters gelten der Sportentwicklung in der Breite. Dazu zählen die Sportabzeichen-Tour, die Kurs auf die Mecklenburgische Seenplatte nimmt oder der TAFISA-Weltkongress in Enschede. Jahreszeitbedingt spielt auch der Wassersport eine besondere Rolle. Während bei Rekordbesucherzahlen in den Freibädern Bäderschließungen in Berlin Anlass zur Sorge geben, erinnert der Deutsche Kanu-Verband an das jüngste Hochwasser und mahnt neue Wege bei Gewässerschutz und landschaftsverträglichem Wassersport an. Ausführlich informiert die Deutsche Sportjugend über Maßnahmen und Initiativen im Feld der internationalen Jugendarbeit. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang auch die aktuelle Ausschreibung zur Suche nach dem Jugendbotschafter/in für die Olympischen Jugendspiele 2014.

Ausgabe 32 (06.08.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich heute mit dem Thema “World Games ” – und die dort eindrucksvoll sichtbare Vielfalt des Sports. Ergänzend bilanziert ein ausführlicher Bericht den Erfolg dieses Events aus der Sicht des deutschen Teams sowie aus der Sicht der Gastgeber und der Organisatoren. Darüber hinaus finden Sie das Gespräch, das DOSB-Präsident Thomas Bach mit Claus Kleber zum Forschungsprojekt „Doping in Deutschland“ am Montagabend im ZDF-heute journal geführt hat. Weitere Interviews thematisieren die Sportabzeichen-Tour (Marc Huster) und die Rolle des Fußballs beim nationbuilding in Afghanistan (Ali Askar Lali). Meldungen und Hintergrund-Texte gelten dem Bundesleistungszentrum Kienbaum, den Olympischen Winterspielen, der Sportwissenschaft und Oskar Schindler. In einem ausführlichen Nachruf wird Berthold Beitz gewürdigt. Außerdem geben wir unseren Mitgliedsorganisationen wieder Gelegenheit über zahlreiche Aktionen und Initiativen zu informieren.

im Monat Juli

Ausgabe 29-31 (16.07.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema “Sportentwicklungsbericht” – und weist darauf hin, dass diese Faktensammlung zu einem unentbehrlichen Instrument der Vereinsarbeit geworden ist.

Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “DOSB-Beschluss zum Forschungsprojekt Doping in Deutschland”, “Sport berät am 30. September über mögliche Olympiabewerbung”, “Interview zum Thema Sportabzeichen-App” oder auch “Monatsbericht des EOC EU-Büros”. Außerdem geben wir Tipps zu Terminen und neuer Lektüre.

Ausgabe 28 (09.07.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema “Sport im Fernsehen” und der Frage medialer Ausgewogenheit – und weist darauf hin, dass Sport auch an Stellen zu finden ist, wo ihn der TV-Zuschauer nicht zu allererst vermutet. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “World Games in Cali: die Sportarten und das deutsche Aufgebot”, “Hilfe für Flutopfer”, “Neue Preisträger beim Grünen Band”, “Europa und der Sport” oder auch “Ausschreibung des Deutschen Schulsportpreises 2013/2014”. Außerdem versenden wir vorab zwei Geburtstagsgrüße.

Ausgabe 27 (02.07.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Projekt “Fit in den Urlaub” – und kommt zum Schluss, dass Sport seine große Stärke dort hat, wo er einfach zum Mitmachen einlädt. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Fluthilfe auch für vereinseigene Sportstätten”, “Gespräch über Menschenrechte in Sotschi”, “MDR-Rundfunkrat fordert grundsätzliche Diskussion über Sportrechte”, “AUF Leben: Ein Projekt hält Ältere aktiv und fit” oder auch “Der Fernsehgarten macht das Deutsche Sportabzeichen”.

im Monat Juni

Ausgabe 26 (25.06.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Sport im Wahljahr – mit dem Ergebnis, dass der Sport in den Wahlprogrammen breiteren Raum verdient hätte. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “DOSB: In Sotschi und Rio zur Weltspitze zählen”, “Bergfest bei der Sportabzeichen-Tour 2013”, “Gut gegessen = halb gewonnen”, “Vereinspraxis” oder auch “Trotz G8: Sport bleibt für Jugendliche wichtig”.

Ausgabe 25 (18.06.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit Sport und Erfolg – mit dem Ergebnis, dass dieses Nebeneinander viel mehr Facetten hat als Medaillen und Siege. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Ziele und Projekte für Sotschi und Rio”, “Nahrungsergänzungsmittel”, “Bewerbung fürs Deutsche Olympische Jugendlager 2014”, “Monatsbericht des EOC EU-Büros”, “Projekt Inklusion” oder auch “Neue Ausgabe von Faktor Sport ist erschienen”.

Ausgabe 24 (11.06.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Wahlhearing des DOSB in Berlin und stellt fest: Drei Monate vor der Bundestagswahl gibt es eine Große Koalition der Sportfreunde. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Wahlhearing”, “Hilfsfonds für hochwassergeschädigte Vereine”, “Unterstützung für Thomas Bachs Kandidatur fürs Amt des IOC-Präsidenten”, “Nominierungen für die World Games 2013” und “20 Jahre Koordinierungsstelle Fanprojekte”.

Ausgabe 23 (04.06.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit “Turnvater” Jahn, dem neuen Mitglied in der Hall of Fame des deutschen Sports, dessen Ideen nach wie vor lebendig sind.
Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Sportabzeichen-Tour 2013”, “Weltkonferenz der Sportminister” und “Sport und Inklusion auf dem Weg zur Normalität”.

im Monat Mai

Ausgabe 22 (28.05.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Jubiläum “50 Jahre Fußball-Bundesliga” – und damit der Spitze einer weit verzweigten Pyramide der Leistungsdifferenzierung im deutschen Sport. Darüber hinaus finden Sie Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Thomas Bach begrüßt Schwerpunktstaatsanwaltschaften”, Rückblicke auf die Festakte “100. Geburtstag Willi Daumes”, “50 Jahre FES” und “Internationales Deutsches Turnfest” oder auch “Präventionsgesetz: DOSB erläutert im Bundestag die Rolle des Sports”. Außerdem finden sich zahlreiche Tipps und Hinweise in der “Vereinspraxis”.

Ausgabe 20-21 (14.05.2013)

Der Kommentar beschäftigt sich heute mit den ersten Zahlen aus dem neuen Sportentwicklungsbericht: Die demografische Entwicklung stellt auch den Sport vor große Herausforderungen. Darüber hinaus gibt es Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Thomas Bach kündigt Kandidatur für die IOC-Präsidentschaft an”, “Das Olympia-Top-Team des DOSB für Sotschi 2014 wächst”, “Gelungener Start für die Sportabzeichen-Tour 2013”, “Vor dem Start des Internationalen Deutschen Turnfestes” oder auch “Vor 120 Jahren wurde die Deutsche Arbeitersportbewegung gegründet”.

Ausgabe 19 (07.05.2013)

Der Kommentar der heutigen Ausgabe beschäftigt sich mit den neuesten Zahlen der Mitgliederentwicklung – der “Zeitansage” der Basis im deutschen Sport. Darüber hinaus finden Leser Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2013”, “Die splink-App: Das Deutsche Sportabzeichen wird interaktiv” oder auch der “Monatsbericht des EOC EU-Büros” in Brüssel.

im Monat April:

Ausgabe 18 (30.04.2013)

Der Kommentar der heutigen Ausgabe nimmt den abschließenden Appell des 15. IOC-Weltkongresses “Sport for all” von Lima auf und kommt auch im übertragenen Sinne zum Schluss: Bewegt Euch! Darüber hinaus gibt es Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “IOC-Weltkongress Sport for all”, "Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2013 im Rahmen der igs in Hamburg", “Das Deutsche Haus für Sotschi 2014”, “Filme werben für das Deutsche Sportabzeichen” oder “Vereinspraxis: Tipps von und für die Basis”.

Ausgabe 17 (23.04.2013)

Der Kommentar der heutigen Ausgabe beleuchtet das immer beliebtere Laufen im öffentlichen Raum. Detlef Kuhlmann kommt nach den schrecklichen Ereignissen um den Boston-Marathon und den folgenden Großveranstaltungen zum Ergebnis: Laufen nach Boston – jetzt erst recht! Darüber hinaus gibt es Meldungen und Hintergrund-Texte u.a. zu den Themen “Sportstättenkonzept einer möglichen Olympiabewerbung 2022”, “Good Governance: Toolkit für Vereine und Verbände”, “Biologische Vielfalt erleben: Start des DOSB-Projekts”, “Berlin bereitet die Weltsportministerkonferenz vor”, “Ausstellung in Berlin: Im Wettlauf mit der Zeit”, “Präventionsgesetz: Gesundheitspolitiker wollen DOSB beteiligen” oder “Abschied vom Turnverein: der bewegende Brief der Meta Fuß-Opet”.

Ausgabe 16 (16.04.2013)

Zwei Explosionen erschütterten am Montag (15.4.) den Marathon-Lauf in Boston. DOSB-Präsident Thomas Bach hat den "heimtückischen Anschlag" auf das Schärfste verurteilt. Die Initiative der Bundesregierung zur Verschärfung der Anti-Doping-Gesetzgebung hat der DOSB begrüßt. In Zukunft will die Deutsche Sportjugend noch mehr auf Prävention setzen, um das Dopingproblem eingrenzen zu können. Mit der Initiative "Sprungbrett Zukunft" wollen DOSB und Sporthilfe deutsche Spitzenathleten langfristig besser absichern. In Hamburg startete die Jubiläumstour des Deutschen Sportabzeichens. 843.890 abgelegte Sportabzeichen wurden für das Jahr 2012 bilanziert. Für die Kanu-WM vom 27. August bis 1. September 2013 in Duisburg hat der Kartenvorverkauf begonnen. Der bundesweite Aktionstag zum Internationalen Tag der Familie am 15. Mai steht unter dem Motto „Die Familienexperten – Kinderbetreuung nach Maß“.

Ausgabe 15 (10.04.2013)

Den Kommentar in der heutigen Ausgabe widmet DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch dem Auftakt der Tour 2013 des Deutschen Sportabzeichens, das in diesem Jahr 100. Geburtstag feiert. Prominente haben in Hamburg dafür bereits geworben und der Hamburger Sport präsentiert anlässlich des Tour-Starts am Rande der Internationalen Gartenschau (igs 2013) das neue Konzept "ParkSport", das zur Bewegung im Grünen aufruft. Zum ersten Mal werden die World Games, die Weltspiele der nichtolympischen Sportarten, in diesem Jahr in Südamerika stattfinden. Vom 25. Juli bis zum 4. August treten auch rund 200 deutsche Athleten im kolumbianischen Cali an. Der seit 2003 vom Olympiastützpunkt Bayern angebotene Kompaktkurs „Bürokaufmann für Spitzensportler“ bleibt ein Dauerrenner und bereichert das Thema "Duale Karriere". Ein Junior ist der „Sportler des Monats“ März. Der 19 Jahre alte Stefan Baumeister gewann bei der WM der Snowboard-Junioren in der Türkei Gold im Parallelslalom sowie Bronze im Parallel-Riesenslalom.

Ausgabe 14 (02.04.2013)

Das Deutsche Sportabzeichen macht 2013 mobil: Zum 100. Geburtstag des Sportordens hat die Bundespost eine Sondermarke herausgegeben. Schulen und Vereine können ab sofort wieder in ihren gewohnten Kategorien im neuen Sportabzeichen-Wettbewerbsportal teilnehmen. Und die Medien werden ebenfalls aktiv: Die Hörfunkwelle HR4 begleitet den Tour-Stopp auf dem hessischen Feldberg am 30. Juni. Auch das ZDF feiert Jubiläum: Vor 50 Jahren ging das Zweite auf Sendung. Zum gleichen Zeitpunkt begann in Deutschland die Erfolgsgeschichte der Laufbewegung. Die Landessportbünde Berlin und Brandenburg melden gestiegene Mitgliederzahlen und bestätigen damit den bundesweiten Trend. Von "Satzungs-TÜV 2013" bis "Vereinshomepage als Abmahnfalle" reichen die Tipps der monatlichen Rubrik "Vereinspraxis". Der ebenfalls monatlich erscheinende Bericht des EOC EU-Büros in Brüssel wartet mit interessanten Neuigkeiten aus der europäischen Sportpolitik auf.

im Monat März:

Ausgabe 12-13 (19.03.2013)

Die Deutsche Olympiamannschaft wird bei den Olympischen Winterspielen in
Sotschi von DOSB-Präsident Thomas Bach und Leistungssport-Vizepräsidentin Christa Thiel als Delegationsleitern sowie Generaldirektor Michael Vesper als Chef de Mission angeführt. Das DOSB-Präsidium hat einem Zehn-Punkte-Programm zur dualen Karriere zugestimmt, das zusammen mit der Athletenkommission erstellt worden ist. Der bundesweite Städtewettbewerb Mission Olympic startet für 2014.  Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes tritt in Kraft. Mit den gesetzlichen Änderungen, denen der Bundesrat jetzt zugestimmt hat, soll die Arbeit in gemeinnützigen Vereinen entlastet werden. Betty Heidler hat in Mainz den Fair-Play-Preis der Sportjournalisten erhalten. Die Journalistin Katrin Freiburghaus wurde dort mit dem Journalisten-Preis von DOSB und VDS ausgezeichnet.

Ausgabe 11 (12.03.2013)

Die digitalen Medien erobern auch das Lehren und Lernen. Das Fachforum
Bildung des DOSB hat deshalb in der vergangenen Woche das E-Learning-Projekt SALTO vorgestellt. Das Ziel ist es, die Qualität im Qualifizierungssystem des organisierten Sports mit einem strategisch angelegten Einsatz digitaler Medien in der Aus-, Fort- und Weiterbildung zu verbessern. Die neue Ausgabe des DOSB-Magazins "Faktor Sport" kommt frisch aus dem Druck und bietet dem Leser einem bunten Strauß interessanter Themen. Der LSB Brandenburg will gemeinsam mit dem Fußballverband Brandenburg, dem FC Energie Cottbus und Union Berlin gegen rechtsextreme Tendenzen und Gewalt im Sport vorgehen. Das EOC EU Büro in Brüssel berichtet in seiner monatlichen Nachrichtenauswahl von sportpolitischen Entwicklungen auf europäischer Bühne. Der Nordische Kombinierer und frisch gebackene Weltmeister Eric Frenzel darf sich über die Wahl zum Sportler des Monats Februar freuen.

Ausgabe 10 (05.03.2013)

Die Schweizer haben sich in einer Volksabstimmung gegen Olympische Winterspiele im Kanton Graubünden im Jahr 2022 entschieden. Der DOSB sieht deshalb die Konkurrenzsituation auch in Hinblick auf eine mögliche zweite Bewerbung Münchens nun als entspannt an. In Frankfurt gab der DOSB den Startschuss zu seinem Projekt "Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns!". Schirmherrin und Ex-Boxerin Regina Halmich wurde bei dieser Gelegenheit mit der DOSB-Ehrennadel für ihr Engagement geehrt. Gemeinsam mit Lidl sucht der DOSB zum vierten Mal die fitteste Grundschulklasse Deutschlands. Erfreulich: Die Mitgliederzahl deutscher Funktionäre in IOC-Kommissionen hat sich um zwei auf insgesamt 17 erhöht. Eine Ausstellung des Landratamts Fürstenfeldbrück zum Attentat in München bei den Olympischen Sommerspielen 1972 zeigt der DOSB noch bis 4. April im Haus des deutschen Sports in Frankfurt.

im Monat Februar:

Ausgabe 9 (26.02.2013)

Eine von der Deutschen Sporthilfe in der letzten Woche veröffentlichte Spitzensport-Studie hat in den Medien für viel Wirbel gesorgt. In dieser Ausgabe äußern sich dazu die Chefs von DOSB (Vesper) und Sporthilfe (Illgner), sowie der Vorsitzende der Athletenkommission (Breuer) und die Olympiasiegerin im Radsprint Kristina Vogel. Die Winterausgabe des European Youth Olympic Festival (EYOF) im rumänischen Brasov war für die jungen Athletinnen und Athleten ein wunderbares Erlebnis und hinterließ beim Abschied nur strahlende Gesichter. In der Debatte um die Förderung von Sport und Kultur in den Kommunen hat DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch im  Interview mit dem Deutschlandfunk weniger finanzielle Einschnitte für den Sport gefordert. Der Papst tritt zurück: Aus diesem Anlass schauen unsere Autoren Norbert Müller und Karen Joisten auf die sportpolitischen Leistungen  Benedikts XVI. zurück, die ihrer Analyse nach beachtlich sind. Die monatliche Rubrik "Vereinspraxis" nimmt diesmal das "Prima Klima" in den Blick.

