1,4 Mrd Euro an Strukturfonds für Olympia 2004

Die Europäischen Strukturfonds steuern 1,4 Mrd. Euro an Kofinanzierung zur Infrastruktur für die Olympischen Spiele 2004 in Athen bei

Investionen in öffentlichen Nahverkehr

Die Europäischen Strukturfonds steuern 1,4 Mrd. Euro an Kofinanzierung zur Infrastruktur für die Olympischen Spiele 2004 in Athen bei. Mit dem Geld soll der öffentliche Nahverkehr in Athen modernisiert und ausgebaut werden.

 

Michel Barnier, der Kommissar für Regionalpolitik, traf am 22. Juli 2002 zu Gesprächen mit der Präsidentin des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele, dem griechischen Ministerpräsidenten, sowie den Finanz- und Umweltministern zusammen. Barnier betonte, dass die Europäische Kommission nicht an der eigentlichen Organisation der Spiele beteiligt sei, jedoch die griechischen Behörden und das Organisationskomitee unterstützen wolle, damit die Olympischen Spiele ein voller Erfolg werden. Barnier sagte zu, die Möglichkeit einer Bereitstellung weiterer Mittel aus dem Kohäsionsfonds für Infrastrukturprojekte zu prüfen.

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.