Ausgabe 8 (19.02.2013)

Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hat sich in der vergangenen Woche gegen den Verbleib von Ringen in den olympischen Kernsportarten entschieden. DOSB-Präsident Thomas Bach räumt den Ringern im Interview dennoch Chancen ein. Angesichts der jüngsten Nachrichten von der Europäischen Polizeibehörde über manipulierte Sportereignissen rief er außerdem dazu auf, die Kräfte im Kampf gegen Spielmanipulation zu bündeln und dauerhaft nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen. Im rumänischen Brasov wurden die Winterspiele des European Youth Olympic Festival eröffnet. Der Versicherer Zurich startet eine neue Olympia-Kampagne und der IOC-Partner Procter & Gamble verlost unter Fans von "Wir für Deutschland" exklusive Pflegesets für jede Medaille eines deutschen Athleten oder einer deutschen Athletin bei Weltmeisterschaften. Zum 100. Geburtstag zieht die Sportabzeichen-Tour von Mai bis September durch 16 deutsche Städte und wird dabei von Ernstings's family unterstützt. Box-Weltmeisterin Regina Halmich steigt für die DOSB-Kampagne "Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns !" in den Ring und die Deutsche Sportjugend ruft ihre Mitgliedsorganisationen zur Teilnahme an den Internationalen Wochen gegen Rassismus auf.

Ausgabe 6-7 (05.02.2013)

Die Deutsche Olympiamannschaft liegt in ihren Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi im Plan. Die an den Hochschulen in Schleswig-Holstein geplante Einführung einer Spitzensportler-Quote hat der DOSB als „vorbildlich“ begrüßt und setzt sich für ihre Ausdehnung auf ganz Deutschland ein. Der Bundestag hat mit breiter Mehrheit einem Gesetz zugestimmt, das das Ehrenamt in den Vereinen stärken wird. In Münster hat der DOSB herausragende sportwissenschaftliche Qualifikationsarbeiten mit dem Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Alle Preisträger werden in dieser Ausgabe ausführlich gewürdigt. Für 100 Jahre Deutsches Sportabzeichen ist der DOSB mit dem Präventionspreis der Gesellschaft für Prävention geehrt worden. Mit dem neuen Projekt „Inklusiv zum Sportabzeichen“ möchte der Deutsche Behindertensportverband (DBS) das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung in Zukunft noch stärker fördern.

im Monat Januar:

Ausgabe 5 (29.01.2013)

Für Bundespräsident Joachim Gauck ist das, was Menschen im Sport tun nicht nur für den Sport von Bedeutung. Das Staatsoberhaupt überreichte in Berlin bei der Preisverleihung des "Großen Sterns des Sports" in Gold Auszeichnungen an 18 Sportvereine aus allen Bundesländern. Zunächst stellt die DOSB-Presse den Siegerverein SV Eintracht Hannover im Porträt vor. Die Porträts der weiteren Vereine folgen in den nächsten Ausgaben. Die Deutsche Olympiamannschaft wir auch bei den Winterspielen 2014 in Sotschi Bogner-Kleidung tragen und mit der Lufthansa anreisen. Die Turnerin und Olympiateilnehmerin Eliabeth Seitz wurde zur Botschafterin des Internationalen Deutschen Turnfestes 2013 in der Metropolregion Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg ernannt. Die monatliche Rubrik "Vereinspraxis" ist auch diesmal wieder eine Fundgrube für erfolgreiche und innovative Ideen rund um den Arbeitsalltag im Sportverein.

Ausgabe 4 (22.01.2013)

Beim DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer stand das Thema Inklusion im Mittelpunkt. Festredner und Paralympics-Medaillengewinner Rainer Schmidt gab seine persönlichen Erfahrungen zum Besten. Die Rodlerin Saskia Langer wurde im Römer als "Eliteschülerin des Sports 2012" ausgezeichnet, die "Eliteschule des Sports 2012" wurde die Lausitzer Sportschule Cottbus. Die Abschlussgala der "Sterne des Sports" wird per Live-Stream am 29. Januar aus Berlin übertragen. Für das "Grüne Band", das vorbildliche Talentförderung im Verein auszeichnet, können sich Vereine jetzt noch bis 31. März bewerben. Der DOSB informiert über das neue SEPA-Lastschriftverfahren. Die Deutsche Sportjugend feiert mit 150 Jugendlichen 50 Jahre deutsch-französische Freundschaft; auch der saarländische Landessportverband begeht das Jubiläum mit den französischen Nachbarn. Am 19. und 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird an die Opfer von Rechtsextremismus mit dem 9. Erinnerungstag im deutschen Fußball gedacht.

Ausgabe 1-3 (15.01.2013)

Zu Beginn des Jahres legt der DOSB die Auswertung und Analyse zu den Olympischen Spielen in London vor. Für die Reise der deutschen Olympiamannschaft hat der DOSB die angefallenen 500 Tonnen CO2 für ein Klimaschutzprojekt in Brasilien ausgeglichen. Sotschi stellte in diesen Tagen die Fackel für die Olympische Flamme für die Winterspiele 2014 vor. In Garmisch-Partenkirchen haben die nationalen Winter Special Olympics, die Spiele der Menschen mit geistiger Behinderung, begonnen. Bundespräsident Joachim Gauck wird im Februar in Berlin die Großen Sterne des Sports in Gold an 18 Vereine vergeben. Zum Beginn des Jubiläumsjahrs des Deutschen Sportabzeichens wurden bereits die ersten Prüfungen für den Fitnessorden abgelegt. Einen runden Geburtstag feiert am 18. Januar der Deutsche Badminton-Verband: Er wird 60 Jahre alt.
https://www.dosb.de/?id=15940

im Monat Dezember:

Ausgabe 51-52 (18.12.2012)

In Baden-Baden sind die Sportler des Jahres 2012 geehrt worden. Robert Harting, Magdalena Neuner und der Deutschland-Achter haben das Rennen gemacht. Zu "Trainern des Jahres" wurden Ralf Holmeyer und Hans Melzer gekürt. Kurz vor Jahresende dreht sich im olympischen Sport das Trainerkarussell so schnell wie selten zuvor. Von Basketballern bis Schwimmern melden viele Verbände Trainerwechsel bzw. Neu-Verpflichtungen. DOSB-Präsident Thomas Bach betonte in einem Zeitungs-Interview,die Trainerfrage sei die große Herausforderung für den Leistungssport. Freiwillige Helfer können sich noch bis März für die Winterspiele in Sotschi 2014 bewerben. Das Deutsche Sportabzeichen ist zum 100-jährigen Geburtstag reformiert worden. Das trifft ebenso auf den gesamten Behindertensport zu. Der Sportverein "Kickfair" ist einer der Preisträger beim diesjährigen Deutschen Engagementpreis. Neues aus der europäischen Sportpolitik berichtet der monatliche Report des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 50 (11.12.2012)

Die Berichterstattung von der Mitgliederversammlung des DOSB am 8. Dezember in Stuttgart steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe. In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs forderte der DOSB mehr gesellschaftliche Anerkennung für den Sport. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Deutschen Sportabzeichens verabschiedeten die Delegierten eine Erklärung zum deutschen Fitnessorden. Zum gleichen Termin beschlossen die Europäischen Nationalen Komitees in Rom einen Testlauf für Europaspiele im Jahr 2015. Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs hat in Berlin Bilanz gezogen. Kindesmissbrauch, so Johannes-Wilhelm Rörig, erschüttere nach wie vor täglich unsere Gesellschaft. 523 Medaillen lautet die stolze Bilanz der Sportlerinnen und Sportler der nichtolympischen Verbände für das vergangene Jahr. Gute Nachricht für die Sportvereine: Die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) hat deutlich niedrigere Gefahrklassen festgelegt und entlastet dadurch den Sport mit fast 120 Mio. Euro.

Ausgabe 49 (04.12.2012)

Frohe Kunde kurz vor der DOSB-Mitgliederversammlung: Die Bestandserhebung belegt, dass der DOSB gegen den gesellschaftlich Trend auf Wachstumskurs bleibt. Das Gesetz gegen Doping im Sport wirkt: Das war das Ergebnis der Beratungen im Sportausschuss des Deutschen Bundestages über die Evaluierung des Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung des Dopings im Sport (DBVG). Der DOSB hat dazu nochmals Stellung genommen. Die größten Sommer- und Wintersportverbände haben in München über grundsätzliche strukturelle und inhaltliche Fragen des Leistungssports in Deutschland diskutiert. Die Dokumentation der Fachtagung „Aufgabe Ehrenamtsförderung – Perspektiven Ansätze Beispiel“'kann jetzt auf der Webseite der Führungs-Akademie des DOSB abgerufen werden. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung unterstützt eine wichtige Initiative an der Basis und ruft Pferdefreunde auf, in einer Online-Petition gegen die Einführung der Pferdesteuer im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf zu protestieren.

im Monat November:

Ausgabe 48 (27.11.2012)

2013 feiert das Deutsche Sportabzeichen 100. Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde der Fitnessorden modernisiert. Welche Neuerungen auf die Sportlerinnen und Sportler zukommen, erklären DOSB-Präsident Walter Schneeloch und Sportabzeichen-Prüfer Rolf Leeb im Interview. Zur Themenwoche "Gegen sexualisierte Gewalt im Sport" fand am 22. November ein Forum der dsj in Münster statt. Dort konnten sich die Mitgliedsorganisation über Möglichkeiten der Prävention informieren. Welche Initiativen es in den europäischen Nachbarländer gibt, darüber gab die Konferenz „Safer, better, stronger! Prevention of Sexual Harassment and Abuse in sports” am 20./21. November in Berlin Auskunft. In Köln wurden die Behindertensportler 2012 ausgezeichnet. Der DOSB-Wissenschaftspreis wird am 1. Februar 2013 an den Kölner Stefan Schneider verliehen und Bundespräsident Joachim Gauck überreicht am 29. Januar 2013 in Berlin den "Großen Stern des Sports". Das plattform-übergreifendes Sport-Sharing Netzwerk splink wurde in San Francisco mit einem Graphie Award ausgezeichnet. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper setzt sich dafür ein, dass die Rentenlotterie GlücksSpirale ihre gemeinnützige Arbeit stärker hervorheben darf.

Ausgabe 47 (20.11.2012)

Vom 19. bis 25. November informieren DOSB und dsj innerhalb der Themenwoche „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ auf ihren Web-Seiten über Maßnahmen zur Prävention von sexualisierter Gewalt. Auch die DOSB-Presse greift das Thema in einem Sonderteil auf. Für die DOSB-Mitgliederversammlung am 8. Dezember in Stuttgart stehen jetzt im Internet der Präsidiumsbeschluss sowie die Tagesordnung als Download zur Verfügung. DOSB-Präsident Thomas Bach begrüßt den WADA-Vorschlag für Vierjahres-Sperren und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper die zusätzlichen Spitzensport-Mittel im Bundeshaushalt. Beim Landessportbund Hessen fand die Sportstättenmesse "sportinfra" statt und eine Studie zeigt, dass der Wirtschaftsfaktor für Sportstätten 22,6 Milliarden Euro beträgt. Im Rahmen der "sportinfra" wurden zahlreiche Vereine von der Grünen Liga Berlin für Umwelt-Projekte ausgezeichnet. Eine Umfrage der Techniker Krankenkasse unter Freizeitsportlern zeigt, dass viele von ihnen auf Schmerz- und Erkältungsmittel zurückgreifen. Die Wanderausstellung "Tatort Stadion" klärt zum Thema Rechtsextremismus auf und ist seit zwei Jahren bundesweit unterwegs.

Ausgabe 46 (13.11.2012)

In Berlin haben DOSB und Familienministerium die Ergebnisse des Projekts „Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport“ vorgestellt. Ebenfalls in der Hauptstadt veranstaltete der DOSB das dritte Expertenhearing zur Weiterentwicklung des Schulsports. "Lernen in Bewegung" lautete das Motto des Hamburger Sportkongresses, der eine Rekordbeteiligung verzeichnen konnte. Der ehemalige Umweltminister Klaus Töpfer hielt die Kölner Sportrede zum Thema "Sport und Nachhaltigkeit". Unter diesem Motto war auch die diesjährige IOC-Trophy ausgeschrieben, die der DOSB dem Deutschen Alpenverein (DAV) auf dessen Vollversammlung in Stuttgart überreichte. Im November fanden in vielen Mitgliedsorganisationen des DOSB Wahlen statt, die in den meisten Fällen mit Bestätigungen des Präsidiums endeten. Auf der Wartburg in Eisenach konnten drei Vereine die Sportplakette des Bundespräsidenten entgegennehmen. Die Triathletin Anne Haug ist Sportlerin des Monats Oktober.

Ausgabe 45 (06.12.2012)

Münsteraner Wissenschaftler präsentierten in Berlin Ergebnisse des Forschungsprojekts „Doping in Deutschland von 1950 bis heute". Das Thema Doping und die Sportförderstrukturen in Deutschland beschäftigten auch die Bundestrainer bei ihrer Jahreskonferenz in Leipzig. DOSB und Coca-Cola Deutschland haben die sechs Finalisten des Mission-Olympic Wettbewerbs "Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt 2013" benannt. Das Deutsch-Französische Jugendwerk feiert mit zwei neuen Projekten 2013 seinen 50. Geburtstag. Mit einer Themenwoche „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ gehen DOSB und Deutsche Sportjugend (dsj) vom 19. bis 25. November 2012 in die Öffentlichkeit. Verteidigungsminister Thomas de Maizière stellt die Gründung einer Sportfördergruppe für Behinderte bei der Bundeswehr in Aussicht. Die sportpolitischen Entwicklungen auf europäischer Ebene behandelt wieder der monatliche Bericht aus dem EOC EU-Büro in Brüssel.

im Monat Oktober:

Ausgabe 44 (30.10.2012)

Der DOSB wird erst im November 2013 eine Entscheidung über die Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2022 fällen, erklärte das DOSB-Präsidium nach einer Sitzung in Frankfurt. Das Bundeskabinett will das Ehrenamt stärken. Den entsprechenden Gesetzentwurf hat der DOSB begrüßt. Der LSB Nordrhein-Westfalen bietet erstmals eine Online-Beratung und Diskussion zum Ehrenamt an. „AUF Leben – Fit und aktiv bis ins höchste Alter“ heißt ein neues Modellprojekt des DOSB und des Bundesfamilienmininisteriums, mit dem der Dachverband neue Zielgruppen im Sport der Älteren gewinnen möchte. Für seine Aktivitäten auf diesem Gebiet ist der DOSB zudem für den Deutschen Alterspreis nominiert. Die diesjährigen Festivals des Sports haben 200.000 Sportinteressierte besucht - ein anerkennendes Zeichen für die Vielfalt des Sports in den Vereinen. Was dort an Einfallsreichtum zu bestaunen ist, macht die DOSB-Presse monatlich mit der Rubrik "Vereinspraxis" öffentlich.

Ausgabe 43 (23.10.2012)

Die für den organisierten Sport so wichtige GlücksSpirale startet eine bundesweite Sonderauslosung mit der Gewinnchance auf ein Eigenheim und 66 Mittelklassefahrzeuge. DOSB-Präsident Bach sensibilisiert junge Menschen für das Thema Organspende. Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch diskutierte auf Einladung Bachs mit Eliteschülern des Sports in Tauberbischofsheim den Holocaust und das Olympia-Attentat 1972. Auf dem Berliner Alexanderplatz wurde nach insgesamt fünf Stationen das Finale der integrativen Fußball-Turnierserie um den Turkcell-Cup ausgetragen. Der DOSB und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) fordern ein Konjunkturpaket Sport, um den bundesweiten Sanierungsbedarf der Sportstätten von rund 42 Milliarden Euro abzubauen. Die Fans wird es freuen, dass zukünftig die Ligen im Basketball, Handball und Eishockey wieder regelmäßig in Sportschau und Sportreportage zu sehen sind.

Ausgabe 42 (16.10.2012)

Die Athletenvertreter von 62 Mitgliedsorganisationen im DOSB haben auf ihrer Vollversammlung in Bonn mehr Mitsprache in den Verbänden gefordert. Einen Bürgerentscheid für eine Olympiabewerbung 2022 in der bayerischen Landeshauptstadt will eine Münchner Initiative initiieren. DOSB-Präsident Bach sagt dazu, der Zeitpunkt für ein Bürgerbegehren sei Aufgabe der Stadtpolitik. Fünf Städte bewerben sich für die Olympischen Jugendspiele 2018. Der mehrfache Ruder-Weltmeister Roland Baar wird Ombudsmann der Nada für Datenschutz im Anti-Doping-Kampf. Die erfolgreiche Aktion "Alkoholfrei Sport genießen" geht in die Verlängerung, haben DOSB und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) jetzt entschieden. Die diesjährige DOSB-Arbeitstagung des Bereichs Sportentwicklung beschäftigte sich mit dem Thema Social Media. Eine Zusammenfassung ist in dieser Ausgabe nachzulesen.

Ausgabe 41 (09.10.2012)

Der Fair Play Preis des Deutschen Sports geht in diesem Jahr an das Ruder-
Duo Charlotte Arand und Barbara Karches, Tischtennis-Paralympics-Sieger Jochen Wollmert sowie den Verein fairplayer. Als Anerkennung für ihre sportlichen Leistungen hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière 120 Sportsoldaten eine Medaille überreicht. Sieben Vereine aus Franken sind im Rahmen der Deutschland-Tour "Grünes Band" mit dem Preis für vorbildliche Talentförderung ausgezeichnet worden. Nürnberg und Luckenwalde erweitern den Kreis der Eliteschulen des Sports in Deutschland auf insgesamt 41. Die Sportärzte in der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention haben in Berlin 100 Jahre Verbandsgeschichte gefeiert. In Bonn treffen sich die Athletenvertreter im DOSB zu ihrer Vollversammlung. Die Diskussion um die Zukunft des Spitzensports in Deutschland steht dabei im Mittelpunkt.

Ausgabe 40 (02.10.2012)

Die 7. Frauen-Vollversammlung des DOSB in Erfurt hat eine Quotenregelung beschlossen, die bei der Mitgliederversammlung des DOSB im Dezember in Stuttgart zur Abstimmung steht. die Gleichstellungspreise wurden nach Erfurt, Bremen und Oberwesel vergeben. "Die beste Förderung der Athleten hat oberste Priorität", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach beim Jahrestreffen Forum Sport der SPD in Berlin. Zuvor appellierte Bach an die Unionsfraktion, für die Aufnahme des Sports ins Grundgesetz zu stimmen. Auf der 5. Bundeskonferenz der Eliteschulen des Sports in Leverkusen läutete der DOSB einen neuen Zyklus für die Eliteschulen des Sports ein. Die Tour 2012 "Festival des Sports" endete nach sechs Stationen in Salzgitter. Zum Schluss ein Ausblick: Das Deutsche Sportabzeichen erfährt ab 2013 grundlegende Änderungen. Unter anderem gehört dann auch Seilspringen zu den neuen Prüfungsbestandteilen.

im Monat September: 

Ausgabe 39 (25.09.2012)

Der DOSB nimmt Stellung zur aktuellen Debatte um die Sportförderung: Christa Thiel, DOSB-Vizepräsidentin, und Rainer Brechtken, der Sprecher der Spitzenverbände im DOSB, beziehen sich auf eine Stellungnahme des Deutschen Tischtennis-Bundes. Die Deutsche Sportjugend (dsj) ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Fördermittelempfänger im Projekt „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ausgewählt worden. Der Deutsche Rugby-Verband baut mit einem neuen Konzept seine Förderung mit Blick auf die Olympischen Spiele aus und die Wassersportspitzenverbände plädieren für die Erhaltung der Bundeswasserstraßen auch für Kleinschifffahrt, Sport- und Freizeitverkehr. Der Weltklasse-Hürdenläufer Harald Schmid und das Judo J-Team NRW engagieren sich ehrenamtlich. Die 7. Frauen-Vollversammlung findet vom 28. bis 30. September in Erfurt statt. Die Deutschland-Tour zum Grünen Band startete in Berlin. An gleicher Stelle finden auch die Wettkämpfe für Jugend trainiert für Olympia statt. DOSB-Programm „Integration durch Sport“ hatte mit "Heimspiel" zu einer ungewöhnlichen Arbeitstagung nach Potsdam eingeladen. Thomas Bach gratuliert dem früheren Manager und Sportfunktionär Berthold Beitz zum 99. Geburtstag.

Ausgabe 38 (18.09.2012)

Das DOSB-Präsidium hat sich in seiner Sitzung  mit dem Abschneiden der Deutschen Olympiamannschaft bei den Spielen in London beschäftigt und erste Schlussfolgerungen auf dem Weg nach Sotschi 2014 und Rio 2016 formuliert. Die Deutsche Olympiamannschaft war zu Gast im Europa-Park bei der "Olympia Welcome Party" und stand den Fans auf Deutschlands größter Olympia-Autogrammmeile zur Verfügung. 2013 stehen in Deutschland sowohl die Kanu-Rennsport-WM als auch die Volleyball-EM der Frauen auf dem Programm, für letztere hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schirmherrschaft übernommen. Die Deutschlandtour zum Grünen Band startet am 19. September in Berlin. Am 8. November findet dort auch die Abschlusstagung des DOSB-Projekts "Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport" statt. Der DOSB ruft mit seinem Verbandswettbewerb 2012 die Mitgliedsorganisationen dazu auf, sich in mit Projekten und Aktionen zu bewerben, die sich in besonderer Weise um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen Gremien ihres Verbandes bemühen. Der Glücksatlas 2012 führt die Hamburger als glücklichste Menschen Deutschlands, daran hat auch der Sport einen erheblichen Anteil.

Ausgabe 37 (11.09.2012)

Für seine herausragende Auseinandersetzung mit der Erziehung zu Fairplay und werteorientiertem Sport erhielt der Sportsoziologe und Fanforscher Prof. Gunter A. Pilz am 6. September den DOSB-Ethikpreis in Hannover. Die Auszeichnung sei für ihn Motivation, “noch einen draufzulegen”, sagte Pilz in seiner Dankesrede. Mit einer bewegenden Feier haben Angehörige, Überlebende und Vertreter aus Sport, Politik und Religionsgemeinschaften am 5. September in München und Fürstenfeldbruck der Opfer des Terroranschlags bei den Olympischen Spielen 1972 gedacht. Der israelische NOK-Präsident Zvi Varshaviak und Ioc-Vizepräsident Thomas Bach sprachen sich dafür aus, sich zu erinnern und nicht zu vergessen. DOSB-Autor Helmut Digel erinnert noch einmal an die Olympischen und Paralympischen Spiele in London 2012 und stellt interessante Fakten zusammen. Der Deutsche Schützenbund trauert um seinen Präsidenten Josef Ambacher. Der DOSB war mit einem Bewegungsparcours beim Bürgerfest des Bundespräsidenten vertreten.

Ausgabe 36 (04.09.2012)

Zwei  Termine stehen im Mittelpunkt der DOSB-Presse: Die Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Attentates der Olympischen Spiele in München 1972 am 5. September und die Verleihung des DOSB-Ethikpreises an den Sportwissenschaftler Prof. Gunter A. Pilz am 6. September in Hannover. Pilz wird für seine Forschungen im Bereich der Fußball-Szene ausgezeichnet. Außerdem leitet er die neugegründete „Kompetenzgruppe Fankulturen und Sport bezogene Soziale Arbeit“ (KoFaS) an der Universität Hannover. Beim Mission Olympic-Wettbewerb um den Titel "Deutschlands aktivste Stadt" hat Troisdorf am vergangenen Wochenende reichlich Punkte gesammelt und auch das Festival des Sports löste in Kiel allerlei Sportbegeisterung aus. Beim Bürgerfest des Bundespräsidenten am 8. und 9. September ist der DOSB mit einem Bewegungsparcours im Schloss Bellevue vertreten. Noch bis zum 15. Oktober können sich Journalisten für eine Akkreditierung für die XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 beim DOSB anmelden.

im Monat August:

Ausgabe 35 (28.08.2012)

Am 29. August starten in London die Paralympischen Spiele. Die ARD berichtet im Internet via Livestream und der Radio Sender R4H sendet täglich aktuelle Berichte. Zur Fahnenträgerin für die Eröffnung wurde die blinde Schwimmerin Daniela Schulte bestimmt. Kurz vor Beginn der Spiele hebt die Sporthilfe die Prämien für die paralympischen Medaillengewinner an. An der Gedenkfeier für die Opfer und deren Angehörige sowie für die Überlebenden des Attentats auf die israelische Olympiamannschaft von 1972 am 5. September haben sich hochrangige IOC-Vertreter sowie Politiker aus Deutschland und Israel angekündigt. Gleich mehrere Stützpunktvereine des Programms „Integration durch Sport“ (IdS) nehmen in diesen Tagen Olympiastarterinnen und -starter in Empfang, darunter einige Medaillenträger. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des DOSB-Mentoring-Projekts „Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!“ trafen sich erstmals in Berlin. Die Sportabzeichen-Tour endete mit einer gelungenen Veranstaltung auf der Nordseeinsel Langeoog.

Ausgabe 34 (21.08.2012)

Die Olympischen Spiele in London 2012 sind Geschichte. Doch das nächste sportliche Highlight wartet bereits: Am 24. August findet auf der Nordseeinsel Langeoog das Finale der Sportabzeichen-Tour statt. Mit dabei sind auch ehemalige und aktuelle Spitzensportler wie der Olympiazweite im Zehnkampf Frank Busemann, die erfolgreiche Siebenkämpferin Jennifer Oeser, die zweifache Olympiasiegerin Heike Drechsler und der dreifache Olympia-Gewinner im Kanurennsport Andreas Dittmer. Ohne Förderung kein Spitzensport: Der DOSB lobt ausdrücklich das Engagement der Bundeswehr in der Spitzensportförderung und auch die Sparkassen-Finanzgruppe als Hauptförderer gibt der Deutschen Olympiamannschaft Rückendeckung. 60 Jugendliche sind nach erlebnisreichen Tagen aus dem Deutschen Olympischen Jugendlager in London zurückgekehrt. 87 Teilnehmer des deutsch-japanischen Simultanaustausches wurden in Frankfurt mit der Sayonara-Party verabschiedet. Mit dem Projekt "AUF (Aktiv und Fit) Leben" will der DOSB neue Zielgruppen für den Sport der Älteren zu gewinnen.

Ausgabe 33 (14.08.2012)

Die Olympischen Spiele in London sind Geschichte und mehr als 200 deutsche Athleten reisen mit der MS Deutschland nach Hause. In der Hamburger Hafen City findet für sie eine große Willkommensparty statt. Die Deutsche Sporthilfe zahlt für die Olympioniken insgesamt 1,25 Millionen Euro aus. Eines steht auch schon fest: Für die nächsten Spiele in Sotschi und Rio werden die deutschen Spitzensportler wieder mit adidas-Kleidung ausgerüstet. Alle, die noch das Sportabzeichen absolvieren wollen, können das mit einem Kurz-Urlaub auf Langeoog verbinden, wo am 24. August das Finale der diesjährigen Sportabzeichen-Tour gefeiert wird. Die Olympiateilnehmerin im Siebenkampf, Jennifer Oeser, gibt im Interview einen Vorgeschmack auf dieses Event. Und schließlich: Berlin ist im Mai 2013 Gastgeber der Weltsportministerkonferenz.

Ausgabe 32 (07.08.2012)

60 Jugendliche des Deutschen Olympischen Jugendlagers wohnen auf dem Campus der Universität Kent in Canterbury. Sie nutzen die Möglichkeit, die Olympischen Spiele hautnah zu verfolgen und nehmen an einem Kultur- und Bildungsprogramm teil. Dagegen genießen 70 Kinder aus dem japanischen Fukushima auf Einladung des DOSB noch bis zum 10. August ihre Ferien in Deutschland. Ein Hauch von Urlaub können Sportabzeichen-Interessierte erleben, wenn sie den Livestream zum Finale der Sportabzeichen-Tour auf der Insel Langeoog öffnen. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros liefert dazu den Kontrast: harte Fakten zur Sportpolitik aus Brüssel.

im Monat Juli:

Ausgabe 31 (31.07.2012)

Olympia in London prägt zurzeit die Berichterstattung auch in den DOSB-Medien. Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Ehrengaststatus bei der Eröffnungsfeier der Spiele genutzt, um die deutsche Olympiamannschaft im Olympischen Dorf zu besuchen. In einem Interview mit der DOSB-Presse betont das Staatsoberhaupt, der Sport gehöre in die Mitte der Gesellschaft. Aber auch nicht-olympische Themen finden den Weg in die aktuelle Ausgabe: 70 japanische Kinder aus der Umgebung von Fukushima erhalten bei einer sportlichen Erholungsfreizeit in Deutschland durch Spenden des DOSB/dsj die Möglichkeit, von den schrecklichen Ereignissen im März 2011 Abstand zu gewinnen. Die monatliche Rubrik "Vereinspraxis" beschäftigt sich dieses Mal mit Generationen übergreifenden Themen. Schließlich schildert der Olympiazweite von Atlanta im Zehnkampf, Frank Busemann, die Gründe, um einen "Sportabzeichen-Urlaub" auf der Insel Langeoog einzuplanen.

Ausgabe 30 (24.07.2012)

Nach der Urlaubspause meldet sich die DOSB-Presse mit einem thematischen Schwerpunkt zu den Olympischen Spiele in London zurück, die am 27. Juli eröffnet werden. Zum Auftakt hat auch der Bundespräsident seinen Besuch angekündigt. Aber auch der nicht-olympische Sport bewegt sich weiter. Das Grüne Band für ausgezeichnete Nachwuchsförderung wird wieder in einer Deutschland-Tour an 50 Vereine vergeben. Das Festival des Sports feierte in Sindelfingen Halbzeit und der Deutsche Schwimmverband tourt in den Sommerferien mit einer mobilen Schwimmstadt durch Deutschland. Bereits im Sommer startet der Deutsche Ski-Verband ein Projekt namens "ticket2nature". Der Soziologe Helmut Digel stellt in seinem Bericht zur Deutschen Schulsportstiftung fest, diese sei auf dem richtigen Weg.

Ausgabe 27 - 29 (03.07.2012)

Zur Erinnerung an den 40. Jahrestag des Olympia-Attentates 1972 wird in Fürstenfeldbruck eine zentrale Gedenkfeier für die Opfer des Terroranschlags am 5. September 1972 vorbereitet. Das DOSB-Präsidium tritt am 4. Juli zur dritten Olympia-Nominierung zusammen. ARD und ZDF planen für London ein umfangreiches "Live-Streaming". Zu London ist jetzt auch das Olympia-Magazin erschienen und die neue Ausgabe von "Faktor Sport" stellt die Olympischen Spiele in der britischen Hauptstadt ebenfalls in den Fokus. Nicht allein Olympia, sondern auch der Breitensport zieht Massen an: Beim Festival des Sports in Bochum machten 46.000 Besucher mit. Und haben DOSB und GIZ vereinbart, auf internationalem, entwicklungspolitischem Gebiet die Zusammenarbeit zu verstärken.

im Monat Juni:

Ausgabe 26 (26.06.2012)

Am 26. Juni 2012 fand in Berlin der 2. Deutsche Olympische Sportkongress statt. Dort hörten 250 Teilnehmer eindringliche Plädoyers für olympische Werte und die Bedeutung Olympias. Die Kommunikations-Expertin Prof. Miriam Meckel ermunterte, die Möglichkeiten der Sozialen Medien für sich zu nutzen. Außerdem wurde das Sport-Sharing-Netzwerk des DOSB "splink" vorgestellt. DOSB, der Deutsche Behindertensportverband und Audi besiegelten ihre Zusammenarbeit rund um die Olympischen Spiele und Paralympics bis 2016. 79 Athleten und Athletinnen wurde in der 2. Nominierungsrunde des DOSB für London 2012 berufen. Damit sind aktuell 164 Sportlerinnen und Sportler bereits nominiert. Am 24. August endet die diesjährige Sportabzeichen-Tour, erneut nach 2010, auf der Insel Langeoog. Beim Sportentwicklungsbericht liegt jetzt der Bundesbericht der 4. Befragungswelle vor. Partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Schule und Sport standen im Mittelpunkt der Tagung von DOSB und Kultusministerkonferenz (KMK).

Ausgabe 25 (19.06.2012)

In wenigen Wochen beginnen in London die Olympischen Spiele. Vorher stehen noch einige wichtige Termine auf dem Programm. So lädt der DOSB am 26. Juni zum Olympischen Kongress nach Berlin ein; dort wird erstmals auch das Internetprojekt "splink" vorgestellt. Wenige Tage später können Medienvertreter die ersten Olympioniken bei der Einkleidung der Deutschen Olympiamannschaft begleiten. Auch Kanuten und Wasserspringer präsentieren sich vor ihrer Abreise nach London noch einmal den Medien. Bei Gesprächen in Berlin setzten sich DOSB, DFB und DFL für eine Stärkung des gemeinnützigen Sports ein. Bei Dopingstraftaten wollen DOSB und Justiz künftig enger zusammenarbeiten. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper nahm mit einer DOSB-Delegation an der Commemoration Conference in Israel teil, dort wurde des 40. Jahrestages des Anschlages bei den Olympischen Spielen in München gedacht. Eine App der NADA informiert Sportler künftig auch unterwegs.

Ausgabe 24 (12.06.2012)

Magdeburg präsentierte sich für ein Wochenende als Zentrum für aktiven Sport in Deutschland. Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt war die vierte Station auf der Sportabzeichen-Tour und gleichzeitig Gastgeber des Festivals des Sports, das mit der Integration des „Olympic Day“ erstmals auch olympischen Charakter zeigte. In Berlin übergab Bundesinnenminister Friedrich das Silberne Lorbeerblatt für herausragende sportliche Leistungen an 116 Athletinnen und Athleten. Bei der Woche der Umwelt ebenfalls  in Berlin, eine Woche zuvor, besuchte Bundespräsident Gauck den Informationsstand des DOSB. Das Bundesamt für Justiz hat darüber informiert, dass jeder, der für ehrenamtliche Tätigkeit in einer gemeinnützigen oder vergleichbaren Einrichtung ein Führungszeugnis benötigt, dieses künftig grundsätzlich gebührenfrei erhält. Derweil fordert die Deutsche Sportjugend in einem Positionspapier, dass alle Interessenten, die einen Freiwilligendienst leisten möchten, diese Möglichkeit auch erhalten.

Ausgabe 23 (05.06.2012)

Erinnerung an 1972:  Der DOSB wird in diesem Jahr bei zahlreichen Veranstaltungen den israelischen Opfern des Terroranschlages bei den Olympischen Spielen in München würdig gedenken. In der ersten Nominierungsrunde des DOSB haben 85 Athleten das Olympiaticket für London erhalten. Am 5. Juni wäre Josef Neckermann 100 Jahre alt geworden. Zu seinem  Lebenswerk zählte neben seinem beruflichen und sportlichen Erfolg die Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Unterstützung von Spitzensportlern. Kurz vor dem Start der Fußball-EM informiert die Koordinierungsstelle Fanprojekte (KOS) darüber, wie sie die deutschen Fans in Polen und der Ukraine betreuen wird. Bundespräsident Joachim Gauck hat die Schirmherrschaft über das Int. Deutsche Turnfest 2013 in der Region Rhein-Neckar übernommen. Ein Artikel dieser Ausgabe befasst sich mit den Bestandserhebungen von 1991, 2001 und 2011 im Rückblick und geht der Frage nach, wie sich die Mitgliedsorganisationen des DOSB entwickelt haben.

im Monat Mai:

Ausgabe 22 (29.05.2012)

Der DOSB und die Stadt Hamburg planen für die Rückkehr der Deutschen Olympiamannschaft von den Sommerspielen in London eine große öffentliche Willkommensfeier in der Hansestadt. In Frankfurt gibt das Präsidium des DOSB die ersten Nominierten für London 2012 bekannt. Auch Lord Sebastian Coe, Olympiasieger und Organisationschef der Spiele in der britischen Hauptstadt, wird anwesend sein sein. Die Besucher der Internationalen Gartenschau (igs)  2013 in Hamburg können ein „ParkSport-Abzeichen“ im Rahmen des 100-jährigen Geburtstages des Deutschen Sportabzeichens absolvieren. Dieses und weitere Highlights sieht eine Kooperation zwischen DOSB und igs vor. 2013 wird zum fünften Mal Deutschlands aktivste Stadt gesucht. Ab sofort können sich Städte bewerben. Eine positive Bilanz kann Special Olympics Deutschland von den Spielen von Menschen mit geistiger Behinderung in München ziehen. Beim Frühjahrsseminar des Freiburger Kreises in Darmstadt wurde die zunehmend schwierige Lage der Sportclubs offenbar. Wie findig und kreativ Sportvereine heute sein müssen, verdeutlichen auch wieder die monatlichen Tipps aus der Vereinspraxis. 

Ausgabe 21 (22.05.2012)

Noch 100 Tage: Etwa 150 Athletinnen und Athleten und rund 100 Betreuer werden zu den Paralympischen Spielen 2012 nach London reisen. Ein Gespräch mit Bundesinnenminister Friedrich eröffnet eine Interview-Serie zu den Paralympics in London, die die DOSB-Presse publiziert. Mit der weltweiten Kampagne „Danke Mama“ zu den Olympischen Spielen London 2012 bedankt sich das Unternehmen Procter & Gamble (P&G) mit verschiedenen Aktionen bei allen Muttern und speziell bei den Muttern der deutschen Olympiateilnehmer für ihren Einsatz. Die World Games 2017 finden im polnischen Wroclaw (Breslau) statt. Rheinland-Pfalz feiert 50 Jahre Sportpartnerschaft mit Burgund. Krebs und seine Behandlungstherapien sind kein Grund auf körperliche Aktivität zu verzichten. Im Gegenteil: Bewegungsprogramme während oder direkt nach einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung sind hilfreich hat die  „Arbeitsgruppe Sport und Krebs“ am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Köln herausgefunden.

Ausgabe 20 (15.05.2012)

Bundespräsident Joachim Gauck traf sich mit DOSB-Präsident Thomas Bach zum Meinungsaustausch im Berliner Schloss Bellevue. Bereits zuvor hatte der neue Bundespräsident die Schirmherrschaft über den deutschen Sport übernommen. Am vergangenen Wochenende startete die Sportabzeichen-Tour in der Till-Eulenspiegel-Stadt Mölln. Eine Bilanz des vergangenen Jahres zeigt, dass sich rund zwei Millionen Sportlerinnen und Sportler am Sportorden versuchten. Vor allen Dingen junge Leute unterstützen Olympische Spiele in Deutschland, wie eine repräsentative Umfrage von Forsa und AWD beweist. Derweil wurde in Griechenland das Feuer zu den Spielen in London entfacht und ARD und ZDF stellen ihr Olympia-Programm vor. Fünf neue Mitglieder werden am 25. Mai bei der Verleihung der "Goldenen Sportpyramide 2012" der Sporthilfe in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Der DOSB zählt zu den Gründungsmitgliedern der neuen Interessenvertretung von Sportsponsoring-Anbietern. 

Ausgabe 19 (08.05.2012)

In Mölln beginnt in dieser Woche die Sportabzeichen-Tour 2012. Der DOSB schaut aber bereits auf 2013, wenn das Deutsche Sportabzeichen 100 wird. Zu diesem Anlass wurde jetzt ein Foto- und Geschichtenwettbewerb ausgeschrieben. Zum 20. Geburtstag haben viele ehemalige Athleten dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig gratuliert. Auf dem Deutschen Seniorentag in Hamburg war auch der DOSB mit einem Informationsstand präsent. An der Deutschen Sporthochschule (DSHS) in Köln startete der weiterbildende Studiengang zum Sportauslandsexperten, den der DOSB, das Auswärtige Amt und die DSHS ins Leben gerufen haben. Die Bahnradsportlerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte freuen sich über ihre Wahl zu „Sportlerinnen des Monats“ April. Interessante sportbezogene Meldungen aus Brüssel bietet wieder der monatliche Bericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe 18 (01.05.2012)

DOSB-Präsident Thomas Bach hat  Forderungen nach Verlegung der Fußball-EM  in der Ukraine zurückgewiesen: Der Sport müsse zwar politisch, aber auch neutral sein. 96 Ärzte, Physiotherapeuten und Sportpsychologen haben sich bei einem Vorbereitungsseminar in Eschborn auf ihre Betreuerrolle in der Deutschen Olympiamannschaft und Paralympic-Auswahl bei den Spielen in London einstimmen lassen. Im Fall Erfurt hat die NADA bekannt gegeben, dass eine UV-Behandlung des Blutes erst ab 2011 verboten ist. Das Fachforum Bildung hat in Berlin neue Impulse für Bildung und Qualifizierung in Sportvereinen und -verbänden gesetzt. Erfolgreich war auch der Auftakt der Führungstalente-Camps des DOSB in Berlin. Erfolg versprechend kündigen sich die Spiele geistig behinderter Menschen, der Special Olympics, an: 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisen zum Start am 20. Mai nach München. Und schließlich gratuliert der DOSB dem IOC-Präsidenten Jaques Rogge zum 70. Geburtstag.

im Monat April:

Ausgabe 17 (24.04.2012)

Weniger als 100 Tage vor den Olympischen Sommerspielen hat der DOSB in dieser Woche die Kleidung der Athletinnen und Athleten für London 2012 präsentiert. In Düsseldorf wurde zu diesem Anlass auch die Kampagne „Wir für Deutschland“ vorgestellt. Der DOSB und die Kirchen  trafen sich zu einer Konferenz zum Thema „Bildung ist mehr als Schule“ und forderten eine größere Anerkennung von Bildungsleistungen in Kirchen und Sportvereinen. Den Schulen bietet die DOA zu den Olympischen Spielen und Paralympics in London wieder  Unterrichtsmaterialien an, Beim Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt“ verstärken der DOSB und die Deutsche Sportjugend ihr Engagement. Anlässlich der Vorbereitung zum 100-jährigen Jubiläum des Deutschen Sportabzeichens im nächsten startet der DOSB ab 1. Mai einen Foto- und Geschichtenwettbewerb. Die Reihe „Vereinspraxis“ stellt wieder nachahmenswerte Projekte aus den Sportvereinen vor. Die Reitsportler trauern um Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer, der in dieser Woche am Rande eines Reitturniers überraschend im Alter von 65 Jahren verstarb.

Ausgabe 16 (17.04.2012)

Vorschau auf London: In Düsseldorf präsentieren Athletinnen und Athleten die Ausstattung der deutschen Olympiamannschaft zu den Sommerspielen in der britischen Hauptstadt. Eine Forsa-Umfrage bei deutschen Bürgern sieht Deutschland auf Platz fünf im Medaillenspiegel. Von den Paralympics wenige Wochen später berichten auch zehn Nachwuchsreporter. Der DOSB und der Verband Deutscher Sportjournalisten schreiben einen Journalistenpreis für „olympische Randgeschichten“ aus. Mit dem Deutschen Schulsportpreis 2011/2012 werden am 4. Mai  bewegungs-, spiel- und sportbezogene Projekte und Konzepte zur Förderung des Schulsports ausgezeichnet. Kirche und Sport laden zur Konferenz „Bildung ist mehr als Schule“ ein. Die Folge 9 aus der Serie „Sterne des Sports“ stellt den Verein „avendi team“ für sein Engagement im Bereich Integration vor. In dieser Ausgabe startet der DOSB mit einem Beitrag zu Bürgerbeteiligung in London 2012 eine neue Artikelserie zum Thema „Sport- und Stadtentwicklung“.

Ausgabe 14 - 15 (03.04.2012)

DOSB und Coca-Cola suchen im Mission Olympic Wettbewerb für 2013 wieder Deutschlands aktivste Stadt. Die Sparkassen-Finanzgruppe vergibt im Sportabzeichen-Wettbewerb jährlich 100.000 Euro an Deutschlands sportlichste Schulen, Sportvereine und Unternehmen. Die Eliteschule des Sports Berchtesgaden gibt beim „Tag der offenen Tür“ am 20. April einen Einblick in die Arbeit der Schule und des Internats. Die aktuelle Ausgabe des Magazins „Faktor Sport“ blickt nach London 2012 und fragt nach dem Erlebnisfaktor Olympia. Ehrenamtliche Tätigkeit darf nicht auf die Wochenhöchstarbeitszeit angerechnet werden, sagt der DOSB und reagiert auf entsprechende Meldungen aus der EU. Weitere interessante Nachrichten auf europäischer Ebene fasst der Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel zusammen. Von der Abschlusskonferenz des Projektes JETST! (Junges Engagement im Sport) hat die Deutsche Sportjugend nun die Dokumentation veröffentlicht. 

im Monat März:

Ausgabe 13 (27.03.2012)

Der DOSB will in London wieder in der Weltspitze mitmischen, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach bei einer Pressekonferenz nach der DOSB-Präsidiumssitzung in dieser Woche in Frankfurt. Der Journalist Gerhard Waldherr hat den 1. Preis im vom DOSB geförderten Berufswettbewerb des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) gewonnen. Die „Sterne des Sports“ des DOSB und des BVR wurden in Hamburg als „besonders gelungenes Sponsoringprojekt” vom Fachverband Sponsoring (FASPO) ausgezeichnet. Einen Erfolg kann der Deutsche Schützenbund verzeichnen: Die Waffensteuer in Bremen ist gescheitert. Auch in Schleswig-Holstein gibt es jetzt das „Rezept auf Bewegung“, meldet der Landessportverband. Der Deutsche Fußball-Bund schreibt erstmals den „Wissenschaftspreis“ aus. Die Bundeswehr lädt Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren  zum Event „Bw-Olympix 2012“ ein.

Ausgabe 12 (20.03.2012)

DOSB-Präsident Thomas Bach hat dem neuen Bundespräsidenten zur Wahl gratuliert. Joachim Gauck betont die Rolle des Sports für eine offene Zivilgesellschaft. Zwei neue, interessante Veröffentlichungen wurden in dieser Woche vorgestellt: Der DOSB präsentiert die Broschüre „Integration durch Sport“ und die Koordinationsstelle für Fanprojekte (Kos) die Broschüre „Unsre Kurve – Kein Platz für Rassismus“. Nominierungen für den Fair Play Preis können jetzt ebenso abgegeben werden wie Bewerbungen für das Grüne Band bis zum 31. März. Anlässlich des Weltwassertages 2012 bündeln drei Spitzensportverbände des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und Deutschlands größter Naturschutzverband ihre Kräfte und Erfahrungen, um eine bundesweite Aktion zur Müllbeseitigung und Müllvermeidung in Meer und Binnengewässern ins Leben zu rufen. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in London informieren über den Fackellauf ab 15. Mai durch Großbritannien. Derweil meldet Sotschi, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, von seinen Plänen, ein Public Viewing während der Spiele einzurichten.

Ausgabe 11 (13.03.2012)

Zu Beginn der Internationalen Wochen gegen Rassismus am 12. März hat der Interkulturelle Rat in Deutschland eine Erklärung vorgestellt, die auch DOSB und dsj unterschrieben haben. Beide Organisationen beteiligen sich an Aktionen. Am Ende dieser Woche (18. März) wird der neue Bundespräsident gewählt. Auch Vertreterinnen und Vertreter des Sports gehören zur Bundesversammlung. Pläne des Finanzministeriums, die Bezüge des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) besteuern zu wollen, haben DOSB und dsj zurückgewiesen. Bereits im fünften Jahr hält der DOSB in Kooperation mit Kampfsportverbänden, Kampfsportvereinen und Frauenorganisationen Mädchen und Frauen mit kostenlosen Schnupperkursen in punkto Selbstbehauptung und Selbstverteidigung fit. Die aktuelle Ausgabe stellt die letzte Folge der zehnteiligen Serie „Klimaschutz im Sport“ vor. In der Reihe „Sterne des Sports“ geht es diesmal um die integrative Arbeit der Taekwondo Sharks aus Hamburg.

Ausgabe 10 (06.03.2012)

Rund 100 Milliarden Euro werden im Sport alleine in den Bereichen Sponsoring, Werbung und Medien jährlich umgesetzt. Die Zahlen gehen aus einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hervor. Über die europäische Dimension des Sports berichtet das EU-Parlament. An der Spitze des einkommen- und mitgliederstärksten Fachverbandes im DOSB gab es einen Wechsel: Neuer Präsident des DFB ist Wolfgang Niersbach. Ehrenurkunden für besondere Leistungen bei den Bundesjugendspielen können nach dem Rücktritt Christian Wulffs  vom höchsten Amt in der Bundesrepublik zurzeit nicht ausgehändigt werden. Das IOC fordert den Weltsport auf, Frauen stärker zu fördern und für Führungsämter zu qualifizieren. Gedanken dazu hat sich auch DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers anlässlich des Internationalen Frauentages gemacht. Besonders auszeichnungswürdige Ehrenamtliche können ab sofort für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen werden.

im Monat Februar:

Ausgabe 9 (28.02.2012)

Wie wollen wir zusammenleben? Bundeskanzlerin Angela Merkel bittet die Bürgerinnen und Bürger um Antworten auf diese Zukunftsfrage und ruft zum Bürgerdialog auf. Auch der Sport kann dazu viele Anregungen geben. Mit innovativen Projekten nimmt der DOSB an der „Woche der Umwelt“ teil. In der monatlichen Rubrik Vereinspraxis werden wieder vielfältige, kreative Initiativen der Sportvereine vorgestellt. Für sein Mentoringprojekt „Frauen an die Spitze“ sucht der DOSB junge ehemalige Spitzensportlerinnen. Die NADA hofft auf Signalwirkung durch den runden Tisch beim Bundesinnenminister, damit auch die Länder und die Wirtschaft sich finanziell stärker am Antidopingkampf beteiligen. Ein Leitfaden des DOSB soll Vereinen helfen, ihr eigenes Fitnessstudio zu planen. Vor dem Hintergrund einer Klage eines privaten Studiobetreibers gegen einen Sportverein stellt der Präsident des  Deutschen Turner-Bundes, Rainer Brechtken, die Unterschiede zwischen kommerziellen Studios und Fitnesszentren in Vereinen heraus. 150 Tage vor dem Beginn der Sommerspiele in London ist die Webseite der Deutschen Olympiamannschaft jetzt online.

Ausgabe 7 - 8 (14.02.2012)

Engagementpolitik auf vielen Ebenen: Das Bundesfamilienministerium hat zum Jahresanfang 2012 seine Online-Angebote zu diesem Thema auf der Website www.engagiert-in-deutschland.de zusammengefasst. Der DOSB und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (Bagfa) wollen zukünftig freiwilliges Engagement gemeinsam gestalten und fördern. Dafür werden verstärkt Kooperationen von Sportvereinen mit Freiwilligenagenturen angestrebt. Die 18 mit dem  „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichneten Vereine stellt die DOSB-Presse in einer Serie vor. In dieser Ausgabe ist es die Sportvereinigung Ahorn. Die vorletzte Folge der Serie „Klimaschutz im Sport“ beschreibt gezieltes Energiemanagement in Sportvereinen. Erfreulicherweise ist der Drogenkonsum bei jungen Menschen zurückgegangen, meldet die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BzGA). Der Bund Deutscher Radfahrer veröffentlicht 5000 Touren für Radfahrer und der Hamburger Sportbund freut sich über ein kontinuierliches Wachstum seiner Mitgliederzahlen in den letzten zehn Jahren.

Ausgabe 6 (07.02.2012)

Im Mittelunkt der Berichterstattung in der heutigen Ausgabe steht die Verleihung der „Großen Sterne des Sports“ in Gold. 18 Vereine wurden in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre kreative, integrative und innovative Arbeit ausgezeichnet. Erstplatzierter Verein ist die MTG Horst aus Essen, die hier vorgestellt wird. In der vorigen Woche hat die Kanzlerin auch zum Integrationsgipfel der Bundesregierung nach Berlin eingeladen. Neben Politik und Migrantenverbänden nahm auch der DOSB daran teil. Eine ebenso erfolgreiche wie ungewöhnliche Integration erzählt die Geschichte von dem ersten türkischstämmigen Spieler in der Deutschen Eishockey-Liga, Sinan Akdag. Spitzensportler sollen zukünftig neben dem Sport auch besser die Grundlagen für ihre berufliche Karriere legen können. Das soll die neue Kooperation zwischen der Fernuniversität in Hagen und den Olympiastützpunkten in Deutschland ermöglichen.

im Monat Januar:

Ausgabe 5 (31.01.2012)

Beim Neujahrsempfang des DOSB in Frankfurt hat DOSB-Präsident Thomas Bach für die Olympischen Spiele in London eine „grandiose Mischung aus britischer Sporttradition und Innovation“ ankündigt. Im Kaisersaal des Rathauses zeichnete Bach zudem die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth mit der IOC-Trophy aus. Geehrt wurden dort auch vorbildliche Sportfamilien, zwei Eliteschüler und die Eliteschule des Sports. In seiner anschließenden Sitzung verabschiedete das DOSB-Präsidium die Athletenvereinbarung für London. Die Bundeskanzlerin wird bei der Verleihung des "Großer Stern des Sports" in Gold am 7. Februar in Berlin die Siegervereine prämieren. 18 Sportvereine stehen jetzt im Finale. Tipps aus der Vereinspraxis komplettieren die aktuelle Ausgabe.

Ausgabe 4 (24.01.2012)

Die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele sind am Sonntag in Innsbruck zu Ende gegangen. DOSB-Präsident Thomas Bach sprach von einer "gelungenen Premiere" und zieht im Interview Bilanz. DOSB, Bundesärztekammer und die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin legen ein einheitliches „Rezept für Bewegung“ vor, denn Bewegung stärkt Gesundheit und Wohlbefinden. Darüber hinaus hält die DOSB-Presse wieder zahlreiche wichtige Termine bereit. So steht am 31. Januar der DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer auf dem Programm, dort werden „Deutschlands engagierteste Spitzensportfamilie“ sowie „Deutschlands engagierteste Vereinsfamilie“ ausgezeichnet. Am 7. Februar wird in Berlin der "Große Stern des Sports" in Gold durch Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen. Die Auszeichnung kann erstmals per Livestream verfolgt werden. Im achten Teil der Reihe "Klimaschutz im Sport" wird der LSB Hessen als Vorreiter beim Thema Öko-Check vorgestellt. Mission Olympic hat die Initiativen des Jahres gekürt und für die Squash-EM in Nürnberg werden noch Volunteers gesucht.

Ausgabe 1 - 3 (17.01.2012)

Zurzeit laufen in Innsbruck die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele, an denen auch 57 deutsche Athletinnen und Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahren teilnehmen. DOSB-Präsident Thomas Bach schätzt die Spiele „als ein Fingerzeig für die Zukunft des Wintersports“ ein. Das Deutsche Sportabzeichen tourt auch 2012 wieder durch Deutschland. Zehn Gastgeberorte stehen jetzt fest. Bis 31. März können Sportvereine sich für das Grüne Band 2012 bewerben und damit ihre gute Nachwuchsförderung in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Zum DOSB-Projekt „Klimaschutz im Sport“ ist zu Beginn des Jahres die Dokumentation erschienen, die eine erfolgreiche Bilanz zieht. Die nicht-olympischen Verbände im DOSB melden ebenfalls eine stolze Bilanz von Erfolgen im letzten Jahr: 27 Verbände (ohne den Deutschen Behindertensportverband) errangen insgesamt 567 Medaillen. 

im Monat Dezember:

Ausgabe 50 - 52 (13.12.2011)

Die letzte Ausgabe des Jahres stellt 56 Sportlerinnen und Sportler vor, die zu den Jugend-Winterspiele 2012 in Innsbruck reisen. Die Sportjugenden in den Landessportbünden präsentieren Reiseangebote für den Sommer 2012. DOSB-Präsident Thomas Bach begleitet den Bundespräsidenten bei Staatsbesuchen durch vier Länder des Nahen Ostens. Die Rede von Christian Wulff auf der Mitgliederversammlung des DOSB in Berlin ist jetzt dokumentiert. Der DOSB veröffentlicht die Ergebnisse der Verbändeförderung „Klimaschutz im Sport“ und stellt die Broschüre zur Mitgliederentwicklung vor. Die Trampolin-Weltmeisterinnen Ana Dogodnaze und Jessica Simon sind Sportlerinnen des Monats. Höchste Ehrung gab es für die Behindertensportler Verena Bentele und Gerhard Schönfelder: Sie wurden mit dem Paralympic-Award ausgezeichnet. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros komplettiert diese letzte Ausgabe. Die DOSB-Presse Nr.1 im Jahr 2012 erscheint am 17. Januar.

Ausgabe 49 (06.12.2011)

Die aktuelle Ausgabe berichtet ausführlich von der 7. Mitgliederversammlung des DOSB in Berlin. Höhepunkt war der Auftritt des Bundespräsidenten, zu dessen Ehren ein Festakt dem parlamentarischen Teil der Tagung vorgeschaltet wurde. Für die Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck sind die ersten 28 Sportler nominiert worden. Freiwasserschwimmer Thomas Lurz wurde zum Weltschwimmer des Jahres gekürt. Die sechste Folge der Reihe „Klimaschutz im Sport“ beschäftigt sich mit einer Alpenquerung mit Mountainbikes im Zeichen des Klimawandels. Zum Thema Klimaschutz hat der DOSB jetzt eine Broschüre veröffentlicht. Verbandsjubiläen feiern in Kürze der Deutsche Fechter-Bund (100 Jahre) und der Verband für Modernen Fünfkampf (50 Jahre).

im Monat November:

Ausgabe 48 (29.11.2011)

Der DOSB hat sein Internetportal neu gestaltet. Es präsentiert sich übersichtlich und im neuen Design. Die Zeitschrift Leistungssport ist neuer Bestandteil des Auftritts. Alle Print-Ausgaben können hier künftig in einer Datenbank online abgerufen werden. In Berlin haben DOSB und Bundesfamilienministerium die Ergebnisse des Projekts „Bewegungsnetzwerk 50 plus“ vorgestellt und Vereine für ihre vorbildliche Arbeit ausgezeichnet. Mehr als 200 Verbandsärzte folgten der Einladung zur 27. DOSB-Tagung „Sportmedizin im Spitzensport“ in Oberursel. Die Anti-Doping-Arbeit in Deutschland gilt der Welt Anti-Doping Agentur (WADA) als Vorbild, berichtet der „Compliance Report“ der WADA. Horst Köhler, Bundespräsident a.D. ehrte in Köln die Behindertensportler des Jahres. Der Kanusport wir paralympische Sportart. Sportpraktische Tipps aus den Vereinen runden die aktuelle Ausgabe ab. 

Ausgabe 47 (22.11.2011)

Wenn Vereine als Bildungspartner der Schulen auftreten, bietet der Ganztag für sie Chancen, so ein Fazit der Fachkonferenz Sport & Schule, organisiert von DOSB und dsj in Frankfurt. DOSB-Präsident Thomas Bach  betonte dort allerdings, den Sport in Ganztagsschulen könne es nicht zum Nulltarif geben. Ein Verbund von acht Berliner Hochschulen erhält vom DOSB in diesem Jahr das Prädikat „Hochschule des Spitzensports“.  Am 25. November geben der DOSB und die Kampfsportverbände wieder ihr Statement „Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns!“ zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ab. DOSB-Vizepräsident Hans-Peter Krämer hat bei der Jubiläumsfeier der DSM im Audi Sportpark in Ingolstadt die Bedeutung der Vermarktungsagentur des DOSB unterstrichen. Sportfischer und Angler wollen endgültig die Fusion ihrer beiden Verbände voranbringen. Auch der LSB Hessen will seine 34 Sportkreise durch Fusionen reformieren. Bis September 2012 soll der Prozess abgeschlossen sein. Der frühere Vizepräsident des  Deutschen Sportbundes, Georg Moldenhauer feiert in dieser Woche seinen 70. Geburtstag.

Ausgabe 46 (15.11.2011)

Erstmals wurde der deutsche Sport zu den Gedenkfeiern der Alliierten zum ersten Weltkrieg eingeladen. In Ypern/ Flandern legte DOSB-Präsident Thomas Bach gemeinsam mit den NOK-Präsidenten Großbritanniens, Belgiens und Frankreichs einen Kranz nieder. Der Weltverband des Breitensport TAFISA hat die „Sterne des Sports“ des DOSB mit dem „innovation award“ ausgezeichnet. Beim Runden Tisch gegen Gewalt im Fußball in Berlin wurden weitere Maßnahmen zur Prävention und Sicherheit beschlossen. Die EU ruft 2012 zum Europäischen Jahr für Aktives Altern aus. Auf dem Herbstseminar des Freiburger Kreises diskutierten die Teilnehmer über Probleme in der praktischen Arbeit der Sportvereine. DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridder-Melchers gratuliert dem Deutschen Frauenrat zum 60. Geburtstag. Eine ganze Reihe von Terminen im letzten Jahresdrittel beschließt diese Ausgabe der DOSB-Presse. 

Ausgabe 45 (08.11.2011)

Mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger gelten als medikamentenabhängig. Auch  Hobbysportler sind betroffen. Der DOSB, die Apothekerverbände und der ADAC warnen gemeinsam vor missbräuchlichem Umgang mit Medikamenten. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in London planen ein riesiges Kulturfestival mit vielen Weltstars während der Spiele in der britischen Metropole. Die Deutsche Sportjugend bietet in London wieder ein Olympisches Jugendlager an. Dafür können sich junge Sportler noch bis 31. Januar 2012 bewerben. Die Landessportbünde begrüßen die einheitliche Haltung der Ministerpräsidenten zum Glücksspiel-Monopol. Die sechste Folge der Reihe „Klimaschutz im Sport“ beschäftigt sich mit der Frage, wie klimaneutral Großveranstaltungen gestaltet werden können. Der Monatsbericht des EOC EU-Büros beleuchtet wieder die verschiedensten Facetten europäischer Sportpolitik. Der deutsche Sport trauert um Gisela Bentz, eine starke Persönlichkeit und Pionierin des Sports in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg.

Ausgabe 44 (01.11.2011)

In Frankfurt endete die „Grünes Band“-Deutschlandtour 2011 und damit auch ein Jubiläumsjahr: Vor 25 Jahren wurden Vereine erstmals für ihr vorbildliche Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Damit sie auf hohem Niveau bleiben kann, sind gute Sportstätten wichtige Voraussetzung. In einer nun vorgelegten Studie alarmiert der DOSB über die mangelhafte Situation im Osten und vor allem Westen Deutschlands. Begrüßt hat der DOSB, dass sich die Ministerpräsidenten endlich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag verständigt haben. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder lobt  anlässlich der EU-Regionalkonferenz in Mainz die deutschen Sportvereine „als unentbehrliche Orte der Integration“. Das Interview mit der Ministerin ist dieser Ausgabe beigefügt ebenso wie ein Interview mit DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper über Leidenschaft und Begeisterung bei Special Olympics. Die Organisation für Sport von Menschen mit geistiger Behinderung feierte gerade in Berlin ihr 20-jähriges Bestehen.

im Monat Oktober:

Ausgabe 43 (25.10.2011)

DOSB-Generaldirektor Michael Vesper fordert bei den Münchener Medientagen Vielfalt in der Sportberichterstattung.  In Berlin erhält DOSB-Präsident Thomas Bach für seine langjährigen Verdienste zur Förderung der olympischen Werte den erstmals vergebenen Willibald-Gebhardt-Preis. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wird der Berliner CHAMPIONS CLUB mit mehr als 50 Weltklasse-Athleten, einem geschichtsträchtigen kleinen Segelschiff und dem repräsentativen CHAMPIONS CLUB an Bord der MS Deutschland vertreten sein. Die Deutsche Sportjugend beschäftigte sich im Hauptausschuss mit dem Thema „Junges Engagement“ und stieß mit der Konferenz zur Dopingprävention in Heidelberg auf großes Interesse. Für den Deutschen Engagementpreis kann noch bis zum 1. November 2011 abgestimmt werden. Auf der Kölner Sportstättenmesse FSB vergibt die IAKS Architekturpreise für Sportanlagen. Special Olympics Deutschland (SOD) feiert in dieser Woche sein 20-jähriges Bestehen, der SOD-Geschäftsführer Sven Alberecht formuliert dazu im Interview das Ziel der Organisation. Hotelreservierungen für die DOSB-Mitgliederversammlung am 3. Dezember 2011 in Berlin sind ab sofort möglich. Am 3. November veranstalten ABDA, ADAC und DOSB ein Symposium zu Medikamentenmissbrauch. 

Ausgabe 42 (18.10.2011)

Beim Fest der Begegnung in Dresden ist der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek zum Juniorsportler des Jahres gekürt worden. Bei gleicher Gelegenheit wurde der „Fair Play Preis des Deutschen Sports“ verliehen. Ebenfalls in Dresden nahmen die gewählten Aktivenvertreter bei ihrer DOSB-Vollversammlung  zum Anti-Doping-Kampf und dem Thema Duale Karriere Stellung. Der DOSB vermeldet Vermarktungserfolge: VW und Vattenfall sind neue Partner. Wie Migrantinnen in den Vereinssport als Sporttreibende und freiwillig Engagierte eingebunden werden können, soll die EU-Regionalkonferenz im November in Mainz zeigen. Der Deutsche Behindertensportverband ruft zur Sportlerwahl 2011 auf.  DOSB-Vizepräsidentin Gudrun Doll-Tepper spricht im Interview über die Ganztagsschulentwicklung und die Auswirkungen auf das organisierte Sportsystem. Die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ist zwar in Liquidation, kann sich aber noch über eine Auszeichnung freuen. Ihr Bewerbungsfilm wurde in Monaco als „Bester Sport-Trailer“ bewertet.

Ausgabe 41 (11.10.2011)

Die Athleten im Internationalen Olympischen Komitee haben beim IOC-Forum in Colorado Springs einen lebenslangen Olympiaausschluss für Dopingsünder gefordert. Nicht nur Doping, sondern auch Medikamentenmissbrauch ist eine Gefahr für Sportler. Davor warnen gemeinsam DOSB und Sportärzte. Eine Studie von Sporthilfe und Sporthochschule Köln hat herausgefunden, dass für 93 Prozent der jungen Deutschen die Spitzensportler Vorbilder sind. Der DOSB-Ethik-Preis wird an eine Persönlichkeit oder eine Gruppe vergeben, die sich in besonderer Weise um die Förderung der ethischen Werte im Sport verdient gemacht hat. Jetzt ist der Preis zum zweiten Mal ausgeschrieben. Im Wettbewerb des Lidl-Schüler-Fitnesscup wurde mit Harburg in Bayern die fitteste Klasse in Deutschland gefunden. Das Thema der Woche ist ein ausführlicher Rückblick auf die Bundeskonferenz Sportentwicklung in Seeheim-Jugenheim. Die fünfte Folge der zehnteiligen Serie „Klimaschutz im Sport“ beschreibt gelungene Kombinationen, wie Sportvereine dieses Ziel erreichen wollen.

Ausgabe 40 (04.10.2010)

Bundespräsident Wulff lud am Tag der Einheit Bürgerinnen und Bürger in die Villa Hammerschmidt nach Bonn ein. Zehntausende Menschen nutzen beim Deutschlandfest in der früheren Hauptstadt auch die Angebote von DOSB und LSB Nordrhein-Westfalen. DOSB-Generaldirektor Michael Vesper nutzte die Sportjournalismus-Konferenz beim Deutschlandfunk in Köln, um für Vielfalt in der Sportberichterstattung zu werben. Diese Rede ist im Wortlaut ist in der aktuellen Ausgabe dokumentiert – ebenso wie die Reden des DOSB-Präsidenten Thomas Bach und des IOC-Präsidenten Jaques Rogge beim Festakt „30 Jahre Olympischer Kongress Baden-Baden 1981“. Neben den Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen nimmt der Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel wieder breiteren Raum ein. Der Ausblick auf die Bundeskonferenz Sportentwicklung in Darmstadt am 7./8. Oktober lässt spannende Diskussionen erwarten. Das Schwerpunktthema ist die Frage, ob die Sportorganisationen unter dem Dach des DOSB nicht den (Wettkampf-)Sport in der Gemeinschaft des Vereins und die Freude an der eigenen sportlichen Betätigung, wieder stärker fokussieren sollten.

im Monat September:

Ausgabe 39 (27.09.2011)

Überrascht hat es nicht wirklich: Auch in Westdeutschland wurde gedopt. Das ist das Ergebnis eines vom DOSB in Auftrag gegebenen Forschungsprojekts der Hochschulen in Berlin und Münster. DOSB-Präsident Thomas Bach und Münchens OB Christian Ude haben sich für eine erneute Bewerbung Münchens für Olympische Winterspiele ausgesprochen. Beim Familienfest des Bundespräsidenten in Bonn anlässlich des Weltkindertages und des Tags der deutschen Einheit präsentiert der DOSB einen Bewegungsparcours. Zum gleichen Zeitpunkt ruft er bundesweit Vereine auf, familienfreundliche Beispiele zu nennen, die in einer Publikation gesammelt und so als „good practise“ allen zugutekommen werden. Mission Olympic sucht wieder sportliche Initiativen aus ganz Deutschland. Das Thema „Freiwilligendienste“ bildet den inhaltlichen Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe, abgerundet mit Meldungen aus den Mitgliedsverbänden und Praxisbeispielen aus den Vereinen.

Ausgabe 38 (20.09.2011)

Unter dem Thema „Frauen, Sport und Medien“ fand in Stuttgart die 6. DOSB-Frauenvollversammlung statt. Bei diesem Anlass wurden u.a. die Gleichstellungspreise 2011 verliehen. In Köln startete der DOSB gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“. Die Deutschlandtour „Grünes Band“ zur Auszeichnung von 50 Sportvereinen für ihre vorbildliche Nachwuchsförderung beginnt in dieser Woche in Berlin. Mit seinem Kooperationspartner Aral ehrt der DOSB zehn Vereine für ihre Projekte zur Förderung des generationsübergreifenden und lebenslangen Sporttreibens. Das IOC hat den Bewerbungsprozess für die Olympischen Jugendspiele 2018 gestartet. Derweil berichtet die Juniorbotschafterin der Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012, Edith Schulze, von ihrer Teilnahme am Treffen der Botschafter aus aller Welt in der österreichischen Stadt, die vor allem das Kultur und Bildungsprogramm der Spiele unter die Lupe genommen haben. Und schließlich laufen die Planungen des DOSB für den Festakt 30 Jahre Olympischer Kongress in Baden-Baden auf Hochtouren.

Ausgabe 37 (13.09.2011)

Am vergangenen Wochenende feierte der Deutsche Behindertensportverband (DBS) seinen 60. Geburtstag, in Anwesenheit des Bundespräsidenten, der den Sport als Schrittmacher für Inklusion bezeichnete. In seiner Berliner Erklärung fordert der DBS noch mehr bürgerschaftliche Teilhabe und Rechte für behinderte Menschen. Der diesjährige Mission Olympic Wettbewerb endet mit dem Festival des Sports in Zwickau. Über 375 Einzelaktionen in 90 sportlichen Disziplinen – vom American Football bis zum Zweifelderball – können vom 16. bis 18. September auf mehr als 55 Veranstaltungsstätten ausprobiert werden. Die Frauen im DOSB laden vom 16. – 18. September zur Vollversammlung nach Stuttgart ein. Sportlerinnen, Journalistinnen, Politik und DOSB treffen dabei auf die rund 100 Delegierten aus den deutschen Sportorganisationen. Bei der Abschlussveranstaltung zur Initiative „Klimaschutz im Sport“ kündigte Generaldirektor Michael Vesper an, der DOSB werde sein Engagement für die Themen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ausweiten. Zur Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements (16. bis 25. September) haben sich bis jetzt mehr als 1.800 Akteure, darunter auch viele Sportvereine, registriert.

Ausgabe 36 (06.09.2011)

Die DOSB-Initiative „Klimaschutz im Sport“ ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. 16 Städte haben die Hürde zur Teilnahme am Mission Olympic Wettbewerb „Deutschlands aktivste Stadt 2012“ geschafft und dürfen sich offiziell „Kandidatenstadt“ nennen. Das Projekt „Doping in Deutschland“ stellt in zwei Workshops in Berlin weitere Zwischenergebnisse vor. Dopingprävention ist das Thema einer Konferenz, zu der die Deutsche Sportjugend nach Heidelberg einlädt. Die ersten Olympischen Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012 rücken näher: Journalisten können sich ab sofort akkreditieren, die Bewerbungsfrist für die dsj-academy während der Jugendspiele ist verlängert worden. Eine Studie der TU Dortmund kommt zu dem Ergebnis, dass das Engagement Jugendlicher nicht unter starker Internetnutzung leidet. Ergebnisse zum Qualitätsmanagement im Sportverband stellt das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) vor.

im Monat August:

Ausgabe 35 (30. 08.2011)

Die DOSB-Presse meldet sich aus der Sommerpause zurück und berichtet über Dirk Nowitzki, der von Bundespräsident Christian Wulff mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde. Das dsj-Vorstandsmitglied Martina Bucher erhielt für ihren Beitrag zur Begegnung und Verständigung,ebenfalls aus der Hand des Bundespräidenten, die Bundesverdienstmedaille . Im Interview stellt die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Elisabeth Pott, die Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." vor, die mit einem Eventareal bei den Festivals des Sports vertreten sein wird. Der Präsident und der Vizepräsident des Deutschen Hockey-Bundes, Stephan Abel und Ingo Wolf, sprechen mit der DOSB-Presse nach der Europameisterschaft in Mönchengladbach über Sport und Politik. Am 9. September feiert der Deutsche Behindertensportverband in Berlin sein 60-jähriges Bestehen und führt dazu gleich zwei Symposien durch. Die Führungs-Akademie bietet im am 6. September ein Seminar über „Rechte und Pflichten von Athleten und Verbänden“ an. Sportvereine und Seniorenbüros gehen nun, nach einem erfolgreichen Workshop, gemeinsam neuen Wege und die niedersächsische Stadt Lehrte sammelt fleißig Punkte beim Finale von Mission Olympic. Ideen von jungen Wissenschaftlern und Studenten sind beim Essay-Wettbewerb "Gesundheit 2050" gefragt. Außerdem bietet die DOSB-Presse wieder zahlreiche Termine für Tagungen und Seminare sowie gute Beispiele aus der Vereinspraxis.  

Ausgabe Nummer 31-34 (02. 08.2011)

Die DOSB-Presse legt mit dieser Ausgabe eine dreiwöchige Sommerpause ein. Von Sommerloch bei den Themen kann aber keine Rede sein. Beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) im türkischen Trabzon errang das deutsche Team 24 Medaillen. Die Studentin Edith Schulze wird Juniorbotschafterin der Olympischen Jugend-Winterspiele im Januar 2012 in Innsbruck. Die Mehrheit der deutschen Athleten tragen das von einigen Datenschützern kritisierte Dopingkontrollsystem mit. Das BMI gibt der NADA dafür fünf Millionen Euro extra. Gute Nachricht für die 91.000 Sportvereine: Sie können Softwarespenden von Microsoft erhalten. Auch Journalisten dürfen sich freuen. Der DOSB und der VDS schreiben wieder einen Preis aus - diesmal zum Thema "Sport für alle". Walter Schneeloch freute sich über das Bundesverdienstkreuz, das ihm aufgrund seiner herausragenden ehrenamtlichen Verdienste überreicht wurde.

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 30 (26.07.2011)

Die Olympischen Spiele 2012 werfen ihre Schatten voraus. Noch ein Jahr bis London: Der DOSB plant mit 400 plus X Athleten, die momentan noch in den Qualifikationswettkämpfen stecken. Derweil ist der Run auf die Eintrittskarten und Reisen für London 2012 ungebrochen. In Trabzon/Türkei hat das 11. Europäische Olympische Jugendfestival begonnen. Im 150. Jahr der deutsch-japanischen Freundschaft startete in Frankfurt der 38. Simultanaustausch zwischen Jugendlichen beider Länder. Die ersten Freiwilligen des neuen Bundesfreiwilligendienstes (BFD) beginnen in diesem Monat ihren Dienst in Sportvereinen und Sportverbänden. Freiwillige suchen noch die Organisatoren der Squash-WM in Paderborn. Was Freiwillige und Ehrenamtliche in den Sportverbeinen alles auf die Beine stellen, stellt die monatliche Serie "Vereinspraxis" in dieser Ausgabe vor. Nachrichten aus der europäischen Sportpolitik liefert wieder der Monatsbericht des EOC EU-Büros.

Ausgabe Nummer 29 (19.07.2011)

Der Sportentwicklungsbericht 2009/2010 liegt vor und DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch bezeichnet die Sportvereine als "sozialen Kitt" unserer Gesellschaft, denn rund 8,8 Millionen Menschen engagieren sich dort. Erfolgreich verlief auch das Netzwerkprojekt "Mehr Migrantinnen in den Sport", dessen Dokumentation jetzt erschienen ist. Das Festival des Sports tourt trotz Regen durch die Finalstädte von Mission Olympic und erreicht nach dem baden-württembergischen Nürtingen das bayrische Geisenfeld. Ebenfalls in Deutschland unterwegs ist die Sportabzeichen-Tour, deren Finale am 18. August in Büsum stattfindet. Die Langlauf-Olympiasiegerin, Claudia Nystad, wird dabei sein und gab im Interview Auskunft über ihre Beziehung zum Deutschen Sportorden. In und um Berlin gibt es Ausstellungen zu den Themen "75 Jahre Olympisches Dorf" und "Sportverräter. Spitzenathleten auf der Flucht" sowie einen Gedenklauf zum 50. Jahrestag des Mauerbaus. Am Donnerstag eröffnet die Ausstellung "Fünf Ringe - Eine Idee" im Haus des Sports. Am selben Tag feiert die Deutsche Sportjugend im Rahmen des 150. Jubiläums der deutsch-japanischen Freundschaft auch ihren 38. Simultanaustausch im Frankfurter Römer, während der ehemalige Springreiter und Olympiasieger Hans Günter Winkler am 24. Juli seinen 85. Geburtstag feiert.

Ausgabe Nummer 28 (12.07.2011)

In Frankfurt trifft  sich das DOSB-Präsidium zur ersten Sitzung nach der Niederlage im Bewerbungskampf um die Olympischen Winterspiele 2018. Schwerpunktthema ist die Analyse der Bewerbung und die Frage, ob Deutschland erneut für Olympische Spiele kandidieren soll. „Nürtingen läuft nach Olympia“: Unter diesem Motto startet die zweite Finalstadt bei Mission Olympic in ihr Festival des Sports. Noch haben Vereine die Chance, sich beim Generationen-Wettbewerb „Aral und dein Verein“ anzumelden. Der DOSB und das Bundesfamilienministerium wollen (spitzen)sportliche und ehrenamtlich engagierte Familien auszeichnen. Das Grüne Band für vorbildliche Nachwuchsarbeit geht wieder an 50 auf diesem Gebiet besonders engagierte Vereine. Ab September beginnt die Auszeichnungstour von DOSB und Commerzbank für die Sieger. Für seine herausragenden Leistungen bei den NBA-Playoffs ist Dirk Nowitzki von den 3.800 durch die Sporthilfe geförderten Athletinnen und Athleten zum Sportler des Monats gekürt worden.

Ausgabe Nummer 27 (05.07.2011)

In Deutschland fiebern die Menschen der Entscheidung entgegen, ob Deutschland die Olympischen Winterspiele 2018 austragen darf. In München, Garmisch-Partenkirchen und am Königssee, den möglichen Austragungsorten, sind die zentralen Plätze für die große Feier hergerichtet. Die Berichterstattung der DOSB-Presseabteilung konzentriert sich auf diesen Tag der Entscheidung am 6. Juli, wenn die IOC-Mitglieder im südafrikanischen Durban den Ausrichter 2018 wählen. Die aktuelle Ausgabe der DOSB-Presse ist also kürzer als gewohnt. Weitere Themen sind: Mission Olympic startet stark im ostwestfälischen Delbrück. Das deutsche Team bei den Special Olympics beendet erfolgreich die Weltspiele. Für die Jugendspiele 2012 in Innsbruck sucht die dsj wieder Nachwuchsjournalisten. In der zweiten Folge über „Klimaschutz im Sport“ wird das erfolgreiche Umweltkonzept bei der Ski-WM 2010 näher vorgestellt.

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (28.06.2011)

„Nowitzki Superstar“ wurde in seiner Heimatstadt Würzburg triumphal empfangen. Einmal mehr sprach sich der NBA-Sieger für  Winterspiele 2018 in Deutschland aus. Der Fanflieger nach Durban, wo die Entscheidung 2018 fallen wird, ist prominent besetzt: der Bayerische Ministerpräsident und viele Sportbotschafter reisen mit. Über das Geschehen in Durban wird die DOSB-Presse in Sonderausgaben berichten. Einen weiteren Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe bildet die Berichterstattung über das dsj-Jugendevent in Burghausen: Ingo Weiss, Vorsitzender der dsj, zieht im Interview Bilanz. Die Sportjugend diskutierte über Prävention in der Doping-Problematik und der TSG Bergedorf wurde in Burghausen der  dsj-Zukunftspreis überreicht. Die Festivals des Sports  starten die diesjährige Tour im Rahmen von Mission Olympic im westfälischen Delbrück. Good-Practise-Beispiele aus dem Vereinsleben runden diese Ausgabe ab.

Ausgabe Nummer 25 (21.06.2011)

Endspurt für München 2018: Wenige Tage vor der Entscheidung am 6. Juli in Durban um die Vergabe der Olympischen Winterspiele und Paralympics 2018 ist die Bewerbergesellschaft nochmals auf großen nationalen Bühnen unterwegs. In München präsentiert sie zum Stadtgeburtstag einen Massentanz. Beim dsj-Jugendevent in Burghausen sucht München 2018  anlässlich des offiziellen Olympic Day am 23. Juni den Skisprung-Star von morgen. Für die deutsche Station (Berlin) bei der internationalen Freiwilligentour im Rahmen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit werden noch Sportvereine gesucht, die sich beteiligen möchten. Der Spendenaufruf des DOSB für die Opfer der Naturkatastrophe in Japan bewertet der Sozialforscher Eckhard Priller als „Initialzündung“ für einen „Dominoeffekt“. Mit der aktuellen Ausgabe startet der DOSB eine zehnteilige Artikelserie zum Vereinswettbewerb „Klimaschutz im Sport“, in der die Projekte der Siegervereine detailliert vorgestellt werden.

Ausgabe Nummer24 (14.06.2011)

Der Kommentar in dieser Ausgabe würdigt Dirk Nowitzki nach seinem Gewinn der amerikanischen Basketballmeisterschaft als einen der „wertvollsten Spieler des gesamten deutschen Sports“. 25.000 Besucher bei der großen Winter-Show in der Allianz-Arena haben im Endspurt die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2018 unterstützt. Unter dem Motto „Olympia 2018 in München: Wir sind dafür.“ setzte auch die DOG anlässlich ihrer 60. Geburtstagsfeier in Berlin ein Ausrufezeichen für die Bewerbung. In Hamburg und Bayreuth diskutierten Sportökonomen über Sportevents und Sportstätten. Das „knappe Gut Sportstätten“ war auch Thema eines LSB-Seminars in Kaiserslautern. Der LSB Baden-Württemberg möchte das russische Sportspiel Gorodki bekannter machen und konnte einen ersten PR-Aufschlag in der Sendung „Schlag den Raab“ als Erfolg verbuchen. Und schließlich erinnert die aktuelle Ausgabe an den 29. Januar 1921, als das Deutsche Sportabzeichen für Frauen genehmigt und öffentlich ausgeschrieben wurde. 

Ausgabe Nummer 23 (07.06.2011)

Der DOSB startete in der vergangenen Woche einen Aufruf an alle Mitglieder zur Organspende. Auf einer Pressekonferenz sprachen auch transplantierte Sportler. Zahlreiche ehemalige und aktive Wintersportler präsentieren ihre olympischen und paralympischen Sportarten am 11. Juni bei der großen Show für München 2018 „Stars, die Winterspiele und Du!“. Die Entscheidung über die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2018 senden ARD, ZDF und BFS am 6. Juli live. Die Sportabzeichen-Tour gastiert am 15. Juni in Schwalmstadt-Treysa unter dem Motto "Sportabzeichen für Menschen mit geistiger Behinderung". Zum Thema gibt der Vizepräsident von Special Olympics, Bernhard Conrads, ein Interview. Der Beirat der Aktiven befasste sich in seiner jüngsten Sitzung in Berlin mit Anti-Doping Management und Datenschutz, sowie der Dualen Karriere. Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind Klimaschutz und Frauen-Fußball. Außerdem gibt es in dieser Woche den Monatsberichts des EOC EU-Büros aus Brüssel und das Jugendforum.

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22 (31.05.2011)

Zum Tag der Organspende findet am 3. Juni 2011 ein Pressegespräch beim DOSB mit Sportlern, die den Verein "Sportler für Organspende" unterstützen statt. Der Parlamentarische Abend des DOSB in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalens in Berlin stand im Zeichen von München 2018. DOSB-Präsident Thomas Bach appellierte von dort an die Bundesregierung , Geräusche von spielenden und sporttreibenden Kindern nicht länger als Lärm einzustufen. Beim Evangelischen Kirchentag vom 1. bis 5. Juni 2011 in Dresden geht es mit dem Thema Fußball auch sportlich zu. Die Fußballnationalmannschaft ist offizieller Unterstützer von München 2018, die Bewerbungsgesellschaft unterstützt das dsj-Jugendevent in Burghausen und verlost Tickets für die Show "Stars, die Winterspiele und Du". Der Deutsche Handballbund engagiert sich für mehr Bewegung von Kindern, unter dem Motto: „Bewegungshits für Kinder“ hat der Arbeitskreis Kinder- und Schulhandball eine 110-seitige Broschüre für Kindergärten und Schulen erstellt. Ob der Deutsch-Japanische Simultanaustausch in diesem Jahr stattfindet ist noch offen, der Sportsoziologe Volker Rittner nimmt im Interview Stellung zur Katastrophe in Fukushima. Unter www.dosb.de kann jetzt der Qualifizierungsbericht der Sportorganisationen online abgerufen werden.

Ausgabe Nummer 21 (24.05.2011)

DOSB-Generaldirektor Michael Vesper wird Chef de Mission in London 2012, DOSB-Präsident Thomas Bach will gesetzliche Möglichkeiten gegen Wettbetrug überprüfen und DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch lobt bei der Sportabzeichen-Tour in Olpe den Sport als gelebte Integration. Bundespräsident Christian Wulff reist am 6. Juli nach Durban und wirbt für München 2018. Innsbruck 2012 sucht Juniorbotschafter und -botschafterinnen für die Youth Olympic Games. Die Deutsche Sportjugend hat bereits Volunteers für das dsj-Jugendevent in Burghausen gefunden. Im Themenbereich "Familie und Sport" unterstützen vier Familienbotschafter den DOSB. Im Jahr des Ehrenamts lädt der DOSB 2011 zu drei Veranstaltungen zum bürgerschaftlichen Engagements ein. Autor Andreas Müller stellt außerdem die verschiedenen Ehrenamtsnachweise in den einzelnen Bundesländern vor. Mit der "Goldenen Sportpyramide" der Deutschen Sporthilfe  wurde in Berlin Heide Ecker-Rosendahl ausgezeichnet. Ebenfalls in Berlin engagiert sich der Landessportbund weiter in Sachen Kinderschutz.

Ausgabe Nummer 20 (17.05.2011)

Die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ist diese Woche in Lausanne, um vor dem IOC zu präsentieren. Vorab konnte sie sich die Nutzungsrechte für eine Grundstück an der Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen sichern, so dass der Durchführung der Spiele nichts mehr im Wege steht. Die Kuratoriumsvorsitzende Katarina Witt trug sich in das Goldene Buch des Olympischen Museums in Lausanne ein. Die FrauenSportWochen sind schwungvoll im schleswig-holsteinischen Pinneberg gestartet und für das Thema "Familie und Sport" wurden jetzt fünf Modellprojekte der Mitgliedorganisationen ausgewählt, um neue Konzepte für mehr Familienfreundlichkeit im Sport zu entwickeln. Der Deutsche Basketball Bund schaltete eine "Datenbank Schulsport" frei und der Deutsche Golf Verband lädt am 29. Mai zum Schnuppertag ein. Außerdem lädt der DOSB alle Mitgliedsorganisationen ein, sich auf Facebook und Twitter mit dem DOSB zu vernetzen. Für Leistungssportler wird jetzt ein verpflichtendes Beratungsgespräch zum Thema „Duale Karriereplanung“ eingeführt. Außerdem stellt der Autor Friedhard Teuffel Tischtennisspieler Timo Boll im Porträt vor.

Ausgabe Nummer 19 (10.05.2011)

Bei einer Abstimmung über drei Bürgerentscheide in Garmisch-Partenkirchen erzielten am 8. Mai die Olympia-Befürworter eine klare Mehrheit. Damit erhält die Bewerbung um Olympische Winterspiele „München 2018“ eine starke Rückendeckung. Auch der zwei Tage später veröffentlichte Bericht der IOC Evaluierungskommission lobt das Konzept der Münchener Bewerbung. Fast zwei Millionen haben sich 2010 am „Fitnessorden für alle“ versucht, lautete die Botschaft zum Start der diesjährigen Sportabzeichen-Tour in Bargteheide. In Berlin feierten 3.000 Schüler das Finale von „Jugend trainiert für Olympia“. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zeichnet in Leipzig die Sieger ihres Akademischen Wettbewerbs „Olympismus in der modernen Welt“ aus. Die Preisträger im Wettbewerb um den dsj-Zukunftspreis stehen auch bereits fest, erfahren ihre Platzierung aber erst beim Jugendevent in Burghausen. Zur Prävention von sexuellem Missbrauch im Sport hat die Deutsche Sportjugend Materialien entwickelt, die auf www.dsj.de abrufbar sind.

Ausgabe Nummer 18 (03.05.2011)

Zum fünften Mal suchen DOSB und Coca-Cola im Rahmen des Wettbewerbs Mission Olympic Deutschlands aktivste Stadt: 2012 können sich auch Gemeinden bewerben. Der DOSB begleitet die neue Kampagne „Aral und dein Verein“, eine Aktion für Mobilität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat die Internetseite für den Fair Play Preis des deutschen Sports online geschaltet. DOSB-Präsident Thomas Bach ist in dieser Woche im Fernsehen und im Hörfunk zu Gast: in der Sendung „Wortwechsel“ im SWR und bei Antenne Bayern zum Thema München 2018. Die Bewerbung erfährt weiterhin breite Unterstützung: selbst die Schiedsrichter werben für München 2018. Der monatliche Bericht zum Sport in der EU kann in dieser Ausgabe nachgelesen werden. Interessierte an praktischer Vereinsarbeit finden hier wieder Good-Practise-Beispiele für ihr ehrenamtliches Engagement. 

im Monat April:

Ausgabe Nummer 16-17 (19.04.2011)

Das Präsidium des DOSB hat in Frankfurt/Main sein Arbeitsprogramm für die
Legislaturperiode bis 2014 vorgelegt. Es trägt die Überschrift „Zukunft gewinnen!“ Die Landessportbünde diskutierten auf ihrer Tagung in Bremen die zukünftige Gestaltung des Glücksspielstaatsvertrags. Ihre Forderung: Der gemeinnützige Sport muss bei Sportwetten angemessen beteiligt werden. Die Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen war mit fünf Millionen Euro Überschuss auch ein Glücksfall für die Bewerbung Münchens um die Olympischen Winterspiele  2018. Ein Glücksfall für den Breitensport in Deutschland war die Idee der Trimmspiele, die vor 40 Jahren in Frankfurt starteten. Spiel, Sport, Spannung und viel Musik bietet die Deutsche Sportjugend beim fünftägigen dsj-Jugendevent im Juni in Burghausen. Volunteers sind willkommen!

Ausgabe Nummer 15 (12.04.2011)

Mit einer gelungenen Präsentation hat die Bewerbungsgesellschaft München 2018 in London die Stärken der Olympiakandidatur für 2018 betont. Wie die IOC-Mitglieder entscheiden werden, erfährt die Sportwelt am 6. Juli aus Durban. Dort wird der Ausrichter für die Winterspiele 2018 bekanntgegeben. Interessierte können dabei sein. Der DOSB-Partner DERTOUR bietet eine Fanreise in die südafrikanische Metropole an. Nach dem Beschluss der Ministerpräsidenten, den Sportwettenmarkt neu zu regulieren, bleiben noch einige Fragen offen, kritisiert der DOSB. Die Sportabzeichen-Tour 2011 führt wieder durch zehn Städte und nimmt dabei besonders die Integration, den Familien- und Behindertensport in den Fokus. In einem Statement vor dem Sportausschuss des Bundestags hat DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch das Bekenntnis des DOSB zum Thema Umwelt- und Klimaschutz bekräftigt.

Ausgabe Nummer 14 (05.04.2011)

Eine Delegation der Münchner Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 ist zu Gast beim SportAccord in London und präsentiert ihr Konzept. Auch beim Berufswettbewerb des Sportjournalisten-Verbandes VDS Anfang der Woche stand Münchens Bewerbung im Mittelpunkt. Der Spiegel-Journalist Gerhard Pfeil ist dort mit dem DOSB-Preis „Olympia 2018“ ausgezeichnet worden. Im Saarland wurde der Hermann-Neuberger-Preis 2010 für erfolgreiche Jugendarbeit verliehen. Der LSB Berlin meldet Rekord-Mitgliederzahlen und der DFB freut sich über steigendes Interesse von Frauen, Mitglied im größten deutschen Spitzenverband zu werden. Die aktuelle Ausgabe bringt wieder den Monatsbericht des EOC-EU-Büros und Nachrichten aus der Vereinspraxis. Und schließlich erinnert Friedrich Mevert, passend zur momentanen Debatte in der Öffentlichkeit, an die Anfänge der Umweltpolitik im deutschen Sport vor 40 Jahren.

im Monat März:

Ausgabe Nummer 13 (29.03.2011)

Die Umweltkatastrophe in Japan berührt hierzulande viele Sportverbände und –vereine, die seit Jahren enge Beziehungen zum Sport in Japan pflegen. Auch der DOSB beteiligt sich mit der Deutschen Sportjugend, lädt 100 Jugendliche nach Deutschland ein und ruft zu Spenden auf. Die DOSB-Klimaschutz-Initiative ist „Ausgewählter Ort  2011“ im Land der Ideen. Für München 2018 beginnt die entscheidende Phase der Bewerbung. Nach den Reitern wird die NADA zukünftig auch die Pferde im Kampf gegen Doping kontrollieren. Der Bund Deutscher Radfahrer und der Landessportverband Schleswig-Holstein vermelden gestiegene Mitgliederzahlen. 33 Sportverbände bleiben Medienpartner von ARD und ZDF. Anhänger der neuen Medien können seit kurzem dem DOSB auf Twitter folgen und Nachrichten aus der Welt des Sports in Echtzeit abrufen.

Ausgabe Nummer 12 (22.03.2011)

Das Internationale Jahr der Wälder kommentiert Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner in dieser Ausgabe und erklärt, warum die Natur der schönste Sportplatz der Welt ist. Der Präsident des Deutschen Turner-Bundes, Rainer Brechtken, erinnert an die ersten öffentlichen Turnplätze vor 200 Jahren auf der Berliner Hasenheide und skizziert dabei auch 200 Jahre soziale Verantwortung der Turnbewegung. Die Turn-EM in Berlin ist eines von vier Briefmarkenmotiven, die Bundesfinanzminister Schäuble vorstellt. Nicht an der freien Luft, sondern in Seminarräumen finden die Führungstalente Camps für Frauen statt, die der DOSB auch 2011 wieder anbietet. Im Jugendforum berichtet die dsj von der geplanten Einrichtung einer Onlineberatung gegen Rechtextremismus und einer Arbeitstagung der Jugendsekretäre, die sich mit der Prävention sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Sport beschäftigt haben.

Ausgabe Nummer 11 (15.03.2011)

Der DOSB ruft die Sportvereine auf, sich ab dem 5. Mai wieder an den FrauenSportWochen zu beteiligen. Bereits vom 14. bis 27. März finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Auch hierzu rufen dsj und DOSB ihre Mitgliedsorganisationen auf, sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen. Die Partnerschaft in den Städten und Gemeinden steht vor neuen Herausforderungen zwischen Großveranstaltungen, ehrenamtlichem Engagement und knappen Kassen. Zu diesem Thema hält Münchens OB Christian Ude am 4. April die Kölner Sportrede 2011. Erfreuliche  Ergebnisse zeigt eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA):  Nur noch 13 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren in Deutschland greifen zur Zigarette. Der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) erinnert daran, dass Sport wichtig ist für die geistige und körperliche Entwicklung. Gegenüber anderen Schulfächern wird ihm aber immer noch ein wesentlich geringerer Stellenwert in der Schule beigemessen.

Ausgabe Nummer 10 (08.03.2011)

Die Evaluierungskommission des IOC zeigte sich bei ihrem Besuch (1.- 4. März) in München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee beeindruckt von der Unterstützung der Athleten und der Politik für die deutsche Olympiabewerbung 2018. Neben Kanzlerin, Außen- und Verteidigungsminister war auch der neue für den Sport zuständige Bundesinnenminister Friedrich vor Ort und sicherte seine Unterstützung zu. Laut einer von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) veröffentlichten Umfrage befürworten 73 Prozent der deutschen Bevölkerung die Bewerbung. Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages am 8. März blickt der DOSB zurück auf die letzten 100 Jahre im Frauensport. DOSB-Vizepräsident Ridder-Melchers mahnt im Interview „mehr Frauen in Führungspositionen“ an. Die aktuelle Ausgabe Faktor Sport ist gerade mit dem Titelthema zum Dopingkontrollsystem erschienen. Eric Frenzel ist Sportler des Monats Februar und die Deutsche Sportjugend spürt „volle Unterstützung“ für das dsj-Jugendevent 2011.

Ausgabe Nummer 9 (01.03.2011)

In dieser Woche ist die IOC-Evaluierungskommission zu Besuch in München und nimmt das Bewerbungskonzept unter die Lupe. Mit der Metro Group steht der Bewerbungsgesellschaft ein weiterer starker Partner zu Seite und auch der Deutsche Alpenverein stellt sich hinter die Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen wurde bereits ein ausgereiftes Verkehrskonzept erprobt. In London sollen die Wettkampfstätten vor 2012 noch einmal getestet werden und in Altenberg treffen sich die Sportlerinnen und Sportler der Special Olympics zu ihren nationalen Winterspielen. Der DOSB stellt das Projekt "Sport bewegt Familien - Familien bewegen den Sport" vor. Das Jugendforum und der Monatsbericht des EOC EU-Büros vervollständigen die DOSB-Presse.

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 8 (22.02.2011)

Sport und Natur sind oftmals eng verknüpft. So genießen viele Sportler die Aktivitäten in Wäldern, Bergen und Flüssen. Im Internationalen Jahr der Wälder sind daher alle Mitgliedsorganisation aufgerufen, sich mit besonderen Aktionen zu beteiligen. Der DOSB hat einen eigenen Vorschlag zum Glücksspiel-Staatsvertrag vorgelegt und beteiligt sich an der "Allianz für Bildung". Außerdem setzt er sich für sportfreundlichen Lärmschutz ein. Eliteschüler trafen sich mit DOSB-Präsident Bach in Garmisch-Partenkirchen. Dieser blickt zuversichtlich auf den Besuch der IOC-Evaluierungskommission in der kommenden Woche. Für die ersten Olympischen Winter Jugendspiele sucht Innsbruck noch freiwillige Helfer.

Ausgabe Nummer 7 (15.02.2011)

Das DOSB-Projekt „Mehr Migrantinnen in den Sport“ wurde bei der Bilanzveranstaltung in Berlin als Integrationsmotor gewürdigt. Ebenfalls in der Hauptstadt zeichneten DOSB-Präsident Bach und Bundesumweltminister Röttgen die Siegervereine im Klimaschutz-Wettbewerb des DOSB aus. Gewinnen können Sportvereine auch, wenn sie die Öffentlichkeit auf ihre Freiwilligenarbeit aufmerksam machen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich wieder bei der Aktionswoche des Bürgerschaftlichen Engagements im September. In Liberec (Tschechien) hat das Europäische Olympische Jugend-Winterfestival begonnen. Der DOSB ist mit einem kleinen, schlagkräftigen Team dabei. Der Sportwissenschaftler Helmut Digel nennt Gründe, warum aus seiner Sicht der grüne Protest gegen München 2018 nicht trägt.

Ausgabe Nummer 6 (08.02.2011)

Bundespräsident Christian Wulff hat in Berlin die „Sterne des Sports“ in Gold überreicht und plädierte bei dieser Gelegenheit für mehr Breitensport im Fernsehen. Das Staatsoberhaupt übernimmt auch die Schirmherrschaft für den dsj-Jugendevent in der letzten Juniwoche in Burghausen. Die dsj hat in dieser Ausgabe wieder ihr „Jugendforum“ mit verschiedenen News zum Jugendsport zusammengestellt. Das EU EOC-Büro bringt in seinem Monatsbericht aus Brüssel Meldungen zum sportpolitischen Geschehen auf europäischer Ebene. Für das weltweit größte Turnfest, die Gymnaestrada in diesem Jahr in Lausanne, haben sich 2.000 deutsche Turner angemeldet. DOSB-Präsident Thomas Bach fordert, dass das Einkommen aus der Übungsleiterpauschale im Sinne des Steuerrechts auf die Leistung des Sozialgesetzbuches II (SGB II) weiterhin anrechnungsfrei bleibt. Anna Schaffelhuber ist „Sportlerin des Monats“ Januar.

Ausgabe Nummer 5 (01.02.2011)

Mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger sind von Medikamenten abhängig. Aus diesem Grund wollen DOSB , ADAC und  Apothekerverbände gemeinsam aktiv werden und ihre Mitglieder, Patienten und die Öffentlichkeit über die Gefahren aufklären. Im Rahmen einer Festakademie in Tübingen verleiht der DOSB seinen Wissenschaftspreis. Die Vertreter der fünf Finalstädte im Wettbewerb Mission Olympic bereiteten sich in einem Workshop in Berlin auf ihre Festivals des Sports im Sommer vor. Anlässlich der FrauenSportWochen hat der DOSB mehrere Vereine für die hervorragende Berichterstattung in Wort und Bild prämiert. Am 16. Februar lädt das Brüsseler EOC EU-Büro zur EU-Sprechstunde in die Geschäftsstelle des DOSB nach Frankfurt ein. Unter dem Motto „Lernen von den Spielen“ haben die Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume (DOA), München 2018 und BMW Group Unterrichtsmaterialien entwickelt, um Schülern die Olympische Idee nahe zu bringen.

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 4 (25.01.2011)

Zukünftige Olympiasieger und -siegerinnen gehen oftmals aus den Eliteschulen des Sports hervor. Die in Erfurt öffnete am vergangenen Wochenende ihre Türen und empfing bekannte Sportler, Funktionäre und Gäste. Aber nicht immer lassen sich Schule und Sport so gut vereinbaren. So berichten Sportvereine bei Veranstaltungen in Köln und Mainz von ihren Erfahrungen mit der Ganztagsschule. Auch Vergangenes bleibt in der aktuellen Ausgabe nicht unberücksichtigt; die Deutsche Fußball Liga begeht am 27. Januar einen Erinnerungstag in Gedenken an die Opfer des Holocaust und des Nationalsozialismus und erinnert an den Austragungsort des ersten olympischen Basketballturniers. Der Vergangenheit gehört nun auch die sportliche Karriere von Gerd Schönfelder an. Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen paralympischen Athleten. Dazu zählt auch Manuela Schmermund, sie startet als Behindertensportlerin in der höchsten Mannschaftsklasse der Schützen. Außerdem bietet die DOSB-Presse wieder einen Überblick über die Vereinspraxis.

Ausgabe Nummer 1-3 (18.01.2011)

Die Themen der ersten Ausgabe der DOSB-Presse im neuen Jahr machen deutlich: Der Sport knüpft nahtlos an die Vielfalt der Aufgaben im alten Jahr an. Beim Neujahrsempfang des DOSB im Frankfurter Römer wurden der Eliteschüler des Sports und die Eliteschule des Sports im Jahr 2010 ausgezeichnet. Zudem erhielt der LSB Hessen den ersten Preis im DOSB-Wettbewerb „Klimaschutz im Sportverein“. Darüber hinaus stand der Neujahrsempfang ganz im Zeichen von Olympia 2018. Während die Olympische Familie bereits den Countdown für die Winter-Jugendspiele in Innsbruck 2012 zählt, reichte die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ihr Bid Book beim IOC in Lausanne ein. Eine große Mehrheit in Deutschland, so eine Umfrage des ZDF-Politbarometers, befürwortet Olympische und Paralympische  Winterspiele in München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee. In Berlin stellte das DOSB-Präsidium bereits das Olympia-Top-Team für die Sommerspiele in London 2012 vor. Sport und Politik gaben dort auch gemeinsam den Startschuss für eine Kampagne gegen Rechtsextremismus im Sport.

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 50-52 (14.12.2007)

Ausgabe Nummer 49 (07.12.2010)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (30.11.2010)

Ausgabe Nummer 47 (23.11.2010)

Ausgabe Nummer 46 (16.11.2010)

Ausgabe Nummer 45 (09.11.2010)

Ausgabe Nummer 44 (02.11.2010)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 43 (26.10.2010)

Ausgabe Nummer 42 (19.10.2010)

Ausgabe Nummer 41 (12.10.2010)

Ausgabe Nummer 40 (05.10.2010)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 39 (28.09.2010)

Ausgabe Nummer 38 (21.09.2010)

Ausgabe Nummer 37 (14.09.2010)

Ausgabe Nummer 36 (07.09.2010)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 35 (31.08.2010)

Ausgabe Nummer 31 - 34 (03.08.2010)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 30 (27.07.2010)

Ausgabe Nummer 29 (20.07.2010)

Ausgabe Nummer 28 (13.07.2010)

Ausgabe Nummer 27 (06.07.2010)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (29.06.2010)

Ausgabe Nummer 25 (22.06.2010)

Ausgabe Nummer 24 (15.06.2010)

Ausgabe Nummer 23 (08.06.2010)

Ausgabe Nummer 22 (01.06.2010)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 21 (25.05.2010)

Ausgabe Nummer 20 (18.05.2010)

Ausgabe Nummer 19 (11.05.2010)

Ausgabe Nummer 18 (04.05.2010)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 17 (27.04.2010)

Ausgabe Nummer 16 (20.04.2010)

Ausgabe Nummer 15 (13.04.2010)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 13-14 (30.03.2010)

Ausgabe Nummer 12 (23.03.2010)

Ausgabe Nummer 11 (16.03.2010)

Ausgabe Nummer 10 (10.03.2010)

Ausgabe Nummer 9 (03.03.2010)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 8 (23.02.2010)

Ausgabe Nummer 7 (16.02.2010)

Ausgabe Nummer 6 (09.02.2010)

Ausgabe Nummer 5 (02.02.2010)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 4  (26.01. 2010)

Ausgabe Nummer 01-03 (19.01.2010)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 51-52 (15.12.2009)

Ausgabe Nummer 50 (08.12.2009)

Ausgabe Nummer 49 (01.12.2009)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (24.11.2009)

Ausgabe Nummer 47 (17.11.2009)

Ausgabe Nummer 46 (10.11.2009)

Ausgabe Nummer 45 (03.11.2009)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 44 (27.10.2009)

Ausgabe Nummer 43 (21.10.2009)

Ausgabe Nummer 42 (14.10.2009)

Ausgabe Nummer 41 (06.10.2009)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 40 (29.09.2009)

Ausgabe Nummer 39 (22.09.2009)

Ausgabe Nummer 38 (15.09.2009)

Ausgabe Nummer 37 (08.09.2009)

Ausgabe Nummer 36 (01.09.2009)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 35 (25.08.2009)

Ausgabe Nummer 34 (18.08.2009)

Ausgabe Nummer 33 (11.08.2009)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 31-32 (28.07.2009)

Ausgabe Nummer 30 (21.07.2009)

Ausgabe Nummer 29 (14.07.2009)

Ausgabe Nummer 28 (07.07.2009)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 27 (30.06.2009)

Ausgabe Nummer 26 (24.06.2009)

Ausgabe Nummer 25 (16.06.2009)

Ausgabe Nummer 24 (09.06.2009)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22-23 (26.05.2009)

Ausgabe Nummer 21 (19.05.2009)

Ausgabe Nummer 20 (12.05.2009)

Ausgabe Nummer 19 (05.05.2009)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 18 (28.04.2009)

Ausgabe Nummer 17 (21.04.2009)

Ausgabe Nummer 16 (14.04.2009)

Ausgabe Nummer 15 (07.04.2009)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 14 (31.03.2009)

Ausgabe Nummer 13 (24.03.2009)
Ausgabe Nummer 12 (17.03.2009)
Ausgabe Nummer 11 (11.03.2009)

Ausgabe Nummer 10 (03.03.2009)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 9 (24.02.2009)
Ausgabe Nummer 8 (17.02.2009)

Ausgabe Nummer 7 (10.02.2009)

Ausgabe Nummer 6 (03.02.2009)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 5 (27.01.2009)

Ausgabe Nummer 4 (20.01.2009)

Ausgabe Nummer 01 – 03 (13.01.2009)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 51-52 (16.12.2008)

Ausgabe Nummer 50 (09.12.2008)

Ausgabe Nummer 49 (02.12.2008)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (25.11.2008)

Ausgabe Nummer 47 (18.11.2008)

Ausgabe Nummer 46 (11.11.2008)

Ausgabe Nummer 45 (05.11.2008)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 44 (29.10.2008)

Ausgabe Nummer 43 (21.10.2008)

Ausgabe Nummer 42 (14.10.2008)

Ausgabe Nummer 41 (06.10.2008)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 40 (29.09.2008)

Ausgabe Nummer 39 (23.09.2008)

Ausgabe Nummer 38 (16.09.2008)

Ausgabe Nummer 37 (09.09.2008)

Ausgabe Nummer 36 (02.09.2008)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 35 (26.08.2008)

Ausgabe Nummer 34 (19.08.2008)

Ausgabe Nummer 33 (12.08.2008)

Ausgabe Nummer 32 (05.08.2008)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 31 (29.07.2008)

Ausgabe Nummer 30 (22.07.2008)

Ausgabe Nummer 28-29 (08.07.2008)

Ausgabe Nummer 27 (02.07.2008)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (24.06.2008)

Ausgabe Nummer 25 (17.06.2008)

Ausgabe Nummer 24 (10.06.2008)

Ausgabe Nummer 23 (03.06.2008)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22 (27.05.2008)

Ausgabe Nummer 21 (20.05.2008)

Ausgabe Nummer 20 (14.05.2008)

Ausgabe Nummer 19 (06.05.2008)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 18 (29.04.2008)

Ausgabe Nummer 17 (22.04.2008)

Ausgabe Nummer 16 (15.04.2008)

Ausgabe Nummer 15 (08.04.2008)

Ausgabe Nummer 14 (01.04.2008)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 12-13 (18.03.2008)

Ausgabe Nummer 11 (11.03.2008)

Ausgabe Nummer 10 (04.03.2008)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 09 (26.02.2008)

Ausgabe Nummer 08 (19.02.2008)

Ausgabe Nummer 07 (12.02.2008)

Ausgabe Nummer 06 (04.02.2008)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 05 (29.01.2008)

Ausgabe Nummer 04 (22.01.2008)

Ausgabe Nummer 01-03 (15.01.2008)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 51-52 (18.12.2007)

Ausgabe Nummer 50 (11.12.2007)

Ausgabe Nummer 49 (04.12.2007)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (27.11.2007)

Ausgabe Nummer 47 (20.11.2007)

Ausgabe Nummer 46 (13.11.2007)

Ausgabe Nummer 45 (06.11.2007)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 44 (30.10.2007)

Ausgabe Nummer 43 (23.10.2007)

Ausgabe Nummer 42 (16.10.2007)

Ausgabe Nummer 41 (09.10.2007)

Ausgabe Nummer 40 (02.10.2007)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 39 (25.09.2007)

Ausgabe Nummer 38 (18.09.2007)

Ausgabe Nummer 37 (11.09.2007)

Ausgabe Nummer 36 (04.09.2007)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 33-35 (14.08.2007)

Ausgabe Nummer 32 (08.08.2007)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 31 (31.07.2007)
Ausgabe Nummer 30 (24.07.2007)

Ausgabe Nummer 29 (17.07.2007)

Ausgabe Nummer 28 (10.07.2007)

Ausgabe Nummer 27 (03.07.2007)

im Monat Juni: 

Ausgabe Nummer 26 (26.06.2007)

Ausgabe Nummer 25 (19.06.2007)

Ausgabe Nummer 24 (13.06.2007)

Ausgabe Nummer 23 (05.06.2007)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22 (29.05.2007)

Ausgabe Nummer 21 (22.05.2007)

Ausgabe Nummer 20 (15.05.2007)

Ausgabe Nummer 19 (08.05.2007)

Ausgabe Nummer 18 (02.05.2007)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 17 (24.04.2007)

Ausgabe Nummer 16 (17.04.2007)

Ausgabe Nummer 14-15 (03.04.2007)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 13 (27.03.2007)

Ausgabe Nummer 12 (20.03.2007)

Ausgabe Nummer 11 (13.03.2007)

Ausgabe Nummer 10 (06.03.2007)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 09 (28.02.2007)

Ausgabe Nummer 08 (20.02.2007)

Ausgabe Nummer 07 (13.02.2007)

Ausgabe Nummer 06 (06.02.2007)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 05 (30.01.2007)

Ausgabe Nummer 04 (23.01.2007)

Ausgabe Nummer 01 - 03(16.01.2007)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 51-52 (19.12.2006)

Ausgabe Nummer 50 (12.12.2006)

Ausgabe Nummer 49 (05.12.2006)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (28.11.2006)

Ausgabe Nummer 47 (21.11.2006)

Ausgabe Nummer 46 (14.11.2006)

Ausgabe Nummer 45 (8.11.2006)

Ausgabe Nummer 44 (1.11.2006)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 43 (24.10.2006)

Ausgabe Nummer 42 (17.10.2006)  

Ausgabe Nummer 41 (10.10.2006)

Ausgabe Nummer 40 (04.10.2006)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 39 (26.09.2006)

Ausgabe Nummer 38 (19.09.2006)

Ausgabe Nummer 37 (12.09.2006)

Ausgabe Nummer 36 (05.09.2006)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 32-34 (08.08.2006)

Ausgabe Nummer 31 (02.08.2006)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 30 (25.07.2006)

Ausgabe Nummer 29 (18.07.2006)

Ausgabe Nummer 28 (12.07.2006)

Ausgabe Nummer 27 (04.07.2006)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (27.06.2006)

Ausgabe Nummer 25 (20.06.2006)

Ausgabe Nummer 24 (12.06.2006)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22-23 (30.05.2006)

Ausgabe Nummer 21 (23.05.2006)

 

DSB-Presse (bis Ausgabe 20) - 2006:

Ausgabe Nummer 20 (17.05.2006)

Ausgabe Nummer 19 (09.05.2006)

Ausgabe Nummer 18 (03.05.2006)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 17 (25.04.2006)

Ausgabe Nummer 15-16 (11.04.2006)

Ausgabe Nummer 14 (04.04.2006)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 13 (28.03.2006)

Ausgabe Nummer 12 (21.03.2006)

Ausgabe Nummer 11 (14.03.2006)

Ausgabe Nummer 10 (07.03.2006)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 09 (28.02.2006)

Ausgabe Nummer 08 (21.02.2006)

Ausgabe Nummer 07 (14.02.2006)

Ausgabe Nummer 06 (07.02.2006)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 05 (31.01.2006)

Ausgabe Nummer 04 (24.01.2006)

Ausgabe Nummer 01-03 (17.01.2006)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 51-52 (20.12.2005) 

Ausgabe Nummer 50 (13.12.2005) 

Ausgabe Nummer 49 (06.12.2005)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 48 (29.11.2005)

Ausgabe Nummer 47 (22.11.2005)

Ausgabe Nummer 46 (15.11.2005)

Ausgabe Nummer 45 (8.11.2005)

Ausgabe Nummer 44 (1.11.2005)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 43 (25.10.2005)

Ausgabe Nummer 42 (18.10.2005)

Ausgabe Nummer 41 (11.10.2005)

Ausgabe Nummer 40 (05.10.2005)

 im Monat September:

Ausgabe Nummer 39 (27.09.2005)

Ausgabe Nummer 38 (20.09.2005)

Ausgabe Nummer 37 (13.09.2005)

Ausgabe Nummer 36 (06.09.2005)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 35 (30.08.2005)

Ausgabe Nummer 34 (23.08.2005)

Ausgabe Nummer 33 (16.08.2005)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 30-32 (26.07.2005)

Ausgabe Nummer 29 (19.07.2005)

Ausgabe Nummer 28 (12.07.2005)

Ausgabe Nummer 27 (05.07.2005)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 26 (29.06.2005)

Ausgabe Nummer 25 (21.06.2005)

Ausgabe Nummer 24 (14.06.2005)

Ausgabe Nummer 23 (07.06.2005)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22 (31.05.2005)

Ausgabe Nummer 21 (24.05.2005)

Ausgabe Nummer 19-20 (10.05.2005)

Ausgabe Nummer 18 (03.05.2005)


im Monat April:

Ausgabe Nummer 17 (26.04.2005)

Ausgabe Nummer 16 (19.04.2005)

Ausgabe Nummer 15 (12.04.2005)

Ausgabe Nummer 14 (05.04.2005)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 12-13 (22.03.2005)

Ausgabe Nummer 11 (15.03.2005)

Ausgabe Nummer 10 (08.03.2005)

Ausgabe Nummer 9 (01.03.2005)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 8 (22.02.2005)

Ausgabe Nummer 7 (15.02.2005)

Ausgabe Nummer 6 (07.02.2005)

Ausgabe Nummer 5 (01.02.2005)

im Monat Januar:

Ausgabe Nummer 4 (25.01.2005)

Ausgabe Nummer 1-3 (18.01.2005)

im Monat Dezember:

Ausgabe Nummer 52 (21.12.2004)

Ausgabe Nummer 51 (14.12.2004)

Ausgabe Nummer 50 (7.12.2004)

im Monat November:

Ausgabe Nummer 49 (30.11.2004)

Ausgabe Nummer 48 (23.11.2004)

Ausgabe Nummer 47 (16.11.2004) 

Ausgabe Nummer 46 (09.11.2004)

Ausgabe Nummer 45 (02.11.2004)

im Monat Oktober:

Ausgabe Nummer 44 (26.10.2004)

Ausgabe Nummer 43 (19.10.2004)

Ausgabe Nummer 42 (12.10.2004)

Ausgabe Nummer 41 (05.10.2004)

im Monat September:

Ausgabe Nummer 40 (28.09.2004)

Ausgabe Nummer 39 (21.09.2004)

Ausgabe Nummer 38 (14.09.2004)

Ausgabe Nummer 37 (07.09.2004)

im Monat August:

Ausgabe Nummer 36 (31.08.2004)

Ausgabe Nummer 35 (24.08.2004)

Ausgabe Nummer 32 - 34 (03.08.2004)

im Monat Juli:

Ausgabe Nummer 31 (27.07.2004)

Ausgabe Nummer 30 (20.07.2004)

Ausgabe Nummer 29 (13.07.2004)

Ausgabe Nummer 28 (06.07.2004)

im Monat Juni:

Ausgabe Nummer 27 (29.06.2004)

Ausgabe Nummer 26 (22.06.2004)

Ausgabe Nummer 25 (15.06.2004)

Ausgabe Nummer 24 (08.06.2004)

im Monat Mai:

Ausgabe Nummer 22-23 (25.05.2004)

Ausgabe Nummer 21 (18.05.2004)

Ausgabe Nummer 20 (11.05.2004)

Ausgabe Nummer 19 (04.05.2004)

im Monat April:

Ausgabe Nummer 18 (27.04.2004)

Ausgabe Nummer 17 (20.04.2004)

Ausgabe Nummer 15-16 (13.04.2004)

im Monat März:

Ausgabe Nummer 14 (30.03.2004)

Ausgabe Nummer 13 (23.03.2004)

Ausgabe Nummer 12 (16.03.2004)

Ausgabe Nummer 11 (09.03.2004)

Ausgabe Nummer 10 (02.03.2004)

im Monat Februar:

Ausgabe Nummer 09 (24.02.2004)

Ausgabe Nummer 08 (17.02.2004)

Ausgabe Nummer 07 (10.02.2004)

Ausgabe Nummer 06 (03.02.2004)

im Monat Januar...
Ausgabe Nummer 05 (27.01.2004)

Ausgabe Nummer 04 (20.01.2004)

Ausgabe Nummer 01-03 (13.01.2004)

Unsere Partner

PARTNER TEAM DEUTSCHLAND

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.